1. FFC Frankfurt verpflichtet Jessica Landström

36

Wenige Tage nach dem Beginn der Vorbereitung auf die WM-Saison 2010/2011 hat Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Frankfurt seinen Kader mit der schwedischen Nationalstürmerin Jessica Landström verstärkt.

Die Offensivspielerin wechselt vom aktuellen Meister FC Sky Blue aus der US-Profiliga WPS an den Main. Die 25-Jährige erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2012.

Anzeige

Optimale WM-Vorbereitung
Landström erklärt: „Ich freue mich auf die nächsten zwei Jahre beim 1. FFC Frankfurt und damit die Möglichkeit, bei einer der Topadressen Europas in einer der besten Ligen der Welt zu spielen. Kurz vor der Weltmeisterschaft in Deutschland ist der 1. FFC Frankfurt mit seinem top besetzten Kader genau der richtige Verein, um mich zu verbessern. Ich werde mein Bestes geben, um gemeinsam mit dem Team um weitere Titel zu spielen.“

Top-Verstärkung
FFC-Manager Siegfried Dietrich freut sich: „Jessica Landström zählt zu den Top-Offensivspielerinnen Europas und wird nach dem Weggang von Petra Wimbersky unseren hochkarätig besetzten Kader entsprechend der Wünsche unseres Trainerteams optimal verstärken.“

Erfolgsbilanz
Landström erzielte in 37 Partien für ihr Heimatland 13 Tore und nahm sowohl an den Olympischen Spielen 2008 als auch an der Europameisterschaft im Sommer 2009 teil. Mit ihrem damaligen Verein Djurgården IF wurde sie 2003 schwedischer Meister und krönte diesen Erfolg im Folgejahr noch mit dem Double bestehend aus Meisterschaft und
Pokal. Bei Linköpings FC gewann die 1,80 Meter große Offensivspielerin 2008 erneut den Pokal sowie 2009 die Meisterschaft.

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

36
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
35 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
3 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
14 Kommentatoren
expert1RainerLuisarockpommelDetlef Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
expert1
expert1

aaaha ………..Jessica Landström, der 1.FFC lernt nicht dazu. gibt es in der region nicht genügend Talente. sollte man nicht in die nachwuchsarbeit die sponsorengelder investieren. man kauft sich eine sogenannte ( Söldertruppe)zusammen, und meint dann es wird ein selbstläufer.in der vergangenheit hat sich doch bewiesen (mit einigen ausnahmen) die einbindung der sogenannten stars klappte nicht. man hatte dann der öffentlichkeit immer ausreden wie die spielerinnen hätten zuwenig beigetragen. das muß aber vorher schon geklärt sein. ( war die vereinsführung überfordert ? ) Siehe die letzten zwei jahre, was ist dabei rausgekommen. sollte vieleicht die vereinsführung geschult werden. diese überlegung sollte… Weiterlesen »

laasee
laasee

A very good addition for Frankfurt………but a big worry for the WPS. Germany should be the the premier league in the world but that requires decisive action and leadership from within German football.

Markus questions for you……is it now time that a fully professional Buli FF was organised and developed similar to the mens Buli? Will that be more positive and better for the development of FF than the current situation?

expert1
expert1

laasee…………………. ich möchte WOmensoccer fragen, ob nicht die deutschen und englischen texte übersetzt werden im sinne aller… oder wie wollen wir weiter verfahren………..

Karl
Karl

Fuer mich ist das egal, ich versteh beides

laasee
laasee

@expert1

Sorry…………….aber der ball ist rund?

expert1
expert1

Karl ich bin der Karl der Große………………egoist..! Laasee………wer an mir vorbei kommt ist selber schuld. Willi Schulz(HSV) Fußballsprache verstehen alle? englisch nicht jeder.(expert1) siehe WOMENSOCCER.

expert1
expert1

ich bin für eine abstimmung. womensoccer sollte neutral sein und bleiben.Laasee zum beispiel kann deutsch er oder sie sollte sich sportlich verhalten Fair play. oder wie auch immer.

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

In Frankreich gäb´s sowas jedenfalls nicht, aber wir verzichten allzuschnell auf ein Stück nationale Identität! Wahrscheinlich soll der Zeitraum, gelesen habe ich 2030, wo wir Deutschen dann auch englisch quatschen, vorgezogen werden.

expert1
expert1

S…………………..FUTBOLISTA……………danke. biite um weiter stimmen womensoccer soll……………………bleiben………

djane
djane

Gratulation an den FFC, die Dame hätte ich zwar lieber woanders gesehen, aber ich freue mich für die Frankfurter. Viel Erfolg, Jessica !

bneidror
bneidror

Es sollte doch jedem selbst überlassen sein in welcher Sprache man schreibt. Nationale Identität .. Neutralität .. absurde Sichtweise. Als Nächstes wird darüber abgestimmt was man denn schreiben darf.

rockpommel
rockpommel

Ein Trend, auf den schon mehrfach hingewiesen wurde! Die Liga wird immer mehr zur Söldnerliga. Man betrachte die Wechsel zur Halbserie der letzten Saison und nehme die jetzigen Wechsel dazu.

Deutschen U-Nationalspielerinnen werden in den großen Vereinen immer mehr vor dem Problem stehen, hervorragend bezahlte A-Nationalspielerinnen aus anderen Nationen vor die Nase gesetzt zu bekommen.
Jetzt komm mir keiner mit Konkurrenzkampf! Im Zweifel spielt die „hochbezahlte Legionärin“, weil wer setzt schon sein „Geld“ auf die (Ersatz)Bank!

djane
djane

Merkwürdig, daß das bei keinem anderen Verein groß ein Thema ist, nur wenn der FFC einkauft, wetzen immer einige ihre Messer. Zumindest habe ich keinerlei Kommentare diesbezüglich gehört, als WOB in Skandinavien, den Niederlanden und Ungarn „zugeschlagen“ hat…

Ralf
Ralf

@djane

DU solltest auch bedenken, wer die Messer wetzt. 😉

Schenschtschina Futbolista
Schenschtschina Futbolista

@bneidror

> Es sollte doch jedem selbst überlassen sein in welcher Sprache man schreibt.
Also dann demnächst in Hindu, Hebräisch, Sorbisch etc.!
Dann geht aber ein Aufschrei durch WOMENSOCCER.DE!
Was hast Du übrigens gegen die nationale Identität? Jubeln, wenn die Deutschen gewinnen, aber dann hört´s schon auf? Bei mir jedenfalls nicht, denn meine Muttersprache bedeutet mir etwas, wie übrigens jedem vernünftigen Menschen.

rockpommel
rockpommel

djane schrieb:

„Merkwürdig, daß das bei keinem anderen Verein groß ein Thema ist, nur wenn der FFC einkauft, wetzen immer einige ihre Messer. Zumindest habe ich keinerlei Kommentare diesbezüglich gehört, als WOB in Skandinavien, den Niederlanden und Ungarn “zugeschlagen” hat…“

Ich kann mich da aber an eine Diskussion im FCR United-Forum erinnern. Aufhänger müßte da der Ando Wechsel gewesen sein.

Und ich beziehe mich in meinem vorherigen Statement EINDEUTIG auf die GANZE Liga!

bneidror
bneidror

Wen es glücklich macht, gern auf Hindu, Hebräisch oder Sorbisch.
Ich frage mich was nationale Identität mit einem Blog im Internet zu tun hat. Zudem ist mir schleierhaft wo meine negative Äußerung gegen die nationale Identität niedergeschrieben ist. Ich sehe nur den Zusammenhang nicht.

Ralf
Ralf

🙂 uIuIuIuIuI!

laasee
laasee

OK, versuche ich auf Deutsch…………Inka ist der beste Fussballerin in der Welt.

Ist das besser?

xxxxxx