Start Schlagworte Inka Grings

SCHLAGWORTE: Inka Grings

Schlagwort mit gesammelten Frauenfußball-Beiträgen zum Thema Inka Grings

Algarve Cup: DFB-Elf verliert Finale gegen die USA

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft hat das Endspiel des Algarve Cups knapp gegen die USA verloren und damit die zweite Niederlage gegen die Amerikanerinnen binnen eines halben Jahres erlitten. Zwei Tore von Inka Grings waren zu wenig, um den Weltranglistenersten in Schach zu halten.

Nordkorea statt China

Endlich mal nicht gegen China – das mögen sich Frauenfußball-Fans vor dem ersten Testspiel der deutschen Nationalmannschaft im Jahr 2010 heute in Duisburg gegen Nordkorea gedacht haben. Denn in den vergangenen Jahren eröffnete die DFB-Elf ihr Länderspiel-Jahr fast schon traditionell mit einer Partie gegen die Chinesinnen. Doch nun geht es gegen den Asienmeister, der sich in den vergangenen Jahren an die Weltspitze herangepirscht hat. Eine willkommene Gelegenheit, sich mit einem der potenziellen Titelanwärter der Frauenfußball-WM 2011 zu messen. Doch die DFB-Elf kann nicht in Bestbesetzung antreten.

Marta erneut „Weltfußballerin“

Marta hat zum vierten Mal in Folge den FIFA World Player Award entgegen genommen, die Auszeichnung als Weltfußballerin des Jahres. Die Brasilianerin gewann mit überwältigendem Vorsprung vor Birgit Prinz und der Engländerin Kelly Smith.

Gelungenes Einschießen für die Champions League

Es stand bereits vorher zu befürchten, dass die blütenweiße Weste von Überraschungsteam SC 07 Bad Neuenahr bei UEFA-Pokal-Sieger FCR 2001 Duisburg erste Flecken erhalten würde. Und so kam es dann auch. Inka Grings bezwang im Duell Erster gegen Zweiter den Emporkömmling nahezu im Alleingang. Und auch in Aschheim stand die Partie zwischen dem FC Bayern und dem 1. FC Saarbrücken ganz im Zeichen einer Spielerin.

Vier deutsche Spielerinnen zur Weltfußballerin 2009 nominiert

Der erneute EM-Triumph der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft hat auch in den Nominierungen zur Wahl der Weltfußballerin des Jahres 2009 Niederschlag gefunden. Gleich vier der zehn nominierten Spielerinnen kommen aus Deutschland.

Inka Grings zuversichtlich vor EM in Finnland

Deutschlands Topstürmerin Inka Grings zeigte sich wenige Tage vor der Beginn der Frauenfußball-Europameisterschaft sehr optimistisch, was die Erfolgsaussichten der deutschen Mannschaft angeht. „Wir gehen als absoluter Favorit in dieses Turnier“, so Grings.

Inka Grings zur Fußballerin des Jahres gewählt

Inka Grings, Topstürmerin von UEFA-Pokal-Sieger FCR 2001 Duisburg, ist zur Fußballerin des Jahres gewählt worden. Bei der zum 50. Mal vom "Kicker" in Zusammenarbeit mit dem Verband Deutscher Sportjournalisten (VDS) durchgeführten Wahl musste sich somit Birgit Prinz erstmals seit acht Jahren geschlagen geben.

Ein Remis zum Durchschnaufen

Bundestrainerin Silvia Neid wirkte nach dem 0:0 gegen Japan im vorletzten Testspiel vor der Europameisterschaft in Finnland recht aufgeräumt. Der Dämpfer gegen die Asiatinnen nach dem unerwartet klaren 6:0-Sieg gegen EM-Teilnehmer Niederlande mag ihr gar nicht so unrecht gekommen sein, ein wenig hatte sie den Durchhänger sogar wohl auch selbst ausgelöst.

TV-Tipp: “Tabubruch – Der neue Weg von Homosexualität im Fußball”

Vor einem Jahr beleuchtete die mit dem Felix-Rexhausen-Preis ausgezeichnete Dokumentation „Das große Tabu – Homosexualität & Fußball“ das Thema gleichgeschlechtliche Liebe im deutschen Fußball. Und nun hat DSF-Filmautor Aljoscha Pause die brisante Thematik 12 weitere Monate begleitet und ist dabei zu vielen neuen Erkenntnissen gekommen.

Duisburg heiß auf europäische Krone

Die Stimmung im Lager des FCR 2001 Duisburg ist vor dem Hinspiel im UEFA-Pokal-Finale am Samstag (ab 17.30 Uhr live auf Eurosport und im Womensoccer-Liveblogging) Zvezda-2005 von zurückhaltendem Optimismus geprägt. Erstmals, seit im vergangenen Herbst für die Löwinnen das Abenteuer Europa begann, gilt das Team von Trainerin Martina Voss als Favorit. Doch können die Duisburgerinnen gegen den kompakten und mannschaftlich geschlossenen Gegner die eigene Offensivstärke ausspielen?

Inka Grings fällt auf unbestimmte Zeit aus

Das Verletzungspech beim Frauenfußball-Bundesligisten FCR 2001 Duisburg reißt nicht ab: Beim heutigen Abschlusstraining für das DFB-Pokal-Halbfinale am Ostersamstag gegen den VfL Wolfsburg hat sich Inka Grings schwer verletzt.

Inka Grings stürmt bis 2012 für den FCR 2001 Duisburg

Das lange Hickhack hat ein Ende: Inka Grings hat ihren Vertrag bei Frauenfußball-Bundesligist FCR 2001 Duisburg verlängert. Die 30-Jährige unterschrieb am Montagabend einen Dreijahresvertrag bis zum Ende der Saison 2011/2012.

Algarve Cup: Deutschland verliert gegen Schweden

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft hat den Einzug ins Finale des Algarve Cups verpasst und erstmals seit 2002 wieder gegen Schweden verloren. Gegen die Skandinavierinnen setzte es im abschließenden Gruppenspiel in Faro eine verdiente 2:3 (0:3)-Niederlage.

Algarve Cup: Ohne Inka Grings gegen Schweden

Der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft reicht im abschließenden Gruppenspiel beim Algarve Cup am Montag gegen Schweden (live ab 14.00 Uhr im ZDF und Womensoccer-Liveblogging) bereits ein Remis, um am Mittwoch das Endspiel gegen die USA zu bestreiten. Doch bei diesem Unterfangen muss das DFB-Team auf Topstürmerin Inka Grings verzichten.

Inka Grings dementiert Vertragsverlängerung in Duisburg

Verwundert und überrascht hat Inka Grings, Topstürmerin beim FCR 2001 Duisburg, auf eine Meldung reagiert, wonach sie ihren Vertrag beim Frauenfußball-Bundesligisten bereits bis 2012 verlängert habe. „Diese Meldung kommt für mich überraschend“, so Grings gegenüber Womensoccer.de.

Inka Grings: „Wenn ich gehe, werde ich Tränen in den Augen haben“

Seit ein paar Tagen beschäftigt Frauenfußball-Deutschland eine Frage: Bleibt Topstürmerin Inka Grings beim FCR 2001 Duisburg oder wechselt sie zu einem anderen Verein? Im Interview mit Womensoccer spricht sie über ihre Abwanderungsgedanken, neue Herausforderungen und die WM 2011.

DFB-Team gegen China mit Licht und Schatten

„Ich bin sehr zufrieden, die junge Mannschaft hat das heute hervorragend gelöst“, freute sich Bundestrainerin Silvia Neid nach dem ersten Länderspiel des Jahres 2009 vor 17.326 Zuschauern in Bielefeld, obwohl am Ende ein vom Ergebnis her enttäuschendes 1:1 gegen China stand.

Inka Grings vor dem Absprung in Duisburg?

Fünf Tore beim 5:2-Sieg gegen den Hamburger SV am vergangenen Samstag und das bevorstehende Comeback in der Nationalmannschaft – Inka Grings, Topstürmerin des FCR 2001 Duisburg, ist immer für eine Schlagzeile gut. Auch diesmal, denn die 30-Jährige nimmt möglicherweise bald Abschied von dem Verein, für den sie 14 Jahre lang Fußball gespielt hat.

Inka Grings besiegt HSV im Alleingang

Mit einer Galavorstellung und fünf Treffern hat Stürmerin Inka Grings ihrem Verein im Alleingang einen 5:2(2:1)-Sieg gegen den Hamburger SV beschert und ihr Team auf den zweiten Tabellenplatz in der Frauenfußball-Bundesliga nach vorne geschossen.

Dezimierte Duisburgerinnen mit viel Respekt

So richtig wohl dürfte es Trainerin Martina Voss und ihrem FCR 2001 Duisburg vor dem Gastspiel beim VfL Wolfsburg nicht sein. „Die letzten Ergebnisse gegen diesen Gegner waren nicht gerade berauschend“, so Voss, die zudem beim nun schon zum dritten Mal nach dem 16. Oktober und 3. Dezember angesetzten Spiel auf zahlreiche Schlüsselspielerinnen verzichten muss. Doch eine Rückkehrerin und ein Neuzugang machen dem UEFA-Pokal-Halbfinalisten Hoffnung.

Algarve Cup mit Inka Grings und vier U20-Nationalspielerinnen

Nach mehrjähriger Abstinenz kehrt Inka Grings, Topstürmerin des FCR 2001 Duisburg, in die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft zurück. Bundestrainerin Silvia Neid nominierte die Torjägerin, die ihr bisher letztes Länderspiel am 20. Oktober 2005 beim WM-Qualifikationsspiel gegen Schottland in Bayreuth bestritt, für das Testspiel gegen China am 25. Februar und auch für den Algarve Cup im März. Mit dabei sind auch vier Spielerinnen, die bei der U 20-WM in Chile die Bronzemedaille gewannen.

DFB-Pokal: Hamburger SV hofft auf kleine Sensation in Duisburg

Am heutigen Mittwochabend um 17.00 Uhr geht es im letzten Achtelfinalspiel des DFB-Pokals zwischen dem FCR 2001 Duisburg und dem Hamburger SV um einen Startplatz für das Viertelfinale bei Bundesliga-Spitzenreiter Bayern München in elf Tagen.

Von der Papierform her gehen die Duisburgerinnen trotz der Verletzungen von Inka Grings, Simone Laudehr und Fatmire Bajramaj als Favorit in die Partie an der heimischen Mündelheimer Straße, doch die Hanseatinnen hoffen auf ihre von der U20-WM in Chile zurückgekehrte Trumpfkarte Kim Kulig.

Vier bis sechs Wochen Pause für Inka Grings

Die schlimmsten Befürchtungen haben sich zum Glück nicht bestätigt. Wie eine Untersuchung am heutigen Montag ergab, hat sich Inka Grings, Stürmerin beim FCR 2001 Duisburg, beim Bundesligaspiel in Freiburg am Sonntag einen Innenbandabriss im Knie zugezogen. Nach ersten Einschätzungen wird Grings somit etwa vier bis sechs Wochen ausfallen, gab der Verein in einer Stellungnahme bekannt.

Grings-Verletzung überschattet Duisburger Sieg

Der FCR 2001 Duisburg hat sich in der Frauenfußball-Bundesliga durch einen 3:0 (2:0)-Sieg beim SC Freiburg drei wichtige Punkte im Titelrennen gesichert. Doch die Freude über den Sieg wurde durch die schwere Knieverletzung von Stürmerin Inka Grings getrübt, die nach einer knappen halben Stunde vom Platz musste.