Home » Kurznews

Kurznews

Frauenfußball News in Kürze

Hinweise an die Womensoccer-Redaktion willkommen!

+++ Sun Wen zur Vizepräsidentin des chinesischen Fußballverbands gewählt +++ Steffi Jones: „Fußball bestimmt nicht mehr mein Leben“ +++ Michaela Specht im Interview +++ Manon Klett im Interview +++ Wie steht es um die Zukunft des Frauenfußballs? +++ Auch Belgien will WM 2023 ausrichten +++ Drei Fußballerinnen für Puskas-Award nominiert +++ Neuer Pressesprecher beim SC Freiburg +++ Öffentliches Training der DFB-Frauen in Kassel +++ SC Würzburg: „PowerGirls go Wikipedia“ +++ Pajor mit Torjägerinnen-Kanone ausgezeichnet +++ „Lottes Erbinnen“: Podcast zur neuen Bundesligasaison +++ Frauenfußball in der Schweiz: Immer noch ein Sorgenfall +++ Willi Breuer: „Klassenerhalt für Frauenfußball beim 1. FC Köln enorm wichtig“ +++ Europas Fußballerin des Jahres: Bronze, Hegerberg und Henry in den Top 3 +++ U19: Kader für zwei Testspiele nominiert +++ Sand-Manager Gerald Jungmann: Klassenerhalt ist Ziel +++ Österreichischer Verband will Frauenfußball stärken +++ Champions League: Noch 20 Teams hoffen aufs Sechzehntelfinale +++ Turbine Potsdam plant Müllvermeidungsprojekt +++ Stephan Lerch: „Wir können sehr zufrieden sein“ +++ Südafrika gewinnt COSAFA Women´s Championship +++ CL-Quali: Alle Ergebnisse vom 2. Spieltag +++ 2. Liga: Werder Bremen siegt zum Saisonauftakt +++ Silke Rottenberg: „Kopf und Auge müssen schnell werden“ +++ Thomas Gerstner: „Finanzielle Gleichberechtigung im Fußball unvorstellbar“ +++ Hasret Kayikci: „Ich konnte mich nicht bewegen“ +++ „Zimmerduell“: Pia-Sophie Wolter gegen Felicitas Rauch +++ Münchener Stadtrat will Frauenfußball fördern +++ COSAFA Women´s Championship: Sambia gegen Südafrika im Finale +++ Jürgen Ehrmann im Interview: „Noch Luft nach oben“ +++ AC Florenz verpflichtet Lisa De Vanna +++ CL-Quali: Alle Ergebnisse vom 1. Spieltag +++ COSAFA Women´s Championship 2019: Halbfinale komplett +++ Marina Hegering beklagt finanzielles Gefälle in der Bundesliga +++ Jena-Trainer Chris Heck: „Wir wollen uns nicht verstecken“ +++ „Zimmerduell“: Almuth Schult gegen Babett Peter +++ COSAFA Women´s Championship 2019: Südafrika gegen Simbabwe im Halbfinale +++ Jens Scheuer: „Andere Klubs nicht kleiner machen, als sie sind“ +++ DFB-Pokal: Auslosung zur 2. Hauptrunde am 10. August +++ Hedvig Lindahl: „Das Team kann von mir profitieren“ +++ Vietnam träumt von der WM 2023 +++ FIFA-Präsident Infantino verspricht erneut mehr Preisgeld +++ COSAFA Women’s Championship 2019: Ergebnisse vom 3. Spieltag +++ COSAFA Women´s Cup: 3 Spiele am Samstag im Livestream +++ COSAFA Women’s Championship 2019: Ergebnisse vom 2. Spieltag +++ US-Profiliga NWSL und Nike verlängern Partnerschaft +++ FC Forstern: Vorbild für die Männer +++ Wenn Frauenfußball zur Normalität wird +++ 15 Torhüterinnen zum Stützpunkttraining eingeladen +++ COSAFA Women´s Cup: Heute drei Spiele im Live-Streaming +++ Pia Sundhage soll den schlafenden Giganten wecken +++ Gaëlle Thalmann wechselt zurück in die Schweiz +++ COSAFA Women’s Championship 2019 gestartet

Aufgeschnappt am 23. August 2019

+++ Die ehemalige chinesische Nationalspielerin Sun Wen wurde zur Vizepräsidentin des chinesischen Fußballverbandes gewählt. Sie soll helfen, dem Frauenfußball im Land neuen Schwung zu verleihen und das ambitionierte Zukunftsprogramm voranzutreiben. Derzeit leitet Sun Wen die Jugendausbildung innerhalb des Verbands.

+++ Unter vier Augen: Ex-Nationalspielerin und Ex-Bundestrainerin Steffi Jones über ihren Co-Trainer-Job im Amateurfußball und die Wichtigkeit medialer Präsenz.

+++ TSG 1899 Hoffenheims Innenverteidigerin Michaela Specht spricht über Verbesserungspotenzial, die ausgeweitete TV-Präsenz und die anstehende Partie gegen den 1. FC Köln.

Aufgeschnappt am 21. August 2019

SC Sands Torhüterin Manon Klett stand nach ihrer tollen Leistung bei der 0:1-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg im Interview Rede und Antwort.

Aufgeschnappt am 20. August 2019

+++ 30 Jahre Frauen-Bundesliga: Wie steht es um die Zukunft des #Frauenfußballs in Deutschland? Dieser Frage geht der Hessische Rundfunk in seinem Format Sportsfreundin mit Siggi Dietrich vom 1.FFC Frankfurt und Almuth Schult vom VfL Wolfsburg nach.

Aufgeschnappt am 19. August 2019

+++ Nach der Aufstockung des Teilnehmerfeldes der Frauenfußball-WM 2023 von 24 auf 32 Teams hat nun auch Belgien als erster europäischer und nun insgesamt zehnter Fußballverband Interesse an der Ausrichtung des Turniers. Zuvor hatten bereits Argentinien, Australien, Bolivien, Brasilien, Japan, Kolumbien, Neuseeland, Südafrika und Südkorea entsprechende Absichtserklärungen abgegeben.

+++ Gleich drei Spielerinnen stehen in der Auswahl für den FIFA-Puskás-Award:

Ajara Nchout (CMR) – Kamerun gegen Neuseeland [FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™] (20. Juni 2019)
Amy Rodriguez (USA) – Utah Royals gegen Sky Blue FC [NWSL] (15. June 2019)
Billie Simpson (NIR) – Sion Swifts Ladies FC gegen Cliftonville Ladies FC [Women’s NIFL Premiership] (9. August 2018)

Die Abstimmung läuft bis Montag, 1. September 2019 um Mitternacht (MESZ). Nach Abschluss der Abstimmung wird unter den drei meistgewählten Toren der Gewinner ermittelt.

+++ Frauenfußball-Bundesligist SC Freiburg wird ab 1. September einen neuen Pressesprecher haben. Thomas Andres wird Nachfolger von Felix Scharte, der das Amt nach fünf Jahren aufgibt.

+++ Die deutsche Frauenfußball-Nationalelf wird vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen Montenegro am 31. August (12.30 Uhr, ARD live) in Kassel ein öffentliches Training durchführen. Die Einheit im Kasseler Auestadion beginnt am Mittwoch, den 28. August, um 16.30 Uhr.

+++ Im Rahmen des Projekts „PowerGirls go Wikipedia“ haben die Spielerinnen des SC Würzburg Beiträge zu Nationalspielerinnen verfasst. Unterstützt wurden sie dabei von der Stadtbücherei, Wikipedia-Autorinnen und der Europameisterin Petra Landers. Sieben neue Beiträge zu bislang unbekannten Nationalspielerinnen sind daraus entstanden. Tolle Idee und prima Engagement!

Aufgeschnappt am 18. August 2019

+++ Vor dem Bundesligaspiel zwischen dem VfL Wolfsburg und dem SC Sand wurde Stürmerin Ewa Pajor von DFB-Vizepräsidentin Hannelore Ratzeburg und kicker-Redakteur Michael Richter mit der Torjägerinnen-Kanone ausgezeichnet. Die Polin war in der vergangenen Saison mit 24 Treffern Torschützenkönigin geworden.

Aufgeschnappt am 16. August 2019

+++ Rechtzeitig zum Start in die Jubiläumssaison der Frauenfußball-Bundesliga ist „Lottes Erbinnen“ zurück. In 200 vollgepackten Minuten erfahrt Ihr alles, was Ihr zum Saisonstart wissen müsst. Dazu gibt es unter anderem ein Interview mit Rolf Dittrich, Head of Media beim neuen Ligasponsor Flyerarlarm.

+++ Die Fussball-WM ist weit weg, wenn die Schweizer Frauenfußball-Liga startet. Die NLA ist seit Jahren ein Sorgenfall, schreibt Andreas Babst in der Neuen Zürcher Zeitung.

Aufgeschnappt am 15. August 2019

+++ Vor dem Start der Frauenfußball-Bundesliga spricht Willi Breuer, Trainer des 1. FC Köln, über die Chancen des Klassenerhalts nach dem Wiederaufstieg und über die teilweise schwierigen Rahmenbedingungen im Frauenfußball.

+++ Europas Fußballerin des Jahres wird in diesem Jahr auf jeden Fall eine Spielerin von Olympique Lyon. Denn wie die UEFA bekanntgab, stehen das Trio Lucy Bronze, Ada Hegerberg und Amandine Henry unter den Top 3. Wer die begehrte Auszeichnung erhält, wird am 29. August in Monaco gelüftet.

+++ Die neue U19-Trainerin Kathrin Peter hat einen 27 Spielerinnen umfassenden Kader der Jahrgänge 2001 und 2002 für die Länderspiele gegen Belgien und die Niederlande nominiert. „In dieser Maßnahme mit zwei Länderspielen gegen Belgien und die Niederlande wird es zunächst darum gehen, die Spielerinnen auf und neben dem Platz besser kennenzulernen und Vertrauen zu schaffen“, so Peter. Ende September geht es dann in der 1. EM-Qualifikationsrunde gegen Gastgeber Portugal, Aserbaidschan und Albanien.

Aufgeschnappt am 14. August 2019

+++ Trotz großer Fluktuation (13 Spielerinnen haben den Verein verlassen, 9 wurden verpflichtet) und einem relativ kleinen Kader blickt SC Sands Manager Gerald Jungmann der Saison 2019/20 positiv entgegen.

Aufgeschnappt am 13. August 2019

+++ Der ÖFB will Frauen-Fußball mehr in den Mittelpunkt stellen. Rechtzeitig vor dem Start der Bundesliga wurde am Dienstag die laut eigenen Angaben bisher größte Frauen-Fußball-Kampagne des Verbandes präsentiert.

+++ Mit 20 Spielen wird heute die Qualifikation zur UEFA Women´s Champions League abgeschlossen. Bisher hat sich für das Sechzehntelfinale der SC Braga qualifiziert. Heute kämpfen in den anderen neun Gruppen noch 20 Teams um die erfolgreiche Qualifikation.

Aufgeschnappt am 12. August 2019

+++ Turbine Potsdam möchte bei seinen Heimspielen die Wegwerfbecher aus dem Karl-Liebknecht-Stadion verbannen – mit wiederverwendbaren Bechern und einer Reinigungsmaschine. Wer das Müllvermeidungsprojekt des Bundesligisten unterstützen will, kann seine Stimme abgeben.

Aufgeschnappt am 11. August 2019

+++ VfL Wolfsburgs Trainer Stephan Lerch blickt im Interview mit der vereinseigenen Webseite auf eine erfolgreiche Saisonvorbereitung zurück.

+++ Südafrika hat am Sonntag durch einem 1:0 (1:0)-Sieg gegen Sambia im Wolfson Stadion von Nelson Mandela Bay die COSAFA Women´s Championship gewonnen. Tiisetso Makhubela erzielte den einzigen Treffer der Partie (18.). Platz 3 sicherte sich Simbabwe durch einen 3:0 (0:0)-Sieg gegen Botswana.

Aufgeschnappt am 10. August 2019

+++ Am 2. Spieltag der Qualifikation für die UEFA Women´s Champions League hat sich der SC Braga aus Portugal vorzeitig die Teilnahme am Sechzehntefinale gesichert. Vorjahresviertelfinalist LSK Kvinner unterlag überraschend mit 2:3 gegen den RSC Anderlecht hat aber weiterhin Chancen auf die nächste Runde.

+++ Im ersten Spiel der neuen Saison der 2. Frauen-Bundesliga hat Absteiger SV Werder Bremen beim 1. FC Saarbrücken vor 458 Zuschauern am Kieselhumes einen souveränen 4:0 (2:0)-Sieg gefeiert. Die Tore erzielten Giovanna Hoffmann (20.), Selina Cerci (30., 90.+3) und Cindy König (90.).

+++ Seit ihrem Karriereende arbeitet die frühere Torhüterin Silke Rottenberg im DFB-Trainerstab als Torwarttrainerin. Im Interview erklärt sie, was beim Torhüterinnen-Stützpunkttraining genau gemacht wird, wie Nachwuchstalente an die Spitze herangeführt werden und welche Anforderungen gestellt werden.

+++ MSV Duisburgs Trainer Thomas Gerstner überrascht im Interview mit der „Allgemeinen Zeitung“ mit einigen diskutablen Statements, unter anderem zur finanziellen Gleichberechtigung und dem internationalen Stellenwert des deutschen Frauenfußballs.

Aufgeschnappt am 9. August 2019

+++ Im Interview mit der Badischen Zeitung spricht SC Freiburgs Stürmerin Hasret Kayikci über ihre Knieverletzung und die lange Leidenszeit.

+++ Und ab geht es in die nächste Runde des „Zimmerduells“ beim VfL Wolfsburg. Heute Pia-Sophie Wolter und Felicitas Rauch, die sich auch eine WG in Wolfsburg teilen.

+++ Mit einem umfassenden Maßnahmenpaket, etwa einem jährlichen Tag des Frauen- und Mädchenfußballs, soll zukünftig der Frauenfußball in München gefördert.

Aufgeschnappt am 8. August 2019

+++ Sambia und Südafrika werden am Sonntag, 11. August, 14 Uhr, das Finale der COSAFA Women´s Championship bestreiten. Sambia gewann das erste Halbfinale mit 4:0 gegen Botswana, Südafrika bezwang danach Simbabwe mit 3:1.

+++ Jürgen Ehrmann, Trainer der TSG 1899 Hoffenheim, spricht im Interview mit DFB.de über das Leistungsvermögen seiner Elf, die Veränderungen seit seiner Amtsübernahme 2008 und eine kritische Phase vor zwei Jahren.

+++ Der italienische Erstligist AC Florenz hat für die kommende Saison die australische Stürmerin Lisa De Vanna verpflichtet. Die 34-Jährige Globetrotterin spielte in der Vergangenheit bereits für Perth Glory, Washington Freedom, Linköpings FC, Sky Blue, Melbourne Victory und Orlando Pride. Zuletzt nahm sie mit den „Matildas“ an der Frauenfußball-WM in Frankreich teil. In ihren bereits über 150 Länderspielen erzielte sie 47 Treffer.

+++ Am 1. Spieltag der Qualifikation für die UEFA Women´s Champions League gab es gleich drei zweistellige Siege. Eine furiose Aufholjagd gelang Breznica gegen NSA und Daryna Apaschanenko drehte die Partie Kharkiv gegen Split auf den letzten Drücker.

Aufgeschnappt am 7. August 2019

+++ Vom 31. Juli bis 11. August wird in Südafrika die COSAFA Women´s Championship ausgetragen. Am letzten Vorrundenspieltag kam es am Dienstag in Gruppe B zu folgenden Ergebnissen:

Sambia – Botswana 0:0
Namibia – Mauritius 8:0

Damit kommt es am Donnerstag, 8. August, zu folgenden Halbfinalpartien:

12.30 Uhr: Sambia – Botswana
15.30 Uhr: Südafrika – Simbabwe

+++ DFB-Nationalspielerin Marina Hegering hat in einem Interview mit t-online das finanzielle Gefälle in der Frauenfußball-Bundesliga beklagt. „Das Gefälle zwischen denen, die arbeiten müssen und denen, die es nicht müssen, ist auch zu groß. Auf der anderen Seite erdet einen der Job aber. Man verliert nicht die Verbindung zur normalen Welt“, so Hegering.

Aufgeschnappt am 6. August 2019

+++ Im Interview mit DFB.de spricht FF USV Jenas neuer Trainer Chris Heck über sein Team, die wirtschaftliche Situation beim Aufsteiger und das Privileg, Bundesligatrainer zu sein.

Die Frauen-Bundesliga geht in ihr 30. Jahr. In einer Serie auf DFB.de schauen wir genauso auf besondere Momente in der Historie zurück wie auf aktuelle Entwicklungen zum Start der FLYERALARM Frauen-Bundesliga am 16. August. Heute im Fokus: Aufsteiger FF USV Jena mit seinem neuen Trainer Christopher Heck.

+++ In der neuesten Ausgabe vom „Zimmerduell“ des VfL Wolfsburg treten Almuth Schult und Babett Peter gegeneinander an. Und nach einigen Startschwierigkeiten heimsten die beiden am Ende dann doch noch ordentlich Punkte ein. Uneinigkeit bestand etwa darüber, wer eher in der Wildnis überleben würde. Almuth: „Du bist doch Bundeswehrsoldat!“ Babs: „Ich hab doch aber keene Ahnung, Du wohnst auf dem Bauernhof!“

Aufgeschnappt am 5. August 2019

+++ Vom 31. Juli bis 11. August wird in Südafrika mit zwölf Teams in drei Gruppe zu je vier Teams die COSAFA Women’s Championship 2019 ausgetragen. Teilnehmer sind Angola, Botswana, Komoren, Madagaskar, Malawi, Mosambik, Namibia, Seychellen, Südafrika (Titelverteidiger), Sambia, Simbabwe und Swasiland.

Am 4. Spieltag gab es folgende Ergebnisse:

Südafrika – Madagaskar 3:0
Malawi – Komoren 13:0
Simbabwe – Swasiland 7:0
Mosambik – Angola 1:3

Somit kommt es am Donnerstag, 8. August, 15.30 Uhr zum Halbfinale zwischen Südafrika und Simbabwe. Im ersten Halbfinale trifft am selben Tag ab 12.30 Uhr der am Dienstag noch zu ermittelnde Sieger der Gruppe B auf den ebenfalls noch nicht feststehenden besten Gruppenzweiten.

+++ Im Interview mit DFB.de spricht FC Bayern Münchens Trainer Jens Scheuer über seine ersten Erfahrungen im neuen Verein, das Duell mit seinem Ex-Club gleich am ersten Spieltag am 17. August und die Bundesligakonkurrenz.

+++ Die Auslosung zur 2. Hauptrunde im DFB-Pokal wird am Samstag, 10. August, in der Halbzeitzeitpause des Zweitliga-Auftaktspiels 1. FC Saarbrücken gegen SV Werder Bremen von Losfee und U17-Nationaltrainerin Friederike Kromp durchgeführt. Wie schon der 1. Hauptrunde wird getrennt in regional ausgelosten Gruppen gespielt. Innerhalb der Gruppen Nord und Süd wird aus zwei getrennten Töpfen gelost, die die qualifizierten Vereine aus der 2. Frauen-Bundesliga und aus den tieferen Spielklassen (Topf 1) bzw. der Frauen-Bundesliga (Topf 2) enthalten.

Aufgeschnappt am 4. August 2019

+++ Im Interview mit der vereinseigenen Website des VfL Wolfsburg spricht Neuzugang Hedvig Lindahl über ihre Rolle im Team, Nachholbedarf im deutschen Frauenfußball und ihren WM-Sieg mit Schweden gegen Deutschland.

+++ Die Aufstockung des Teilnehmerfeldes von 24 auf 32 Teams ab der Frauenfußball-WM 2023 hat die Begehrlichkeiten zahlreicher Teams geweckt, die sich bisher nicht für eine WM qualifizieren konnten. „Mit unserer gegenwärtigen Position in der Weltrangliste und zusätzlichen Startplätzen für Asien, haben wir natürlich eine Chance“ freut sich Lê Hoài Anh, Generalsekretär des vietnamesischen Fußballverbands (VFF). „Der VFF hat den Frauenfußball zuletzt stark unterstützt, vor allem die Juniorinnenteams, so dass wir für zukünftige Ziele (einschließlich einer WM-Teilnahme) bestmöglich vorbereitet sind.“

+++ Am Rande des 3:0-Siegs der USA gegen Irland in Pasadena hat FIFA-Präsident Gianni Infantino erneut eine Aufstockung des Preisgelds bei der Frauenfußball-WM 2023 ins Gespräch gebracht. Gegenüber der Nachrichtenagentur AP sagte er: „Wir haben bis 2023 Zeit, um über das Preisgeld zu diskutieren. Ich denke, wir müssen es auch in einer bestimmten Weise vermarkten, und ich bin sehr zuversichtlich. Ich bin sicher, dass wir das Preisgeld mehr als verdoppeln können. Wir müssen optimistisch sein.“

Aufgeschnappt am 3. August 2019

+++ Vom 31. Juli bis 11. August wird in Südafrika mit zwölf Teams in drei Gruppe zu je vier Teams die COSAFA Women’s Championship 2019 ausgetragen. Teilnehmer sind Angola, Botswana, Komoren, Madagaskar, Malawi, Mosambik, Namibia, Seychellen, Südafrika (Titelverteidiger), Sambia, Simbabwe und Swasiland.

Am 3. Spieltag gab es folgende Ergebnisse:

Sambia – Namibia 3:2
Mauritius – Botswana 0:3
Angola – Swasiland 0:4

+++ Auch heute stehen beim COSAFA Women´s Cup ab 10 Uhr wieder drei Spiele auf dem Programm, die allesamt im Livestream zu sehen sind. Den Auftakt macht um 10 Uhr die Partie Sambia gegen Namibia. Ab 12.45 Uhr spielt Mauritius gegen Botswana und ab 15.30 Uhr Angola gegen Swasiland. Nähere Informationen incl. Links gibt es in unserer TV-Rubrik.

Aufgeschnappt am 2. August 2019

+++ Vom 31. Juli bis 11. August wird in Südafrika mit zwölf Teams in drei Gruppe zu je vier Teams die COSAFA Women’s Championship 2019 ausgetragen. Teilnehmer sind Angola, Botswana, Komoren, Madagaskar, Malawi, Mosambik, Namibia, Seychellen, Südafrika (Titelverteidiger), Sambia, Simbabwe und Swasiland.

Am 2. Spieltag gab es folgende Ergebnisse:

Komoren – Madagaskar 1:5
Simbabwe – Mosambik 4:0
Südafrika – Malawi 3:1

+++ Die National Women’s Soccer League (NWSL) und Nike gaben heute eine dreijährige Vereinbarung zur Fortsetzung ihrer Partnerschaft bis Ende 2022 bekannt. Als exklusiver weltweiter Partner für Bekleidung und Ausrüstung seit der Gründung der Liga im Jahr 2013 erweitert dieses Sponsoring das Engagement von Nike für den globalen Marktführer im Profifußball der Frauen und seine Spitzensportler.

+++ Die Fußballerinnen des FC Forstern leisten mit kleinen finanziellen Mitteln Großes – am Sonntag trifft der Regionalliga-Aufsteiger im DFB-Pokal auf Niederkirchen.

+++ In der Rubrik „Fünf Köpfe, fünf Ideen“ der Aargauer Zeitung schreibt Tatjana Haenni, Ressortleiterin Frauenfußball beim Schweizer Fußballverband und zuvor 18 Jahre lang FIFA-Abteilungsleiterin Frauenfußball, über die aktuellen Entwicklungen.

+++ Insgesamt 15 Torhüterinnen der Jahrgänge 2005 und 2006 wurden vom DFB von Sonntag bis Mittwoch zu einem Stützpunkttraining in Hennef eingeladen. Die Torhüterinnen wurden im Mai beim U14-Länderpokal aus den 21 Landesverbänden ausgewählt. Geleitet wird das Training von DFB-Torwarttrainerin Silke Rottenberg. Unterstützt wird sie von Michael Fuchs, dem Torwarttrainer der Frauenfußball-Nationalelf, sowie drei weiteren Torwarttrainern der Juniorinnen-Auswahlen. In mehreren Trainingseinheiten arbeiten die Talente an ihren Fertigkeiten. Ergänzt wird das Programm durch athletische und koordinative Schwerpunkte sowie Videoanalysen.

+++ Beim COSAFA Women´s Cup 2019 in Südafrika steht heute im Isaac-Wolfson-Stadion von Nelson Mandela Bay der 2. Spieltag auf dem Programm. In Gruppe A stehen sich ab 10.00 Uhr die Komoren und Madagaskar gegenüber, ab 15.30 Uhr spielt Südafrika gegen Malawi. Zwischen den beiden Spielen wird eine Partie der Gruppe C ausgetragen, Simbabwe trifft ab 12.45 Uhr auf Mosambik. Alle drei Spiele können online im Live-Streaming auf COSAFA TV verfolgt werden.

Aufgeschnappt am 1. August 2019

+++ Am Tag, als die Weltmeistertrainerin Jill Ellis ihren Rücktritt ankündigt, kehrt eine schillernde Figur des Fußballs der Frauen zurück: Pia Sundhage, einst auch Trainerin des amerikanischen Nationalteams, will die Brasilianerinnen endlich an die Weltspitze führen.


+++ Die Schweizer Nationaltorhüterin Gaëlle Thalmann, die in der Frauenfußball-Bundesliga für den 1. FFC Turbine Potsdam (2008-2009), den Hamburger SV (2009-2010) und den MSV Duisburg (2014-15) aktiv war, wechselt von Sassuolo CF zurück in die Schweiz zu Servette-Chênois nach Genf. Dort feiert sie ein Wiedersehen mit der früheren Schweizer Kapitänin und Bayern-München-Spielerin Caroline Abbé.

+++ Vom 31. Juli bis 11. August wird in Südafrika mit zwölf Teams in drei Gruppe zu je vier Teams die COSAFA Women’s Championship 2019 ausgetragen. Teilnehmer sind Angola, Botswana, Komoren, Madagaskar, Malawi, Mosambik, Namibia, Seychellen, Südafrika (Titelverteidiger), Sambia, Simbabwe und Swasiland.

Am 1. Spieltag gab es folgende Ergebnisse:

Zimbabwe – Angola 4:1
Malawi – Madagaskar 2:0
Südafrika – Komoren 17:0

288 Kommentare »

  • Pauline Leon sagt:

    ohne das ich den artikel von frau dr. faust gelesen habe, stimme ich ihr schon einmal in den punkten „emanzipation nur mit eigenem verband“ und „sexismen bei der männer-wm“ voll zu!!

    der ober-ignorant olli kahn hat bisher noch nicht erfahren (wollen), das z.b. die in reihe stehenden spieler, die auf einen eckball des mitspielers am 11er warten, keine erfindung der männer ist, sonder der NADESHIKOS, zur wm 2015.

  • Detlef sagt:

    Ich pack es mal hier rein!!!
    TURBINE gewann heute sein erstes Testspiel der neuen Saison gegen den polnischen Meister Gornik Leczna sehr deutlich mit 7:1 (2:1)!!!

    http://www.sportbuzzer.de/artikel/petermann-doppelpack-im-ersten-test-von-turbine-potsdam/

  • Pauline Leon sagt:

    ich habe gerade erstmalig den kommentar von wfm vom 4.9.17 gelesen. zum interwiev mit jackie groenens streitkultur und welchen erfolg sowas bringen mag. und eingefallen sind mir die franzosen. ein team mit reichlich streit in der vergangenheit scheint vielleicht dadurch einheit gefunden zu haben und wurde kürzlich, wie ich finde, verdient weltmeister.

  • ruhri sagt:

    Die SGS besiegte den Ligakonkurrenten BMG am heutigen Samstagnachmittag mit 7 : 0, wobei Gladbach noch Glück hatte, dass Essen mit seinen Chancen fahrlässig umging. Nicht im Essener Aufgebot neben den U19-Nationalspielerinnen Marina Hegering und Lea Schüller, die aber bereits wieder während der Spielvorbereitung ein ambitioniertes Individualtraining absolvierten.

    Was sonst noch auffiel: Nicht im BMG-Kader: Pauline Dallmann (Frage an die BMG-Fans: Warum eigentlich?) und neu im BMG-Aufgebot und bereits im namentlich beflocktem Trikot: Alina Busshuven (bis Juni noch in Essen unter Vertrag und in der WS-Wechselbörse bisher unerwähnt.

  • holly sagt:

    ich will hier mal ganz ausdrücklich die social media abteilung der sg essen loben. sie senden einem von jedem spiel die torschützinnen und alle weiteren wichtigen infos.
    da kann sich so ein manch anderer verein ein beispiel dran nehmen

  • Markus Juchem sagt:

    @ruhri: Pauline Dallmann laboriert an einem Wadenbeinbruch. Alina Busshuven bleibt deswegen unerwähnt, weil sie schon seit der Rückrunde der vergangenen Saison in Mönchengladbach spielt. Sie ist deswegen kein echter Neuzugang für 2018/19. Siehe auch: https://www.borussia.de/de/aktuelles-termine/news/borussia-news/news-detailansicht.html?print=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=31459&cHash=ff697c442d5ea3228c6dcc9ccbe50bbd

  • SCF Klausi sagt:

    Im zweiten Testspiel der Vorbereitung unterlagen am Freitag die SCF Frauen 3:0 gegen Hoffen.Dabei verletzte sich Hasret Kayikci,eine genaue Diagnose wird am Montag erwartet.

  • Altwolf sagt:

    Wichtiger Hintergrund des 1. Testspieles d. Wölfinnen bei Holstein Kiel war nicht das Ergebnis 0:7 (0:4), sondern die praktizierte Solidarität und Unterstützung der dortigen Frauenabteilung, die ja schon kurz vor dem Aus stand. Auch die in Kiel geborene, neue Co-Assistentin der N-11, B.Carlson,zeigte sich im Publikum, natürlich auch die Spielerinnen u. ehemaligen Kollegen begrüßend.

    Die Rahmenbedingungen waren trotz der 28° gut, denn auch der Rasenplatz A war in einem ordentlichen Zustand.
    Für das leibliche Wohl sorgte die örtliche freiwillige Feuerwehr m. Bratwurst f. 2.50 € u. Getränken ab 2.00 €.

    Sportlich waren die Rollen von Beginn an klar verteilt, so daß es das gewohnte Spiel auf ein Tor wurde mit e. beherzten u. leidenschaftlichen Spielweise der Kielerinnen, die auch das ein o. andere Mal nach Balleroberung gut umschalteten, jedoch nur einen Abschluß erzielen konnten. Beste Akteurin des Regionalligisten war Kiels Torfrau L.Pirotton, die viele gute Torchancen d. Wölfinnen vereiteln konnte. Kompliment auch den Kielerinnen, die konditionel gut durchhielten, wobei auch hier in bd. HZen nach ca. 20 min. Trinkpausen erfolgten.
    WOB spielte in HZ1 m. Schult- Baunach,Fischer,Wedemeyer,Wolter-Neto,Gößling-Hansen,Popp,Dickenmann-Jakabfi;
    in HZ2 mit: Burmeister-Blässe,Doorsoun,Peter,Maritz- Baunach,Neto-Jakabfi,Harder,Popp-Masar.
    Tore durch L.Gößling, L.Dickenmann, A.Popp, Z.Jakabfi, E.Masar,K,Baunach u. B.Peter.

    Nach e. intensiven 1. Trainingswoche bei WOB fehlen noch Spritzigkeit u. Handlungsschnelligkeit, wie auch einige technische Fehler auffielen u. insbes. auch Schwächen bei Zuspielen durch N.Fischer u. S.Doorsoun. Auch die Ballannahmen machten bei einigen Spielerinnen Probleme. Bei beiden Neuzugängen ist noch e. gewisse Nervosität zu spüren u. insbes. bei P.Wolter verständlicherweise noch Abstimmungsprobleme.
    Nicht dabei S.B.Gunnarsdotir, E.Pajor, K.Minde,die Neuverpflichtung aus England für d.Tor (sind nach Verletzungen noch nicht so weit) u. A-L.Stolze u. M. Wittje z.Zt. bei der EM der U19.

  • Detlef sagt:

    TURBINE gewann auch sein zweites Testspiel am Samstag gegen die Männer vom SV Dallgow 47 mit 4:3 (2:2)!!! 👍 Der Vertreter der Kreisoberliga verlangte dem Favoriten schon wesentlich mehr ab als die Mannschaft aus Leczna vor einer Woche!!! Genau der richtige Test vor Beginn des Trainingslagers, wo man die Defizite angehen kann!!!

  • holly sagt:

    @Altwolf, Vicki Bendt war die Torhüterin bei Holstein. In der Regionalliga spielt sie manchmal auch im Feld. Was sie gerne macht und auch Tore schiesst.
    Bist du der Wob Fan mit dem Lena G. Trikot?

    Komischerweise durften die Wolfsburgerinnen am Sonnabend in Projensdorf trainieren, dort wo die Holstein Women nie trainieren dürfen.

  • Altwolf sagt:

    @holly
    Schön, daß Du dir das Spiel auch ansehen konntest, wie auch einige WOB-Fans, die in SH zu Hause sind u. auch einige P.Harder-Fans aus Dänemark.
    Nein , dieser Fan ist deutlich jünger als ich,deshalb auch @Altwolf, er ist auch einer der „totalen“ Fans , die fast immer und überall bei den Spielen sind; ich saß weiter oben im Schatten, wo die Videokamera stand, wo auch B.Carlson saß, hatte aber auch ein aktuelles Trikot, jedoch unbeflockt, an.

    Den Namen der Torfrau mit d. Rückennummer 19 hatte ich von Kommentaren aus meiner Umgebung entnommen, auch wenn namentlich falsch, sie könnte sich auch für höhere Aufgaben eignen.

    WOBs Verantwortliche hatten, nach Hörensagen,für das Testspiel zu Platz u. Trainingsbedingungen Wünsche geäußert.

    P.S. Die Neuverpflichtung für das Tor ist Mary Earps; da fiel mir beim Posten der Name nicht rechtzeitig ein.

  • holly sagt:

    @altwolf, ja Vicki ist eine gute Torhüterin. Sie hatte auch schon ein Angebot aus der ersten dänischen Liga.
    Die neuen Trikots sehen mal richtig gut aus.
    Ja auf die Kommentare einiger Leute sollte man sich nicht verlassen. In meiner nähe meinte eine das Z.Jakabfi deutsche ist.
    Ja das passiert oft wenn dänische Sportler/Künstler in Norddeutschland spielen/auftreten das dann eine große Schar aus Dänemark kommt.

    Ja das hatte Wob, aber das betraf die Waldwiese, so gute verhältnisse sprich guten Platz hab ich da in 15 Jahren nicht gesehen.

  • Detlef sagt:

    TURBINE hat gestern auch sein drittes Testspiel erfolgreich beendet!!!
    Gegen den amtierenden österreichischen Meister SKN St. Pölten stand es am Ende 2:0 (1:0) für die Potsdamerinnen!!!
    Die Tore in der Ennsbodenarena in Haus erzielten TORI SCHWALM und MELISSA KÖSSLER!!!

    Obwohl drei Leistungsträgerinnen nicht dabei waren (SVENJA HUTH und LENA PETERMANN sind leicht angeschlagen, und SARA ZADRAZIL war privat verhindert) war es ein munteres Spielchen, bei dem Potsdam klar den Ton angegeben hatte!!!

    Pölten stand hinten sehr kompakt, und zwang die Gäste aus Brandenburg immer wieder dazu neue Lösungen zu finden!!!
    Im MF wußten GINA CHMIELINSKY, FELI RAUCH und Neuzugang RIEKE DIECKMANN durchaus zu gefallen, und ließen den Verlust von Ex-Käptn LIA WÄLTI beinahe vergessen!!!

    Vorn wirbelten TORI SCHWALM, LARA PRASNIKAR, NINA EHEGÖTZ, ANNA GASPER und MELISSA KÖSSLER die Pöltener Abwehr immer wieder durcheinander!!!
    Es fehlte zwar oft noch so der letzte Zentimeter beim Abschluß, aber es war durchaus der Wille und die Entschlossenheit spürbar!!!

    Die Abwehr stand meist sehr hoch, aber trotzdem sicher, da Pölten in der Offensive nicht viel eingefallen ist!!!
    Die Österreicherinnen waren nur bei Standards gefährlich, konnten LISA SCHMITZ aber nicht bezwingen!!!

  • SCF Klausi sagt:

    Das Testspiel gegen Olympic Lyon verloren die die Frauen des SC Freiburg mit 2:0 .

    https://www.scfreiburg.com/node/22697

    In Anbetracht der angespannten personellen Situation in Freiburg finde ich das für ein achtbares Ergebnis.

  • Witzfigur sagt:

    @SCF Klausi
    Wie kann man bloss in einem Spielbericht keine Teamaufstellungen bringen? Ist ja wie Backen ohne Mehl!

  • SCF Klausi sagt:

    @ Witzfigur

    Diese Beschwerde musst Du an den SC Freiburg richten nicht an mich. Würde mich nämlich auch interessieren wer alles zum Einsatz kam.

  • Detlef sagt:

    TURBINE POTSDAM gewann heute auch sein 4. offizielles Testspiel gegen das Collegeteam der Johns Hopkins University aus Baltimore!!!
    Am Ende stand es im KARLI vor gut 500 Zuschauern 16:0!!!
    Beste Torschützin war dabei mit 4 Treffern NINA EHEGÖTZ, gefolgt von LARA PRASNIKAR und SVENJA HUTH mit jeweils 3 Toren!!!

    Bis auf die U20 WM Teilnehmer VANESSA FISCHER und LUCA GRAF, sowie die noch verletzten bzw angeschlagenen CARO SIEMS, KAROLINE SMIDT NIELSEN und LENA PETERMANN kamen alle Spielerinnen zum Einsatz!!!

    Beste Gästespielerin war (mit großem Abstand) Torhüterin Robyn Lipschultz, die etliche sehr gute TURBINE-Chancen vereiteln konnte!!!

  • Bernd sagt:

    Herzlichen Glückwunsch an die „young Nadeshiko“ zum ersten Gewinn einer U20 WM.
    Die spanische Elf war bis zum Tor in der 38. Minute feldüberlegen. Besonders Navarro setzte sich auf rechtsaußen mit hohem Tempo immer wieder durch. Nach dem 1:0 für Japan durch einen schönen Distanzschuß unter die Latte, übernahmen die Asiatinnen die Spielkontrolle. Ähnlich wie gegen Deutschland war das erste Tor bereits eine Vorentscheidung. Japan zeigte in der zweiten Halbzeit schöne Kombinationen und kam früh zum 2 und zum 3 zu 0. Spanien hatte nach dem Anschlusstreffer zum 1:3 in der 71. Minute nochmal eine kurze Drangphase mit einem Lattentreffer. Danach brachten die Japanerinnen das faire Spiel aber souverän nachhause und hatten gute Chancen ein viertes Tor zu schießen. Japan ist verdienter U-20 Weltmeister und für die deutsche U-20 ein kleiner Trost gegen das beste Team ausgeschieden zu sein.
    England kann auf einmal Elfmeterschießen und wurde für mich überraschend WM-Dritter gegen die Heimmannschaft aus Frankreich.

    Ich bin stolz ;), das U-20-Finale incl. Siegerehrung angeschaut und dann erst zum Videospiel nach München umgeschaltet zu haben!!!
    Ein bisschen Spaß muss sein, Triple exclamation mark.
    Allen ein schönes erfrischendes Wochenende.

  • FFFan sagt:

    Inzwischen ist das Turnier beendet. Japan ist neuer U20-Weltmeister, und das hochverdient! England war im Halbfinale ähnlich chancenlos wie die DFB-Auswahl, und selbst die hoch gewetteten Spanierinnen mussten sich im Finale der ‚Young Nadeshiko‘ mit 1-3 geschlagen geben, da nutzten dem Europameister auch 61% Ballbesitz am Ende nichts!

    Vor diesem Hintergrund dürfte das Urteil über die deutsche Mannschaft etwas weniger harsch ausfallen als noch unmittelbar nach dem Ausscheiden. Die Elf von Maren Meinert mag bei dieser WM nicht alle Erwartungen erfüllt haben – sie hatte aber einfach auch das Pech, schon im Viertelfinale auf die mit Abstand beste Mannschaft des Turniers zu treffen!

  • HFVFAN sagt:

    Japan ist Weltmeister! Eine warlich weltmeisterliche Leistung, Spanien hatte keine Chance zu gewinnen.

Kommentar schreiben

Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen