Start Schlagworte The FA WSL

SCHLAGWORTE: The FA WSL

Schlagwort mit gesammelten Frauenfußball-Beiträgen zum Thema The FA WSL

Logo des englischen Fußballverbands (FA)

Englische Liga: Verband führt Preisgeld ein

Zum ersten Mal in der Geschichte der englischen Frauenfußball-Liga FA WSL führt der Verband (FA) ein Preisgeld ein. Möglich macht dies die neue Sponsor-Partnerschaft mit Barclays.
The FA WSL

Englische WSL wird vergrößert

Der englische Fußballverband hat heute die Spielpläne für die WSL 1 und 2 bekannt gegeben. Corina Schröder und Nicole Rolser eröffnen mit Meister Liverpool LFC die Saison, an deren Ende die Liga auf neun Teams vergrößert wird.
1. FFC Turbine Potsdam 2 siegt beim NOFV-Hallencup

Frauenfußball-Splitter 4 und 5/2014

In der aktuellen Ausgabe der Frauenfußball-Splitter blicken wir diesmal auf Testspiele, Neuverpflichtungen, Auszeichnungen und ein Karriereende.
Nicole Rolser jubelt über einen Treffer

Nicole Rolser und Corina Schröder englischer Meister

Der Wechsel nach England hat sich für Corina Schröder und Nicole Rolser ausgezahlt. Die beiden ehemaligen Bundesligaspielerinnen des SC 07 Bad Neuenahr gewannen am Sonntag mit den Liverpool Ladies durch einen 2:0-Sieg gegen Bristol Academy die Meisterschaft in der FA Women's Super League.

Europa: Arsenal holt die Meisterschaft

In der zweiten Spielzeit der englischen WSL hat sich Arsenal erneut die Meisterschaft gesichert. Die "Gunners" sind einen Spieltag vor Saisonende nicht mehr von der Spitze zu verdrängen. Wieder spannend geworden ist es hingegen in Norwegen.

Europa: Arsenal gewinnt den Klassiker

Nach der Pause durch die EM-Qualifikation rollte auf den europäischen Fußballplätzen am Wochenende wieder der Ligaball. Dabei gab es interessante Ergebnisse: In Italien und der Republik Irland könnten die Vorentscheidungen im Kampf um die Meisterschaft gefallen sein. In Frankreich gab es einen Wechsel an der Tabellenspitze, und in England hat die neue Saison der WSL begonnen.

Die englische Liga startet Netzoffensive

Am Sonntag beginnt die neue Saison der englischen WSL, und auf den Social Media Plattformen erreicht einen derzeit geradezu eine Flut an Einträgen und Videos. Man wolle die interaktivste Liga der Welt werden, sagt Frauenfußball-Chefin Kelly Simmons. Frei nach dem Motto: Wenn über die traditionellen Medien die Öffentlichkeit nicht erreicht werden kann, wird der eigene Kommunikationskanal geschaffen.

England: Prestigeduell zum Saisonauftakt

Der englische Fußballverband (FA) hat die zweite Saison der semiprofesionellen Liga WSL terminiert. Die neue Spielzeit beginnt am Wochenende des 7. Aprils. Gleich zu Beginn könnten richtungsweisende Entscheidungen fallen.

Neuer Pokalwettbewerb in England

Am kommenden Sonntag entscheidet sich das Titelrennen in der englischen Liga zwischen Arsenal LFC und Birmingham City. Die Saison der WSL mit nur 14 Spieltagen zwischen April und August war kurz. Um die spielfreie Zeit bis zum FA Women's Cup (dem Pendant zum DFB-Pokal) zu überbrücken, hat der englische Verband einen neuen Pokalwettbewerb eingeführt.

Mo Marley: WSL kommt zur richtigen Zeit

Man geht mit der Sommerliga bewusst neue Wege und verspricht sich Impulse für den Frauenfußball. Doch der Umstieg auf die WSL hat auch Probleme verursacht. Womensoccer sprach mit Mo Marley, Trainerin von Everton.

Europa: Härtetest nicht bestanden

In fünf der von uns auf Womensoccer regelmäßig abgebildeten europäischen Top-Ligen rollte am Wochenende der Ball. Die bedeutsamste Entscheidung fiel in England zwischen Everton und Arsenal – aber auch die anderen Resultate im dortigen Pokalwettbewerb waren zum Teil überraschend und durch den derzeitigen Modus folgenschwer.

Die Hinrunde in England steht

Der Englische Fußballverband (FA) hat die Hinrunde der im kommenden Jahr beginnenden neuen Liga, der FA WSL, terminiert. Der Spielbetrieb wird am 14. April 2011 aufgenommen, das Top-Duell findet bereits früh in der Saison statt.

Englands Liga ist nicht mehr namenlos

Seit vielen Monaten wird über die neue Profiliga in England mehr spekuliert, als dass tatsächlich Fakten kommuniziert würden. Nun nimmt das Unterfangen langsam Konturen an, die Liga hat einen Namen und ein Logo bekommen.