SC Sand

    0

    Geschichte

    Der Verein SC Sand wurde bereits am 11. August 1946 gegründet, die Frauenfußball-Abteilung gibt es seit Juli 1980. 1996 stieg der SC Sand erstmals in die Frauenfußball-Bundesliga auf, doch nach Einführung der eingleisigen Bundesliga scheiterte man in der Relegation. Am 11. Mai 2014 gelang nach 17-jähriger Abwesenheit der zweite Bundesliga-Aufstieg. Seitdem hat sich der SC Sand zu einer festen Größe entwickelt. 2016 und 2017 erreichte das Team zwei Mal in Folge das DFB-Pokal-Finale.

    Erfolge

    Aufstiege in die Frauenfußball-Bundesliga (2): 1996, 2004
    DFB-Pokal-Finalist (2): 2016, 2017

    Zugänge

    Dörthe Hoppius (MSV Duisburg), Paige Satchell (Three Kings United), Patrycja Balcerzak (Górnik Łęczna), Charlotte Voll (Paris Saint-Germain), Manon Klett (FSV Gütersloh 2009), Agnieszka Winczo (BV Cloppenburg), Myrthe Moorrees (FC Twente), Pia Rijsdijk (ADO Den Haag), Michaela Brandenburg (VfL Wolfsburg II)

    Abgänge

    Jana Vojteková (SC Freiburg), Carina Schlüter (FC Bayern München), Nina Burger (SV Neulengbach), Anna Schlarb (unbekannt), Sylvia Arnold (unbekannt), Claire Savin (Paris FC), Laura Vetterlein (West Ham United Women), Leticia Santos (1. FFC Frankfurt), Jenny Gaugigl (SC Sand II), Isabelle Meyer (FSK St. Pölten), Milena Nikolić (Bayer 04 Leverkusen), Jennifer Schlee (unbekannt), Andreia Norton (Inter Femminile)

    Prognose

    Gleich 13 Spielerinnen haben den Verein nach der vergangenen Saison verlassen und es bleibt abzuwarten, wie gut das Team den Umbruch bewältigt. In der Vorsaison wurde das Team Achter, in diesem Bereich dürfte das Team von Trainer Sascha Glass wohl auch in der Saison 2019/20 landen.

    Ergebnisse

    (6. Spieltag)

    Zuschauer: 523
    (5. Spieltag)

    TV/Stream: EUROSPORT, MAGENTA SPORT
    Zuschauer: 467
    (4. Spieltag)

    TV/Stream: MAGENTA SPORT
    Zuschauer: 2164
    (3. Spieltag)

    Zuschauer: 1.483
    (2. Spieltag)

    Zuschauer: 587
    (1. Spieltag)

    TV/Stream: MAGENTA SPORT
    Zuschauer: 1948

    Tabelle Frauen-Bundesliga 2019/20

    Pos.VereinSp.SUN+-Diff.Pkt.
    166002622418
    276012662018
    364021641212
    464021413112
    564021111012
    6631287110
    76213813-57
    862041416-26
    97205814-66
    106114515-104
    116105516-113
    126015933-241

    Tweets

    FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
    1 Bewertungen
    FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
    • Roland M. Weissbarth
    • Herausgeber: Independently published
    • Taschenbuch: 272 Seiten

    Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

    GEBEN SIE EINE ANTWORT AB

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein