Home » Schlagwort-Archiv

Die Artikel getaggt mit: Genoveva Anonma

MSV Duisburg: Meikayla Moore kommt, Genoveva Anonma geht

am 3. Juli 2018 – 20.19 Uhr 3 Kommentare
Logo des MSV Duisburg

Frauenfußball-Bundesligist MSV Duisburg hat zur kommenden Saison die neuseeländische Nationalspielerin und Innenverteidigerin Meikayla Moore vom 1. FC Köln verplfichtet. Nicht mehr dabei sind wird dann Stürmerin Genoveva Anonma.

MSV Duisburg verpflichtet Genoveva Anonma

am 31. Januar 2018 – 14.10 Uhr 28 Kommentare
Genoveva Anonma mit Duisburgs Trainer Christian Franz-Pohlmann

Frauenfußball-Bundesligist MSV Duisburg verstärkt sich zur Rückrunde mit der bundesligaerfahrenen Stürmerin Genoveva Anonma.

Genoveva Anonma verlässt Turbine Potsdam

am 25. Februar 2015 – 12.15 Uhr 20 Kommentare
Genoveva Anonma

Genoveva Anonma kehrt dem 1. FFC Turbine Potsdam nach vier Jahren den Rücken. Die Stürmerin aus Äquatorialguinea wechselt zur kommenden Saison zu Portland Thorns in der US-amerikanischen Profiliga NWSL.

VfL Wolfsburg empört über Rassismus-Vorwurf

am 18. Mai 2014 – 16.41 Uhr 73 Kommentare
Frauenfußball - Logo des VfL Wolfsburg Frauenfußball

Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat sich zwei Tage nach dem Bundesliga-Spitzenspiel gegen den 1. FFC Turbine Potsdam empört über die von der Gegenseite erhobenen Rassismus-Vorwürfe gezeigt.

Wolfsburg mit Sieg gegen Potsdam zurück im Titelkampf

am 16. Mai 2014 – 22.10 Uhr 62 Kommentare
Nadine Keßler

Meister VfL Wolfsburg hat das Nachholspiel vom 17. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga gegen den 1. FFC Turbine Potsdam gewonnen und sich somit im Kampf um den Meistertitel zurückgemeldet. Dabei profitierte Wolfsburg vom frühen Platzverweis gegen Turbine-Stürmerin Genoveva Anonma.

Turbine Potsdam verlängert mit Trio

am 12. Dezember 2012 – 14.22 Uhr 33 Kommentare

Noch vor dem Jahreswechsel hat der Deutsche Meister 1. FFC Turbine Potsdam die Verträge mit drei wichtigen Spielerinnen verlängert.

Äquatorialguinea gewinnt Afrika-Cup

am 13. November 2012 – 9.34 Uhr 1 Kommentar

Äquatorialguinea hat sich durch einen klaren Sieg gegen Südafrika den Titel beim zum achten Mal ausgetragenen Afrika-Cup gesichert. Titelverteidiger Nigeria schied bereits im Halbfinale aus.

Potsdam gewinnt Top-Spiel, Wolfsburg patzt

am 14. Oktober 2012 – 17.33 Uhr 31 Kommentare

Der 1. FFC Turbine Potsdam hat das Top-Spiel am sechsten Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga gegen den FC Bayern München mit 2:1 gewonnen. Der VfL Wolfsburg musste in Essen hingegen Punkte lassen, und Duisburg unterlag beim SC Freiburg.

Turbine Potsdam erneut deutscher Meister

am 28. Mai 2012 – 17.18 Uhr 74 Kommentare

Der 1. FFC Turbine Potsdam hat sich zum vierten Mal in Folge die deutsche Meisterschaft gesichert. Gegen den überforderten Aufsteiger 1. FC Lok Leipzig kam das Team von Bernd Schröder zu einem klaren Erfolg, die Gäste kehren durch die Niederlage in die 2. Liga zurück.

Aus dem Spitzenquartett wird ein Duo

am 6. Mai 2012 – 17.17 Uhr 68 Kommentare

Der 1. FFC Turbine Potsdam hat das Spitzenspiel am 20. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga gegen den 1. FFC Frankfurt mit 3:1 gewonnen. Damit müssen sich die Frankfurterinnen aus dem Titelrennen verabschieden, gleiches gilt wohl für den FCR 2001 Duisburg. Die Meisterschaft ist zum Zweikampf geworden.

Bundesliga-Hinrunde: die Gewinner und Verlierer

am 14. Dezember 2011 – 18.21 Uhr 32 Kommentare

Zum Auftakt unserer mehrteiligen Hinrundenbilanz der Frauenfußball Bundesliga werfen wir einen Blick auf die beste Spielerin sowie Auf- und Absteigerinnen der ersten elf Spieltage.

Anonma jagt Grings-Rekord

am 7. November 2011 – 11.59 Uhr 32 Kommentare

In unnachahmlicher Manier erzielte Genoveva Anonma am Sonntag beim 4:0-Sieg des 1. FFC Turbine Potsdam beim FC Bayern München einen Hattrick und schraubte ihre Torausbeute auf 14 Treffer in 8 Spielen. Knackt die Stürmerin aus Äquatorialguinea gar den ewigen Bundesligarekord von Inka Grings?

Die Tops und Flops der Woche 41/2011

am 14. Oktober 2011 – 0.40 Uhr 7 Kommentare

Im Mittelpunkt der Tops und Flops stehen in dieser Woche treffsichere Torschützinnen und hoffnungsvolle Talente, aber auch ein explodierender Trainer, ein überforderter Zweitligist und eine unwürdige Rutschpartie.

Potsdam übernimmt Tabellenführung

am 9. Oktober 2011 – 17.13 Uhr 76 Kommentare

Der 1. FFC Turbine Potsdam hat nach dem sechsten Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga die Tabellenführung übernommen. Die Potsdamerinnen toppten den 5:0-Erfolg des 1. FFC Frankfurt vom Samstag und deklassierten den FF USV Jena mit dem bislang höchsten Saisonsieg.

Potsdam und Frankfurt siegen deutlich

am 21. August 2011 – 18.15 Uhr 30 Kommentare

Am ersten Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga gaben sich Meister 1. FFC Turbine Potsdam und der 1. FFC Frankfurt keine Blöße und fuhren klare Siege ein. Auch Wolfsburg und Duisburg gewannen, und die Torschützenkönigin der vergangenen Saison traf bereits wieder ins Schwarze.

Potsdam holt Genoveva Anonma

am 7. Juni 2011 – 21.59 Uhr 78 Kommentare

Nun ist es amtlich: Nach zweieinhalb Jahren beim FF USV Jena kehrt Genoveva Anonma den Thüringerinnen den Rücken. Die Nationalspielerin aus Äquatorialguinea wechselt zur kommenden Saison zum 1. FFC Turbine Potsdam.

DFB-Pokal: Bundesligisten im Torrausch

am 8. August 2010 – 23.28 Uhr 9 Kommentare

Eine Woche vor dem Start in die neue Saison der Frauenfußball-Bundesliga zeigten sich die Erstligisten in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals von ihrer Schokoladenseite. Genoveva Anonma erzielte für den FF USV Jena nicht weniger als neun Tore, Melanie Hoffmann traf für die SG Essen-Schönebeck sechsmal gegen teils heillos überforderte Gegner.

Genoveva Anonma verlängert in Jena

am 29. Juli 2009 – 18.56 Uhr Kommentare deaktiviert für Genoveva Anonma verlängert in Jena

Frauenfußball-Bundesligist FF USV Jena hat nach Carol Carioca und Adjoa Bajor nun auch den Vertrag mit Afrika-Meisterin Genoveva Anonma verlängert.

USV Jena verpflichtet weitere afrikanische Topspielerin

am 4. Februar 2009 – 18.08 Uhr Kommentare deaktiviert für USV Jena verpflichtet weitere afrikanische Topspielerin

Frauenfußball-Bundesligist USV Jena hat binnen kurzer Zeit bereits die dritte Neuverpflichtung bekanntgegeben. Nach Adjoa Bayor und der Brasilianerin Carol Carioca stößt eine weitere Afrikanerin zum Team in Thüringen. Verpflichtet wurde Genoveva Anonma aus Äquatorialguinea, die ihr Land als Kapitänin zur Afrika-Meisterschaft 2008 führte.

Bundesliga 2019/20
08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen 15.12.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg MSV Duisburg 15.12.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Sand 15.12.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayern München 15.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg Bayer Leverkusen 15.12.19 14.00 Uhr FF USV Jena Turbine Potsdam 15.12.19 14.00 Uhr 1. FC Köln TSG Hoffenheim 15.02.20 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FFC Frankfurt 16.02.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Bayern München 16.02.20 14.00 Uhr SC Sand SC Freiburg 16.02.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FC Köln 16.02.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SGS Essen 16.02.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim VfL Wolfsburg 23.02.20 14.00 Uhr SC Freiburg MSV Duisburg 23.02.20 14.00 Uhr 1. FC Köln FF USV Jena 23.02.20 14.00 Uhr Bayern München SC Sand 23.02.20 14.00 Uhr SGS Essen TSG Hoffenheim 23.02.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayer Leverkusen 23.02.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Turbine Potsdam 01.03.20 14.00 Uhr FF USV Jena VfL Wolfsburg 01.03.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayern München 01.03.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SGS Essen 01.03.20 14.00 Uhr SC Sand Bayer Leverkusen 01.03.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Freiburg 01.03.20 14.00 Uhr 1. FC Köln 1. FFC Frankfurt 29.03.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen MSV Duisburg 29.03.20 14.00 Uhr Bayern München TSG Hoffenheim 29.03.20 14.00 Uhr SGS Essen FF USV Jena 29.03.20 14.00 Uhr SC Freiburg Turbine Potsdam 29.03.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Sand 29.03.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FC Köln 05.04.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayer Leverkusen 05.04.20 14.00 Uhr FF USV Jena SC Freiburg 05.04.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Sand 05.04.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayern München 05.04.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FFC Frankfurt 05.04.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SGS Essen 26.04.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Turbine Potsdam 26.04.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt MSV Duisburg 26.04.20 14.00 Uhr Bayern München FF USV Jena 26.04.20 14.00 Uhr SC Sand TSG Hoffenheim 26.04.20 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FC Köln 26.04.20 14.00 Uhr SGS Essen VfL Wolfsburg 03.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SC Freiburg 03.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayern München 03.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim MSV Duisburg 03.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena Bayer Leverkusen 03.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Sand 03.05.20 14.00 Uhr SGS Essen 1. FFC Frankfurt 10.05.20 14.00 Uhr Bayern München VfL Wolfsburg 10.05.20 14.00 Uhr SC Freiburg SGS Essen 10.05.20 14.00 Uhr SC Sand FF USV Jena 10.05.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Turbine Potsdam 10.05.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FC Köln 10.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FFC Frankfurt 17.05.20 14.00 Uhr SGS Essen Bayern München 17.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Sand 17.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam TSG Hoffenheim 17.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen 17.05.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Freiburg 17.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena MSV Duisburg 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen 15.12.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg MSV Duisburg