MSV Duisburg

    0

    Geschichte

    Die Frauenfußballabteilung des MSV Duisburg gibt es erst seit dem 1. Januar 2014, als die Spielrechte vom insolventen FCR 2001 Duisburg übernommen wurde. Die Wurzeln des FCR 2001 Duisburg lagen beim am 9. Januar 1955 gegründeten FC Rumeln-Kaldenhausen, der im Jahre 1977 eine Frauenmannschaft gründete. Während der Saison 1997/98 benannte sich der Verein in FCR Duisburg 55 um. Am 8. Juni 2001 machte sich die Frauenfußball-Abteilung als FCR 2001 Duisburg selbständig und feierte im folgenden Jahrzehnt zahlreiche Erfolge.

    Erfolge (als FCR 2001 Duisburg und FCR Duisburg 55)

    UEFA Women’s Cup (1): 2009
    Deutscher Meister (1): 2000
    DFB-Pokalsieger (3): 1998, 2009, 2010

    Zugänge

    Isabel Hochstein (SGS Essen), Laura Radke (Bayer 04 Leverkusen), Vanessa Fürst (Borussia Mönchengladbach), Meret Günster (MSV Duisburg U17), Kristina Maksuti (FF Lugano), Hailai Arghandiwal (C.F. Florentia), Jacqueline Broux (Alemannia Aachen), Narjiss Ahamad (MSV Duisburg II)

    Abgänge

    Magdalena Richter (Karriereende), Marina Himmighofen (Karriereende), Myia Wilkes (unbekannt), Laura Lücker (unbekannt), Sabine Stoller (unbekannt), Emma Rolston (unbekannt), Symela Ciesielska (unbekannt), Dörthe Hoppius (SC Sand), Barbara Dunst (1. FFC Frankfurt), Fuko Takahashi (RB Leipzig)

    Prognose

    Wie schon in der Saison zuvor gab es auch diesmal wieder einen großen Umbruch im Kader. Trainer Thomas Gerstner hat die Aufgabe, eine schlagkräftige Truppe zu formen. Doch auch in der Saison 2019/20 dürfte es für das Team wieder gegen den Abstieg gehen.

    Ergebnisse

    (7. Spieltag)

    Zuschauer: 472
    (6. Spieltag)

    Zuschauer: 460
    (5. Spieltag)

    TV/Stream: MAGENTA SPORT
    Zuschauer: 698
    (4. Spieltag)

    Zuschauer: 455
    (3. Spieltag)

    Zuschauer: 1.560
    (2. Spieltag)

    TV/Stream: MAGENTA SPORT
    Zuschauer: 537
    (1. Spieltag)

    Zuschauer: 574

    Tabelle Frauen-Bundesliga 2019/20

    Pos.VereinSp.SUN+-Diff.Pkt.
    177002922721
    276012662018
    375021951415
    475021714315
    574031114-312
    673131213-110
    7731389-110
    872051519-46
    97205814-66
    107205716-96
    117115618-124
    127016937-281

    Tweets

    FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
    1 Bewertungen
    FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
    • Roland M. Weissbarth
    • Herausgeber: Independently published
    • Taschenbuch: 272 Seiten

    Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

    GEBEN SIE EINE ANTWORT AB

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein