Start Schlagworte Babett Peter

SCHLAGWORTE: Babett Peter

Schlagwort mit gesammelten Frauenfußball-Beiträgen zur Spielerin Babett Peter.

Babett Peter am Ball für den VfL Wolfsburg

Babett Peter verlässt den VfL Wolfsburg

Die 118-fache deutsche Nationalspielerin Babett Peter verlässt mit sofortiger Wirkung den VfL Wolfsburg und wechselt zum CD Tacon in die spanische Liga.
Babett Peter in Aktion gegen die USA beim SheBelieves Cup

Babett Peter beendet Karriere bei den DFB-Frauen

VfL Wolfsburgs Abwehrspielerin Babett Peter wird nach 118 Länderspielen im DFB-Dress zukünftig nicht mehr für die deutsche Frauenfußball-Nationalelf spielen.
Giulia Gwinn am Ball

DFB-Frauen: Trio kehrt zurück in den Kader

Interimstrainer Horst Hrubesch hat für das Test-Länderspiel der DFB-Frauen gegen Österreich am 6. Oktober (14 Uhr, ZDF live) die Rückkehrerinnen Lena Petermann, Babett Peter und Giulia Gwinn in den 22 Spielerinnen umfassenden Kader berufen.
Babett Peter in Aktion gegen die USA beim SheBelieves Cup

Zwangspause für Babett Peter, Jana Burmeister verlängert

Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg wird mehrere Monate lang auf seine Innenverteidigerin Babett Peter verzichten müssen.
Babett Peter

Babett Peter verlängert beim VfL Wolfsburg

Babett Peter, Abwehrspielerin bei Frauenfußball Bundesligist VfL Wolfsburg, hat ihren im Sommer 2017 auslaufenden Vertrag verlängert.
Alex Popp

Meniskuseinriss bei Popp, auch Peter verletzt

Die Wolfsburger Nationalspielerin Alex Popp ist mit einem Meniskuseinriss von der Frauenfußball-WM in Kanada zurückgekehrt. Auch Teamkollegin Babett Peter ist verletzt.
Babett Peter

Babett Peter wechselt zum VfL Wolfsburg

Der VfL Wolfsburg hat die erste Neuverpflichtung für die kommende Spielzeit bekanntgegeben. Vom 1. FFC Frankfurt wechselt Nationalspielerin Babett Peter zum Triple-Sieger. Die 25-jährige Defensivspezialistin kommt ablösefrei und hat einen langfristigen Vertrag beim VfL unterschrieben.
Babett Peter

Babett Peter verlässt 1. FFC Frankfurt

Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Frankfurt und Verteidigerin Babett Peter werden ab der kommenden Saison 2014/15 getrennte Wege gehen.
Babett Peter

Babett Peter fällt für EM aus

Die schlechten Nachrichten für die deutsche Frauenfußball-Nationalelf reißen nicht ab. Nachdem bereits fünf Spielerinnen wegen Verletzung oder Krankheit nicht an der EM in Schweden (10. bis 28. Juli) teilnehmen können, muss nun sogar eine sechste wichtige Spielerin das Turnier absagen.

Potsdam verschafft sich gute Ausgangsposition

Der Deutsche Meister 1. FFC Turbine Potsdam hat sich im Viertelfinal-Hinspiel der UEFA Women`s Champions League gegen den russischen Meister WFC Rossiyanka keine Blöße gegeben und sich eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in acht Tagen verschafft.

Babett Peter wechselt zum 1. FFC Frankfurt

Nach der Verpflichtung von Simone Laudehr und Bianca Schmidt wechselt auch Nationalspielerin Babett Peter zum 1. FFC Frankfurt.

Nationalspielerinnen verlassen Potsdam

Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Turbine Potsdam wird zum Saisonende gleich drei aktuelle Nationalspielerinnen verlieren. Viola Odebrecht, Babett Peter und Bianca Schmidt erklärten dem Verein, das vorgelegte Vertragsangebot nicht annehmen und den Deutschen Meister am Ende der Saison verlassen zu wollen.

DFB-Elf gegen Schweden ohne Peter

Die deutsche Frauenfußball-Nationalelf muss im Testspiel am kommenden Mittwoch gegen Schweden (live ab 17.50 Uhr in der ARD) auf Abwehrspielerin Babett Peter verzichten.

Auch Babett Peter bleibt Turbine Potsdam treu

Bereits vor ein paar Tagen gab Meister und Champions-League-Sieger 1. FFC Turbine Potsdam zahlreiche Vertragsverlängerungen bekannt, jetzt hat auch Nationalspielerin Babett Peter ihr Engagement in Potsdam über die Frauenfußball-WM 2011 hinaus verlängert.

Algarve Cup: DFB-Elf zieht locker ins Finale ein

Auch der dritte Gegner der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft entpuppte sich beim diesjährigen Algarve Cup als Fallobst. Nach den deutlichen Siegen gegen Dänemark und Finnland kamen auch die Asiatinnen unter die Räder.

Babett Peter und Bianca Schmidt werden SOS-Kinderdorf-Botschafterinnen

Babett Peter und Bianca Schmidt, Nationalspielerinnen in Diensten von Meister und Bundesliga-Spitzenreiter 1. FFC Turbine Potsdam, werden in der kommenden Woche zu Botschafterinnen der SOS-Kinderdörfer ernannt.

Näkemiin Helsinki

Auf Wiedersehen, Helsinki! Einige von Euch erwarten jetzt hier möglicherweise wieder eine Einzelkritik, wie ich sie nach den bisherigen Spielen angeboten habe. Aber ich denke, nach einem derart packenden Finale mit acht Toren, dem siebten EM-Titel im Gepäck, gar dem fünften in Folge, wäre es nicht angemessen, einzelne Spielerinnen zu loben oder zu kritisieren, alle 22 haben in Finnland einen guten Job verrichtet und sich durch das furiose 6:2 gegen keineswegs schlechte Engländerinnen den Titel auch verdient.

Bernd Schröder: „Wir hätten den FFC nicht so stark erwartet“

Potsdams Trainer Bernd Schröder begrüßt Frankfurts Dr. Hans-Jürgen TritschoksVor dem Spiel hatte Turbine Potsdams Trainer Bernd Schröder noch ganz entspannt sein Gegenüber Dr. Hans-Jürgen Tritschoks begrüßt. Nach Ablauf der 90 Minuten war Schröders gute Laune jedoch sichtlich dahin.

Eine Standortbestimmung für die Leistungsfähigkeit seines jungen Teams hätte die Partie bei Tabellenführer 1. FFC Frankfurt werden sollen. Am Ende stand eine deftige 0:4-Abfuhr, die das Team auf den Boden der Realität zurückholte.

Und so musste der Hüne nach dem Spiel erst einmal seinem Ärger und seiner Enttäuschung Luft machen. Nachdem er seinen Groll zunächst auf einen Journalisten fokussierte, holte er auch gegenüber seinem Team die verbale Keule raus.

„Die Hintermannschaft war eine Katastrophe“, so Schröder, über Anja Mittags Leistung meinte er: „Da haben wir bessere in der U17, die jetzt zur Europameisterschaft fahren.“

DFB-Elf will Schwedenhappen vernaschen

Ariane Hingst kennt den schwedischen Frauenfußball besonders gutDie Finalteilnahme beim Algarve Cup hat sich die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft durch die 0:1-Niederlage zum Auftakt gegen Dänemark verbaut, doch mit einem Sieg oder Remis gegen Schweden im abschließenden Gruppenspiel gegen Schweden (ab 14.00 Uhr live im ZDF und Womensoccer-Liveticker) kann sich die DFB-Elf zumindest für das Spiel um Platz 3 qualifizieren, wo dann die USA oder Norwegen als Gegner warten würden.

Abwehrspielerin Kerstin Stegemann glaubt an eine knappe Auseinandersetzung: „Ich denke, die Chancen stehen 50:50, aber ich freue mich auf das Spiel. Das ist noch einmal eine Standortbestimmung.“

Vorschau: Deutschland – Nordkorea

Sandra MinnertEndlich Schluss mit Rechnen, die K.O.-Runde geht los! Und sie könnte kaum mit einem spannenderen Spiel beginnen. Deutschland gegen Nordkorea heißt es morgen um 11 Uhr in Wuhan (live bei ARD und Eurosport). Der Titelverteidiger gegen den Geheimfavoriten aus Asien, von dem man immer noch nicht viel mehr weiß, als das, was die Mannschaft von Trainer Kim Kwang-Min in den drei Vorrundenspielen gezeigt hat.

Noch weniger als vor dem morgigen Spiel wusste man im letzten Herbst von den Nordkoreanerinnen. Bei der U20-WM setzte es damals eine 0:2-Niederlage gegen den späteren Turniersieger, der im Finale China mit 5:0 heimschickte. Acht Spielerinnen aus den heutigen Aufgeboten waren damals dabei. Simone Laudehr, Fatmire Bajramaj und Babett Peter auf deutscher, Jon Myong Hui, Kim Kyong Hwa, Kil Son Hui, Ri Un Suk und Hong Myong Gum auf nordkoreanischer Seite.

Rainers WM-Ecke: Farbenspiele und Stöckelschuhe

Fatmire Bajramaj und Babett PeterFatmire Bajramaj klärte uns in einem Pressegespräch über die Hierarchie auf, die es natürlich gibt in Kader. Die Duisburgerin und Potsdams Babett Peter bilden das Küken-Duo im Team und haben deshalb klar umrissene Aufgaben. Sie sind die Wasserträger.

Wasserflaschen beim Training, Medizinkoffer beim Spiel. Frau Bajramaj und Frau Peter schleppen. Und sie müssen auch beim Aufwärmen oft am meisten laufen. Beim 4:2 Gammeleck sind sie natürlich in der Mitte.

Schwarz, rot, gelb, weiß – die Farbenvielfalt bei den Schuhen unserer Kickergirls ist vielfältig. Jetzt kommt auch seit dem England-Spiel Pink zum Einsatz. Ein zartes Rosa ziert die Schuhe von Lira Bajramaj. Mehr

Sandra Minnert fällt gegen England aus

Sandra MinnertBundestrainerin Silvia Neid muss morgen gegen England (14 Uhr/ live bei ZDF und Eurosport) auf Innenverteidigerin Sandra Minnert verzichten. Minnert leidet an einer Oberschenkelverletzung, musste das Training abbrechen und kann gegen die "Three Lions", die mit einem 2:2-Unentschieden gegen Japan in die WM gestartet waren, nicht zum Einsatz kommen. Mehr

Rechs Nichtnominierung ein echter Paukenschlag

Bianca RechDrei Tage früher als erwartet hat Bundestrainerin Silvia Neid heute ihren Kader für die Weltmeisterschaft vom 10. bis 30. September in China bekannt gegeben. Aus dem zuvor 26-köpfigen Kader wurden Torfrau Ulrike Schmetz, Abwehrspielerin Bianca Rech (beide FC Bayern München), die Mittelfeldspielerinnen Britta Carlson und Navina Omilade (beide VfL Wolfsburg) sowie Conny Pohlers (1. FFC Frankfurt) gestrichen. Ein persönlicher Kommentar. Mehr

DFB-Elf: Wer fliegt aus dem WM-Kader?

Das drittletzte Testspiel der deutschen Nationalmannschaft vor der Frauenfußball-Weltmeisterschaft in China am heutigen Donnerstag (ab 17.20 Uhr live in der ARD) in Gera gegen...