Start Schlagworte EM-Qualifikation

SCHLAGWORTE: EM-Qualifikation

Schlagwort mit gesammelten Frauenfußball-Beiträgen zum Thema EM-Qualifikation

Nationalelf spielt in Hamburg und Wiesbaden

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft wird ihre kommenden beiden Heim-Länderspiele in Hamburg und Wiesbaden austragen. Im Millerntor-Stadion geht es im Oktober zunächst gegen Schweden, ehe in der hessischen Landeshauptstadt im November die Auswahl aus Kasachstan empfangen wird.

EM-Quali 2013: Interessante Gegner für DFB-Elf

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft ist bei der Auslosung der Qualifikationsgruppen zur Europameisterschaft 2013 in Schweden in eine Sechsergruppe gelost worden. Neben einem Duell mit der Schweiz kommt es auch zu bislang noch nie ausgetragenen Begegnungen.

Deutschland gegen Wales im Live-Blogging

Ab 16.00 Uhr (live im ZDF) trifft die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft im Kasseler Auestadion auf Wales. Ein EM-Qualifikationsspiel, das zugleich das Abschiedsspiel von Torhüterin Silke Rottenberg aus der Nationalmannschaft sein wird.

Nachdem „satine“ und „Max Diderot“ letztens die Steilvorlage zum Live-Blogging geliefert haben, habt Ihr auch heute wieder die Möglichkeit, entweder parallel zur Fernsehübertragung oder im Büro Euch an unserer Live-Diskussion zu beteiligen.

Tickets für Länderspiel gegen Wales heiß begehrt

Für das EM-Qualifikationsspiel der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft gegen Wales am Donnerstag, 29. Mai 2008 (16.00 Uhr, live im ZDF), im Kasseler Auestadion sind schon mehr als 11.000 Karten verkauft worden. Dabei sind bereits alle der rund 7.700 Sitzplatz-Karten vergriffen. Im Vorverkauf sind nur noch rund 6.000 Stehplatzkarten erhältlich. Die Tickets für die Nord- und Süd-Tribüne kosten regulär 10 Euro und ermäßigt 7 Euro.

Durch Arbeitssieg weiße Weste gewahrt

Annike KrahnDer deutschen Nationalmannschaft ist am heutigen Abend durch einen 1:0-Sieg gegen die Niederlande ein erfolgreicher Abschluss des WM-Jahres gelungen. Mit fünf Siegen aus fünf Qualifikationsspielen führt der amtierende Welt- und Europameister die Gruppe 4 nun überlegen mit 15 Punkten an.

Der Drei-Punkte-Erfolg musste allerdings hart und teuer erkämpft werden. Die physisch starken Niederländerinnen brachten die deutsche Mannschaft, der der Kräfteverschleiß der letzten Wochen und Monate deutlich anzumerken war, mit gelungenen Kombinationen mehrfach ernsthaft in Bedrängnis.

Kerstin Stegemann schied bereits nach fünf Minuten mit einer Bänderverletzung aus. Sandra Minnert, die heute ihr letztes Länderspiel bestritt, musste fünf Minuten vor Spielende nach einem Schlag auf den Knöchel ausgewechselt werden. Auch für Saskia Bartusiak ging es nach der ersten Halbzeit nicht weiter.

Sandra Minnert sagt heute Servus

Sandra Minnert bestreitet ihr letztes LänderspielZur allerbesten Sendezeit steht heute Abend das letzte EM-Qualifikationsspiel dieses Jahres im niederländischen Volendam an (ab 19.25 Uhr, live im ZDF). Ein würdiger Termin, um ein ausgesprochen erfolgreiches Jahr zu beenden und sich mit Sandra Minnert von einer der ganz Großen im deutschen Frauenfußball angemessen zu verabschieden.

Nach vier Siegen in vier Spielen würde selbst eine Niederlage das Unternehmen EM-Qualifikation nicht ernsthaft gefährden. Doch ein Jahr, in dem die deutsche Nationalmannschaft nach dem holprig verlaufenen Frühjahr, als man den Algarve Cup nur als Achter beendete, als erste Mannschaft ihren Titel bei einer Frauenfußball-Weltmeisterschaft verteidigen konnte, soll natürlich ohne Punktverlust beendet werden.

Das ist Anreiz genug, aus den nach den letzten Anstrengungen müden Körpern nochmal alles herauszuholen. Auch wenn Bundestrainerin Silvia Neid und ihre Assistentin Ulrike Ballweg davon berichten, dass der Akku der Spielerinnen leer sei, hat die DFB-Elf diese Herausforderung am Sonntag gegen Belgien hervorragend gemeistert. Gegen den vermeintlich stärksten Gruppengegner aus den Niederlanden, bei dem man heute antritt, gab es im Hinspiel einen klaren 5:1-Sieg.

Gelungener Heimspiel-Abschluss für Sandra Minnert

Sandra MinnertDie deutsche Nationalmannschaft hat ihre weiße Weste in der EM-Qualifikation gewahrt und einen souveränen 3:0-Erfolg gegen Belgien eingefahren. In einer durchschnittlichen, allerdings sehr abwechslungsgreichen Begegnung hatte der zweifache Weltmeister keine Mühe mit den kombinationsschwachen Gästen aus dem deutschen Nachbarland.

Kerstin Garefrekes (8.), Sandra Minnert (10.) und Birgit Prinz (74.) waren für die deutsche Mannschaft erfolgreich. Sandra Minnert, die gestern noch vor der Partie ihren Rücktritt aus der Nationalmannschaft nach dem Spiel in den Niederlanden am Donnerstag bekannt gab, weil sie nach vier Operationen am Knie nicht mehr schmerzfrei trainieren kann, gelang mit einem sehenswerten Kopfballtor ein perfekter Heimspiel-Abschluss.

Sloweniens Überraschungscoup lässt Frankreich jubeln

In der Qualifikation zur Europameisterschaft 2009 in Finnland hat ein Überraschungssieg des Underdogs Slowenien gegen die zuletzt aufstrebenden Isländerinnen Frankreich unverhofft schnell zurück in den Kampf um Platz eins katapultiert. Außerdem untermauerten Russland, die Niederlande, Tschechien und Irland ihre Ansprüche auf einen Startplatz bei der ersten EM, die mit 12 Mannschaften ausgetragen werden wird. Mehr