U17-EM: Deutschland will Finaleinzug perfekt machen

Von am 22. Juni 2009 – 9.28 Uhr 10 Kommentare

Im Halbfinale der U17-Europameisterschaft trifft die deutsche U17-Frauenfußball-Nationalelf in der Neuauflage des Vorjahresfinales am heutigen Montag (18.30 Uhr) auf Frankreich. Das Team von Trainer Ralf Peter will im Colovray-Stadion von Nyon an die starke Leistung der beiden Qualifikationsrunden anknüpfen, wo man die Gegner bei einem Torverhältnis von 46:0 an die Wand spielte. Doch nun wartet ein Gegner anderen Formats.

„Wir wissen, dass es schwer wird, aber das Ziel ist klar: Wir wollen das Endspiel erreichen und wenn wir das schaffen, es logischerweise auch gewinnen“, so Peter.

Anzeige

Überragende Qualifikation
In der Qualifikation war keiner der sechs Gegner dem Angriffswirbel der deutschen Mannschaft gewachsen. Gegen Serbien (11:0), Bulgarien (11:0) und Finnland (8:0) feierte die deutsche Elf klare Siege, genauso wie gegen Russland (4:0), Ungarn (6:0) und Schweiz (6:0).

„Wir haben also allen Grund, mit dem nötigen Selbstbewusstsein in das Turnier zu gehen, ohne dabei allerdings überheblich zu sein“, ergänzt Peter, der seit drei Jahren für die Juniorinnen-Auswahl zuständig ist. Mit individuellen Trainingsplänen haben er und sein Betreuerstab versucht, die Spielerinnen auf den Punkt für die Herausforderung fit zu machen. Taktik- und Videostudien rundeten in den Tagen vor dem Halbfinale die Vorbereitung ab.

Starke Französinnen
Doch auch die französische Elf wusste in der Qualifikation zu gefallen, auch wenn dem Team von Trainer Paco Rubio gelegentlich das Glück zur Seite stand, wie etwa beim torlosen Remis gegen die Niederlande. Doch außer dem Remis gab es fünf Siege, einem 1:0-Sieg gegen Island zum Auftakt folgten lockere Erfolge gegen Aserbeidschan (6:0) und Italien (5:0) sowie Siege gegen Wales (5:0) und Dänemark (2:0). Vor allem die Defensive ist eines der Prunkstücke im Team.

„Einige sagen, Deutschland sei Favorit“, so Rubio. „Doch wenn wir nicht einmal selbst an unsere Chance glauben, wer dann?“ Gegen die DFB-Elf will man die eigenen Stärken ins Feld führen. „Unsere Stärke ist, dass wir eine Einheit sind, hinzu kommt unser Siegeswille.“ Rubio weiß, wie man Deutschland knacken kann. „Letztes Jahr hätten wir das Finale gewinnen können, aber wenn man Deutschland schlagen will, muss man einfach seine Chancen nutzen.“

Finale und Spiel um Platz 3 live im TV
Im ersten Halbfinale stehen sich am Montag, 22. Juni, ab 14.30 Uhr, Norwegen und Spanien gegenüber. Die Platzierungsspiele finden am Donnerstag, 25. Juni, statt. Um 11.00 Uhr wird das Spiel um Platz 3 ausgetragen, ab 14.30 Uhr steigt das Finale. Beide Partien werden im Fernsehen live auf Eurosport übertragen, so dass man sich auf jeden Fall schon einmal auf ein Live-Spiel der deutschen Mannschaft freuen kann.

Schlagwörter:

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

10 Kommentare »

  • Max Diderot sagt:

    Eine Überraschung? – Eine Überraschung! Spanien setzt sich in der ersten Halbfinalpartie mit 2:0 gegen Norwegen durch. Und wenn ich mich nicht täusche, offeriert die UEFA zumindest einen Liveticker von dem Match Deutschland vs Frankreich. Oder kennt jemand einen p2p-stream?

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Markus Juchem sagt:

    Hallo Max, einen Stream gibt es meines Wissens nach nicht.

    Hier die deutsche Aufstellung:

    1 Sarholz
    2 Maier
    3 Elsig
    4 Vetterlein
    5 Simon
    6 Götte
    7 Rolser
    8 Mester
    9 Malinowski
    10 Petzelberger
    11 Doppler

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Max Diderot sagt:

    Danke für den Hinweis, Markus. Ja, schade. Hier aber noch der entsprechende Link:

    Ach ja, Dein Tipp? Ich lehne mich trotz des nasskalten Wetters aus dem Fenster, schaue tief in die Glaskugel und erkenne einen 3:1 Erfolg der jungen Damen des DFB.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Markus Juchem sagt:

    Ich tippe mal ein 2:0 für Deutschland.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Jarmusch sagt:

    Ich bin eher skeptisch was diese U17 betrifft. Tippe aber trotzdem auf einen 2:1-Sieg n.V..

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Max Diderot sagt:

    Jarmusch, von Flaubert stammt das Bonmot „Optimist
    = Ein anderes Wort für Dummkopf.“ Möglicherweise bist Du ja Realist.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Max Diderot sagt:

    Der UEFA-Liveticker ist von einer solchen Schlichtheit, dass jede Diät dagegen üppig wirkt. Warum ich dies schreibe? Anscheinend tobt in der Schweiz ein klasse Spiel. Nach 35 gespielten Minuten führt Deutschland mit 2:1 gegen Frankreich.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • spoonman sagt:

    4:1 in der 75. Minute, der Kuchen ist gegessen 🙂

    Die Spielzeit bei der U17 beträgt 2×40 Minuten, oder?

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Markus Juchem sagt:

    yep

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Ralf sagt:

    Uiuiui – GER 4:1 FRA !!!
    3 x Malinowski + 1 x Doppler = Glaube an die eigene Stärke
    Ihr dürft Alle optimistischer sein :-)!!!

    Max, Wasser und Brot wäre am passendsten für diesen Liveticker ;-).

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen