Champions League: Bayern München blickt gebannt auf Auslosung

Von am 18. Juni 2009 – 9.22 Uhr 17 Kommentare

Der in der Frauenfußball-Bundesliga nur hauchdünn um ein Tor geschlagene Vizemeister FC Bayern München hatte kaum Zeit seine Wunden zu lecken, da rückt bereits das nächste Highlight ins Blickfeld der Münchenerinnen. Denn heute um 11.15 Uhr, steht am UEFA-Hauptsitz in Nyon die Auslosung der Champions-League-Qualifikation auf dem Programm.

53 Mannschaften aus 44 Ländern haben für den neu ins Leben gerufenen Wettbewerb gemeldet, 25 von ihnen, darunter Titelverteidiger FCR 2001 Duisburg und der deutsche Meister 1. FFC Turbine Potsdam, haben in der ersten Runde ein Freilos.

Anzeige

Abenteuer Champions League beginnt am 30. Juli
Doch die Münchenerinnen werden schon zwischen dem 30. Juli und dem 4. August ins Geschehen eingreifen, wenn das Team von Trainer Günther Wörle und 27 andere Teams in sieben Miniturnieren zu je vier Mannschaften die Gruppensieger ermitteln, die dann ab der Runde der 32 zusammen mit den 25 gesetzten Teams im K.-o.-System den Wettbewerb fortsetzen werden.

Neben Bayern München wollen auch sieben weitere Vizemeister der stärksten Nationen die Qualifikationshürde nehmen. Die 28 Teams wurden gemäß ihrem UEFA-Koeffizienten in vier Kategorien gesetzt, jeder Minigruppe wird je ein Team aus jeder Kategorie zugelost werden. Sieben Teams wurden darüber hinaus als Gastgeber ausgewählt: Es sind dies der dänische Vizemeister Brøndby IF, der schwedische Vizemeister Linköpings FC, ŽNK KRKA aus Slowenien, der litauische Meister Ginta Universitetas, Kroatiens Vertreter WFC Osijek, ZFK Tikvesanka aus Mazedonien und Zyperns Apollon Limassol.

Ab Runde der letzten 32 im K.-o.-System
Insgesamt sieben Ableger von Männervereinen, die ebenfalls in der Königsklasse aktiv sind, werden an der Champions League teilnehmen: Neben Bayern München sind dies Arsenal LFC, Olympique Lyonnais, AC Sparta Praha, AZ Alkmaar Standard Fémina de Liège und Glentoran Belfast United.

Ab der Runde der letzten 32 wird der Wettbewerb dann im K.-o.-System mit Hin- und Rückspielen fortgesetzt, die Auslosungen zum Sechzehntel- und Achtelfinale erfolgen am 14. August um 12.00 Uhr. Zum ersten Mal seit der Erstauflage in der Saison 2001/02 wird das Finale in der kommenden Saison wieder in einem Spiel entschieden, zwei Tage vor dem Finale der UEFA Champions League bei den Männern. Das erste Endspiel findet somit am Donnerstag, 20. Mai, in Madrid statt.

Folgende 53 Teams werden an der erstmals ausgetragenen UEFA Champions League teilnehmen:

25 Teams mit Freilos in der 1. Runde

1 (GER) FCR 2001 Duisburg (Titelverteidiger)
2 SWE Umeå IK
3 GER 1. FFC Turbine Potsdam
4 ENG Arsenal LFC
5 FRA Olympique Lyonnais
6 RUS Zvezda-2005
7 ITA ASD CF Bardolino Verona
8 ISL Valur Reykjavík
9 AUT SV Neulengbach
10 CZE AC Sparta Praha
11 KAZ Alma KTZH
12 BLR WFC Universitet Vitebsk
13 NOR Røa IL
14 DEN Fortuna Hjørring
15 SRB ŽFK Mašinac Niš
16 NED AZ Alkmaar
17 BIH ŽNK SFK 2000 Sarajevo
18 UKR Zhilstroy-1 Kharkov
19 ESP Rayo Vallecano de Madrid
20 SUI FC Zürich Frauen
21 GRE PAOK FC
22 BEL Standard Fémina de Liège
23 FIN FC Honka Espoo
24 POL Raciborskie Towarzystwo Piłkarskie ‚Unia‘
25 HUN Viktória FC Szombathe

28 Teams der Qualifikationsrunde

26 DEN* Brøndby IF
27 FRA* Montpellier Hérault SC
28 RUS* WFC Rossiyanka
29 GER* FC Bayern München
30 SWE* Linköpings FC
31 ENG* Everton LFC
32 ITA* ASD Torres Calcio
33 NOR* Team Strømmen ( ab 01.01.2010 Lillestrøm SK Kvinner)
34 ROU CFF Clujana
35 POR SU 1° Dezembro
36 ISR Maccabi Holon FC
37 BUL FC NSA Sofia
38 SLO ŽNK KRKA
39 LTU Gintra Universitetas
40 SCO Glasgow City LFC
41 WAL Cardiff City LFC
42 SVK FK Slovan Duslo Šaľa
43 FRO Klaksvíkar Ítrottarfelag KÍ
44 CRO WFC Osijek
45 MDA FC Roma Calfa
46 IRL Saint Francis FC
47 NIR Glentoran Belfast United
48 MKD ZFK Tikvesanka
49 EST FC Levadia Tallinn
50 MLT Birkirkara FC
51 CYP Apollon Limassol
52 GEO Norchi Dinamoeli
53 TUR Trabzonspor/Sakarya Yenikent Güneşspor (tbc)

* = Vizemeister der acht besten Nationen
Gesetzte Teams der Qualifikationsrunde sind fett gedruckt

Schlagwörter:

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

17 Kommentare »

  • Christian sagt:

    „Insgesamt sieben Ableger von Männervereinen werden an der Champions League teilnehmen: Neben Bayern München sind dies Arsenal LFC, Olympique Lyonnais, AC Sparta Praha, AZ Alkmaar Standard Fémina de Liège und Glentoran Belfast United.“

    Diese Aussage verwundert mich sehr. Was ist z.B. mit Valur Reykjavík, Røa IL, FC Honka Espoo, Cardiff City, Klaksvíkar Ítrottarfelag KÍ, Birkirkara FC oder Apollon Limassol? Meines Wissens alles Vereine mit Männerfußball!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Markus Juchem sagt:

    Hallo Christian, danke für den Hinweis. Das ist natürlich Quatsch, gemeint war, sieben Vereine, deren Männer-Pendants ebenfalls in der Champions League aktiv sind. Ich ändere es gleich.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • djane sagt:

    Markus, die Nr. 34 CFF Clujana ist glaub aus Rumänien und nicht aus Russland 😉

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Ralf sagt:

    Cluj (oder früher Klausenburg) Siebenbürgen; heute Rumänien.
    Hat zwar nix mit Fussball zu tun, kann aber für’s Kofferpacken zum Auswärtsspiel von Nutzen sein! 😉

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Markus Juchem sagt:

    Danke, djane und Ralf, ist korrigiert.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Udo Stalp sagt:

    „Zum ersten Mal wird das Finale in dieser Saison in einem Spiel entschieden, zwei Tage vor dem Finale der UEFA Champions League bei den Männern.“

    Das Finale des UEFA-Womens-Cup 2002 wurde ebenfalls in nur einem Endspiel entschieden.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Markus Juchem sagt:

    Danke, ist korrigiert und ergänzt.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • spoonman sagt:

    Hab auf uefa.com gerade die genaue Einteilung der Lostöpfe entdeckt:
    https://www.uefa.com/multimediafiles/download/competitions/womencup/83/85/86/838586_download.doc

    Wieder mal sehr kompliziert, das Ganze. Was u.a. daran liegt, dass die Gastgeber alle in einen Lostopf kommen, aber dann innerhalb ihrer Gruppe auf die Position gesetzt werden, die ihrem Koeffizienten entspricht. Dadurch gibt es 5 Lostöpfe, obwohl es nur 4 Teams pro Gruppe sind.

    Die 7 „besten“ Vizemeister werden jeweils an Position 1 ihrer Gruppe gesetzt und können damit nicht aufeinandertreffen. Der achtbeste Vize (Strømmen) wird an Position 2 gesetzt. Damit kommen die Norwegerinnen auch als Gegner für den FC Bayern in Frage.

    Wie werden eigentlich die Gastgeber der Miniturniere festgelegt? Kann man sich dafür bewerben, wird das ausgelost oder einfach von der UEFA bestimmt? Es fällt ja schon auf, dass die Gastgeber von der sportlichen Stärker her sehr unterschiedlich sind. Wer z.B. Brøndby zugelost bekommt, dürfte sich ziemlich ärgern, weil das nominell stärkste Team der Quali auch noch einen Heimvorteil hat. Bei Limassol dagegen wird der Heimvorteil kaum ins Gewicht fallen. Mittelfristig sollte man sich deshalb mal einen anderen Modus für die Quali einfallen lassen.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • spoonman sagt:

    PS: Als Reiseziel (sprich: Gastgeber) für den FC Bayern kommen folgende Clubs in Frage:

    KRKA (Slowenien)
    Gintra (Litauen)
    Osijek (Kroatien)
    Tikvesanka (Mazedonien)
    Limassol (Zypern)

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Steffen sagt:

    @spoonman

    Warum nicht Brøndby IF oder Linköpings FC?

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • spoonman sagt:

    Das ging aus meinem vorigen Kommentar hervor, aber der ist noch nicht freigeschaltet (vermutlich, weil ein Link drin ist). 😉

    Brøndby und Linköping sind nicht möglich, weil die (wie Bayern) zu den 7 Gruppenköpfen gehören.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Jarmusch sagt:

    Mal ehrlich, der einzige mögliche Gegner der den Bayern gefährlich werden könnte sind doch die Norweger vom Team Strømmen FK (Lillestrøm). Alles andere ist doch allenfalls zweitklassig.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Jarmusch sagt:

    Die Auslosung gibt’s übrigens in einer Live-Grafik zu sehen:

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • labrys696 sagt:

    1: Gintra, Norchi, Glasgow BAYERN MÜNCHEN
    2: Tikvesanka, ki, Sofia, Montpellier
    3. Brondby, Birkirkara, Carduff, 1° Dezembro
    4. Krka, Trabzonspor, Slovan Duslo sal’la, Torres
    5: Linköping, Glentoran, FC Roma Calfa, Clujana
    6: Apollon,, St. Francis, Maccabi holon, Rossiyanka
    7: WFC Osijek, FC Levadia Tallin, Strommen, Everton

    Nicht schlecht, Glasgow könnte schwierig werden, aber machbar

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • maja sagt:

    38. SVN žnk krka kommt aus slowenien = SLO und nicht SVN
    das sind meine mädels

    lg aus slowenien

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Markus Juchem sagt:

    Danke maja, ist korrigiert!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Markus Juchem sagt:

    Für alle, die es interessiert. IOC, FIFA und UEFA verwenden teils unterschiedliche Länderkürzel. Hier eine Aufstellung:

    https://en.wikipedia.org/wiki/Comparison_of_IOC,_FIFA,_and_ISO_3166_country_codes

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 3 1. FFC Frankfurt 0 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 4 1. FC Köln 0 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen 15.12.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg MSV Duisburg 15.12.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Sand 15.12.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayern München 15.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg Bayer Leverkusen 15.12.19 14.00 Uhr FF USV Jena Turbine Potsdam 15.12.19 14.00 Uhr 1. FC Köln TSG Hoffenheim 15.02.20 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FFC Frankfurt 16.02.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Bayern München 16.02.20 14.00 Uhr SC Sand SC Freiburg 16.02.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FC Köln 16.02.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SGS Essen 16.02.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim VfL Wolfsburg 23.02.20 14.00 Uhr SC Freiburg MSV Duisburg 23.02.20 14.00 Uhr 1. FC Köln FF USV Jena 23.02.20 14.00 Uhr Bayern München SC Sand 23.02.20 14.00 Uhr SGS Essen TSG Hoffenheim 23.02.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayer Leverkusen 23.02.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Turbine Potsdam 01.03.20 14.00 Uhr FF USV Jena VfL Wolfsburg 01.03.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayern München 01.03.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SGS Essen 01.03.20 14.00 Uhr SC Sand Bayer Leverkusen 01.03.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Freiburg 01.03.20 14.00 Uhr 1. FC Köln 1. FFC Frankfurt 29.03.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen MSV Duisburg 29.03.20 14.00 Uhr Bayern München TSG Hoffenheim 29.03.20 14.00 Uhr SGS Essen FF USV Jena 29.03.20 14.00 Uhr SC Freiburg Turbine Potsdam 29.03.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Sand 29.03.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FC Köln 05.04.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayer Leverkusen 05.04.20 14.00 Uhr FF USV Jena SC Freiburg 05.04.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Sand 05.04.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayern München 05.04.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FFC Frankfurt 05.04.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SGS Essen 26.04.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Turbine Potsdam 26.04.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt MSV Duisburg 26.04.20 14.00 Uhr Bayern München FF USV Jena 26.04.20 14.00 Uhr SC Sand TSG Hoffenheim 26.04.20 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FC Köln 26.04.20 14.00 Uhr SGS Essen VfL Wolfsburg 03.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SC Freiburg 03.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayern München 03.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim MSV Duisburg 03.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena Bayer Leverkusen 03.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Sand 03.05.20 14.00 Uhr SGS Essen 1. FFC Frankfurt 10.05.20 14.00 Uhr Bayern München VfL Wolfsburg 10.05.20 14.00 Uhr SC Freiburg SGS Essen 10.05.20 14.00 Uhr SC Sand FF USV Jena 10.05.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Turbine Potsdam 10.05.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FC Köln 10.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FFC Frankfurt 17.05.20 14.00 Uhr SGS Essen Bayern München 17.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Sand 17.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam TSG Hoffenheim 17.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen 17.05.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Freiburg 17.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena MSV Duisburg