Isabell Bachor wechselt zum FC Bayern München

Von am 6. April 2009 – 18.08 Uhr

Frauenfußball-Bundesligist FC Bayern München hat seine erste Neuverpflichtung für die Saison 2009/2010 bekanntgegeben. Die 25-Jährige Nationalspielerin Isabell Bachor kommt vom Bundesliga-Konkurrenten SC 07 Bad Neuenahr. Damit ist sie beim abstiegsdrohten Verein von der Ahr nach Torhüterin Ursula Holl binnen drei Tagen bereits die zweite Nationalspielerin, die den Verein verlässt.

Bachor, die einen Vertrag bis zum 30.6.2011 unterzeichnete, bestritt bisher 30 Länderspiele in der A-Nationalmannschaft, 2004 holte sie bei den Olympischen Spielen in Athen die Bronzemedaille. Im Jahr 2000 debütierte Bachor in der Bundesliga für den FSV Frankfurt, seitdem bestritt sie über 150 Bundesliga-Spiele mit mehr als 75 Toren.

Anzeige

Sportliche Ziele
Bachor: „Einige Vereine machten mir gute Angebote. Doch nicht das Finanzielle ist dabei entscheidend, sondern dass ich mich sportlich weiter entwickeln kann. Das ist beim FC Bayern München sehr gut möglich: Der FCB hat eine gute Mannschaft, mit der ich einiges erreichen will!“

Bachor weiter: „Mit Günther Wörle hatte ich ein sehr gutes Gespräch. Die sehr guten Trainings- und Spielbedingungen in Aschheim kenne ich aus vielen Bundesligaspielen beim FCB.“ Bayern-Trainer Günther Wörle freut sich über den Neuzugang: „Isabell ist eine erfahrene und vielseitig einsetzbare Spielerin. Beidfüßig ist sie vor allem in der Offensive sehr stark. Ich habe sie als sehr sympathischen Menschen kennen gelernt.“

Wunschkandidatin
Bayerns Frauenfußball-Koordinatorin Karin Danner: „Ich bin stolz, dass wir Isabell Bachor verpflichten konnten, sie ist schon lange eine Wunschkandidatin. Es spricht für den Verein und auch für die Spielerin, dass sie sich für das Angebot des FC Bayern München und dem Gesamtpaket entschieden hat. Geld allein bringt keine Erfolge. Wichtig ist ein starker und ausgeglichenen Kader, die Strukturen und das Umfeld müssen passen: Das alles kann der FC Bayern München seinen Spielerinnen bieten.“

Bevor Isabell Bachor in München startet, hat sie noch zwei Ziele: Mit dem SC 07 Bad Neuenahr will sie die Klasse erhalten. Bachor: „Ich werde alles geben, dass der SC nicht absteigt!“ Zudem will sie mit dem Nationalteam zur Europameisterschaft 2009 nach Finnland fahren.

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen