Start Schlagworte Bernd Schröder

SCHLAGWORTE: Bernd Schröder

Schlagwort mit gesammelten Frauenfußball-Beiträgen zum Thema Bernd Schröder.

Hallenspektakel und Dunkelbier in Jöllenbeck

Eine Woche nach dem attraktiven Budenzauber beim DFB-Hallenpokal in Bonn wurde auch beim Traditionsturnier im Bielefelder Stadtteil Jöllenbeck Frauenfußball vom Feinsten geboten. Mit bärenstarker internationaler Beteiligung wie etwa dem isländischen Meister Valur Reykjavik.

Spielerisch erste Sahne war das Finale des FCR 2001 Duisburg gegen Bröndby aus Kopenhagen. Vanessa Martini, Anne van Bonn trafen. Die Däninnen glichen jeweils aus. Und wenige Sekunden vor der Schlusssirene entschied Annike Krahn das Spiel. Der deutsche Vizemeister gewann 3:2.

FCR-Trainer Thomas Obliers strahlte zur Siegerehrung. „Hoffentlich hilft uns das in der Feldrunde mental weiter. In der Halle bin ich sehr zufrieden, auch wenn es immer auch ein bisschen des Glücks bedarf, ein Finale zu gewinnen“, spielte Obliers auf das Wochenende zuvor an, als Turbine die Nase vorn hatte.

Neid plädiert für Verkleinerung der Bundesliga

Über eines sind sich alle Verantwortlichen des Frauenfußballs einig: Die Bundesliga muss an Qualität gewinnen, will man bis zur Frauenfußball-WM 2011 und darüber hinaus neue Zuschauerkreise erschließen und den Sport auch für das Fernsehen attraktiver machen. Uneinigkeit herrscht jedoch über den Weg, der zum Erfolg führen soll.

Bundestrainerin Silvia Neid sprach sich am Rande des DFB-Hallenpokals nachdrücklich für eine Verkleinerung der Liga von 12 auf 8 Vereine aus. „Wir brauchen mehr Highlights“, so Neid. Doch dieser Vorschlag stößt nicht bei allen Bundesligavereinen auf Gegenliebe.

Schröder eröffnet Säbelrasseln

Vor dem mit Spannung erwarteten DFB-Pokal-Viertelfinale zwischen Turbine Potsdam und dem 1. FFC Frankfurt am kommenden Sonntag (ab 14 Uhr im Turbine-Liveticker) hat Potsdams Trainer Bernd Schröder den verbalen Schlagabtausch eröffnet.

„Wir werden niemals ein freundschaftliches Verhältnis pflegen, weil einfach die handelnden Personen nicht zusammenpassen“, so Schröder im Interview mit dem „Kicker“ über den Erzrivalen.

Und wird nicht müde, ein häufig kolportiertes Klischee zu pflegen: „Frankfurt will Einzelstars, wir bauen im Wesentlichen auf unsere Jugend. Unsere Nationalspielerinnen stammen meist aus dem eigenen Nachwuchs. Frankfurt holt sich seine Leute irgendwo her, wenn die schon einen Marktwert haben.“

Bundesliga-Topspiel lässt Emotionen hochkochen

potsdam_jubel.jpgNach dem 1:1 (0:0)-Unentschieden im Topspiel der Frauenfußball-Bundesliga zwischen Turbine Potsdam und dem 1. FFC Frankfurt und den ersten Punktverlusten für den Meister ließ FFC-Trainer Hans-Jürgen Tritschoks seinen Emotionen freien Lauf.

„Ich bin stinksauer“, schimpfte er über die seiner Meinung nach irregulären Platzverhältnisse. „Das war nur Kick-and-Rush und hatte mit Fußball nur noch wenig zu tun“, wetterte er. „Unbegreiflich, dass die Partie überhaupt angepfiffen wurde. Das bringt den Frauenfußball nicht weiter.“

Duisburg will Frankfurts Triple-Träume platzen lassen

frankfurt_saisonauftakt.jpgBei Meister und Pokalsieger 1. FFC Frankfurt herrschte zwei Tage vor dem Start in die neue Bundesligasaison eine Atmosphäre der Gelassenheit und Souveränität. Im 49. Stock des Commerzbank-Towers gab FFC-Manager Siegfried Dietrich bei der Pressekonferenz zum Saisonauftakt hoch fliegende Saisonziele aus.

Zum ersten Mal seit 2002 soll neben den nationalen Titeln endlich auch wieder einmal der UEFA-Pokal an den Main geholt werden. Doch in Duisburg ist man entschlossener denn je, die Pläne der Frankfurterinnen zu durchkreuzen. Mehr

Bundesligatrainer rechnen mit spannender Saison

Vor dem Start in die neue Saison der Frauenfußball-Bundesliga baten wir die Trainerinnen und Trainer der 12 Erstligavereine um ihre ganz persönlichen Einschätzungen für die kommende Spielzeit. Von elf Bundesligisten bekamen wir eine Antwort, nur einer wollte sich leider gar nicht äußern. Heraus kam ein bunter Strauß von Meinungen. Fazit: Frankfurt wird erneut Meister, die Aufsteiger bekommen Probleme, doch einige Teams und Newcomer werden für positive Schlagzeilen sorgen. Mehr

Günther Wörle ist Trainer der Saison

Die Entscheidung ist gefallen: Die Leserinnen und Leser von Womensoccer.de haben Günther Wörle vom TSV Crailsheim zum Trainer der Saison gewählt. Der 57-Jährige musste sich bei seinem Erfolg harter Konkurrenz erwehren und setzte sich am Ende nur knapp gegen seine schärfste Verfolgerin durch.

Herzschlagfinale bei Wahl zum Trainer der Saison

Noch knapp zwei Tage läuft unsere Wahl zum „Trainer der Saison“ und momentan zeichnet sich an der Spitze ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Crailsheims Trainer Günther Wörle und Bayern Münchens Trainerin Sissy Raith ab. Wörle hat derzeit mit 33 Prozent die Nase vorne, doch Raith ist ihm dicht auf den Fersen. Doch auch die Trainer der drei besten Teams der vergangenen Saison, Thomas Obliers, Hans-Jürgen Tritschoks und Bernd Schröder, liegen im zweistelligen Prozentbereich und damit noch aussichtsreich im Rennen.

Dragon Cup liefert Bundesligisten wertvolle Aufschlüsse

Zwei Wochen vor Beginn der neuen Saison in der Frauenfußball-Bundesliga bekamen die vier teilnehmenden Vertreter beim Dragon Cup in Flaesheim einen ersten Vorgeschmack darauf,...

Wählt den Trainer der Saison!

Bevor es nächste Woche in die große Endabstimmung zur „Spielerin der Saison“ gehen wird, wollen wir von Euch nun wissen, wer für Euch die...

Personalien kurz & knapp (5)

65 Jahre, aber noch lange nicht müde ist Turbine-Trainer Bernd Schröder. Gestern feierte der ebenso erfolgreiche wie streitbare Coach seinen runden Geburtstag und kündigt...

Achtung, die Zwillinge kommen!

Wenn die deutsche Nationalmannschaft am heutigen Freitag bei der U-19-EM zu ihrem zweiten Spiel gegen Norwegen antritt, wird sich der Gegner vor allem vor...

Das Bäumchen-wechsel-dich-Spiel der Viola Odebrecht

Die Verantwortlichen des SC 07 Bad Neuenahr können einem Leid tun. Im März konnte man noch stolz verkünden, Viola Odebrecht per Zwei-Jahres-Vertrag an den...

Comeback der Saison: Turbine Potsdam

Die letzte Winterpause war kein Zuckerschlecken für Turbine-Fans. Nein, wahrlich nicht. Schon im November gab Nationalspielerin Britta Carlson ihren Wechsel nach der Hinrunde zum...

Personalien kurz & knapp (1)

Verabschiedet wurden vor der Meisterfeier des 1. FFC Frankfurt gestern am Brentanobad neben den bereits feststehenden Abgängen Uschi Holl und Susanne Hartel auch die...

DFB-Pokalfinale: ein Blick in die Historie

Zum 27. Mal wird am kommenden Samstag ein DFB-Pokalfinale im Frauenfußball ausgetragen. Womensoccer.de wirft einen kurzen Blick in die Geschichte des Wettbewerbs.Vom ersten Sieger...

Conny Pohlers: „Es ist schon eine blöde Situation für mich“

Die Erfolgsgeschichte von Conny Pohlers in den vergangenen Jahren liest sich wie der Weihnachts-Wunschzettel einer Nachwuchsspielerin – Weltmeisterin, Europameisterin, UEFA-Cup-Siegerin, mehrfache Meisterin, Pokalsiegerin und...

Conny Pohlers überraschend im FIFA All Star Team

Manchmal wenden sich die Dinge im Leben schneller zum Besseren, als man das selber vielleicht kurz zuvor noch gedacht hat. Diese positive Erfahrung macht...

Zurück in die Zukunft

Lediglich vier Partien in der 1. Liga fanden gestern statt. Zwei wurden wegen des U18-Länderpokals verlegt, die 2. Liga, die traditionell mehr Spielerinnen für...

Tritschoks: “Wir müssen uns an internationalen Maßstäben orientieren”

Im exklusiven Interview mit Womensoccer.de äußerte sich der Trainer des 1. FFC Frankfurt wenige Stunden vor dem Bundesligagipfel gegen Duisburg über die Bedeutung des...

Die Aussage des Tages

Ich kann jetzt nicht anders, denn eben habe ich eine Aussage der Potsdamer Torfrau Nadine Angerer gelesen, die mich wirklich beeindruckt hat.

Quo vadis Turbine Potsdam?

Als neutraler Beobachter kommt man aus dem fassungslosen Staunen kaum mehr heraus, als Fan des 1. FFC Turbine Potsdam muss einem das Herz bluten....
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 3 1. FFC Frankfurt 0 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 4 1. FC Köln 0 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1 VfL Wolfsburg 6 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand 3 SGS Essen 0 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 6 FF USV Jena 2 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1 SC Freiburg 0 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln 1 Turbine Potsdam 2 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 3 TSG Hoffenheim 0 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg 0 SC Sand 0 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München 1 Bayer Leverkusen 2 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 4 FF USV Jena 2 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen 2 MSV Duisburg 1 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen 15.12.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg MSV Duisburg 15.12.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Sand 15.12.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayern München 15.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg Bayer Leverkusen 15.12.19 14.00 Uhr FF USV Jena Turbine Potsdam 15.12.19 14.00 Uhr 1. FC Köln TSG Hoffenheim 15.02.20 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FFC Frankfurt 16.02.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Bayern München 16.02.20 14.00 Uhr SC Sand SC Freiburg 16.02.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FC Köln 16.02.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SGS Essen 16.02.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim VfL Wolfsburg 23.02.20 14.00 Uhr SC Freiburg MSV Duisburg 23.02.20 14.00 Uhr 1. FC Köln FF USV Jena 23.02.20 14.00 Uhr Bayern München SC Sand 23.02.20 14.00 Uhr SGS Essen TSG Hoffenheim 23.02.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayer Leverkusen 23.02.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Turbine Potsdam 01.03.20 14.00 Uhr FF USV Jena VfL Wolfsburg 01.03.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayern München 01.03.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SGS Essen 01.03.20 14.00 Uhr SC Sand Bayer Leverkusen 01.03.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Freiburg 01.03.20 14.00 Uhr 1. FC Köln 1. FFC Frankfurt 29.03.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen MSV Duisburg 29.03.20 14.00 Uhr Bayern München TSG Hoffenheim 29.03.20 14.00 Uhr SGS Essen FF USV Jena 29.03.20 14.00 Uhr SC Freiburg Turbine Potsdam 29.03.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Sand 29.03.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FC Köln 05.04.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayer Leverkusen 05.04.20 14.00 Uhr FF USV Jena SC Freiburg 05.04.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Sand 05.04.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayern München 05.04.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FFC Frankfurt 05.04.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SGS Essen 26.04.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Turbine Potsdam 26.04.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt MSV Duisburg 26.04.20 14.00 Uhr Bayern München FF USV Jena 26.04.20 14.00 Uhr SC Sand TSG Hoffenheim 26.04.20 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FC Köln 26.04.20 14.00 Uhr SGS Essen VfL Wolfsburg 03.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SC Freiburg 03.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayern München 03.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim MSV Duisburg 03.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena Bayer Leverkusen 03.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Sand 03.05.20 14.00 Uhr SGS Essen 1. FFC Frankfurt 10.05.20 14.00 Uhr Bayern München VfL Wolfsburg 10.05.20 14.00 Uhr SC Freiburg SGS Essen 10.05.20 14.00 Uhr SC Sand FF USV Jena 10.05.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Turbine Potsdam 10.05.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FC Köln 10.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FFC Frankfurt 17.05.20 14.00 Uhr SGS Essen Bayern München 17.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Sand 17.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam TSG Hoffenheim 17.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen 17.05.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Freiburg 17.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen 15.12.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg MSV Duisburg 15.12.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Sand 15.12.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayern München 15.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg Bayer Leverkusen 15.12.19 14.00 Uhr FF USV Jena Turbine Potsdam 15.12.19 14.00 Uhr 1. FC Köln TSG Hoffenheim 15.02.20 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FFC Frankfurt 16.02.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Bayern München 16.02.20 14.00 Uhr SC Sand SC Freiburg 16.02.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FC Köln 16.02.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SGS Essen 16.02.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim VfL Wolfsburg 23.02.20 14.00 Uhr SC Freiburg MSV Duisburg 23.02.20 14.00 Uhr 1. FC Köln FF USV Jena 23.02.20 14.00 Uhr Bayern München SC Sand 23.02.20 14.00 Uhr SGS Essen TSG Hoffenheim 23.02.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt Bayer Leverkusen 23.02.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Turbine Potsdam 01.03.20 14.00 Uhr FF USV Jena VfL Wolfsburg 01.03.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayern München 01.03.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SGS Essen 01.03.20 14.00 Uhr SC Sand Bayer Leverkusen 01.03.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Freiburg 01.03.20 14.00 Uhr 1. FC Köln 1. FFC Frankfurt 29.03.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen MSV Duisburg 29.03.20 14.00 Uhr Bayern München TSG Hoffenheim 29.03.20 14.00 Uhr SGS Essen FF USV Jena 29.03.20 14.00 Uhr SC Freiburg Turbine Potsdam 29.03.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Sand 29.03.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FC Köln 05.04.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayer Leverkusen 05.04.20 14.00 Uhr FF USV Jena SC Freiburg 05.04.20 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Sand 05.04.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayern München 05.04.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1. FFC Frankfurt 05.04.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SGS Essen 26.04.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen Turbine Potsdam 26.04.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt MSV Duisburg 26.04.20 14.00 Uhr Bayern München FF USV Jena 26.04.20 14.00 Uhr SC Sand TSG Hoffenheim 26.04.20 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FC Köln 26.04.20 14.00 Uhr SGS Essen VfL Wolfsburg 03.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SC Freiburg 03.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayern München 03.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim MSV Duisburg 03.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena Bayer Leverkusen 03.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Sand 03.05.20 14.00 Uhr SGS Essen 1. FFC Frankfurt 10.05.20 14.00 Uhr Bayern München VfL Wolfsburg 10.05.20 14.00 Uhr SC Freiburg SGS Essen 10.05.20 14.00 Uhr SC Sand FF USV Jena 10.05.20 14.00 Uhr MSV Duisburg Turbine Potsdam 10.05.20 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FC Köln 10.05.20 14.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FFC Frankfurt 17.05.20 14.00 Uhr SGS Essen Bayern München 17.05.20 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Sand 17.05.20 14.00 Uhr Turbine Potsdam TSG Hoffenheim 17.05.20 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayer Leverkusen 17.05.20 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SC Freiburg 17.05.20 14.00 Uhr FF USV Jena MSV Duisburg