WM-Playoff: Außenseiter Italien will USA stürzen

33

Noch bis vor kurzem schien der Weltranglistenerste USA unantastbar – doch dann kam die sensationelle 1:2-Niederlage gegen Mexiko im Halbfinale der CONCACAF-Meisterschaft. Nun muss der Favorit ins Playoff gegen Italien – und der Außenseiter wittert seine Chance.

Am heutigen Samstag empfangen die Italienerinnen in Padua ab 16.30 Uhr den Gegner zunächst auf heimischem Boden und vor allem für die in Los Angeles geborene und dort lebende italienische Nationaltorhüterin Anna Maria Picarelli ist das Duell mit den USA ein ganz besonderes.

Überraschungsgegner
„Wir hätten eigentlich einen anderen Gegner erwartet“, so Picarelli, die den USA die klare Favoritenrolle zuschreibt, aber auch die eigenen Stärken betont. „Wir sind vielleicht keine Frauenfußball-Großmacht wie die USA, aber wir sind ein taktisches und technisches Team“, beschreibt die Frau mit den zwei Staatsbürgerschaften die Qualitäten ihres Teams.

Anna Maria Picarelli
Torhüterin mit zwei Staatsbürgerschaften: Anna Maria Picarelli ©Nora Kruse / ff-archiv.de

Duell der Systeme
In allen 14 WM-Qualifikationsspielen hütete sie das italienische Tor, dabei blieb sie neun Mal ohne Gegentreffer, das 2:3 gegen Frankreich war die einzige Niederlage. „Da werden zwei komplett unterschiedliche Spielsysteme aufeinanderprallen“, erläutert sie den besonderen Reiz des Duells.

Sundhage: „Sind ein bisschen stärker“
US-Trainerin Pia Sundhage erwartet einen extrem defensiv eingestellten Gegner. „Wir werden sicherlich 90 Minuten arbeiten müssen, aber wir sind ein bisschen schneller und ein bisschen stärker als sie.“ Zuletzt trafen die beiden Teams zweimal im Jahr 2008 aufeinander, die USA gewannen beide Partien mit 2:0. Die Enttäuschung der direkt verpassten Qualifikation sitzt immer noch tief.

Große Herausforderung
„Wenn man seine Chancen nicht nutzt, darf man sich heutzutage nicht wundern“, so Sundhage. „Natürlich hätten wir uns lieber direkt qualifiziert, aber wir mussten unsere Pläne nun anpassen.“  Italiens Trainer Pietro Ghedin weiß um die Schwere der Aufgabe: „Das gesamte Team ist großartig und wir wissen, wie groß die Herausforderung ist, denn sie sind immer noch die Nummer Eins – leider.“

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

33
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
28 Kommentar-Themen
5 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
11 Kommentatoren
SteffentimmyspoonmanFFFanJarmusch Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
licaro
licaro

wann und wo wird denn das rückspiel ausgetragen?

licaro
licaro

danke!!!

Detlef
Detlef

Die Italienerinnen sind so schlecht nicht!!!
Sie waren das einzige Team bei der Europameisterschaft in Finnland, die dem haushohen Favoriten Deutschland, wirklich alles abverlangte, Am Ende wäre in Lahti fast noch ein Unentschieden erreicht worden!!!
NATZE verhinderte dies aber mit einer Glanztat!!!
Die Italienerinnen waren auch die Einzigen denen es gelungen ist, mehr als ein Tor gegen den späteren Europameister zu erzielen!!!

Anna Maria Picarelli war eine der Besten ihrer Mannschaft!!!
Obwohl sie sehr klein ist, für eine Keeperin, springt sie wie ein Flummi in ihrem 5m-Raum auf und ab!!!
Ganz starke Torhüterin!!!

Aber mehr als eine Außenseiterchance, dürften die Italienerinnen gegen die US-Girls kaum haben!!!

Mosan
Mosan

Ich stimme Detlef zu. Die Italienerinnen sind ein sehr guter Underdog, der seine Rolle kompetent umzusetzen versteht. Die Amerikanerinnen haben den Druck auf ihrer Seite und haben am Ende einer Saison müde Beine. Wetter wird auch nicht zu einem vergnüglichen Spielchen einladen (weder in Padua noch in Chicago). Ist schon einiges durch das sich die U.S. Damen wortwörtlich werden durchkämpfen müssen. Toll dass Eurosport ne Aufzeichnung zeigen will.

spoonman
spoonman

And now for something completely different: Mit einem 5:0 gegen Kolumbien hat sich Brasilien letzte Nacht souverän für die WM qualifiziert und auch den Titel des Südamerika-Meisters gesichert. Insgesamt haben die Brasilianerinnen im Turnier bisher alle sechs Spiele gewonnen und dabei 22:1 Tore geschossen. Um den zweiten Quali-Platz gibt es am letzten Spieltag noch einen Dreikampf zwischen Chile, Argentinien und Kolumbien. Chile liegt zwar mit zwei Punkten vor den beiden anderen Nationen (jeweils 1 Punkt), muss aber gegen Brasilien antreten. Damit könnte der Sieger der anderen Partie sich das Ticket holen. Es sei denn, Brasilien möchte lieber Chile mit zur… Weiterlesen »

spoonman
spoonman

Anscheinend ist Brasilien damit (nach Gastgeber Großbritannien) auch als erste Nation für die Olympischen Spiele 2012 qualifiziert.

spoonman
spoonman

Danke! Und die UEFA nutzt die WM als Olympia-Quali, d.h. die beiden besten europäischen Teams sind dann für London qualifiziert?

spoonman
spoonman

Und wie wird das gehandhabt, falls nur ein europäisches Team ins WM-Halbfinale kommt? Oder gar keins, auch wenn das sehr unwahrscheinlich ist? Gibt’s dann noch zusätzliche Entscheidungsspiele, oder zählen die Punkte/Tore in der Gruppenphase?

spoonman
spoonman

Okay, danke noch mal für die Aufklärung 🙂

Aber zurück zu den Playoffs Italien-USA: Wird das Hinspiel eigentlich gar nicht im italienischen Fernsehen übertragen? Hab hier auf die Schnelle nichts gefunden:

spoonman
spoonman

Gibt es irgendwo einen Liveticker? Weiß jemand den Halbzeitstand?

timmy
timmy

Halbzeit 0:0
Ticker auf uefa.com

spoonman
spoonman

Danke!

spoonman
spoonman

Immer noch 0:0… Das kann ja im Rückspiel ein heißer Tanz werden 🙂 Es gilt doch die Auswärtstor-Regel?

timmy
timmy

Klar.

spoonman
spoonman

Na super! Die USA machen ihr Tor doch noch – in der 94. Minute… Und ich hatte mich schon auf die Sensation gefreut.

stargirl
stargirl

95. 1:0 usa…tz…warum 5min. Nachspielzeit ?! Habs ja nicht gesehen,aber warum 5!?

Steffen
Steffen

Warum ist eigentlich das Rückspiel in den US? Wurde dieser Vorteil ausgelost oder bekommt der CONCACAF immer das Rückspiel? Wäre schön, wenn das einer wissen würde?

pinkpanther
pinkpanther

@Steffen: Wurde ausgelost.

spoonman
spoonman

Bei so großen Entfernungen muss es allerdings kein Vorteil sein, das Rückspiel zu Hause zu haben. Die Amerikanerinnen werden nächste Woche zwei lange Flugreisen in den Knochen haben, die Italienerinnen nur ein.

Steffen
Steffen

danke pinkpanther