Start Schlagworte Brasilien

SCHLAGWORTE: Brasilien

Schlagwort mit gesammelten Frauenfußball-Beiträgen zum Thema Brasilien

Frauenfußball-WM China 2007: Es geht los!

Generalprobe der EröffnungsfeierDas Warten hat ein Ende: 16 Teams kämpfen ab heute um die höchste Krone im Frauenfußball und noch nie zuvor haben sich derart viele Länder Hoffnungen auf den Titel gemacht, wie in diesem Jahr. Und so erwarten viele ein Turnier mit knappen Ergebnissen und spannenden Spielen, aber auch möglicherweise weniger Toren als in der Vergangenheit.

Die Topfavoriten auf den Titel sind die üblichen Verdächtigen, doch in der zweiten Reihe schicken sich einige Teams an, die bestehende Hierarchie im internationalen Frauenfußball ins Wanken zu bringen. Mehr

Vorsicht vor Japan!

"Und die Japanerinnen bestätigen meine Vermutung, dass es für unsere Truppe absolut kein Zuckerschlecken wird, in Gruppe A!!!", schrieb kürzlich User Detlef, nachdem Japan die Brasilianerinnen mit 2:1 besiegt hatte. Stimmt, sie haben physisch enorme Fortschritte gemacht, mit Homare Sawa eine Ausnahmekönnerin in ihren Reihen und durch die zuletzt so starken Ergebnisse auch jede Menge Selbstvertrauen getankt. Wer sich ein Bild vom Spiel der Nadeshiko machen will, findet hier drei Videoausschnitte.Mehr

Ana Paula Oliveira steht zu ihrer Nacktheit

Ana Paula Oliveira„Non, je ne regrette rien“ („Nein, ich bedaure nichts“), hieß ein berühmtes Lied der legendären französischen Sängerin Edith Piaf. „Ich bedaure nichts“, sagte jetzt auch die brasilianische Frauenfußball-Schiedsrichterin Ana Paula Oliveira über die Aufregung, die dadurch entstanden war, dass sie sich nackt für den Playboy ausgezogen hatte.

„Ich habe eine starke Persönlichkeit“, so die 29-Jährige gegenüber dem brasilianischen Fernsehen. „Wo auch immer ich hingehe, bekomme ich von der Öffentlichkeit große Unterstützung. Die Menschen sagen mir, wenn ich hartnäckig bleibe, werde ich wieder eine Chance bekommen.“ Mehr

Splitter zur Frauenfußball-WM (4)

Wenige Tage vor WM-Beginn hat Deutschlands Vorrundengegner Japan gegen Brasilien ein Ausrufezeichen gesetzt. Außerdem meldete sich die von Verletzungen gebeutelte Hanna Ljungberg zurück, stiftet das Thema England und Olympia weiter Verwirrung und fallen ausgerechnet im emanziperten Schweden Machosprüche.Mehr

Doppeltes Bangen um Brasilianerin Rosana

Wegen einer schweren Schulterverletzung müsste Brasiliens Nationalspielerin Rosana eigentlich sechs bis 12 Wochen aussetzen. Doch nachdem der Heilungsprozess gut verläuft, nimmt sie Trainer Jorge Barcellos dennoch mit zur WM. Spätestens ab dem Viertelfinale soll sie wieder einsatzbereit sein. Der Manager von Rosanas Verein SV Neulengbach, Bruno Mangl, verfolgt die Entwicklung mit gemischten Gefühlen. Mehr

Kanada zum WM-Auftakt ohne Trainer Pellerud

Even PellerudDie Vorbereitung für die Frauenfußball-Weltmeisterschaft in China lief für die Nationalmannschaft Kanadas alles andere als optimal. Zunächst wurde das Team durch die Streitigkeiten um die drei suspendierten Spielerinnen Charmaine Hooper, Christine Latham und Sharolta Nonen abgelenkt, später setzte es herbe Niederlagen, unter anderem ein 2:6 gegen die USA und ein 0:7 gegen Brasilien.

Und als wäre das alles noch nicht genug, muss Kanadas Trainer Even Pellerud das so wichtige WM-Auftaktspiel in der Gruppe C gegen sein Heimatland Norwegen am 12. September in Hangzhou von der Tribüne aus verfolgen. Doch auch zwei Spielerinnen sind für ihre ersten WM-Einsätze gesperrt.

WM-Gruppenanalyse: Gruppe D

In genau einer Woche geht sie los, die fünfte Frauenfußball-Weltmeisterschaft. Ob das Turnier in Fernost ein Erfolg wird, sollte nicht zuletzt davon abhängen, wie gut sich Gastgeber China schlagen wird. Wohin der Weg für die Mannschaft der schwedischen Trainerin Marika Domanski-Lyfors geht, kann sich dabei schon in der Vorrunde weisen. Denn die Konnkurrenz aus Brasilien und Dänemark ist stark. Neuseeland werden hingegen lediglich minimale Außenseiterchancen eingeräumt. Mehr

Brasilien schießt sich für WM warm

BrasilienEs war lediglich eine kleine Überraschung, als in den Sommerferien bekannt wurde, dass Brasilien seine Vorbereitung auf die Frauenfußball-Weltmeisterschaft in Umeå abschließen und seine Nationalspielerinnen Marta und Elaine auf dem Weg nach China sozusagen abholen würde.

Seit der schwedische Meister Umeå IK vor dreieinhalb Jahren Marta und etwas später Elaine verpflichtete, hat man exzellente Beziehungen zum brasilianischen Fußballverband. Bereits 2004 hatte Brasilien sich in der nordschwedischen Stadt auf die Olympischen Spiele in Athen vorbereitet, die mit dem Gewinn der Silbermedaille den bislang größten internationalen Erfolg des brasilianischen Frauenfußballs brachte.

Zwei Sparringspartner wurden auserkoren, natürlich der Gastgeber und etwas überraschend die Zweitliga-Mannschaft von Eskilstuna United, die in der sogenannten Norrettan derzeit mit UIK’s Lokalrivalen Umeå FF Södra um den Aufstieg in die Damallsvenskan kämpft.

WM-Gruppenanalyse: Gruppe C

Norwegen, den heutigen deutschen Gegner, erwarten bei der WM schon in der Gruppenphase schwere Gegner. Zwar verlief die Vorbereitung Kanadas turbulent und alles andere als erfolgreich, doch Australien und Ghana konnten zuletzt mit beachtlichen Ergebnissen aufwarten. Diese Gruppe verspricht enorm viel Spannung. Mehr

Warum spielt Cristiane nur in der Nationalmannschaft richtig stark?

Jedes Mal, wenn sich Cristiane das kanariengelbe Trikot der brasilianischen Nationalmannschaft überstreift, scheint sie sich in eine zwei Klassen bessere Fußballerin zu verwandeln. Wie...

Martas Fußabdruck bald auf Walk of Fame

Große Ehre für die FIFA-Weltfußballerin: Als erste Frauenfußballerin wird Marta ihren Fußabdruck auf dem Walk of Fame des Maracaná-Stadions hinterlassen dürfen. In dem vom...

Marta verzaubert das Maracaná

Ein Tag wie kein anderer war für Brasiliens Weltfußballerin Marta der Auftritt im Fußball-Tempel Maracaná-Stadion. Die „Verwirklichung eines Traums“ nannte Marta das denkwürdige Ereignis...

Südamerika erwacht aus dem Dornröschenschlaf

Seit die Brasilianerin Marta im Dezember 2006 zur FIFA-Weltfußballerin des Jahres gekürt wurde, scheint der südamerikanische Frauenfußball etwas in die Gänge zu kommen. Denn...

Abpfiff für hüllenlose FIFA-Schiedsrichterin Ana Paula Oliveira

Der Traum von Ana Paula Oliveira einmal bei einer Weltmeisterschaft teilzunehmen ist wohl ausgeträumt.Die 29-jährige brasilianische Schiedsrichterin zog sich mit ihrer Ankündigung, sich für...

Lillys Blitztor schockt Brasilien

Die U.S.-Frauenfußball-Nationalmannschaft ist nicht zu stoppen. In einer Neuauflage des Finales der Olympischen Spiele 2004 kam das Team von Trainer Greg Ryan gegen Brasilien...

Brasilien: Umdenken zum Wohle des Frauenfußballs

Bei den vergangenen Turnieren überzeugte die brasilianische Frauenfußball-Nationalmannschaft mit ihrer attraktiven Spielweise, wie etwa im Finale des Olympischen Fußballturniers 2004, als man den späteren...

Analyse der WM-Gruppen, Teil 4

Nach der Vorrundengruppe B ist die letzte der von uns vorgestellten Gruppen um Gastgeber China auf den ersten Blick sicherlich die, in der um...