Start in die EM-Vorbereitung

Von am 18. Dezember 2010 – 9.50 Uhr 32 Kommentare

Der erste Leistungstest der U19-Nationalmannschaft im kommenden Jahr findet am 24. und 25. Januar in Düsseldorf statt. Insgesamt wurden dreißig Spielerinnen nominiert.

Verantwortliche Trainerin ist Bettina Wiegmann, die Maren Meinert in der Zeit ihrer Schwangerschaft als Cheftrainerin vertritt. Wichtigstes Ereignis für die U19-Nationalmannschaft im kommenden Jahr ist die Europameisterschaft in Italien (30. Mai bis 11. Juni 2011). Bei den kontinentalen Titelkämpfen geht es auch um die Qualifikation zur U20-Weltmeisterschaft 2012.

Zunächst muss sich die deutsche Auswahl allerdings in der zweiten Qualifikationsrunde in Wales (31. März bis 5. April 2011) für die Europameisterschaft qualifzieren. Für den Leistungstest in Düsseldorf wurden folgende Spielerinnen nominiert:

Anzeige

Tor: Laura Benkarth (SC Freiburg), Lena Nuding (VfL Sindelfingen), Anke Preuß (FCR 2001 Duisburg), Lisa Schmitz (Bayer 04 Leverkusen)

Abwehr: Jessica Bade (SG Essen-Schönebeck), Stephanie Breitner (TSG Hoffenheim), Jennifer Cramer (1. FFC Turbine Potsdam), Kristin Demann (1. FFC Turbine Potsdam), Johanna Elsig (Bayer 04 Leverkusen), Anna Hepfer (Hamburger SV), Leonie Maier (SC 07 Bad Neuenahr), Carolin Simon (Hamburger SV), Laura Störzel (SC 07 Bad Neuenahr), Laura Vetterlein (1. FC Saarbrücken), Luisa Wensing (FCR 2001 Duisburg)

Mittelfeld: Jana Blessing (FV Löchgau), Annika Doppler (FC Bayern München), Claudia Götte (SC 07 Bad Neuenahr), Anja Maike Hegenauer (SC Freiburg), Kathrin Julia Hendrich (Bayer 04 Leverkusen), Lena Lotzen (FC Bayern München), Natalie Moik (Bayer 04 Leverkusen), Marie Pyko (SC 07 Bad Neuenahr), Isabella Schmid (SC Freiburg), Clara Schöne (FC Bayern München)

Angriff:
Eunice Beckmann (Bayer 04 Leverkusen), Kyra Malinowski (SG Essen-Schönebeck), Sofia Nati (SG Essen-Schönebeck), Ramona Petzelberger (SC 07 Bad Neuenahr), Nicole Rolser (SC 07 Bad Neuenahr)

Jetzt lesen
U17-EM: DFB-Elf verliert Finale

Schlagwörter:

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

32 Kommentare »

  • RoMan sagt:

    Die U19 besteht nicht nur aus Sarholz! Ist zwar schade, dass sie im Moment anscheinend keine Chance mehr bekommt, aber in dem Beitrag geht es um eine Kadernominierung für die EM und nicht um eine Nichtnomonierung von Sarholz. Wenn sie sich weiter so entwickelt, wird der DFB irgendwann nicht mehr an ihr vorbeikommen, aber das werden wir abwarten müssen. Also sollen sich jetzt mal die anderen beweisen, die sind nämlich auch nicht schlecht. Aber es sind diesmal schon einige unverständliche Nominierungen dabei. Warten wir es ab.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @FFFan
    Auf scheinheilige Fragen, deren Anlass/Ursprung/Zweck sich mir sowieso nicht erschliesst, antworte ich prnzipiell nicht!

    (0)
  • Jennifer sagt:

    @ Detlef: Meine Anmerkung bezieht sich auf die TP Torhüterinnen (logischerweise). Warum sollte eine Torhüterin, die nicht regelmäßig im Verein spielt in die Nationalmannschaft berufen werden – wenn sie sich wie in diesem Fall nicht gegen eine Mannschaftskollegin (egal welchen Alters) durchsetzen kann?

    Natürlich sollte die Berufung in die Nationalmannschaft weiterhin unter „Ehre“ zu verbuchen sein und ein Anspruch besteht darauf tatsächlich nicht. Die ganze Aufregung um Sarholz kann ich deswegen nicht nachvollziehen. Sie ist noch jung und hat viel Potenzial und wird mit Sicherheit ihren Weg gehen.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Jennifer,
    Jedes zweite Spiel ist doch auch regelmäßig!!! 😉
    Die genaue Statistik habe ich jetzt nicht im Kopf, aber es waren doch gefühlt über 50%!!!

    Und da es hier um die besten U-19 Spielerinnen geht, scheiden halt alle Älteren aus!!!

    Ich bin mir sicher, daß FELIX ihren Weg gehen wird!!!
    Ob der allerdings auch wieder in die Nationalmannschaft führen wird, da bin ich mir bei diesen DFB-Seilschaften nicht sicher!!!

    Na gut, selbst eine Inka Grings, und sogar eine Bianca Rech, haben es viele Jahre später wieder geschafft!!!

    Somit besteht ja noch Hoffnung, so in 5-6 Jahren!!!

    (0)
  • Jochen sagt:

    Es geht hier doch nicht um Sarholz. Es geht um das Problem DFB!

    Eine Auswahltorhüterin ( wie Sarholz dies bis dahin war), die es wagt, mal zu sagen, dass sie lieber mal nicht zur Verfügung stehen will, wird beim DFB durch Nichtberücksichtigung abgestraft.
    Jeder Normalsterbliche hätte Verständnis, dass eine 17-Jährige nach einem derartigen Highlight wie dem Championsleaguefinale mental müde ist und eine Pause wünscht.

    Nicht so offensichtlich der DFB. Bei einem deutschen Verband darf doch niemand einen eigenen Willen haben. Da muss man doch lieb Kind sein.

    Übrigens gilt als wesentliches Auswahlkriterium für Torhüter die Erfahrung und Erprobung im nationalen und internationalen Spitzenbereich. Lese ich immer so – auch bei den Männern!
    Ich kann mich nur wundern, wenn hier ernsthaft die Nichtberücksichtigung als sachgerecht behandelt wird.

    Aber wie gesagt: es geht nicht um Sarholz, sondern darum, dass eine Torhüterin, die sich auf internationaler Ebene im Erwachsenenbereich und auf nationaler Ebene in der höchsten Liga (spielte übrigens auffälligerweise immer in den wichtigen Spielen – ausgenommen Frankfurt mit den bekannten Folgen)bewährt hat, vom DFB missachtet wird.
    Diese könnte genausogut Nuding, Preuß oder Schmitz oder
    Meier, Müller heißen.

    Es geht um die Ignoranz des Verbandes, die sich im Übrigen ja auch bei der Saisonplanung zeigt.
    Aber vielleicht fällt Sarholz ja ein Unterwerfungsritual ein, was die Damen und Herren milde stimmt.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Jochen
    Ich hatte zwar wegen der penetranten Ignoranz meiner Beiträge zum Thema wegen der allgemeinen „Hör-doch-auf-Stimmung“ bereits, als hier nicht diskutabel, abgehakt! Aber jetzt, wo ich Deine Pro-Meinungsäußerung zur Kenntnis nehme, kann ich nicht umhin, mich erneut einzuklinken.
    Du hast völlig korrekt erkannt, worum es mir ging! Nicht umsonst schrieb ich vom Jobverständnis der DFB-Oberen und deren Machtmissbrauch u.a.m.
    In diesem Zusammenhang habe ich mich übrigens schon ziemlich häufig gefragt, was eine Ratzeburg eigentlich konkret im FF bewirkt. Eine Aussendarstellung ähnlich der Bundeskanzlerin ist nicht das Einzige, was sie mit ihr gemein hat…

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ S.F.:
    „Auf scheinheilige Fragen, deren Anlass/Ursprung/Zweck sich mir sowieso nicht erschliesst, antworte ich prnzipiell nicht!“

    Na, das sagt ja der Richtige! 😀

    (0)
  • Grobi sagt:

    @ FFFan

    Wenn schon verhöhnen, dann : “ die Richtige „.

    In der Sache haben Jochen und SF auch für mich recht.

    Natürlich gibt es auch entgegen der Auffassung von FFFan bei der Berufung eines Torhüters eine Art „Anspruch“. Man nennt dies dann nur die Einhaltung von Nominierungskriterien durch die Entscheidungsträger. Dabei steht die Leistung im Vordergrund.
    Daran muss sich die Politik des Verbandes messen lassen und die erscheint hier doch sehr seltsam.
    Natürlich sind auch andere Gründe für die Nichtberücksichtigung denkbar. Hier riecht es jedoch nach einer Art Bestrafung für den eigenen Kopf, der bekanntermaßen bei bestimmten Trainern und vor allen Dingen Funktionären nur bedingt beliebt ist.
    Dies wäre aber nichts anderes als Willkür.

    Von der Leistung her musste S. berücksichtigt werden.

    (0)
  • fisch sagt:

    In der Sache bin ich eindeutig bei Jochen, SF, Detlef u.a. Eine Frage hätte ich von den hier zuständigen DFB-Allmächtigen gern beantwortet:
    Wieviel Jahre Bann hat AFS denn aufgebrummt bekommen? Darauf kann ich aber bei so beispielloser Willkür, Arroganz und Ignoranz vergeblich warten. Ich erinnere mich in diesem Zusammenhang an Dr. Zwanzigers Worte zur Enke-Trauerfeier. Wenn er es ernst meinte, sollte er als Präsident mal auch DFB-intern Klartext reden. Oder wollte AFS gleich nach dem CL-Finale nur mal anderweitig Party machen? Dann könnte ich diese Machtdemonstranten/innen und zugleich beleidigten Leberwürste wenigstens verstehen.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @fisch,
    FELIX ist damals definitiv eher aus Madrid abgereist, um zur Natio zu fahren!!!
    Es ging also ganz und gar nicht ums „Partie machen“!!!

    Wann und wo genau ihr bewußt wurde, daß sie sich nicht mehr richtig auf die Natio konzentrieren konnte, weiß ich natürlich nicht!!!

    Eins weiß ich aber ganz gewiß, nämlich das selten so offen und falsch gelogen wurde, wie nach dem Tod von Robert Enke!!!

    Jeder hat nun auch bei FELIX mitbekommen, wie jede Form von Schwäche, sofort an einem hängenbleibt, und später gegen ihn ausgelegt wird!!!

    (0)
  • Detlef sagt:

    In Ermangelung von Tante Edit;
    es muß oben natürlich Party heißen, und nicht Partie!!! 😉

    (0)
  • Dirk sagt:

    Ich weiss gar nicht, was Ihr alle wollt. Beim DFB gilt das „Leistungsprinzip“, deswegen spielt von den Torhütern, die hier zum Leistungstest fahren, ja immerhin auch eine in der 1. Bundesliga… 😀 Es gibt leider keine besseren in Deutschland. AFS hat im Training bestimmt auch schon mal einen Fehler gemacht, was will man da also in der Nationalmannschaft. Erst mal Leistung bringen, denn was anderes zählt beim DFB nicht… Leistung, Leistung, Leistung!!!

    Ich befürchte „Leistungsprinzip“ bleibt auch 2011 mein Lieblingswort im Zusammenhang mit dem Deutschen Fussball Bund.

    😀 😀 😀

    (0)