Start Schlagworte Patricia Hanebeck

SCHLAGWORTE: Patricia Hanebeck

Schlagwort mit gesammelten Frauenfußball-Beiträgen zum Thema Patricia Hanebeck

Patricia Hanebeck

Patricia Hanebeck beendet Karriere

Mittelfeldspielerin Patricia Hanebeck von Frauenfußball Bundesligist FF USV Jena wird nach längerer Krankheitspause mit sofortiger Wirkung ihre Karriere beenden und sich zukünftig auf die berufliche Perspektive in ihrer Heimat konzentrieren.
Patricia Hanebeck

Jena: Hanebeck kommt, Landeka geht

Frauenfußball Bundesligist FF USV Jena hat Mittelfeldspielerin Patricia Hanebeck vom 1. FFC Turbine Potsdam verpflichtet. Dagegen wird Iva Landeka den Verein verlassen.
Patricia Hanebeck

Patricia Hanebeck verlässt Turbine Potsdam

Frauenfußball Bundesligist 1. FFC Turbine Potsdam wird in Zukunft nicht mehr auf die Dienste von Patricia Hanebeck bauen können. Der Verein löste den Vertrag mit seiner Mittelfeldspielerin in beiderseitigem Einvernehmen auf.
Logo des 1. FFC Turbine Potsdam ©1. FFC Turbine Potsdam

Patricia Hanebeck erleidet Wadenbeinbruch

Mittelfeldspielerin Patricia Hanebeck vom 1. FFC Turbine Potsdam hat sich beim 4:0-Sieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim im Achtelfinale des DFB-Pokals einen Wadenbeinbruch zugezogen.
Svenja Huth in Aktion

Drei Neuzugänge bei Turbine Potsdam

Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Turbine Potsdam hat die ersten drei neuen Spielerinnen für die Saison 2015/16 verpflichtet. So werden ab der kommenden Saison Svenja Huth, Alison Scurich und Rückkehrerin Patricia Hanebeck das Turbine-Trikot tragen.
Spielerinnen des SC Sand

SC Sand: Kleiner Verein, große Ziele

Mit der Verpflichtung von Patricia Hanebeck und Anne van Bonn hat Süd-Zweitligist SC Sand bereits vor Saisonbeginn ein kleines Ausrufezeichen gesetzt. Mit 22 Punkten aus acht Spielen und dem 6:0 im DFB-Pokal gegen den FCR 2001 Duisburg ist die Mannschaft auch sportlich oben angekommen. "Bisher haben wir alles richtig gemacht", sagt Trainer Dieter Wendling gegenüber Womensoccer und entsprechend ist klar: "Der Aufstieg kann nur unser Ziel sein."

SC Sand holt Patricia Hanebeck

Frauenfußball-Zweitligist SC Sand hat Patricia Hanebeck verpflichtet. Die Mittelfeldspielerin spielte zuletzt für den 1. FFC Turbine Potsdam, und in Sand gibt man sich nun selbstbewusst: "Klar wollen wir Meister werden und in die erste Liga aufsteigen", so SC-Manager Gerald Jungmann.
Patricia Hanebeck

SC 07 Bad Neuenahr holt Patricia Hanebeck

Frauenfußball-Bundesligist SC 07 Bad Neuenahr hat Mittelfeldspielerin Patricia Hanebeck vom 1. FFC Turbine Potsdam verpflichtet.
Almuth Schult

Schult verlässt Bad Neuenahr, Hanebeck kehrt zurück

Bei Frauenfußball-Bundesligist SC 07 Bad Neuenahr laufen die Planungen für die kommende Saison auf Hochtouren. Nach dem Weggang von Leonie Maier zum FC Bayern München wird auch Nationalspielerin Almuth Schult den Verein verlassen. Doch auch ein namhafter Neuzugang ist zu vermelden.

Hanebeck-Treffer in Auswahl zum „Tor des Monats“

Patricia Hanebeck, Mittelfeldspieler beim 1. FFC Turbine Potsdam, steht in der Auswahl zum „Tor des Monats“ Mai.

Potsdam verschafft sich gute Ausgangsposition

Der Deutsche Meister 1. FFC Turbine Potsdam hat sich im Viertelfinal-Hinspiel der UEFA Women`s Champions League gegen den russischen Meister WFC Rossiyanka keine Blöße gegeben und sich eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in acht Tagen verschafft.

HSV erkämpft Remis gegen Potsdam

Der 1. FFC Turbine Potsdam musste sich im Nachholspiel vom 12. Spieltag der Frauenfußball Bundesliga beim Hamburger SV überraschend mit einem Punkt zufrieden geben. Und hatte in der Schlussphase Glück, nicht als Verlierer vom Platz zu gehen.

1. FFC Turbine Potsdam verpflichtet Patricia Hanebeck

Der Deutsche Meister 1. FFC Turbine Potsdam hat seine erste Neuverpflichtung für die kommende Bundesligasaison bekanntgeben und dabei einen bekannten Namen verpflichtet.

Der Frauenfußball-Jahresrückblick 2008 – April

Auch der Monat April hatte 2008 in puncto Frauenfußball eine Menge zu bieten. Einer der Höhepunkte war das DFB-Pokalfinale in Berlin inklusive einer wachsenden Diskussion über den Finalstandort. Der DFB gab bekannt, den Hallenpokal zukünftig in Magdeburg austragen zu wollen, und wir lernten die Geschichte von Doreen „Dodo“ Nabwire kennen.

TV-Tipp: Der HSV im ARD-Morgenmagazin

Am morgigen Donnerstag, 27. November, steht das ARD-Morgenmagazin ganz im Zeichen der Frauenfußball-Mannschaft des Hamburger SV. Die ARD berichtet zu früher Morgenstunde um 6.40 Uhr, 7.40 Uhr und 8.40 Uhr live aus der HSH-Nordbank-Arena. Mit dabei sind Trainer Achim Feifel und zahlreiche Spielerinnen.

HSV verpflichtet Patricia Hanebeck

Der HSV verstärkt sein Bundesliga-Frauenteam mit Patricia Hanebeck vom FCR 2001 Duisburg. Die 22-jährige Mittelfeldspielerin wird ab der kommenden Saison für die Rothosen spielen und unterschrieb einen Dreijahresvertrag.

Den größten sportlichen Erfolg feierte Patricia Hanebeck bisher mit dem Gewinn der U19-Weltmeisterschaft 2004 in Thailand. Zuletzt hatte sie beim 7:1-Sieg der Duisburgerinnen gegen den TSV Crailsheim getroffen, ihre zukünftigen Teamkolleginnen konnte sie im März beim 4:0-Sieg im Heimspiel bereits einmal beschnuppern.

Frankfurt und Duisburg machen auch DFB-Pokal unter sich aus

Es ist so gekommen, wie es viele Frauenfußball-Beobachter und auch die Mehrheit unserer Leser (siehe Umfrage) prognostiziert hatten. Am 26. Mai im Berliner Olympiastadion...

Duisburg und Frankfurt erreichen Pokalfinale

Mit einem 5:1-Sieg nach Verlängerung bei der SG Essen-Schönebeck hat der FCR 2001 Duisburg als erste Mannschaft das DFB-Pokalfinale am 26. Mai in Berlin...

Und schon ist die Tabellenführung weg…

Oftmals geht es schneller, als man denkt. Und – aus Sicht des FCR Duisburg – auch hofft. Bereits am ersten Spieltag des Jahres (siehe...