Home » Schlagwort-Archiv

Die Artikel getaggt mit: Inka Grings

Inka Grings verlässt den MSV Duisburg

am 13. April 2017 – 18.04 Uhr 12 Kommentare
Inka Grings

Inka Grings, Trainerin bei Frauenfußball-Bundesligist MSV Duisburg, wird den Verein auf eigenen Wunsch am Saisonende verlassen.

Inka Grings verlängert beim MSV Duisburg

am 5. April 2016 – 17.20 Uhr 3 Kommentare
Inka Grings

Frauenfußball-Zweitligist MSV Duisburg hat sich mit Trainerin Inka Grings auf eine weitere Zusammenarbeit geeinigt und den Vertrag mit der 37-Jährigen um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2018 verlängert.

Inka Grings macht Fußball-Lehrer-Lehrgang

am 11. Juni 2015 – 14.08 Uhr 4 Kommentare
Inka Grings

MSV Duisburgs Trainerin Inka Grings und FF USV Jenas ehemalige Assistenztrainerin Katja Greulich haben an der Hennes-Weisweiler-Akademie in Hennef mit der Ausbildung zum Fußball-Lehrer begonnen.

MSV Duisburg verlängert mit Inka Grings

am 19. Mai 2015 – 17.21 Uhr 14 Kommentare
Inka Grings

Der abgestiegene Frauenfußball-Bundesligist MSV Duisburg hat heute den Vertrag mit seiner Trainerin Inka Grings für die neue Saison 2015/16 in der 2. Liga verlängert.

Inka Grings tippt mit uns den 9. Spieltag

am 4. November 2014 – 9.00 Uhr 3 Kommentare
Inka Grings vor dem Start zur Allianz Frauen-Bundesliga

Bereits am Mittwoch wird mit zwei vorgezogenen Spielen der 9. Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga eröffnet. Im gemeinsamen Tippspiel von Womensoccer.de und Framba.de tippt in dieser Woche MSV Duisburgs Trainerin Inka Grings als Expertin mit.

MSV Duisburg will die Nummer eins in NRW sein

am 27. August 2014 – 15.59 Uhr 1 Kommentar
Inka Grings vor dem Start zur Allianz Frauen-Bundesliga

„Wir wollen die Nummer 1 in NRW werden“, sagt Inka Grings, Trainerin des MSV Duisburg vor der am Wochenende beginnenden neuen Saison der Allianz Frauen-Bundesliga. Und was könnte angesichts dieses Ziels besser passen als das Revierderby gegen die SGS zum Auftakt. Doch auch über das Spiel hinaus sind die Erwartungen beim MSV groß.

Inka Grings neue Cheftrainerin beim MSV Duisburg

am 11. Juni 2014 – 21.06 Uhr 17 Kommentare
Inka Grings

Frauenfußball-Bundesligist MSV Duisburg hat seine Ex-Spielerin Inka Grings als neue Cheftrainerin verpflichtet.

Inka Grings beendet ihre Karriere

am 6. Mai 2014 – 13.39 Uhr 13 Kommentare
Inka Grings

Die 96-fache Nationalspielerin Inka Grings in Diensten des 1. FC Köln wird nach Ende der Saison 2013/14 ihre Fußballschuhe an den Nagel hängen und will zukünftig als Trainerin arbeiten.

Frauenfußball-Jahresrückblick 2013 – März

am 30. Dezember 2013 – 0.32 Uhr 5 Kommentare
Sven Kahlert

Womensoccer lässt das ausklingende Jahr noch einmal Revue passieren. Im März überraschte der FCR 2001 Duisburg mit der Verpflichtung von Trainer Sven Kahlert, die DFB-Elf wurde Zweiter beim Algarve Cup und der VfL Wolfsburg zog ins Halbfinale der UEFA Women’s Champions League ein.

DFB-Pokal: Köln wirft Hoffenheim raus

am 28. September 2013 – 22.40 Uhr 12 Kommentare
Jubel des 1. FFC Frankfurt

Zum Auftakt der 2. Hauptrunde im DFB-Pokal sorgte am Samstag Zweitligist 1. FC Köln für eine Überraschung und zog gegen Erstligist TSG 1899 Hoffenheim ins Achtelfinale ein. Dabei brachte Ex-Nationalspielerin Inka Grings ihr Team auf Erfolgskurs. In den weiteren sechs Samstagsspielen setzten sich die Favoriten, darunter der VfL Wolfsburg und der 1. FFC Frankfurt, durch.

1. FC Köln holt Inka Grings

am 27. August 2013 – 18.23 Uhr 18 Kommentare
Inka Grings

Zweitligist 1. FC Köln ist ein ganz besonderer Transfercoup gelungen, denn zukünftig wird Ex-Nationalstürmerin Inka Grings für die Domstädterinnen in der 2. Frauenfußball-Bundesliga Süd spielen.

Europa: Pokalderbies mit deutscher Beteiligung

am 25. März 2013 – 18.41 Uhr 1 Kommentar
Olympique Lyonnais

In dieser Woche richten wir unseren Blick auf den französischen Pokal sowie den englischen Ligapokal. In beiden Wettbewerben kam es zu Stadtderbies, in denen mit Linda Bresonik, Nicole Rolser und Corina Schröder immerhin auch drei Deutsche am Start waren.

Grings und Fuss wechseln in die USA

am 16. März 2013 – 15.17 Uhr 10 Kommentare
Inka Grings

Inka Grings und Sonja Fuss verlassen die FC Zürich Frauen. Die beiden ehemaligen Nationalspielerinnen zieht es nach anderthalb Jahren beim FCZ in die neu gegründete US-Profiliga NWSL.

Europa: Inka Grings jagt ihren Bundesligarekord

am 19. Februar 2013 – 22.18 Uhr 5 Kommentare
Inka Grings

Keine zwei Jahre ist Inka Grings in der Schweiz, da hat sie sich schon einen Platz in den Frauenfußball-Annalen gesichert. Bereits vor Weihnachten knackte sie den Torrekord von Vanessa Bürki. Nun kamen vier weitere Treffer hinzu, und bald ist auch ihre eigene Bestmarke eingestellt.

Champions League: Zürich erkämpft Remis

am 25. September 2012 – 21.32 Uhr 18 Kommentare

Im Hinspiel des Sechzehntelfinales der UEFA Women’s Champions League erkämpfte sich der FC Zürich Frauen gegen den FCF Juvisy dank eines Treffers von Inka Grings in der Nachspielzeit ein Remis.

Europa: Grings und Mittag weiter treffsicher

am 5. September 2012 – 6.24 Uhr 9 Kommentare

In der heutigen Ausgabe unseres wöchentlichen Überblicks über die Geschehnisse auf den europäischen Fußballplätzen schauen wir unter anderem auf den Start der BeNe League sowie den der Primera División, die Halbfinals im englischen Continental Cup sowie zwei erfolgreiche deutsche Stürmerinnen im Ausland.

Zürich in K.-o.-Runde, Rekordsieg von Limassol

am 13. August 2012 – 23.41 Uhr 12 Kommentare

Der zweite Spieltag der Qualifikationsrunde zur UEFA Women’s Champions League hatte es in sich. Inka Grings hat mit dem FC Zürich Frauen vorzeitig die K.-o.-Phase erreicht, Apollon LFC aus Limassol sorgte mit einem furiosen Torfestival für den höchsten Sieg der Champions-League-Geschichte.

Champions League: Grings trifft bei Zürich-Sieg

am 12. August 2012 – 11.53 Uhr 3 Kommentare

Der FC Zürich Frauen ist mit einem Erfolg gegen ŽNK Pomurje in die Saison 2012/13 der UEFA Women’s Champions League gestartet. Dabei erzielte Stürmerin Inka Grings einen sehenswerten Treffer.

Champions League: Start in die Saison 2012/13

am 10. August 2012 – 14.22 Uhr 5 Kommentare

Am morgigen Samstag, 11. August, startet die UEFA Women’s Champions League in die Saison 2012/13. Die 22 Topteams haben in der Qualifikationsrunde ein Freilos, doch die anderen 32 der 54 Teams müssen sich in der Qualifikation einen Startplatz für die K.-o.-Runde erkämpfen.

Europa: Inka Grings schießt Zürich an die Spitze

am 8. August 2012 – 10.59 Uhr 1 Kommentar

Gleich in drei europäischen Ligen hat am Wochenende die neue Saison begonnen. Und am ersten Spieltag setzten sich in Dänemark, Österreich und der Schweiz direkt die Vorjahresmeister an die Tabellenspitze. Im Falle des FC Zürich Frauen hatte Ex-Nationalspielerin Inka Grings mit vier Treffern daran großen Anteil. In Österreich war Stürmerin Nina Burger noch erfolgreicher.

Inka Grings erklärt Rücktritt aus Nationalelf

am 30. Juli 2012 – 11.21 Uhr 12 Kommentare

Nach 96 Länderspielen und 64 Toren hat Stürmerin Inka Grings ihren Rücktritt aus der deutschen Frauenfußball-Nationalelf erklärt.

Europa: Zürich obenauf, Arsenal guckt zu

am 9. Mai 2012 – 8.46 Uhr 2 Kommentare

Die entschiedene Meisterschaft in Italien, das spanische Spitzenspiel, begonnene Playoffs in Dänemark, ein Kopf-an-Kopf-Rennen in Schweden, das Pokalendspiel in der Schweiz und erstmals seit Jahren ein englisches Pokalfinale ohne Arsenal – einmal mehr liegt ein ereignisreiches Wochenende auf den europäischen Fußballplätzen hinter uns. Womensoccer schaut auf die spannendsten Szenen.

Europa: Lyon vor Rückkehr an die Spitze

am 1. Mai 2012 – 23.37 Uhr 15 Kommentare

Frankreichs Meister Olympique Lyonnais marschiert weiter in Richtung Titelverteidigung. Im Nachholspieltag fuhr die Mannschaft einen Kantersieg ein. Nachholspiele müssen auch in England terminiert werden – aufgrund des anhaltenden Regens wurden alle Begegnungen abgesagt.

Zwangspause für Inka Grings

am 7. Februar 2012 – 11.02 Uhr 44 Kommentare

Hiobsbotschaft für Bundestrainerin Silvia Neid: Stümerin Inka Grings muss sich einer Operation an der Achillessehne unterziehen und wird mehrere Wochen ausfallen.

Bundesliga 2019/20
08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen 15.12.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg MSV Duisburg 15.12.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Sand 15.12.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayern München 15.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg Bayer Leverkusen 15.12.19 14.00 Uhr FF USV Jena Turbine Potsdam 15.12.19 14.00 Uhr 1. FC Köln TSG Hoffenheim 15.02.20 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FFC Frankfurt 16.02.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Bayern München 16.02.20 14.00 Uhr SC Sand SC Freiburg 16.02.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FC Köln 16.02.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SGS Essen 16.02.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim VfL Wolfsburg 23.02.20 14.00 Uhr SC Freiburg MSV Duisburg 23.02.20 14.00 Uhr 1. FC Köln FF USV Jena 23.02.20 14.00 Uhr Bayern München SC Sand 23.02.20 14.00 Uhr SGS Essen TSG Hoffenheim 23.02.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayer Leverkusen 23.02.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Turbine Potsdam 01.03.20 14.00 Uhr FF USV Jena VfL Wolfsburg 01.03.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayern München 01.03.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SGS Essen 01.03.20 14.00 Uhr SC Sand Bayer Leverkusen 01.03.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Freiburg 01.03.20 14.00 Uhr 1. FC Köln 1. FFC Frankfurt 29.03.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen MSV Duisburg 29.03.20 14.00 Uhr Bayern München TSG Hoffenheim 29.03.20 14.00 Uhr SGS Essen FF USV Jena 29.03.20 14.00 Uhr SC Freiburg Turbine Potsdam 29.03.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Sand 29.03.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FC Köln 05.04.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayer Leverkusen 05.04.20 14.00 Uhr FF USV Jena SC Freiburg 05.04.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Sand 05.04.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayern München 05.04.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FFC Frankfurt 05.04.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SGS Essen 26.04.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Turbine Potsdam 26.04.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt MSV Duisburg 26.04.20 14.00 Uhr Bayern München FF USV Jena 26.04.20 14.00 Uhr SC Sand TSG Hoffenheim 26.04.20 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FC Köln 26.04.20 14.00 Uhr SGS Essen VfL Wolfsburg 03.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SC Freiburg 03.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayern München 03.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim MSV Duisburg 03.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena Bayer Leverkusen 03.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Sand 03.05.20 14.00 Uhr SGS Essen 1. FFC Frankfurt 10.05.20 14.00 Uhr Bayern München VfL Wolfsburg 10.05.20 14.00 Uhr SC Freiburg SGS Essen 10.05.20 14.00 Uhr SC Sand FF USV Jena 10.05.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Turbine Potsdam 10.05.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FC Köln 10.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FFC Frankfurt 17.05.20 14.00 Uhr SGS Essen Bayern München 17.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Sand 17.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam TSG Hoffenheim 17.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen 17.05.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Freiburg 17.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena MSV Duisburg 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen 15.12.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg MSV Duisburg