Streaming-Tipp: WM-Qualifikationsspiel Schweiz – Russland

26

Am vergangenen Samstag ist die Schweizer Frauenfußball-Nationalmannschaft mit einem 2:0-Sieg gegen Irland perfekt in die Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland gestartet. Heute Abend wartet im zweiten Gruppenspiel in EM-Teilnehmer Russland der vermeintlich härtestes Brocken. Wer Lust hat, kann dank des Schweizer Sportfernsehens SFF die Partie heute Abend live ab 19.30 Uhr im Internet verfolgen. Auch das erste Qualifikationsspiel ist in voller Länge abrufbar.

Zum Live-Streaming (ab 19.30 Uhr)

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 28.01.2020 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

26 KOMMENTARE

  1. Ich habe den 2:0 Sieg der Schweizerinnen begeistert verfolgt!!!
    Leider kann ich heute abend nicht Live schauen!!!
    Aber wenn das erste Spiel noch abrufbar ist, wird dies hoffentlich auch beim heutigen Spiel so sein!!!
    Für mich war diese Übertragung des SSF eine tolle Sache, und außerdem der klare Beweis, wenn man denn guten Willens ist, klappt das auch bei einer Randgruppe einer Randsportart!!!
    Vielen herzlichen Dank an das SSF!!!

  2. Vielen Dank für diesen Tipp.
    Das ist ja mal genial! Ich werde es mir auf jeden Fall anschauen, und den Schweizerinnen kräftig die Daumen drücken. Es sind ja etliche Bundesliga-Spielerinnen dabei. Ich denke, die Schweizer Chancen auf einen Sieg sind so schlecht nicht.

  3. @Markus,
    natürlich braucht es Sponsoren!!!
    Und wenn die dann immer wieder eingeblendet werden, beRappen sie auch gerne die paar Fränklis!!!
    Wenn es nur eine 38 s kurze Zusammenfassung gäbe, würde kein Sponsor auch nur einen Rappen beRappen!!!

  4. Da kann sich das D:SF mal ’nen S’CHoki-Riegel abluge!

    Und Eurosport sich ein Beispiel nehmen, wie ein FF-Nati(o)-Spiel kommentiert werden könnte:
    Information von A-Z über jede Spielerin; mit fundiertem Fußballsach- und -fachverstand!

  5. Uiii…gerade im Stream der Hinweis auf die Champions-League-Partie ‚FC Zürich Frauen – Linköpings FC‘ – auch live im SSF!!!

  6. Eine enttäuschende erste Halbzeit der Schweizerinnen. Viele Ballverluste und Unsicherheiten, die Mittelfeldspielerinnen Dickenmann und Mendey hängen meist in der Luft, die Außenverteidigerinnen lassen sich ein ums andere Mal überlaufen – so hat man gegen den EM-Teilnehmer Russland keine Chance. Das 0:2 nach 45 Minuten geht in Ordnung.

  7. Bei den Schweizerinnen fehlte über weite Strecken die Entschlossenheit in den Zweikämpfen. So waren sie gegen die schnellen Russinnen meist einen Schritt hintendran.

  8. Schad‘ gsi! Oder!?

    Zu viele Chancen in der 2. HZ versemmelt. Hätte unterm Strich ein Unentschieden sein müssen!

    @Markus

    Das ’schreit‘ nach Wiederholung. War ’ne gute Aktion mit dem Livestreaming.

    Matchuhr = Anzeigetafel 🙂

  9. Also ich find den ssf echr genial, da stören mich die langen Werbungen auch nicht. die Infos der Moderatoren sind super. Wenn ich mich nicht täusche, ist einer von beiden vom fussball-verband. Auch die Berichte in der HZ-Pause sind toll.Da kann sich der DFB-TV oder Galeske ein Scheibchen abschneiden.
    Schade, dass das Ream die Leistung nicht abrufen konnte. Brunner erwischte einen schlechten Tag, wie auch Dickenmann. Bachmanns dribblings endeten im nirgendwo und wenn sie den Pass an Crnogorcevic weitergab, überhastete diese den Schuss. Moser rannte hin und her. Trotzdem gab es super Torchancen….leider ohne den Erfokg. Ein Punkt wäre drin gewesen.Jedoch Chapeau an das junge Team (Durchschnittsalter unter 22 Jahren!!!)

Comments are closed.