Start Schlagworte Nia Künzer

SCHLAGWORTE: Nia Künzer

Schlagwort mit gesammelten Frauenfußball-Beiträgen zum Thema Nia Künzer

TuS Wörrstadt würdigt seine Pionierinnen

Im Rahmen seiner Feier zum 100-jährigen Bestehen der Männer- und 50-jährigen Bestehen der Frauenabteilung würdigte der TuS Wörrstadt am Samstagabend seine Frauenfußball-Pionierinnen, die bereits 1969 noch vor der Aufhebung des sogenannten Frauenfußballverbots durch den DFB mit organisiertem Training begannen.
NIa Künzer

Nia Künzer in der NDR „Sportclub Story“

Der NDR zeigt am morgigen Sonntag um 23.35 Uhr die "Sportclub Story" über Nia Künzer. Die Fußballweltmeisterin von 2003 wird bei ihrem Engagement für den Frauen- und Mädchenfußball in Afrika begleitet.
Dzsenifer Marozsan

Deutschland gegen Schweden – die größten Duelle

Heute Abend um 22 Uhr (live in ARD und Eurosport) trifft die deutsche Frauenfußball-Nationalelf im Achtelfinale der Frauenfußball-WM in Kanada. Womensoccer erinnert an die größten Duelle der beiden Erzrivalen zwischen 1991 und 2013.
NIa Künzer

Nia Künzer bleibt ARD-Expertin für Frauenfußball

Die ARD hat den Vertrag mit Nia Künzer als TV-Expertin für die Übertragungen vom Frauenfußball verlängert. Bis 2015 und damit einschließlich der Frauenfußball-WM in Kanada analysiert und kommentiert sie weiterhin alle Spiele der Frauenfußball-Nationalmannschaft im Ersten.

Albert-Schweitzer-Preis für Nia Künzer

Nia Künzer, Frauenfußball-Weltmeisterin und Torschützin des Golden Goal im WM-Finale 2003, ist für ihr herausragendes Engagement zugunsten sozial benachteiligter Kinder mit dem Albert-Schweitzer-Preis ausgezeichnet worden.

Die ARD auf der Suche nach der WM-Form

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft darf stolz auf sich sein. Zum zweiten Mal in Folge steht sie im Finale einer Frauenfußball-Weltmeisterschaft, wo sie am Sonntag auf den Sieger der Partie USA gegen Brasilien treffen wird.

Weniger Grund stolz zu sein hat hingegen die ARD. Denn es ist schon bemerkenswert, wie lieblos die Übertragungen von der WM in China abgewickelt werden. So unterliefen dem Sender bereits bei der Vorrundenpartie gegen Japan zahlreiche Fauxpas.

Doch wer gedachte hatte, im WM-Halbfinale gegen Norwegen würde alles besser, sah sich getäuscht. Zwar wurden einige Kinderkrankheiten der ersten Übertragung ausgemerzt (so verpasste man diesmal nicht den Einlauf der Mannschaften und den Beginn der Nationalhymnen), doch erneut wurde einem eindrucksvoll vor Augen geführt, dass die Übertragungen aus China alles andere als WM-würdig auf Sparflamme gekocht werden.

Gegen Japan noch passabel, schien sich Kommentator Carsten Flügel gegen Norwegen der allgemeinen Formschwäche der ARD anpassen zu wollen und leistete sich ebenfalls ärgerliche Ausrutscher.

Die sinnlosen Schnapsideen gehen in die Verlängerung

Wer erinnert sich nicht noch daran: 98. Minute, Kopfball Nia Künzer - Deutschland Weltmeister. Nein, das wird jetzt keiner der tausendfach geschriebenen, seichten Rückblicke....

Gewinnspiel: Schickt uns Euer schönstes Frauenfußball-Tor!

Habt Ihr das schönste Tor als Video-Clip, den der Frauenfußball je gesehen hat? Dann macht mit und gewinnt! In Zusammenarbeit mit dem Video-Portal hartplatzhelden.de...

Erinnerungen: „Ich war dabei!“

Achtmal in Folge stand der 1. FFC Frankfurt im Finale des DFB-Pokals. Vom ersten Finale am 12. Juni 1999 bis zum achten Finale am...

TV-Tipp: “Wechselzone” mit Nia Künzer

"Goldköpfchen" Nia Künzer vom 1. FFC Frankfurt steht am Sonntag, 25. März, 19.00 Uhr, im Mittelpunkt der ersten Ausgabe von "Wechselzone", der neuen 30-minütigen...