B-Juniorinnen: Turbine Potsdam nach Elfer-Krimi Meister

2

Die B-Juniorinnen des 1. FFC Turbine Potsdam haben sich zum bereits siebten Mal den Titel gesichert. Allerdings benötigten die Potsdamerinnen vor 725 Zuschauern das Elfmeterschießen, um sich beim FCR 2001 Duisburg durchzusetzen.

Highlights ansehen

Nach regulärer Spielzeit und anschließender zweimal zehnminütiger Verlängerung hatte es 1:1 gestanden. Valentina Oppedisao ließ die Gastgeberinnen mit ihrem Treffer nach 26 Minuten vom Titel träumen, als sie Potsdams Torhüterin Anna Felicitas Sarholz im 1:1-Duell ausspielte, doch Maria Mack brachte ihre Elf mit dem Ausgleich in die Verlängerung, zehn Minuten vor Spielende traf sie mit einem sehenswerten Fallrückzieher nach Freistoß von Sandra Starke.

Sarholz sorgt für Entscheidung
Im Elfmeterschießen bewiesen die Gäste Nervenstärke, am Ende stand ein 6:5-Sieg, den Torhüterin Sarholz sicherstellte, die zuerst den Versuch der gegnerischen Keeperin Lisa Klos parierte, ehe sie selbst den entscheidenden Elfmeter verwandelte.

„Ich kann es noch gar nicht fassen“, jubelte Sarholz wenige Minuten nach dem spannenden Schlagabtausch. „Das ist der Wahnsinn“, fand auch Turbine-Teamkoordinatorin Bettina Stoof kaum Worte, „die Mädels haben toll gekämpft und nie aufgesteckt und sich am Ende dafür auch belohnt.“

Duisburgs Trainerin Petra Hauser meinte: „Es ist immer unglücklich, wenn zwei Mannschaften ins Elfmeterschießen gehen, einer hat immer Pech und das waren heute leider wir.”

Beleg für gute Nachwuchsarbeit
Mit sieben von insgesamt bislang zehn vergebenen Meistertiteln führen die „Turbinchen“ die Liste der Juniorinnen-Meister mit großem Abstand an – ein klares und erfolgreiches Zeichen für die intensive betriebene Nachwuchsarbeit in Potsdam.

„Damit sind wir national der erfolgreichste Verein in dieser Saison“, freut sich auch Turbines Cheftrainer Bernd Schröder über den Erfolg seiner Nachwuchstalente.

FCR 2001 Duisburg – 1. FFC Turbine Potsdam 1:1 (1:1,1:0) 6:5 nach Elfmeterschießen

Duisburg: Klos, Hellfeier, Heed, Wensing, Cengiz, Oppedisano, Beckmann, Hochstein, Fleischer, Kupzig, Buil, Zugehör

Potsdam: Sarholz, Mayr, Hollop, Meyer, Wiegand, Starke, Cramer, Bast, Mack, Heinze, Lüdecke, Dalaf

Tore: 1:0 Oppedisano (26.), 1:1 Mack (60.)

Zuschauer: 725

Letzte Aktualisierung am 19.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
2 Kommentatoren
RalfBernhard Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Bernhard
Bernhard

Damit hat Frau Sarholz schon die 2te U17-Meisterschaft entschieden. 2008 brachte sie die Bayern zur Verzweiflung.
Respekt!

Ralf
Ralf

Glückwunsch Potse!!! Supi!!!