1. FC Köln – 1. FFC Turbine Potsdam

    1
    1 - 2
    Zeit

    Zusammenfassung

    Die Turbine-Spielerinnen bejubeln einen ihrer Treffer beim Sieg in Köln
    Die Turbine-Spielerinnen bejubeln einen ihrer Treffer beim Sieg in Köln © imago/foto2press

    Köln: Herzog – Caló, Horvat,  Nietgen, Frommont – Hild, Hirano, Rinast (74. Linden) – Kohr, Beckmann, Schraa (77. Giraud, 84. Meßmer)
    Potsdam: Fischer – Kiwic, Elsig, Mesjasz – Gasper, Graf, Zadrazil, Höbinger – Prasnikar, Schwalm, Ehegötz
    Tore:
    1:0 Ehegötz (21. Eigentor), 1:1 Graf (34.), 1:2 Weidauer (89.)
    Gelbe Karten: Hild; Graf, Kiwic
    Schiedsrichterin: Kathrin Heimann (Gladbeck)
    Zuschauer: 1.010

    Nina Ehegötz bringt den 1. FC Köln unter den Augen von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg mit einem Eigentor in Führung.
    Doch Turbine Potsdam dreht die Partie durch einen sehenswerten Treffer von Luca Graf
    Sophie Weidauer sorgt kurz vor Schluss für die Entscheidung.
    Turbine-Trainer Matthias Rudolph: „Man muss schon sagen, dass, wenn der Siegtreffer so spät fällt, es ein glücklicher Sieg war.“

    Video

    [iframe src=

    Ergebnisse

    Verein1. Halbzeit2. HalbzeitEndergebnisSpielausgang
    1. FC Köln101Niederlage
    Turbine Potsdam112Sieg

    Details

    DatumZeitLigaSaisonSpieltagTV/StreamZuschauer
    13. September 201919.15 UhrFrauen-Bundesliga2019/203. SpieltagMAGENTA SPORT1010

    Spielort

    Franz-Kremer-Stadion
    Cluballee 1, 50937 Köln, Deutschland

    Letzte Aktualisierung am 20.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

    1 KOMMENTAR

    1. Auswechslung bei Potsdam:
      Fischer – Kiwic, Elsig, Mesjasz –
      Gasper, Graf(81.Dieckmann), Zadrazil, Höbinger –
      Prasnikar, Schwalm(56.L.Schmidt), Ehegötz(78.Weidauer)

      Gibt es Info zu der Verletzung von T.Schwalm ?

    GEBEN SIE EINE ANTWORT AB

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein