Frankfurt dreht auf

27

Nachdem der FCR 2001 Duisburg am Mittag mit einem 2:1-Erfolg gegen den FC Bayern München vorgelegt hatte, zogen die anderen beiden Spitzenteams in den 14-Uhr-Spielen nach. Doch während sich die Potsdamerinnen zu einem knappen Erfolg gegen das Tabellenschlusslicht quälten, drehte Frankfurt einmal mehr so richtig auf.

Von der Papierform her hatte der 1. FFC Frankfurt beim SC 07 Bad Neuenahr die schwierigere Aufgabe, doch wieder einmal konnte sich der FFC auf die Routiniers Kerstin Garefrekes und Birgit Prinz verlassen.

Anzeige

8:0-Erfolg in der Kurstadt
Die Frankfurterinnen gingen durch Sandra Smisek in der 25. Minute in Führung, durch zwei Treffer innerhalb von fünf Minuten (29./34.) sorgte Garefrekes noch vor der Halbzeitpause für das 3:0. Der vierte Treffer gelang Prinz per Foulelfmeter (59.), nur zwei Minuten später traf sie zum 5:0. Zum zweiten Elfmeter, diesmal wegen Handspiels, trat sie in der 76. Minute erfolgreich an. Melanie Behringer (79.) und Sara Thunebro (88.) schraubten das Ergebnis weiter in die Höhe.

Potsdam tut sich schwer
Bereits im Hinspiel tat sich der 1. FFC Turbine Potsdam beim Herforder SV schwer und siegte am Ende nur glücklich mit 2:1, da die Herforderinnen einen Foulelfmeter verschossen, der den Ausgleich bedeutet hätte.

In der Rückrundenpartie gelang den „Torbienen“ ein Auftakt nach Maß – schon in der elften Minute erzielte Fatmire Bajramaj die 1:0-Führung. Doch in der Folgezeit wollte kein weiterer Treffer gegen das Tabellenschlusslicht gelingen. Die Herforderinnen können einmal mehr vermelden, sich achtbar aus der Affäre gezogen zu haben, doch die dringend benötigten Punkte gibt es dafür nicht.

FFC Frankfurt
Ein neuerlicher Kantersieg für die Frankfurterinnen. © Nora Kruse // ff-archiv.de

Leverkusen punktet beim VfL
Besser hat es dagegen einmal mehr Mit-Aufsteiger Bayer 04 Leverkusen gemacht. Die Werkself scheint sich zum Angstgegner des VfL Wolfsburg zu entwickeln. Nach dem Sieg im Hinrundenspiel kamen die Leverkusenerinnen heute zumindest zu einem Unentschieden – trotz zwischenzeitlichem 0:2-Rückstand.

Martina Müller sorgte durch ihre Treffer in der 17. Und 40. Minute für eine 2:0-Halbzeitführung der Gastgeberinnen, doch Leverkusen drehte in der ersten Viertelstunde nach Wiederanpfiff die Partie. Zunächst gelang Maren Henseler der Anschlusstreffer (49.), dann traf Susanne Kasperczyk in der 55. Minute zum Ausgleich. Die Überraschung perfekt machte schließlich Shelley Thompson mit ihrem Tor zum 2:3. Und so mussten die Wolfsburgerinnen am Ende gar noch froh sein, trotz 2:0-Führung überhaupt noch einen Punkt gegen den Aufsteiger geholt zu haben. Melissa Wiik verhinderte kurz nach ihrer Einwechselung mit dem 3:3 eine erneute Niederlage gegen die Werkself.

Jena unterliegt Hamburg
Glückliche drei Punkte hat der Hamburger SV im Gastspiel beim FF USV Jena eingefahren. Bis in die Nachspielzeit hinein sah es nach einer Punkteteilung beim Stand von 0:0 aus, doch in der 92. Minute traf Ana-Maria Crnorgorcevic zum glücklichen 1:0 für die Hanseatinnen.

Die Partie zwischen dem 1. FC Saarbrücken und der SG Essen-Schönebeck wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt.

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

27
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
27 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
12 Kommentatoren
laaseehelenaSchenschtschina FutbolistaPROBIERSMALMIT...Marc Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Jan
Jan

Vllt. sollten manche Clubs einen Namenswechsel erwägen, z.B.:
Füllhorn Frankfurt, od. Minimal Potsdam 😉
Oder was fiele Euch so ein?

Michele
Michele

Was ist mit Turbine los? Nur 1:0 gegen Herford. Das ist ja schon fast peinlich. Ich hoffe natürlich, als Frankfurt Anhänger, das der FFC Meister wird. Wenn die so weiterspielen geht der Titel endlich wieder an den Main.

Marc
Marc

ich hasse die mentalität der frankfurter…ich hab meine gründe warum ich diesen club einfach nur hasse…und das hat defintiv nichts mit „na weil is erzrivale von turbine“ zu tun…

aber ich bin nich blind..und diese saison hätten sie es zumindest in der BuLi verdient..

nur ich finds allerdings auffällig das unbedingt die beiden teams,die in der CL mitspielen…die teams sind die momentan einfach nich mehr das zeigen was man von ihnen gewohnt ist…

Lucy
Lucy

Ich hasse auch so manchen Fan !

Ivonne
Ivonne

frankfurt hat einen lauf und sich als „zusammengekaufte“ mannschaft gefunden…………turbine hat letzte saison 2 titel gewonnen, unerwartet und vielleicht für diese junge mannschaft zu früh……….spielerisch haben sie schon am ende der letzten saison nicht ganz überzeugt und das zieht sich gepaart mit mangelnder chancenverwertung durch die bisherige saison…………….der erwartungsdruck ist hoch, vielleicht einfach zu hoch………..

Detlef
Detlef

@Marc, TURBINE hat (von ganz wenigen Ausnahmen) in dieser Buli-Saison noch gar nicht gezeigt, was man von ihnen gewohnt ist!!! Ein oft nicht vorhandenes Mittelfeld, und einen Sturm der nur selten trifft, so etwas gab es früher gar nicht!!! Ich kann mich zumindest nicht daran erinnern, daß TURBINE mal nur den fünftbesten Sturm gehabt hätte!!! Der Spitzname „TORBINEN“ kam ja auch nicht von ungefähr!!! Und das Potsdam seine vielen Torchancen nicht nutzen kann, hat sicherlich mit der Teilnahme an der CL sehr wenig zu tun!!! Allein an der besten Abwehr der Liga, und seinen beiden starken Torfrauen liegt es, daß… Weiterlesen »

Lucy
Lucy

Danke Detlef, so geht es auch 🙂

Wobei die beste Abwehr der Liga mittlerweile auch nicht mehr so viel Vorsprung hat… 😉

Es wird auf jeden Fall noch bis zum Ende der Saison einen Zwei(Drei)kampf um die Meisterschaft geben. So eine Verletztenmisere kann überall schnell passieren…

Detlef
Detlef

@Lucy,

Ein Tor ist ein Tor, das hat sogar schon mal eine Meisterschaft entschieden!!!;-)

Ich hoffe zwar, daß Frankfurt nächste Woche über Duisburg stolpert, aber so recht glauben kann ich es nicht!!!

Viel eher sehe ich die Gefahr, daß TURBINE noch Punkte gegen Wolfsburg und/oder gegen Bad Neuenahr liegen läßt!!!

Und in den restlichen Partien im nächsten Jahr, dürfte es dann wohl kaum noch Möglichkeiten für Frankfurt zum stolpern geben!!!

Ich behaupte jetzt mal, daß der deutsche Meister 2011 schon am 19.12.2010 feststeht!!!

Michele
Michele

@Marc
Ich mag auch den ein oder anderen Klub nicht, aber gleich von Hass zu sprechen ist doch sehr übertieben. Kennst du irgendeinen aus dem Verein persönlich? Oder warum sprichst du vo Hass?

Marcel
Marcel

Also nach dem Spiel heute hab ich den Glauben an die Meisterschaft verloren.
Bei Turbine kanns nur noch heissen den CL-Quali Platz zu sichern.Denn für den CL-Sieg wird das wohl genau so wenig reichen ausser es passiert ein Wunder in der Winterpause.

Jan
Jan

Das sieht man oft bei Clubs mit Mehrfachbelastung – gerade auch bei dt. Teams: dass sie deswegen Federn lassen – die Anderen dann aber locker aufspielen können.

(Aber deutet Hass nicht eher von Unzivilisiertheit und Kulturlosigkeit?)

laasee
laasee

Next Sunday Duisburg will win in Frankfurt for five reasons : –

1. FCR have the best coach in Germany.
2. FCR have better players than Frankfurt despite all the injuries.
3. FCR are excellent at getting results in high pressure games.
4. FCR because of all the difficulties this season have developed a unity and resilience that is superb.
5. FCR have Inka.

Samba, Samba.

helena
helena

@laasee: 5 Gründe, warum Frankfurt gewinnt:
1. Sie haben den besten Trainer.
2. Sie haben bessere Spielerinnen.
3. Sie spielen ausgezeichnet auch in Drucksituationen, siehe das Spiel gegen Potsdam und Neuenahr.
4. Sie haben sich in diesem Jahr wieder zu einer Einheit formiert, die mit individueller Stärke gespickt ist.
5. Sie haben Prinz, Garefrekes, Maroszan…

Entschuldigung, aber diese Deine Gründe sind ja wohl nicht objektiv zutreffend für diese Saison;-), zumal man gerade bei der Frage „besserer Trainer“ und „bessere Spielerinnen“ immer wird diskutieren können.

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

Mir kommt bei obiger Diskussion, wo auch der FCR einbezogen ist, die Schilderung dessen Verletztenmisere als einseitige Stellungnahme vor. Ich habe äußerste Hochachtung und ziehe immer wieder meinen Hut, wenn ich die lange und nicht enden wollende Verletztenmisere den erzielten Resultaten gegenüberstelle – da ist der FCR anderen Teams meilenweit voraus und belegt in dieser Wahrheitstabelle uneingeschränkt Platz 1! Auch da viele Abgänge zu verzeichnen waren, hat jedes Verlegenheitsteam, was da auf dem Platz stand, alles an Leistung abgerufen, was machbar war. Das klappt eigentlich nur in Teams, wo intern alles stimmig ist, man wirklich von einem Kollektiv sprechen kann… Weiterlesen »

Lucy
Lucy

Verletzte gab es schon immer und überall. Jeder Verein muss damit klar kommen, wenn mehrere Stammspielerinnen ausfallen und man Mehrfachbelastungen hat.

Das ging Frankfurt schon so, das ging auch Potsdam schon so oder den Bayern. Von daher hält sich mein Mitleid in Grenzen.

That´s life !

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

@Lucy
Tausche mal Mitleid gegen Verständnis o. gar Einfühlvermögen, dann kommst Du Deiner Wahrheit entschieden näher! Ich gebe mir ja wenigstens jederzeit Mühe, nicht immer + überall alles durch die TP-Vereinsbrille zu sehen…

Lucy
Lucy

Ich auch, aber das ist genau das, was „wir“ uns vor ein paar Jahren von anderen „Fans“ anhören durften, als es mit der Verletztenmisere losging und Frankfurt dadurch, auch durch die Mehrfachbelastung, in der Liga nicht mehr mithalten konnte.

Nur, als Frankfurt-Fan darf man so etwas nicht sagen und zurück geben, dann ist man ja gleich wieder total arrogant… 😉

Ralf
Ralf

Als Herford-Fan kann ich mir die Meisterschafts-Entscheidung ein bisschen neutraler ansehen. Bis vor einiger Zeit war ich davon überzeugt, dass Potsdam das wieder problemlos schaffen wird, allerdings finde ich es unglaublich, was Frankfurt zur Zeit anstellt! Die haben so einen Lauf, da wird ja jeder Gegner abgeschlachtet! Bleibt abzuwarten, ob das nach der Winterpause so weitergeht. Hut ab für Duisburg, mit so einem zusammengeschrumpften Kader diese Leistung zu bringen ist schon klasse! Das Spiel gestern im Karli hätte Potsdam sicher höher gewinnen können, aber dafür muss man den Ball eben auch ins Tor schießen, es reicht nicht, ihn in den… Weiterlesen »

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

@Ralf
Dein letzte Absatz ist topp! i(´.`´.`)i
-__-
Zu Cloppenburg kann ich nichts äußern, ausser das ist nicht 1. BL…

Marc
Marc

erstmal…
schööön die waagschale rausgeholt…super sache.

und dann..
ihr habt nich ganz kapiert was ich damit sagen wollte..aber zunächst maaal schön den ganzen dreck rausholen.so gehts,leute.