Home » Schlagwort-Archiv

Die Artikel getaggt mit: Birgit Prinz

Birgit Prinz wird Forschungsleiterin bei FIFA-Projekt

am 29. August 2014 – 17.32 Uhr Kommentare deaktiviert für Birgit Prinz wird Forschungsleiterin bei FIFA-Projekt
Birgit Prinz

Die dreifache Weltfußballerin und Diplom-Psychologin Birgit Prinz, die als Sportpsychologin für den Frauenfußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim arbeitet, ist die leitende Forscherin beim neuen FIFA-Projekt zur psychomentalen Gesundheit.

Frauenfußball-Jahresrückblick 2013 – Oktober

am 12. Januar 2014 – 11.30 Uhr Kommentare deaktiviert für Frauenfußball-Jahresrückblick 2013 – Oktober
Frauenfußball - Birgit Prinz

Der Jahresrückblick auf die Frauenfußball-Ereignisse 2013 beschäftigt sich diesmal mit dem Oktober: Zwei deutsche Nationalteams kämpften um die EM-Qualifikation, eine Auszeichnung für Birgit Prinz und klare Erfolge für Wolfsburg und Potsdam in der Champions League.

Birgit Prinz zur Ehrenspielführerin ernannt

am 24. Oktober 2013 – 18.37 Uhr 4 Kommentare
Frauenfußball - Birgit Prinz

Birgit Prinz ist heute vom DFB-Bundestag in Nürnberg zur Ehrenspielführerin ernannt worden. DFB-Präsident Wolfgang Niersbach überreichte im Rahmen des Festakts in den Messehallen die Ernennungsurkunde.

Steffi Jones und Birgit Prinz neue FIFA-Botschafterinnen

am 17. April 2012 – 17.07 Uhr Kommentare deaktiviert für Steffi Jones und Birgit Prinz neue FIFA-Botschafterinnen

Die beiden Ex-Nationalspielerinnen Steffi Jones und Birgit Prinz wurden vom Fußball-Weltverband (FIFA) zu Botschafterinnen für den Frauenfußball ernannt.

Birgit Prinz feiert emotionalen Abschied

am 27. März 2012 – 20.38 Uhr 6 Kommentare

Mit einem stimmungsvollen Abschiedsspiel vor 6 543 Zuschauern im Frankfurter Volksbad-Stadion hat Birgit Prinz ihre einzigartige internationale Karriere beendet und sich von ihren Fans und Mitstreiterinnen verabschiedet.

Stelldichein der Stars beim Prinz-Abschied

am 26. März 2012 – 17.55 Uhr 23 Kommentare

Bei der Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr wurde Birgit Prinz zu einer der tragischen Figuren, und der Abgang von der Fußballbühne wurde der einmaligen Karriere der dreifachen Weltfußballerin nicht gerecht. Das wird sich morgen ändern, denn Prinz erhält ein großes Abschiedsspiel, in dem sie mit und gegen aktuelle Nationalspielerinnen und frühere Weggefährtinnen kickt.

Ticketverkauf für Birgit-Prinz-Abschied gestartet

am 20. Februar 2012 – 10.24 Uhr 4 Kommentare

Am 27. März 2012, 18 Uhr (live auf Eurosport), kommt es im Frankfurter Volksbank-Stadion zum Abschiedsspiel von Birgit Prinz, ab sofort sind Tickets erhältlich.

Abschiedsspiel von Birgit Prinz am 27. März

am 9. Februar 2012 – 12.06 Uhr 17 Kommentare

Frauenfußball Leckerbissen der besonderen Art: Am Dienstag, 27. März, steigt ab 18 Uhr in Frankfurt das lange erwartete Abschiedsspiel von Birgit Prinz, Eurosport wird die Partie live übertragen.

Birgit Prinz zieht es nach Hoffenheim

am 17. Januar 2012 – 22.27 Uhr 2 Kommentare

Ein Comeback beim 1. FFC Frankfurt hat Birgit Prinz gerade abgelehnt, nun geht sie zum Zweitligisten TSG 1899 Hoffenheim. Die Rekordnationalspielerin wird dort im Bereich Sportpsychologie hospitieren – allerdings erhält sie auch das Spielrecht.

Kein Comeback von Birgit Prinz

am 13. Januar 2012 – 14.51 Uhr 9 Kommentare

Birgit Prinz wird nicht mehr als Spielerin für den 1. FFC Frankfurt aktiv werden. Die dreifache Weltfußballerin lehnte ein Angebot ihres ehemaligen Vereins 1. FFC Frankfurt ab.

Birgit Prinz beendet Karriere

am 12. August 2011 – 11.47 Uhr 46 Kommentare

Deutschlands Rekordnationalspielerin Birgit Prinz wird ihre Karriere nicht fortsetzen. Dies gab die 33-Jährige Stürmerin von Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Frankfurt auf einer Pressekonferenz bekannt.

Birgit Prinz spielt vielleicht weiter

am 3. August 2011 – 15.43 Uhr 35 Kommentare

Deutschlands Rekordnationalspielerin Birgit Prinz hat die Lust am Fußball spielen trotz der verkorksten WM offenbar noch nicht verloren. Denn am heutigen Mittwoch ist sie beim 1. FFC Frankfurt wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen, eine Fortsetzung ihrer Karriere scheint nicht ausgeschlossen.

Best of… Frauen-WM 2011

am 20. Juli 2011 – 9.38 Uhr 29 Kommentare
Homare Sawa und Abby Wambach

Hinter uns liegt die beste Frauenfußball-WM der Geschichte mit vollen Stadien, tollen Einschaltquoten, packenden Spielen und einem würdigen Weltmeister. Womensoccer lässt in einem Best of die schönsten Tore, besten Spiele und vieles mehr noch einmal Revue passieren.

Ewige WM-Torschützenliste: Marta holt Prinz ein

am 11. Juli 2011 – 8.15 Uhr 4 Kommentare

Die fünffache Weltfußballerin Marta ist mit Brasilien bei der Frauenfußball-WM in Deutschland im Viertelfinale an den USA gescheitert, doch dafür zog die Brasilianerin in der ewigen Torschützinnenliste aller Weltmeisterschaften mit Birgit Prinz gleich.

Birgit Prinz nur noch Edeljoker?

am 7. Juli 2011 – 15.32 Uhr 38 Kommentare

Am Dienstag plauderte Bundestrainerin Silvia Neid aus, Kapitänin Birgit Prinz habe sich mental nicht dazu in der Lage gefühlt, gegen Frankreich in der Startformation zu stehen. Nur zwei Tage später sind laut Prinz alle Blockaden gelöst. Doch der Weg zurück in die erste Elf dürfte verbaut sein.

Birgit Prinz gegen Frankreich auf der Bank

am 5. Juli 2011 – 19.32 Uhr 13 Kommentare

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft wird im Spiel gegen Frankreich (ab 20.45 Uhr live im ZDF) ohne Birgit Prinz beginnen. Bundestrainerin Silvia Neid verbannte die Kapitänin auf die Bank und nahm drei weitere Wechsel vor.

Die unwürdige Demontage der Birgit Prinz

am 2. Juli 2011 – 13.05 Uhr 55 Kommentare
Birgit Prinz

Von der Trainerin gedemütigt, von den Medien demontiert: Deutschlands Rekordnationalspielerin Birgit Prinz hätte sich bei der Frauenfußball-WM im eigenen Land, ihrem letzten großen internationalen Wettbewerb, einen würdigeren und respektvolleren Umgang verdient.

Aufatmen bei Prinz und DFB-Elf

am 13. Juni 2011 – 14.58 Uhr 17 Kommentare

Glück gehabt: Der Einsatz von Nationalspielerin Birgit Prinz bei der Frauen-WM in Deutschland (26. Juni bis 17. Juli) ist nicht in Gefahr.

Birgit Prinz verletzt sich im Training

am 12. Juni 2011 – 19.30 Uhr 6 Kommentare

Die letzte Etappe der Vorbereitung auf die Frauen-WM im eigenen Land begann mit einem Schock: Denn Rekordnationalspielerin Birgit Prinz knickte bei einem Zweikampf um und musste das Training vorzeitig abbrechen.

DFB-Pokal: Frankfurt ohne Prinz nach Gütersloh

am 31. Januar 2011 – 17.07 Uhr 3 Kommentare

Der 1. FFC Frankfurt muss im DFB-Pokal-Viertelfinale bei Zweitligist FSV Gütersloh 2009 am Mittwoch, 2. Februar, 18.00 Uhr, auf seine dreifache Weltfußballerin Birgit Prinz verzichten.

Weltfußballerin: Birgit Prinz übt Kritik an Wahlmodus

am 10. Januar 2011 – 15.35 Uhr 12 Kommentare

Die dreifache Weltfußballerin Birgit Prinz hat auf der Pressekonferenz zur Verleihung der Weltfußballerin des Jahres den Wahlmodus in Frage gestellt.

Weltfußballerin: Bajramaj und Prinz unter Top 3

am 6. Dezember 2010 – 12.54 Uhr 27 Kommentare

Gleich zwei deutsche Spielerinnen stehen unter den Top 3 bei der Wahl zur Weltfußballerin des Jahres. Fatmire Bajramaj und Birgit Prinz dürfen sich beide Hoffnung auf den heiß begehrten Titel machen. Und auch zwei deutsche Trainerinnen haben die Chance, zum Welttrainer des Jahres gewählt zu werden.

Bajramaj als Weltfußballerin des Jahres nominiert

am 26. Oktober 2010 – 11.24 Uhr 28 Kommentare

Fatmire Bajramaj und Birgit Prinz sind unter den Nominierten zur „Weltfußballerin des Jahres“. Während es für Bajramaj die erste Nominierung ist, hat Prinz den Titel bereits dreimal gewonnen. Erstmals wird auch ein/e „Trainer/in des Jahres“ gekürt – gleich drei Deutsche haben es in die Top Ten geschafft.

Frankfurt und Potsdam souverän, Duisburg mit Mühe

am 17. Oktober 2010 – 15.58 Uhr 16 Kommentare

Der 1. FFC Frankfurt hat am 10. Bundesliga-Spieltag mit dem siebten Sieg in Folge den Druck auf Tabellenführer 1. FFC Turbine Potsdam aufrechterhalten. Doch der kam zu einem nicht minder überzeugenden Sieg. Der FCR 2001 Duisburg hatte hingegen mit dem FF USV Jena mehr Mühe als erwartet, der Herforder SV holte den ersten Saisonpunkt.

Bundesliga 2019/20
08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen 15.12.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg MSV Duisburg 15.12.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Sand 15.12.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayern München 15.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg Bayer Leverkusen 15.12.19 14.00 Uhr FF USV Jena Turbine Potsdam 15.12.19 14.00 Uhr 1. FC Köln TSG Hoffenheim 15.02.20 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FFC Frankfurt 16.02.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Bayern München 16.02.20 14.00 Uhr SC Sand SC Freiburg 16.02.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FC Köln 16.02.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SGS Essen 16.02.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim VfL Wolfsburg 23.02.20 14.00 Uhr SC Freiburg MSV Duisburg 23.02.20 14.00 Uhr 1. FC Köln FF USV Jena 23.02.20 14.00 Uhr Bayern München SC Sand 23.02.20 14.00 Uhr SGS Essen TSG Hoffenheim 23.02.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayer Leverkusen 23.02.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Turbine Potsdam 01.03.20 14.00 Uhr FF USV Jena VfL Wolfsburg 01.03.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayern München 01.03.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SGS Essen 01.03.20 14.00 Uhr SC Sand Bayer Leverkusen 01.03.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Freiburg 01.03.20 14.00 Uhr 1. FC Köln 1. FFC Frankfurt 29.03.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen MSV Duisburg 29.03.20 14.00 Uhr Bayern München TSG Hoffenheim 29.03.20 14.00 Uhr SGS Essen FF USV Jena 29.03.20 14.00 Uhr SC Freiburg Turbine Potsdam 29.03.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Sand 29.03.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FC Köln 05.04.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayer Leverkusen 05.04.20 14.00 Uhr FF USV Jena SC Freiburg 05.04.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Sand 05.04.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayern München 05.04.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FFC Frankfurt 05.04.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SGS Essen 26.04.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Turbine Potsdam 26.04.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt MSV Duisburg 26.04.20 14.00 Uhr Bayern München FF USV Jena 26.04.20 14.00 Uhr SC Sand TSG Hoffenheim 26.04.20 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FC Köln 26.04.20 14.00 Uhr SGS Essen VfL Wolfsburg 03.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SC Freiburg 03.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayern München 03.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim MSV Duisburg 03.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena Bayer Leverkusen 03.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Sand 03.05.20 14.00 Uhr SGS Essen 1. FFC Frankfurt 10.05.20 14.00 Uhr Bayern München VfL Wolfsburg 10.05.20 14.00 Uhr SC Freiburg SGS Essen 10.05.20 14.00 Uhr SC Sand FF USV Jena 10.05.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Turbine Potsdam 10.05.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FC Köln 10.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FFC Frankfurt 17.05.20 14.00 Uhr SGS Essen Bayern München 17.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Sand 17.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam TSG Hoffenheim 17.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen 17.05.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Freiburg 17.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena MSV Duisburg 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen 15.12.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg MSV Duisburg 15.12.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Sand