SC Freiburg holt Hasret Kayikci

Von am 20. Mai 2011 – 12.25 Uhr 2 Kommentare

Erstligaaufsteiger SC Freiburg hat seinen Kader weiter aufgestockt, vom FCR 2001 Duisburg kommt Stürmerin Hasret Kayikci in den Breisgau.

„Hasret Kayikci war meine absolute Wunschspielerin“, freut sich Abteilungsleiterin Birgit Bauer, dass der Transfer geklappt hat. Bereits vor drei Jahren hatte sie die gebürtige Heidelbergerin im Visier, aber die talentierte Offensiv-Akteurin entschied sich für einen Wechsel vom Verbandsligisten TSG Rohrbach zum Bundesligisten von der Wedau.

Anzeige
Hasret Kayikci

Hasret Kayikci spielt zukünftig für den SC Freiburg © SC Freiburg

Kayikci auf dem Weg zurück
Für die deutschen U17-Juniorinnen lief Kayikci drei Mal und für die U19-Juniorinnen elf Mal (drei Tore) auf. Im deutschen Nationaldress erlitt sie aber auch ihren größten Rückschlag. Im letzten Gruppenspiel der U19-Europameisterschaft 2010 in Mazedonien gegen England riss sie sich das Kreuzband. In der Rückrunde der Saison 2010/11 tastete sie sich wieder langsam an den Fußball heran und absolvierte fünf Spiele für die Duisburger Bundesliga-Reserve in der zweiten Bundesliga Süd.

„Wir erhoffen uns, dass Hasret unsere Durchschlagskraft im Angriff erhöht. Mit ihr bekommen wir eine torgefährliche und technisch sehr beschlagene Stürmerin hinzu“, sagt Bauer.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

  • laasee sagt:

    Good transfer for Freiburg and very best wishes for Hasret.

    The „gentlemen“ at FCR said thet were going to keep the young players?…..maybe Hasret is too old???

    (0)
  • Ulf sagt:

    Nicht einmal auf der Homepage des SC Freiburg steht etwas über die Vertragsdauer.

    (0)