Duisburg holt Weichelt und Roelvink

Von am 18. Juni 2010 – 15.29 Uhr 3 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist FCR 2001 Duisburg hat nach Stürmerin Mandy Islacker zwei weitere neue Spielerinnen verpflichtet.

Stürmerin Stefanie Weichelt wechselt vom Ligakonkurrenten SG Essen-Schönebeck für zwei Jahre zu den Löwinnen, Mirte Roelvink kommt vom niederländischen Ehrendivisionär FC Twente. Die Abwehrspielerin erhält einen Einjahresvertrag.

Spannende Herausforderung
Weichelt erklärt: „Duisburg mit seiner jungen, hungrigen Mannschaft ist für mich noch einmal eine neue, spannende Herausforderung – auch wegen der Möglichkeit, international zu spielen. Es wird schwer, aber ich werde alles geben, um mich beim FCR 2001 durchzusetzen.“

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

3 Kommentare »

  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    …man hat ja schließlich auch einige, sicher zum Teil auch unerwartete bzw. unliebsame Abgänge zu kompensieren!

    (0)
  • expert1 sagt:

    Weichelt, dieser wechsel ist der überlegt? 2001 hat genügend spielerinnen im KADER, Wenn man (siehe Oben ) von liga Konkurrenten schreibt , dies ist geschmeichelt. dann noch jung und hungrig, wem ist dies eingefallen. jung, Frau weichelt, es wird man nachrechnen, hungrig was soll das! 2001 ist immer vorn dabei.

    (0)
  • Ralf sagt:

    And, the show must go on …

    (0)