Start Schlagworte MSV Duisburg

SCHLAGWORTE: MSV Duisburg

Schlagwort mit gesammelten Frauenfußball-Beiträgen zum Thema MSV Duisburg

Duisburgs psychologischer Vorteil ist weg

Sicherlich, entschieden ist die Meisterschaft in der Frauenfußball-Bundesliga noch nicht. Doch es gibt Niederlagen, die tun doppelt weh. Zu dieser Sorte gehörte am 16. Spieltag das überraschende 1:4 (1:2) des FCR 2001 Duisburg im Lokalderby gegen die SG Essen-Schönebeck.

Denn verloren hat man nicht nur drei wertvolle Punkte im Titelrennen, sondern vor allem das kleine psychologische Plus, das man sich hart erarbeitet hatte und mit dem man den 1. FFC Frankfurt in den kommenden Wochen gehörig unter Druck hätte setzen können.

Doch die geplante Demonstration der eigenen Stärke und Entschlossenheit ging vor 1.424 Zuschauern daneben, stattdessen schossen sich die Frankfurterinnen mit einem überzeugenden 6:2 (2:1)-Sieg beim SC Freiburg den angestauten Frust von der Seele und können nun wieder mit souveräner Gelassenheit auf die nächsten Partien blicken.

Erster Saisonsieg für Freiburger Monster – Duisburg erstürmt Tabellenspitze

Freiburgs Frauenfußball-Weltmeisterin Melanie BehringerLange hat der SC Freiburg auf seinen ersten Saisonsieg in der Frauenfußball-Bundesliga warten müssen, doch am 14. Spieltag war es soweit. Und wohl nur wenige hätten vorher vermutet, dass gerade bei Bayern München der Knoten platzen würde. Und das auch noch nach einem schnellen Zwei-Tore-Rückstand, was Freiburgs Trainer Alexander Fischinger zum Spruch der Woche inspirierte.

Der FCR 2001 Duisburg präsentierte sich beim Kantersieg gegen den TSV Crailsheim in Torlaune und übernahm dank zweier mehr ausgetragener Partien gegenüber dem 1. FFC Frankfurt die Tabellenführung, der VfL Wolfsburg und Turbine Potsdam kamen ebenfalls zu klaren Heimsiegen. Und der 1. FC Saarbrücken fuhr dank Nadine Keßler im Duell der Aufsteiger am mit 31 Treffern bisher torreichsten Spieltag der Saison drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg ein.

Splitter: Lira Bajramaj und das feuerrote Spielmobil

Lira Bajramaj von Frauenfußball-Bundesligist FCR 2001 DuisburgDie Augen von Lira Bajramaj leuchteten, als sie am Donnerstag im Elspass Autoland in Moers die Schlüssel für einen nagelneuen feuerroten Opel Corsa OPC überreicht bekam. 192 PS unter der Haube versprechen in Zukunft fulminanten Fahrspaß auf dem Weg vom Wohnort Mönchengladbach zum Training, zu Spielen oder anderen Terminen.

Die Weltmeisterin gehört zum nationalen Opel-Förder-Pool und repräsentiert ab sofort die bekannte Marke mit dem Blitz. Auch Simone Laudehr darf sich schon einmal freuen: Sie erhält bald einen Opel Astra GTC.

Highlights des Bundesliga-Topspiels auf DFB-TV

DFB-TV zeigt ab sofort die Höhepunkte der Frauenfußball-BundesligaMit einem Frauenfußball-Highlight der besonderen Art startet das Videoportal DFB-TV: Am Sonntag, 24. Februar, sind auf der von T-Home produzierten Plattform Höhepunkte der Partie zwischen Meister 1. FFC Frankfurt und Vizemeister FCR 2001 Duisburg zu sehen.

Ein etwa acht bis zehn Minuten langer Bericht wird am frühen Sonntagabend ausgestrahlt werden. Auch an den kommenden zwölf Spieltagen der Frauenfußball-Bundesliga wird auf DFB-TV jeweils vom Spiel der Woche ein ausführlicher Bericht am Sonntagabend um 18.30 Uhr veröffentlicht.

Martina Voss: „Wir wollen mit Duisburg wieder Titel gewinnen“

Martina Voss will den Frauenfußball in Duisburg vorantreibenEs ist gerade einmal etwas mehr als eine Woche her, da wurde die 125-fache ehemalige Nationalspielerin Martina Voss vorerst übergangsweise Trainerin beim Frauenfußball-Bundesligisten FCR 2001 Duisburg.

Im Interview mit Womensoccer.de spricht sie über das bevorstehende Topspiel beim 1. FFC Frankfurt, die Verpflichtung von Linda Bresonik und die Zukunft des Frauenfußballs in Duisburg.

Linda Bresonik: „Jetzt bin ich wieder da“

„Das Kapitel Linda Bresonik beim Frauenfußball-Bundesligisten FCR 2001 Duisburg ist endgültig beendet“, titelte die „Rheinische Post" im Oktober 2005. Doch schon damals stellte sie die Frage: „Hätte die Ehe FCR/Bresonik wirklich in die Brüche gehen müssen?“ Die Antwort lautet: Offenbar nicht.

Denn nur zwei Jahre und vier Monate später wechselt die 24-Jährige erneut zum Vizemeister. Dem ist mit der Verpflichtung ein echter Überraschungscoup gelungen. „Beim FCR 2001 habe ich mich immer besonders wohl gefühlt. Jetzt bin ich wieder da", so Bresonik.

Weltmeisterin Linda Bresonik wechselt nach Duisburg

Die 37-fache Frauenfußball-Nationalspielerin Linda Bresonik wechselt von der SG Essen-Schönebeck nach Saisonende zum Ligakonkurrenten FCR 2001 Duisburg. Dies teilte der Verein auf der Pressekonferenz...

Frauenfußball: Professionalisierung mit Tücken

Seitdem der Fußball-Weltverband (FIFA) am 30. Oktober des vergangenen Jahres Deutschland den Zuschlag zur Ausrichtung der Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011 erteilte, hat im deutschen Frauenfußball eine neue Zeitrechnung begonnen. Von der wachsenden Beliebtheit des Frauenfußballs will bis 2011 jeder profitieren und ein Stück vom Kuchen abbekommen.

Fieberhaft bemühen sich potenzielle WM-Städte, Vereine, Spielerinnen und Trainer mehr oder weniger systematisch darum, sich für die Herausforderungen der nächsten Jahre zu wappnen. Während die Bewerber als WM-Spielort hinter den Kulissen seit Monaten Lobbyarbeit betreiben, um vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) den Zuschlag als einer der heiß begehrten Spielorte zu erhalten, hat darüber hinaus bei einigen Vereinen der ersten und zweiten Frauenfußball-Bundesliga sowie Spielerinnen und Trainern ein Umdenkprozess eingesetzt.

Und so bot die Winterpause einen ersten Vorgeschmack darauf, was in den kommenden Jahren noch zu erwarten ist: Die Professionalisierung des Frauenfußballs wird nicht geräuschlos vonstatten gehen.

Martina Voss wird Interimstrainerin in Duisburg

Martina Voss wird ab Donnerstag, 14. Februar, dem Frauenfußball-Bundesligisten FCR 2001 Duisburg zur Verfügung stehen und helfend Aufgaben und damit auch die Verantwortung „an der Linie“ übernehmen. Unterstützt wird sie dabei von Jörg Vesper und Jürgen Raab, die ihre Aufgaben als Torwarttrainer der ersten Mannschaft und als Trainer der zweiten Mannschaft beibehalten.

Obliers nicht mehr Trainer in Duisburg

Paukenschlag in der Frauenfußball-Bundesliga: Thomas Obliers ist nicht mehr Trainer des Frauenfußball-Bundesligisten FCR 2001 Duisburg. Der Cheftrainer des Bundesliga-Vizemeisters und Vorjahrespokalfinalisten bat ebenso wie Co-Trainer Patrick Jetten nach dem Testspiel der Mannschaft am 10. Februar um sofortige Auflösung der Verträge.

Bajramaj fällt mehrere Monate aus

Erst erwischte es Verteidigerin Marith Prießen, nun muss der FCR 2001 Duisburg einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Weltmeisterin Fatmire Bajramaj zog sich eine schwere Knieverletzung zu und wurde in Mönchengladbach am Meniskus operiert. „Ich hoffe, dass sie Mitte Februar wieder auflaufen kann“, so Duisburgs Trainer Thomas Obliers.

Turbine landet Überraschungscoup

Gleich mehrere interessante Erkenntnisse hielt der achte Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga parat. Turbine Potsdam landete zum zweiten Mal hintereinander einen 1:0-Auswärtssieg beim FCR 2001 Duisburg. Damit versetzte das Team von Trainer Bernd Schröder den Titelträumen der Duisburgerinnen bereits früh einen herben Dämpfer und brachte sich selbst wieder ins Meisterrennen zurück.

Der Hamburger SV entpuppt sich immer mehr als große Überraschung der bisherigen Saison. Das Team von Trainer Achim Feifel liegt auf dem unerwarteten vierten Tabellenplatz. Das mit viel Schwung in die Saison gestartete Bayern München musste bei der Heimniederlage gegen Wolfsburg erkennen, dass die Trauben derzeit noch ein wenig zu hoch hängen. Ein Aufatmen gab es hingegen bei der SG Essen-Schönebeck nach dem ersten Saisonsieg im achten Anlauf.

Splitter: 12. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga verschoben

Ein ganzer Bundesliga-Spieltag wird verschoben, die SG Essen-Schönebeck rüstet für die Zukunft und testet eine finnische Torjägerin und Australien pumpt Millionen in den Frauenfußball sind nur einige der interessanten Themen in unserem heutigen Splitter.

Splitter: Potsdam vor Verpflichtung von norwegischer Nationalspielerin

Leni Larsen KaurinAuch diese Woche hat sich in der Welt des Frauenfußballs einiges getan, was in unserem Splitter Erwähnung finden soll. So steht zum Beispiel Turbine Potsdam vor der Verpflichtung einer norwegischen Nationalspielerin, ist Simone Laudehr bei der NRW-Wahl zur Sportlerin des Jahres nominiert und wurden in Schweden die Spielerinnen des Jahres gekürt.

Potsdam vor Verpflichtung von norwegischer Nationalspielerin

Einen dicken Fisch hat offenbar der 1. FFC Turbine Potsdam an der Angel. Die norwegische Nationalspielerin Leni Larsen Kaurin trainiert seit Dienstag in Potsdam und hat bereits den medizinischen Test bestanden. Bei ihrem Verein Asker FK, der im Pokalfinale stand und die Toppserien als Dritter beendete, hat sie nach Angaben der Märkischen Allgemeinen eine Ausstiegsklausel in ihrem Vertrag, die ihr einen Wechsel ins Ausland ermöglichen würde.

Weltmeisterin Sonja Fuss engagiert sich für Mädchenfußball-Projekte

Frauenfußball-Weltmeisterin Sonja Fuss übernimmt die Schirmherrschaft für Mädchenfußball-Projekte des in Hamburg ansässigen Kinderhilfswerkes Plan, das in 49 Ländern aktiv ist und etwa zwei Millionen Menschen erreicht. Die 29 Jahre alte Spielerin des FCR 2001 Duisburg mit über 50 Länderspielen unterstützt drei Projekte in Ghana, Togo und Brasilien.

TV-Tipps: Die Weltmeisterinnen im Fernsehen

Wie schon nach dem WM-Titel 2003, sind die frischgebackenen Weltmeisterinnen nach ihrer Rückkehr gefragte Studiogäste für Talkshows. Auch die Bundesliga schafft es an diesem...

WM-Finale: Bundesligavereine bitten zum Public Viewing

Nur noch zwei Tage, dann steigt im Hongkou-Stadion von Shanghai das Endspiel um die fünfte Frauenfußball-Weltmeisterschaft zwischen Deutschland und Brasilien. Daumen drücken ist für das deutsche Team angesagt, das das erste in der Geschichte der Frauenfußball-WM wäre, dem die Titelverteidigung gelingt.

Um die DFB-Elf anzufeuern haben sich der FCR 2001 Duisburg und Bayern München etwas ganz Besonderes ausgedacht: Beide laden ihre Fans zum Public Viewing ein.

Duisburg gewinnt WM-Überbrückungsturnier

Sarah GüntherIm Schatten der fünften Frauenfußball-Weltmeisterschaft in China wurde an den letzten drei Wochenenenden das WM-Überbrückungsturnier der Erstligisten ausgetragen. Gestern ging es zu Ende und fand im FCR 2001 Duisburg seinen Sieger. Die Rumelnerinnen konnten sich ebenso wie der 1. FFC Frankfurt und der FC Bayern München über die Maximalausbeute von neun Punkten aus drei Spielen freuen und belegen aufgrund des besseren Torverhältnisses Platz eins.

Vor allem dem hohen 10:1-Sieg gegen die SG Wattenscheid 09 haben die Spielerinnen von Trainer Thomas Obliers ihr gutes Torverhältnis zu verdanken. In den darauf folgenden Spielen gegen die SG Essen-Schönebeck (3:1) und den SC 07 Bad Neuenahr, in das beide Seiten erheblich ersatzgeschwächt gingen, bestätigten die Löwinnen ihre guten Leistungen. Die für die WM nicht berücksichtigte Stürmerin Inka Grings schoss sich dabei den Frust von der Seele und war mit acht Treffern die erfolgreichste Duisburger Torjägerin.Mehr

Brisante Duelle in 2. Pokal-Hauptrunde

Am 21. Oktober stehen in der 2. DFB-Pokal-Runde gleich einige Duelle an, die es in es in mehrerlei Hinsicht in sich haben.Mehr

Aufsteiger-Fehlstarts und ein überraschender Tabellenführer im Süden

Für die beiden Erstliga-Absteiger hat sich die neue Saison der 2. Frauenfußball-Bundesliga schon nach zwei Spieltagen als erwartet harte Prüfung erwiesen. Die von einem radikalen Umbruch gebeutelten FFC Heike Rheine und FFC Brauweiler Pulheim belegen mit einem bzw. null Punkten aktuell beide einen Abstiegsplatz. Im Norden blieben mit Potsdam II, Gersten und TeBe Berlin gleich drei Mannschaften ohne Punktverlust. Im Süden gelang das lediglich Aufsteiger ASV Hagsfeld, der damit überraschend den Platz an der Sonne einnimmt. Mehr

Viel Rasse und Klasse zum Bundesligaauftakt

baunach_prinz_190807.jpg17 Tore, begeisterte Zuschauer, Überraschungen und der Meister in Nöten: Dieser Saisonstart hatte es in sich und machte Appetit auf mehr.

Der 1. FFC Frankfurt hatte in einer sehenswerten Partie Mühe, das starke Team von Bayern München in Schach zu halten. Der TSV Crailsheim landete mit dem Sieg über die „jungen Wilden“ aus Potsdam die erste Überraschung der Saison. Und auch die Aufsteiger sorgten für ein Ausrufezeichen. Mehr

Duisburg will Frankfurts Triple-Träume platzen lassen

frankfurt_saisonauftakt.jpgBei Meister und Pokalsieger 1. FFC Frankfurt herrschte zwei Tage vor dem Start in die neue Bundesligasaison eine Atmosphäre der Gelassenheit und Souveränität. Im 49. Stock des Commerzbank-Towers gab FFC-Manager Siegfried Dietrich bei der Pressekonferenz zum Saisonauftakt hoch fliegende Saisonziele aus.

Zum ersten Mal seit 2002 soll neben den nationalen Titeln endlich auch wieder einmal der UEFA-Pokal an den Main geholt werden. Doch in Duisburg ist man entschlossener denn je, die Pläne der Frankfurterinnen zu durchkreuzen. Mehr

Inka Grings: „Der Stachel sitzt noch tief“

grings__orange.jpgBeim 6:0 (2:0)-Sieg des FCR 2001 Duisburg gegen den niederländischen Ehrendivisionär AZ Alkmaar zur Saisoneröffnung war zwar naturgemäß in punkto Abstimmung noch nicht alles Gold, was glänzt. Kein Wunder, hat der komplette Kader doch noch nicht ein gemeinsames Training absolviert.

Doch ansatzweise konnten die 500 Zuschauer bei strahlendem Sonnenschein schon erkennen, dass mit den „Löwinnen“ in der neuen Saison wieder zu rechnen sein wird. Die jungen Spielerinnen sammelten fleißig Pluspunkte und Stürmerin Inka Grings machte da weiter, wo sie in der abgelaufenen Spielzeit aufgehört hatte – beim Tore schießen.

Zwei Treffer erzielte sie bereits am Freitag bei der 2:3-Niederlage gegen Twente Enschede, drei gingen diesmal auf das Konto der 28-Jährigen. Frustbewältigung der besonderen Art, denn die Enttäuschung über die Nicht-Nominierung für die WM ist nach wie vor groß. Mehr

Dragon Cup liefert Bundesligisten wertvolle Aufschlüsse

Zwei Wochen vor Beginn der neuen Saison in der Frauenfußball-Bundesliga bekamen die vier teilnehmenden Vertreter beim Dragon Cup in Flaesheim einen ersten Vorgeschmack darauf,...