Alle Teams in China gleichauf

0

Am zweiten Spieltag des Vier-Nationen-Turniers in China gelang den unterlegenen Mannschaften von Freitag ein Erfolg. Doch die USA taten sich erneut schwer.

Mit dem Sieg gegen die USA setzte Schweden vorgestern ein Ausrufezeichen – heute unterlagen die Skandinavierinnen jedoch.

China gewinnt 2:1
Dabei sah es zunächst so aus, als sollte Schweden auch im zweiten Spiel erfolgreich sein. Bereits nach 16 Minuten brachte Josefine Öqvist ihr Team in Führung. Die hielt allerdings nicht einmal bis zur Halbzeit, denn in der 35. Minute brachten die Schwedinnen China mit einem Eigentor zurück ins Spiel. Die Asiatinnen erzielten eine halbe Stunde vor Spielende noch das 2:1.

Lauren Cheney
An beiden Treffern beteiligt: Lauren Cheney. © Nora Kruse, ff-archiv.de

Tarpley schießt USA zum Sieg
Im zweiten Aufeinandertreffen des Tages fielen die Tore zwischen Kanada und den USA erst in der zweiten Halbzeit. Die eingewechselte Lauren Cheney (54.) erzielte zunächst den Treffer zur US-Führung. Den egalisierte Melissa Tancredi allerdings nur zwei Minuten später. Doch Cheney zeigte sich erneut in guter Form und war auch am Siegtreffer für die USA beteiligt. Sie legte ab auf Tarpley, die zum 2:1 für ihr Team einnetzte (70.)

Alle Mannschaften mit drei Punkten
Durch die Siege Chinas und der USA haben nun alle Mannschaften vor dem letzten Spieltag drei Punkte auf dem Konto. Zum Abschluss des Turniers treffen am Dienstag die USA auf China, Kanada tritt gegen Schweden an.

Letzte Aktualisierung am 13.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei