Home » Schlagwort-Archiv

Die Artikel getaggt mit: Røa IL

Live: Røa IL – VfL Wolfsburg

am 23. Oktober 2012 – 23.11 Uhr Kommentare deaktiviert für Live: Røa IL – VfL Wolfsburg

TV-Tipp zur Live-Übertragung des Achtelfinal-Rückspiels der UEFA Women’s Champions League 2012/13 zwischen Røa IL und dem VfL Wolfsburg.

Live: VfL Wolfsburg – Røa IL

am 15. Oktober 2012 – 23.58 Uhr Kommentare deaktiviert für Live: VfL Wolfsburg – Røa IL

TV-Tipp zur Live-Übertragung des Achtelfinal-Hinspiels der UEFA Women’s Champions League 2012/13 zwischen dem VfL Wolfsburg und Røa IL.

Europa: Entscheidungen in vier Meisterschaften

am 18. Oktober 2011 – 9.38 Uhr 7 Kommentare

Auf den europäischen Fußballplätzen hat sich ein wahres Meisterschaftswochenende abgespielt. Gleich in vier Ländern fielen die Titelentscheidungen, allen voran Norwegen und Schweden.

Turbine-Express nicht zu stoppen, Grings macht es spannend

am 11. März 2010 – 10.11 Uhr 10 Kommentare
Inka Grings

Beide in der Champions League verbliebenen deutschen Vertreter gewannen am Mittwochabend ihre Viertelfinal-Hinspiele. Doch während die Spielerinnen von Meister 1. FFC Turbine Potsdam nach dem klaren 5:0-Erfolg gegen Røa IL in den Genuss eines trainingsfreien Vormittags kamen und bereits für das Halbfinale planen können, wurde der FCR 2001 Duisburg für nachlassende Konzentration bestraft. Ausgerechnet ein Eigentor der treffsicheren Stürmerin Inka Grings sorgte beim 2:1-Sieg gegen Arsenal LFC dafür, dass man ohne Ruhepolster zum Rückspiel nach London reist.

Turbine auch ohne Spielpraxis zu stark für Røa?

am 10. März 2010 – 10.21 Uhr Kommentare deaktiviert für Turbine auch ohne Spielpraxis zu stark für Røa?

Zum dritten Mal in dieser Champions-League-Saison bekommt es Meister 1. FFC Turbine Potsdam mit einem Team aus den Norden zu tun. Doch während sowohl FC Honka Espoo aus Finnland als auch Brøndby IF aus Dänemark laut Turbine-Trainer Bernd Schröder „keine Gegner waren, die uns in Schütteln gebracht hätten“, erwartet er heute um 19.00 Uhr gegen Norwegens Røa IL im Spiel zweier Teams ohne Spielpraxis ein „Duell auf Augenhöhe“.

Røa will in Potsdam für Überraschung sorgen

am 9. März 2010 – 9.17 Uhr 11 Kommentare
Erfahrene Nationalspielerin bei Roa IL: Marit Christensen

Wenn Røa IL am Mittwoch im Karl-Liebknecht-Stadion gegen den 1. FFC Turbine Potsdam spielt, betreten die Norwegerinnen Neuland. Noch nie hat der Verein aus Oslo das Viertelfinale in der Champions League erreicht. Trainer Geir Nordby spricht daher gegenüber Womensoccer vom „wichtigsten Spiel in der Vereinsgeschichte“ und hat sich vorgenommen, Potsdam mehr als nur zu ärgern.

UEFA-Pokal: Kantersiege für die Favoriten

am 10. Oktober 2008 – 6.17 Uhr Kommentare deaktiviert für UEFA-Pokal: Kantersiege für die Favoriten

Am ersten Spieltag der 2. Qualifikationsrunde im UEFA Women’s Cup stolperte als einziger Favorit der 1. FFC Frankfurt bei seiner 0:1-Niederlage gegen Zvezda-2005. Die anderen Top-Teams, Røa IL, Umeå IK, Arsenal LFC und Olympique Lyonnais feierten deutliche Siege.

Kolbotn will Erfolgserlebnis zum Saisonabschluss

am 9. November 2007 – 1.41 Uhr 3 Kommentare
Leni Larsen Kaurin

Leni Larsen KaurinEs war der 18. Oktober 2006, als der norwegische Meister Kolbotn IL Titelverteidiger 1. FFC Frankfurt im Viertelfinale aus dem UEFA-Cup geworfen hatte. Zehn Tage später besiegelte das norwegische Spitzenteam die erneute Meisterschaft durch einen 2:0-Sieg bei Trondheims-Ørn. Für die Frauen aus dem Osloer Vorort lief alles nach Plan.

Fast genau ein Jahr später könnten die Spielerinnen von Trainerin Trine Lise Andersen am Saisonende mit leeren Händen dastehen. Im Oktober musste das Aus in der 2. Qualifikationsrunde des UEFA-Cups verdaut werden. Zeitgleich verloren die Meisterinnen von 2005 und 2006 in der Liga an Boden. Der neue Meister und UEFA-Cup-Teilnehmer 2008/2009 heißt Røa IL. Das Pokalfinale am morgigen Samstag gegen Asker FK ist daher die letzte Chance für Kolbotn, das enttäuschend verlaufene Jahr doch noch mit einem Erfolgserlebnis abschließen zu können.

In Stimmung gebracht haben sich die Spielerinnen schon vor dem Anpfiff ebenso wie ihre Konkurrentinnen von Asker FK. Beide Teams nahmen vor dem Finale einen eigenen Song auf (siehe Videos).

UEFA-Cup: Ab heute ist der Titel für Arsenal “weg”

am 11. Oktober 2007 – 13.17 Uhr 17 Kommentare
Cathrine Paaske Sørensen

Cathrine Paaske SørensenDas Jahr 2007 war ohne jeden Zweifel das bisher erfolgreichste in der Geschichte des englischen Frauenfußballs. Die Nationalmannschaft erreichte bei ihrem zweiten Auftritt auf der großen WM-Bühne das Viertelfinale. Den Paukenschlag schlechthin landete aber der nationale Serienmeister Arsenal LFC, als er den schwedischen Ligaprimus Umeå IK aus den Titelträumen riss und fast schon sensationell als erstes nicht-skandinavisches und nicht-deutsches Team die höchste europäische Vereinstrophäe einheimste.

Ab heute nun, da in vier Gruppen mit je vier Mannschaften die 2. Runde des UEFA-Cups beginnt, in der auch die fünf gesetzten Mannschaften – darunter Titelverteidiger Arsenal, Vorjahresfinalist UIK und ebenso der Deutsche Meister 1. FFC Frankfurt (siehe Vorschau „deutsche Gruppe“) – in den Wettbewerb einsteigen, werden die Zeiger auf Null gestellt. „Als wir nach China gekommen sind, hatten wir den Titel erstmal verloren“, meinte Bundestrainerin Silvia Neid nach dem – neu gewonnenen – WM-Titel. Das gilt nun auch für Arsenal. Das Rennen ist eröffnet. Ein Ausblick.

Lene Mykjåland, die Überfliegerin aus Røa

am 30. August 2007 – 0.23 Uhr Kommentare deaktiviert für Lene Mykjåland, die Überfliegerin aus Røa
mykke_3.jpg

mykke.jpg„Ein Leben ohne Fußball ist undenkbar“, lautet die Philosophie von Lene Mykjåland, dem norwegischen Shootingstar mit dem sonnigen Gemüt. Beim Algarve Cup im März gab die Spielerin aus Røa im Spiel gegen Deutschland ihr Debüt in der Nationalmannschaft, bei der Frauenfußball-Weltmeisterschaft in China will sie nun ganz groß herauskommen.

Das Testspiel vor der WM in Deutschland will sie nutzen, um noch einmal nachdrücklich auf sich aufmerksam zu machen. „Ich werde um einen Stammplatz in der Mannschaft kämpfen.“Mehr

Geheimfavorit Røa kommt unter die Räder

am 2. August 2007 – 15.44 Uhr Kommentare deaktiviert für Geheimfavorit Røa kommt unter die Räder

Røa, Tabellenzweiter der norwegischen Toppserien, hat sich im Laufe der Saison zu einem Geheimfavoriten auf den Titel entwickelt. Nicht zuletzt dank eines 2:1-Heimsiegs gegen den punktgleichen Tabellenführer Kolbotn vor einigen Wochen.
Doch an das gestrige Ligaspiel …

Bundesliga 2019/20
08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen 15.12.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg MSV Duisburg 15.12.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Sand 15.12.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayern München 15.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg Bayer Leverkusen 15.12.19 14.00 Uhr FF USV Jena Turbine Potsdam 15.12.19 14.00 Uhr 1. FC Köln TSG Hoffenheim 15.02.20 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FFC Frankfurt 16.02.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Bayern München 16.02.20 14.00 Uhr SC Sand SC Freiburg 16.02.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FC Köln 16.02.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SGS Essen 16.02.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim VfL Wolfsburg 23.02.20 14.00 Uhr SC Freiburg MSV Duisburg 23.02.20 14.00 Uhr 1. FC Köln FF USV Jena 23.02.20 14.00 Uhr Bayern München SC Sand 23.02.20 14.00 Uhr SGS Essen TSG Hoffenheim 23.02.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayer Leverkusen 23.02.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Turbine Potsdam 01.03.20 14.00 Uhr FF USV Jena VfL Wolfsburg 01.03.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayern München 01.03.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SGS Essen 01.03.20 14.00 Uhr SC Sand Bayer Leverkusen 01.03.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Freiburg 01.03.20 14.00 Uhr 1. FC Köln 1. FFC Frankfurt 29.03.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen MSV Duisburg 29.03.20 14.00 Uhr Bayern München TSG Hoffenheim 29.03.20 14.00 Uhr SGS Essen FF USV Jena 29.03.20 14.00 Uhr SC Freiburg Turbine Potsdam 29.03.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Sand 29.03.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FC Köln 05.04.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayer Leverkusen 05.04.20 14.00 Uhr FF USV Jena SC Freiburg 05.04.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Sand 05.04.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayern München 05.04.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FFC Frankfurt 05.04.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SGS Essen 26.04.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Turbine Potsdam 26.04.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt MSV Duisburg 26.04.20 14.00 Uhr Bayern München FF USV Jena 26.04.20 14.00 Uhr SC Sand TSG Hoffenheim 26.04.20 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FC Köln 26.04.20 14.00 Uhr SGS Essen VfL Wolfsburg 03.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SC Freiburg 03.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayern München 03.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim MSV Duisburg 03.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena Bayer Leverkusen 03.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Sand 03.05.20 14.00 Uhr SGS Essen 1. FFC Frankfurt 10.05.20 14.00 Uhr Bayern München VfL Wolfsburg 10.05.20 14.00 Uhr SC Freiburg SGS Essen 10.05.20 14.00 Uhr SC Sand FF USV Jena 10.05.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Turbine Potsdam 10.05.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FC Köln 10.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FFC Frankfurt 17.05.20 14.00 Uhr SGS Essen Bayern München 17.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Sand 17.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam TSG Hoffenheim 17.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen 17.05.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Freiburg 17.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena MSV Duisburg 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen