Bayer Leverkusen

    0

    Geschichte

    Der Frauenfußball wurde bei Bayer 04 Leverkusen erst am 1. Juli 2008 ins Leben gerufen, der Verein übernahm die Lizenz des TuS Köln rrh. Von 2010 bis 2017 spielte die Bayer-Elf in der Bundesliga, nach dem Abstieg gelang der sofortige Wiederaufstieg und in der vergangenen Saison gelang dem Team am letzten Spieltag der Klassenerhalt.

    Erfolge

    Aufstieg in die Frauenfußball-Bundesliga (2): 2010, 2018

    Zugänge

    Dóra Zeller (TSG 1899 Hoffenheim), Milena Nikolić (SC Sand), Pauline Machtens (Bayer 04 Leverkusen U17)

    Abgänge

    Laura Radke (MSV Duisburg), Elisabeth Mayr (FC Basel), Louise Ringsing (Brøndby IF), Ana Cristina Oliveira Leite (Borussia Bocholt), Anne Hopfengärtner (Karriereende), Madeline Gier (1. FC Köln)

    Prognose

    Nach dem Rücktritt von Trainerin Verena Hagedorn soll nun der bundesligaerfahrene Achim Feifel den Verein in ruhigeres Fahrwasser führen. Mit den Neuzugängen Dóra Zeller und Milena Nikolić hat man sich vor allem in der Offensive verstärkt. Zudem kommen nach und nach einige der verletzten Spielerinnen zurück, wie etwa Isabel Kerschowski. Dennoch gehört das Team erneut zu den Abstiegskandidaten.

    Ergebnisse

    (7. Spieltag)

    TV/Stream: EUROSPORT, MAGENTA SPORT
    Zuschauer: 401
    (6. Spieltag)

    Zuschauer: 460
    (5. Spieltag)

    TV/Stream: EUROSPORT, MAGENTA SPORT
    Zuschauer: 467
    (4. Spieltag)

    Zuschauer: 428
    (3. Spieltag)

    TV/Stream: MAGENTA SPORT
    Zuschauer: 592
    (2. Spieltag)

    Zuschauer: 375
    (1. Spieltag)

    Zuschauer: 1254

    Tabelle Frauen-Bundesliga 2019/20

    Pos.VereinSp.SUN+-Diff.Pkt.
    177002922721
    276012662018
    375021951415
    475021714315
    574031114-312
    673131213-110
    7731389-110
    872051519-46
    97205814-66
    107205716-96
    117115618-124
    127016937-281

    Tweets

    FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
    1 Bewertungen
    FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
    • Roland M. Weissbarth
    • Herausgeber: Independently published
    • Taschenbuch: 272 Seiten

    Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

    GEBEN SIE EINE ANTWORT AB

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein