Home » Schlagwort-Archiv

Die Artikel getaggt mit: Tennis Borussia Berlin

Die Tops und Flops der Woche 38/2010

am 29. September 2010 – 18.04 Uhr 4 Kommentare

In der heutigen Ausgabe der Tops und Flops geht es um einen Meistertitel sowie einen Abstieg – darüber hinaus um viele Tore und wenig Zuschauer.

TeBe startet den Neuanfang

am 16. August 2010 – 19.18 Uhr 30 Kommentare

Fehlstart abgewendet. TeBe Berlin gewann bei Aufsteiger BV Cloppenburg am ersten Spieltag der Zweiten Frauenfußball-Bundesliga mit 1:0. Unter normalen Umständen würde man sagen: keine Überraschung. Doch diese Saison ist für den Hauptstadtclub alles andere als Normalität. Der Verein hat Insolvenz angemeldet und in der Frauenfußballabteilung denkt man eher an Abstiegs- denn an Aufstiegskampf.

Aylin Yaren drei Spiele gesperrt

am 3. Mai 2010 – 17.30 Uhr 11 Kommentare

Aylin Yaren von Frauenfußball-Bundesliga-Absteiger Tennis Borussia Berlin wurde vom DFB für drei Meisterschaftsspiele gesperrt.

Duisburg erzürnt über TeBe-Klatsche – Saarbrücken gerettet

am 2. Mai 2010 – 16.49 Uhr 30 Kommentare

Der 21. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga hatte es in sich. Der 1. FFC Turbine Potsdam sicherte sich zum zweiten Mal in Folge den Meistertitel, der 1. FC Saarbrücken sicherte sich mit einem Auswärtssieg in Essen den Klassenerhalt und der 1. FFC Frankfurt hat sich mit einem zweistelligen Sieg gegen Tennis Borussia Berlin eine Minimalchance auf das internationale Geschäft gewahrt. Sehr zum Unmut von Duisburgs Trainerin Martina Voss-Tecklenburg.

Meisterschaft erneut vertagt

am 28. April 2010 – 21.03 Uhr 7 Kommentare

Und sie können noch immer nicht feiern. Auch im zweiten Anlauf hat der 1. FFC Turbine Potsdam die Meisterschaft in der Frauenfußball-Bundesliga nicht vorzeitig unter Dach und Fach bringen können. Obwohl die „Torbienen“ ihr Gastspiel bei TeBe Berlin souverän mit 6:0 gewannen, muss die Party vertagt werden, denn auch Verfolger FCR 2001 Duisburg siegte. Und das sogar überraschend deutlich.

Feiert Turbine Potsdam heute den Meistertitel?

am 28. April 2010 – 9.06 Uhr 9 Kommentare

Die Frauenfußball-Bundesliga biegt am heutigen Mittwoch mit zwei wichtigen Nachholspielen auf die Zielgerade. Meister 1. FFC Turbine Potsdam könnte mit einem Sieg bei Tennis Borussia Berlin den Aufsteiger zurück in die Zweite Liga befördern und sich zugleich erneut zum Meister krönen. Vorausgesetzt, der FCR 2001 Duisburg patzt im Heimspiel gegen den formstarken VfL Wolfsburg.

Wolfsburg gegen TeBe vorverlegt

am 30. März 2010 – 14.29 Uhr Kommentare deaktiviert für Wolfsburg gegen TeBe vorverlegt

Das Nachholspiel der Frauenfußball-Bundesliga vom 14. Spieltag zwischen dem VfL Wolfsburg und Tennis Borussia Berlin ist um zwei Stunden vorverlegt worden.

Frauenfußball-Bundesliga: Neue Termine und Spielverlegung

am 22. März 2010 – 11.36 Uhr Kommentare deaktiviert für Frauenfußball-Bundesliga: Neue Termine und Spielverlegung

Der DFB hat zwei weitere Nachholspiele der Frauenfußball-Bundesliga neu terminiert, ein Spiel des 14. Spieltags wurde verlegt.

Bayern zerstört Frankfurts gute Vorsätze

am 7. März 2010 – 17.05 Uhr 23 Kommentare

Alle elf verbleibenden Saisonspiele der Frauenfußball-Bundesliga wollte der 1. FFC Frankfurt gewinnen, so die Devise von Trainer Sven Kahlert. Doch der FC Bayern München ließ die hessischen Hoffnungen gleich zum Rückrundenauftakt wie eine Seifenblase platzen, der angepeilte Platz 2 und die Teilnahme an der Champions League sind für Frankfurt in weite Ferne gerückt.

Frauenfußball-Bundesliga: 13. Spieltag komplett abgesagt

am 12. Februar 2010 – 9.45 Uhr 9 Kommentare

Die winterlichen Witterungsverhältnisse fordern ihren Tribut: Aufgrund der vereisten und schneebedeckten Plätze mussten bereits drei Spiele des 13. Spieltags der Frauenfußball-Bundesliga abgesagt werden.

TeBe kommt nicht zur Ruhe

am 7. Dezember 2009 – 18.56 Uhr 40 Kommentare

Sportlich läuft es für TeBe Berlin in der Ersten Bundesliga besser, als viele vor der Saison gedacht haben. Seit Mittwoch hat der Hauptstadtclub darüber hinaus eine neue Abteilungsleitung. Doch von Ruhe ist man bei den Berlinerinnen nach den zuletzt turbulenten Wochen weit entfernt. Trainer Thomas Grunenberg spricht nur wenige Tage nach der Wahl von Oliver Ronneberger zum Abteilungsleiter schon wieder von einer Annullierung.

Quo vadis, TeBe?

am 7. Oktober 2009 – 16.08 Uhr 5 Kommentare

Turbulent geht es bei TeBe Berlin in den ersten Wochen im Fußballoberhaus zu. Nicht nur, dass der Aufsteiger seine ersten drei Saisonspiele verlor, überschattet wurden die Ereignisse vom rechtlich umstrittenen Rausschmiss der Abteilungsleiterin seitens des Fördervereins. Dieser ist bereits aktiv auf Suche nach einer Nachfolgerin, hat sehr genaue Vorstellungen – aber für Gaby Wahnschaffe ist der Fall noch nicht erledigt.

VfL Wolfsburg siegt in Kiel – TeBe gewinnt Berliner Hallenmasters

am 21. Januar 2009 – 8.55 Uhr 1 Kommentar

Frauenfußball-Bundesligist FCR 2001 Duisburg hat das international besetzte Hallenturnier von Jöllenbeck gewonnen, doch auch der VfL Wolfsburg ist mit einem Erfolgserlebnis ins neue Jahr gestartet. Stürmerin Martina Müller präsentierte sich am Wochenende beim Hallenturnier in der Kieler Ostseehalle in Schusslaune und hatte maßgeblichen Anteil am Turniersieg.

Neuverpflichtung bei Tennis Borussia Berlin

am 9. Januar 2009 – 12.26 Uhr Kommentare deaktiviert für Neuverpflichtung bei Tennis Borussia Berlin

Noch vor dem Trainingsbeginn am kommenden Montag hat der Tabellenführer der 2. Bundesliga Nord die Weichen für die Rückrunde gestellt. Tennis Borussia Berlin verpflichtete Defensivspielerin Christin Lüdtke vom 1. FFC Turbine Potsdam.

Thomas Grunenberg neuer Trainer bei Tennis Borussia Berlin

am 27. Mai 2008 – 12.37 Uhr 1 Kommentar

Frauenfußball-Zweitligist Tennis Borussia Berlin hat einen neuen Trainer. Für den zum Ligakonkurrenten 1. FC Lokomotive Leipzig wechselnden Sven Thoß verpflichtete TeBe Thomas Grunenberg für die neue Saison. Grunenberg wechselt vom Regionalligisten Adlershofer BC zu den „Veilchenladies“.

2. Bundesliga Nord: Packender Dreikampf um den Aufstieg

am 6. Mai 2008 – 10.01 Uhr 1 Kommentar

Ja will denn im Norden gar keiner in die Bundesliga? Diesen Eindruck musste man in den vergangenen Wochen und auch am vorigen Sonntag bekommen, als Tennis Borussia Berlin im Heimspiel gegen Holstein Kiel eine einstündige personelle Überzahl und drückende Überlegenheit nicht in einen Sieg umzumünzen verstand und über ein 1:1 (0:0) im Spiel gegen Holstein Kiel nicht hinaus kaum. Einfach zum Haare raufen für TeBe-Trainer Sven Thoß, dessen Team nicht zum ersten Mal unnötig Punkte verschenkte.

Dabei hatte sich der schärfste aufstiegsberechtigte Verfolger HSV Borussia Friedensthal zuvor den Luxus einer 2:3-Heimniederlage gegen den 1. FFC Lokomotive Leipzig gegönnt und den Veilchenladies somit eine Steilvorlage geliefert. Eine verpasste Großchance für TeBe, die sich noch rächen könnte. Denn: Von hinten drückt ein wieder erstarktes Team, das schon gar niemand mehr auf der Rechnung hatte.

Frankfurt fehlt die Frische – TeBe wieder Spitze

am 28. April 2008 – 15.07 Uhr 2 Kommentare
woerle_prinz.jpg

Tanja Wörle (re.) im Duell mit Birgit PrinzPer aspera ad astra – auf rauen Pfaden zu den Sternen – heißt eine lateinische Redewendung, die in diesen Tagen ganz gut auf Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Frankfurt zu passen scheint. Denn die körperliche und mentale Frische ist den Spielerinnen des deutschen Meisters und frisch gebackenen Pokalsiegers nach dem Gewinn des ersten von drei angestrebten Titeln, dem DFB-Pokalsieg in Berlin, ein wenig abhanden gekommen.

Und so konnte das Team von Trainer Dr. Hans-Jürgen Tritschoks nach 90 anstrengenden Minuten unter frühsommerlichen Bedingungen zufrieden sein, dass beim verdienten 2:1-Auswärtssieg beim TSV Crailsheim vor 1.017 Zuschauern am Ende nicht eingeplante Punktverluste vermieden werden konnten.

Aylin Yaren vor Wechsel nach Malmö

am 10. Januar 2008 – 12.11 Uhr 7 Kommentare
yaren_ldb.jpg

Aylin YarenVor rund vier Monaten sorgte Aylin Yaren von Zweitligist Tennis Borussia Berlin im ZDF-Sportstudio für Furore, als sie Bayern Münchens französischen Nationalspieler Franck Ribéry an der Torwand mit 4:3 bezwang.

Und nun schreibt die 18-Jährige erneut Schlagzeilen. Denn das Nachwuchstalent steht kurz vor einem Wechsel in die schwedische Damallsvenskan, die derzeit beste Frauenfußball-Liga der Welt.

Am Mittwochnachmittag bestritt sie ihr erstes Probetraining bei LdB Malmö und geht es nach den schwedischen Verantwortlichen, ist die Vertragsunterzeichnung nur noch Formsache. „Wir hoffen, dass wir schon in ein paar Tagen Klarheit haben“, sagt Trainer Jörgen Petersson.

Man hat schon Pferde kotzen sehen, aber…

am 5. Mai 2007 – 19.01 Uhr Kommentare deaktiviert für Man hat schon Pferde kotzen sehen, aber…

…die SG Wattenscheid 09 dürfte dieses Sprichwort ins Leere laufen lassen. Schon in meiner letzten Spieltagszusammenfassung hatte ich der SGW – noch etwas vorsichtig, zugegeben – vorzeitig zum Aufstieg gratuliert. Heute nun kann das Glückwunschtelegramm …

Dünne Luft im Tabellenkeller

am 12. März 2007 – 13.31 Uhr Kommentare deaktiviert für Dünne Luft im Tabellenkeller

Fast unbeachtet wegen des parallel laufenden Algarve Cups ging gestern ein Teil des 14. Spieltags der zweiten Ligen über die Bühne. Nichts Weltbewegendes tat sich dabei in den oberen Regionen der Tabelle, weil das Spiel …

Herzschlagfinale oder lachender Dritter TeBe

am 5. März 2007 – 1.39 Uhr Kommentare deaktiviert für Herzschlagfinale oder lachender Dritter TeBe

„Wir haben der Mannschaft nach der Hinrunde ganz klar gesagt, das wir die vier Punkte Vorsprung „aufs Sparbuch“ legen werden und die Rückrunde wieder bei Null anfängt“, berichtete uns Wattenscheids Trainerin Tanja Schulte kürzlich. Sie …

Und schon ist die Tabellenführung weg…

am 25. Februar 2007 – 19.35 Uhr Kommentare deaktiviert für Und schon ist die Tabellenführung weg…

Oftmals geht es schneller, als man denkt. Und – aus Sicht des FCR Duisburg – auch hofft. Bereits am ersten Spieltag des Jahres (siehe Ergebnisse) 2007 haben die Rumelnerinnen ihren Ein-Punkt-Vorsprung auf Verfolger 1. FFC …

07 soll das Jahr der „09er“ werden

am 23. Februar 2007 – 14.58 Uhr Kommentare deaktiviert für 07 soll das Jahr der „09er“ werden

Wenn am Sonntag der Startschuss für die Rückrunde der beiden zweiten Ligen ertönt, dann bietet das im Süden dem 1. FC Saarbrücken nach dreijähriger Abstinenz die große Chance, wieder ins Bundesliga-Oberhaus einzuziehen. Die Karten der …

Bundesliga 2019/20
08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen 15.12.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg MSV Duisburg 15.12.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Sand 15.12.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayern München 15.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg Bayer Leverkusen 15.12.19 14.00 Uhr FF USV Jena Turbine Potsdam 15.12.19 14.00 Uhr 1. FC Köln TSG Hoffenheim 15.02.20 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FFC Frankfurt 16.02.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Bayern München 16.02.20 14.00 Uhr SC Sand SC Freiburg 16.02.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FC Köln 16.02.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SGS Essen 16.02.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim VfL Wolfsburg 23.02.20 14.00 Uhr SC Freiburg MSV Duisburg 23.02.20 14.00 Uhr 1. FC Köln FF USV Jena 23.02.20 14.00 Uhr Bayern München SC Sand 23.02.20 14.00 Uhr SGS Essen TSG Hoffenheim 23.02.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayer Leverkusen 23.02.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Turbine Potsdam 01.03.20 14.00 Uhr FF USV Jena VfL Wolfsburg 01.03.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayern München 01.03.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SGS Essen 01.03.20 14.00 Uhr SC Sand Bayer Leverkusen 01.03.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Freiburg 01.03.20 14.00 Uhr 1. FC Köln 1. FFC Frankfurt 29.03.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen MSV Duisburg 29.03.20 14.00 Uhr Bayern München TSG Hoffenheim 29.03.20 14.00 Uhr SGS Essen FF USV Jena 29.03.20 14.00 Uhr SC Freiburg Turbine Potsdam 29.03.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Sand 29.03.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FC Köln 05.04.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayer Leverkusen 05.04.20 14.00 Uhr FF USV Jena SC Freiburg 05.04.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Sand 05.04.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayern München 05.04.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FFC Frankfurt 05.04.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SGS Essen 26.04.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Turbine Potsdam 26.04.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt MSV Duisburg 26.04.20 14.00 Uhr Bayern München FF USV Jena 26.04.20 14.00 Uhr SC Sand TSG Hoffenheim 26.04.20 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FC Köln 26.04.20 14.00 Uhr SGS Essen VfL Wolfsburg 03.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SC Freiburg 03.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayern München 03.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim MSV Duisburg 03.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena Bayer Leverkusen 03.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Sand 03.05.20 14.00 Uhr SGS Essen 1. FFC Frankfurt 10.05.20 14.00 Uhr Bayern München VfL Wolfsburg 10.05.20 14.00 Uhr SC Freiburg SGS Essen 10.05.20 14.00 Uhr SC Sand FF USV Jena 10.05.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Turbine Potsdam 10.05.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FC Köln 10.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FFC Frankfurt 17.05.20 14.00 Uhr SGS Essen Bayern München 17.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Sand 17.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam TSG Hoffenheim 17.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen 17.05.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Freiburg 17.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena MSV Duisburg 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen 15.12.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg MSV Duisburg