Potsdam weiter unaufhaltsam

Von am 28. März 2010 – 17.25 Uhr 31 Kommentare

Meister 1. FFC Turbine Potsdam hat seine erste Nachholspiel-Hürde in der Frauenfußball-Bundesliga ohne Probleme gemeistert. Beim Hamburger SV siegte das Team von Bernd Schröder auch ohne einige Stammspielerinnen locker und leicht und ist dem Meistertitel dadurch wieder ein Stück näher gekommen.

Vor 563 Zuschauern gewann Potsdam auch ohne Fatmire Bajramaj und Nadine Keßler mit 5:1 (3:0). Corina Schröder brachte ihr Team bereits in der vierten Spielminute in Führung, Yuki Nagasato (17.) und Stefanie Draws (36.) machten noch vor der Pause alles klar. In der zweiten Halbzeit trafen Kapitänin Jennifer Zietz (65.) und die eingewechselte Carolin Schiewe (82.), Nicole Zweigler erzielte für die Gastgeberinnen den Ehrentreffer (74.).

Tabelle 1. Frauenfußball-Bundesliga

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

31 Kommentare »

  • laasee sagt:

    So, Duisburg wins in 90 mins……..samba samba samba.

    Enjoy the game.

    (0)
  • Detlef sagt:

    We will see!!!
    Samba oder jiddisch Polka???

    (0)
  • Mini sagt:

    Polka!!!!! Oder Scooter.. 😀

    ma schaun…ich find den pokal sowieso total unwichtig.gaaaanz unten in meiner rangliste.

    (0)
  • laasee sagt:

    @ Mini

    Which for you is better….(a) DFB Pokal, and a special day in Koln,or (b) UEFA CL, and a hot night in Getafe?

    Potentially, Koln has zusch : 50,000 but Getafe has realistically zuch : 400 (+Platini). The CL has more prestige but the game in Koln is more likely to be a much better fanfest spectacle.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Aber Mini, der Pokal spült viel Kohle in die Vereinskasse!!!
    Deshalb ist er fast noch wichtiger als der Meistertitel!!!
    Ich hoffe wir werden einige Male Scooter intonieren!!!
    Und am Ende machen wir dann auf jiddisch Polka!!!

    (0)
  • Mini sagt:

    mmhh..
    1) weiß niemand wie viel leute wirklich zum pokalfinale kommen..das muss man erst abwarten..schließlich isses das erste mal.

    2) vom finaziellen aspekt her..hab ich es auch nicht gesehn..bei mir persönlich isses eher „langweilig“,weil man die spiele(gegner) einfach aus der BuLi kennt ..bei der CL ist es mal was anderes..

    nur deswegen… 😉

    döp döp döp…
    und dann:
    turbine turbine 11 freundinnen und wir.

    (0)
  • laasee sagt:

    I think in Koln there will be ausverkauft…………….Germans love football and most Germans believe in equality. Also, it is an historic first independent Final (2010…..mein Gott!) and that will encourage people to go to the stadium.

    Even Potsdam fans will go to Koln and cheer for Inka and the FCR……..ja?………….all Germans must learn the samba song.

    (0)
  • Lucifer sagt:

    @laasee
    Even Potsdam fans will go to Koln and cheer for Inka and the FCR……..ja?………….all Germans must learn the samba song.

    das glaubst du wohl selbst nicht.

    (0)
  • Mini sagt:

    @lucifer..

    echt mal..son müll hab ich schon lang net mehr gehört..

    (0)
  • laasee sagt:

    hmmmm………….I am singing the samba song as I write here.

    Not only Germans but all football fans worldwide should sing the song. It should be an international anthem!

    I hope that on Saturday all the Brandenburger fans sing it out loud as Inka scores the goals that sends Duisburg to Koln.

    Lowinnen love ist gut.

    (0)
  • 4 sagt:

    FCR Duisburg – FFC Turbine Potsdam im DFB-Pokal-Halbfinale
    WDR-Fernsehen und sportschau.de ab 12.45 Uhr
    Sendetermin: Samstag, 03. April 2010, 12.45 – 15.00 Uhr

    (0)