Muskelfaserriss bei Da Mbabi, Bänderriss bei Stein

Von am 19. November 2010 – 16.03 Uhr 4 Kommentare

Célia Okoyino da Mbabi von Frauenfußball-Bundesligist SC 07 Bad Neuenahr wird wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel im Spiel beim FC Bayern München genauso fehlen, wie im Länderspiel gegen Nigeria. Auch die Schweizer Nationalspielerin Danique Stein muss eine längere Pause einlegen.

Die Offensivkraft wird zehn Tage mit dem Training pausieren müssen. Bundestrainerin Silvia Neid verzichtet jedoch auf eine Nachnominierung, so dass für das Spiel gegen den frisch gekürten Afrikameister nur 21 Spielerinnen zur Verfügung stehen.

Lange Pause für Stein
Abwehrspielerin Danique Stein muss sogar noch länger pausieren. Die Schweizer Nationalspielerin zog sich bei einem Zweikampf im Training einen doppelten Bänderriss im Sprunggelenk zu. Dies bedeutet eine fünf- bis sechswöchige Pause für die 20-Jährige, so dass sie in diesem Jahr nicht mehr zum Einsatz kommen wird.

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

4 Kommentare »

  • Lusankya sagt:

    Sie hätte doch Nadine Keßler nachnominieren können. 🙁

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • stargirl sagt:

    das dachte ich mir auch grad…sie spielt gut, sie trifft und wird nicht nominiert. Leistungsprinzip mal anders.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • PM sagt:

    Genau das gleiche habe ich auch gedacht!!!
    Verstehe ich nicht, die Entscheidung keine nachzunominieren…

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Detlef sagt:

    Ich wünsche Celia und Danique gute Besserung, und einen komplikationslosen Heilungsprozeß!!!

    Nee, nee, laßt KESSI mal schön wo sie ist, 21 Spielerinnen reichen auch zu!!!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter