Home » Schlagwort-Archiv

Die Artikel getaggt mit: Viola Odebrecht

VfL Wolfsburg verlängert mit Viola Odebrecht

am 12. März 2014 – 16.00 Uhr 2 Kommentare
Viola Odebrecht

Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat den Vertrag mit Mittelfeldspielerin Viola Odebrecht verlängert. Darüber hinaus wird die 31-Jährige dem Triple-Sieger auch nach Ende ihrer aktiven Laufbahn zur Verfügung stehen.

Frauenfußball-Jahresrückblick 2013 – Mai

am 6. Januar 2014 – 12.23 Uhr 26 Kommentare
Der VfL Wolfsburg hat das Tripel geholt

Womensoccer lässt das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. Der Mai stand dabei ganz im Zeichen der zahlreichen Erfolge des VfL Wolfsburg, der mit dem Gewinn des Triples Frauenfußball-Geschichte schrieb.

Champions League: Wolfsburg macht’s schon wieder zweistellig

am 16. Oktober 2013 – 18.47 Uhr 20 Kommentare
Conny Pohlers

Titelverteidiger VfL Wolfsburg ist mühelos ins Achtelfinale der UEFA Women’s Champions League spaziert. Gegen den estischen Meister Pärnu JK gab es im Rückspiel des Sechzehntelfinales den zweiten zweistelligen Sieg binnen einer Woche.

EM-Aus für Viola Odebrecht

am 23. Mai 2013 – 10.13 Uhr 19 Kommentare
Viola Odebrecht

Bittere Nachricht für Viola Odebrecht und die deutsche Frauenfußball-Nationalelf: Die Mittelfeldspielerin des VfL Wolfsburg wird nicht an der Frauenfußball-EM in Schweden (10. bis 28. Juli) teilnehmen können.

USA-Spiel ohne Viola Odebrecht – Isabelle Linden nachnominiert

am 29. März 2013 – 20.38 Uhr 6 Kommentare
Viola Odebrecht

Aufgrund einer Zerrung musste Viola Odebrecht ihre Teilnahme am Länderspiel gegen die USA am kommenden Freitag, 5. April (ab 18 Uhr live im ZDF), absagen. Für sie nominierte Bundestrainerin Silvia Neid eine Newcomerin nach.

Wolfsburg in Moskau ohne Viola Odebrecht

am 27. März 2013 – 11.12 Uhr 3 Kommentare
Viola Odebrecht

Der VfL Wolfsburg muss im Viertelfinal-Rückspiel der UEFA Women’s Champions League am Donnerstag beim WFC Rossiyanka (ab 16.30 Uhr live auf Eurosport) auf Viola Odebrecht verzichten. Doch es gibt auch gute Nachrichten.

Erst Nervenflattern, dann Torgala

am 1. April 2012 – 12.22 Uhr 30 Kommentare

25 Minuten lang musste man sich am Samstag in Mannheim um die deutsche Frauenfußball-Nationalelf gegen Spanien Sorgen machen, doch eine Célia Okoyino da Mbabi in bestechender Form zog den Spanierinnen mit vier Treffern beim 5:0-Sieg nahezu im Alleingang den Zahn.

VfL Wolfsburg holt Viola Odebrecht

am 29. Februar 2012 – 10.13 Uhr 22 Kommentare

Frauenfußball Bundesligist VfL Wolfsburg hat sich zur kommenden Saison mit Nationalspielerin Viola Odebrecht vom 1. FFC Turbine Potsdam verstärkt.

Nationalspielerinnen verlassen Potsdam

am 27. Februar 2012 – 10.32 Uhr 107 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Turbine Potsdam wird zum Saisonende gleich drei aktuelle Nationalspielerinnen verlieren. Viola Odebrecht, Babett Peter und Bianca Schmidt erklärten dem Verein, das vorgelegte Vertragsangebot nicht annehmen und den Deutschen Meister am Ende der Saison verlassen zu wollen.

Odebrecht ersetzt verletzte Da Mbabi

am 17. Oktober 2011 – 14.42 Uhr 56 Kommentare

Bundestrainerin Silvia Neid hat Viola Odebrecht für Célia Okoyino da Mbabi für die nächsten beiden Länderspiel der Nationalelf nachnominiert, die wegen eines Muskelfaserrisses in der Schulter ausfällt.

Potsdam verlängert Verträge mit Topspielerinnen

am 22. September 2010 – 0.29 Uhr 17 Kommentare

Einen Tag vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League bei Åland United hat der 1. FFC Turbine Potsdam ein positives Signal gesetzt. Gleich mit sechs Schlüsselspielerinnen wurden die Verträge langfristig verlängert.

Viola Odebrecht zurück nach Potsdam

am 28. März 2008 – 15.40 Uhr 4 Kommentare

Die Spatzen pfiffen es bereits länger von den Dächern: Viola Odebrecht kehrt zur Saison 2008/2009 vom SC 07 Bad Neuenahr zu Frauenfußball-Bundesligist Turbine Potsdam zurück. Damit ist die Weltmeisterin des Jahres 2003 die erste Potsdamer Neuverpflichtung für die kommende Saison. Darüber hinaus verlängerten eine ganze Reihe weiterer Spielerinnen ihre Verträge.

Anna Blässe und die verlorene Unschuld

am 1. September 2007 – 23.07 Uhr 23 Kommentare
blaesse2.jpg

Anna BlässeDas monatelange Tauziehen um Stürmerin Anna Blässe hat ein Ende. Die 20-Jährige wechselt für die Rekordablösesumme von 20.000 Euro vom Hamburger SV zum Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg und erhält einen Zweijahresvertrag. Was auf den ersten Blick wie ein normaler Vereinswechsel aussehen mag, ist bei genauerem Hinsehen gleich in zweierlei Hinsicht bedeutend.

Zum einen dokumentiert er, wie sich im Frauenfußball nach und nach Tendenzen wie im Männerfußball ausbreiten, wo unterschriebene Verträge – Rafael van der Vaart lässt grüßen – nicht mehr das Papier wert sind, auf dem sie verfasst wurden. Zum anderen zeigt auch das Verhalten des VfL Wolfsburg, wohin die Reise in den nächsten Jahren gehen wird. Der Frauenfußball hat seine Unschuld verloren.

Bundesligatrainer rechnen mit spannender Saison

am 18. August 2007 – 12.22 Uhr Kommentare deaktiviert für Bundesligatrainer rechnen mit spannender Saison

Vor dem Start in die neue Saison der Frauenfußball-Bundesliga baten wir die Trainerinnen und Trainer der 12 Erstligavereine um ihre ganz persönlichen Einschätzungen für die kommende Spielzeit. Von elf Bundesligisten bekamen wir eine Antwort, nur einer wollte sich leider gar nicht äußern. Heraus kam ein bunter Strauß von Meinungen. Fazit: Frankfurt wird erneut Meister, die Aufsteiger bekommen Probleme, doch einige Teams und Newcomer werden für positive Schlagzeilen sorgen. Mehr

Das Bäumchen-wechsel-dich-Spiel der Viola Odebrecht

am 20. Juni 2007 – 17.17 Uhr 3 Kommentare
odebrecht_neuenahr.jpg

Die Verantwortlichen des SC 07 Bad Neuenahr können einem Leid tun. Im März konnte man noch stolz verkünden, Viola Odebrecht per Zwei-Jahres-Vertrag an den Verein gebunden und die Mannschaft um einen wichtigen Baustein ergänzt zu …

Bundesliga 2019/20
08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen 15.12.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg MSV Duisburg 15.12.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Sand 15.12.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayern München 15.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg Bayer Leverkusen 15.12.19 14.00 Uhr FF USV Jena Turbine Potsdam 15.12.19 14.00 Uhr 1. FC Köln TSG Hoffenheim 15.02.20 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FFC Frankfurt 16.02.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Bayern München 16.02.20 14.00 Uhr SC Sand SC Freiburg 16.02.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FC Köln 16.02.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SGS Essen 16.02.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim VfL Wolfsburg 23.02.20 14.00 Uhr SC Freiburg MSV Duisburg 23.02.20 14.00 Uhr 1. FC Köln FF USV Jena 23.02.20 14.00 Uhr Bayern München SC Sand 23.02.20 14.00 Uhr SGS Essen TSG Hoffenheim 23.02.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayer Leverkusen 23.02.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Turbine Potsdam 01.03.20 14.00 Uhr FF USV Jena VfL Wolfsburg 01.03.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayern München 01.03.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SGS Essen 01.03.20 14.00 Uhr SC Sand Bayer Leverkusen 01.03.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Freiburg 01.03.20 14.00 Uhr 1. FC Köln 1. FFC Frankfurt 29.03.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen MSV Duisburg 29.03.20 14.00 Uhr Bayern München TSG Hoffenheim 29.03.20 14.00 Uhr SGS Essen FF USV Jena 29.03.20 14.00 Uhr SC Freiburg Turbine Potsdam 29.03.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Sand 29.03.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FC Köln 05.04.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayer Leverkusen 05.04.20 14.00 Uhr FF USV Jena SC Freiburg 05.04.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Sand 05.04.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayern München 05.04.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FFC Frankfurt 05.04.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SGS Essen 26.04.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Turbine Potsdam 26.04.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt MSV Duisburg 26.04.20 14.00 Uhr Bayern München FF USV Jena 26.04.20 14.00 Uhr SC Sand TSG Hoffenheim 26.04.20 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FC Köln 26.04.20 14.00 Uhr SGS Essen VfL Wolfsburg 03.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SC Freiburg 03.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayern München 03.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim MSV Duisburg 03.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena Bayer Leverkusen 03.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Sand 03.05.20 14.00 Uhr SGS Essen 1. FFC Frankfurt 10.05.20 14.00 Uhr Bayern München VfL Wolfsburg 10.05.20 14.00 Uhr SC Freiburg SGS Essen 10.05.20 14.00 Uhr SC Sand FF USV Jena 10.05.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Turbine Potsdam 10.05.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FC Köln 10.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FFC Frankfurt 17.05.20 14.00 Uhr SGS Essen Bayern München 17.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Sand 17.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam TSG Hoffenheim 17.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen 17.05.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Freiburg 17.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena MSV Duisburg 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen 15.12.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg MSV Duisburg