Home » Kurznews

Kurznews

Frauenfußball News in Kürze

Hinweise an die Womensoccer-Redaktion jederzeit willkommen!

+++ Martina Voss-Tecklenburg: „Ich habe mit ihnen die Pubertät durchgemacht“ +++ Niederlande lösen WM-Ticket +++ Auszeichnungen für Anja Mittag und Nilla Fischer +++ DOSB: Monika Staab berichtet über die Entwicklung des Frauenfußballs +++ Playoff: Niederlande auf WM-Kurs +++ U15 gewinnt erneut gegen die Schweiz +++ U16 gewinnt zweimal gegen Dänemark +++ U15 gewinnt gegen die Schweiz +++ Kader für U17-WM nominiert +++ Lina Hausicke für ein Spiel gesperrt +++ WM-Playoffs: Schweiz gegen Niederlande im Finale +++ U19 feiert Kantersieg gegen Nordirland +++ U17: DFB-Elf verliert WM-Generalprobe +++ U19 feiert Rekordsieg +++ WM-Playoffs: die Hinspiel-Ergebnisse +++ DFB-Frauen: Alex Popp Kapitänin gegen Österreich +++ Neuseelands Verband entschuldigt sich bei Fußballerinnen +++ U19-EM-Quali: DFB-Elf siegt zum Auftakt +++ DFB-Frauen: Lena Lattwein erstmals im Kader +++ Nilla Fischer: ‘Being a gay woman playing soccer provokes a lot of hate’ +++ Mädchenfußballtag bei Turbine Potsdam +++ Frauenfußball-Bundesliga: Sonderheft 2018/19 ab sofort im Handel +++ DFB-Frauen bestreiten öffentliches Training +++ DFB verzeichnet Rekord bei Mitgliederzahlen +++ Tickets für Turbine-Heimspiel zu gewinnen +++ Ticketverkauf für Frauen-WM 2019 gestartet +++ Entweder…oder? mit DFB-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus +++ „Die beste unbekannte Frauen-Liga der Welt“ +++ „Iranischer Frauenfußball: Fußball als Freiheitskampf“ +++ Weltfußballerinnen-Wahl: Marozsán in den Top 3 +++ 2. Liga: Gütersloh verliert +++ England löst WM-Ticket +++ Riem Hussein für U17-WM nominiert +++ Pernille Harder ist Europas Fußballerin des Jahres

Aufgeschnappt am 16. November 2018

+++ Trainerin Martina Voss-Tecklenburg hat die Schweizer Frauenfußball-Nationalelf fast sieben Jahre trainiert und auf ein neues Niveau gehievt. Jetzt geht sie – mit Wehmut, nicht nur wegen der verpassten Weltmeisterschaft.

Aufgeschnappt am 13. November 2018

+++ Europameister Niederlande hat sich für die Endrunde der Frauenfußball-WM 2019 in Frankreich qualifiziert. Nach dem 3:0-Hinspielerfolg genügte den Niederländerinnen im Rückspiel vor 5.848 Zuschauern in Schaffhausen in Unterzahl ein 1:1 (0:0) in der Schweiz. Vivianne Miedema erzielte die Führung der Niederländerinnen (52.), der eingewechselten Coumba Sow gelang nach Vorarbeit von Noelle Maritz der Ausgleich (71.). Die Niederlande mussten nach der frühen Roten Karte gegen Anouk Dekker (8.) nach einem Foul an Ramona Bachmann weite Strecken der Partie in Unterzahl bestreiten. Doch bis auf die Phase nach dem Ausgleich, als die Schweizerinnen ihre größte Drangphase hatten, hatten die Gäste die Partie im Griff. Für die Schweizer Trainerin Martina Voss-Tecklenburg war es das letzte Spiel, bevor sie Trainerin der DFB-Frauen wird.

+++ Anja Mittag ist am Montagabend in Stockholm vom schwedischen Fußballverband als beste Stürmerin des Jahres ausgezeichnet worden. Die 33-Jährige hatte ihre Saison beim FC Rosengård mit 17 Treffern auch als Torschützenkönigin abgeschlossen. Ebenfalls geehrt wurde Nilla Fischer vom VfL Wolfsburg, die als beste Verteidigerin ausgezeichnet wurde.

+++ Am Montag fand beim Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) die dritte Ausgabe der Reihe „Im Gespräch mit…“ statt, die Themen und Inhalte aus der Arbeit des Verbandes präsentiert. Dabei gab Monika Staab spannende Einblicke in die Entwicklung des Frauenfußballs.

Aufgeschnappt am 9. November 2018

+++ Europameister Niederlande ist auf einem guten Weg, sich für die Frauenfußball-WM 2019 in Frankreich. Im Hinspiel des Playoff-Finales gewannen die Niederländerinnen mit 3:0 (0:0) gegen die Schweiz und haben somit beste Voraussetzungen auf das Erreichen der Endrunde. Sherida Spitse brachte die Gastgeberinnen mit einem direkt verwandelten Freistoß in Führung (49.), Lieke Martens (71.) und Vivianne Miedema (80.) schraubten das Ergebnis vor 23.750 Zuschauern in Utrecht in die Höhe. Das Rückspiel findet am Dienstag, 13. November, 19 Uhr, in Schaffhausen statt.

Aufgeschnappt am 2. November 2018

+++ Die deutsche U15 hat das zweite Testspiel gegen die U16 der Schweiz in Kempten mit 1:0 (0:0) gewonnen. Den einzigen Treffer der Partie erzielte in der auf acht Positionen veränderten Formation Michelle Smyla (67.). Das erste Duell gegen die Schweiz zwei Tage zuvor hatte die DFB-Auswahl in Sonthofen mit 6:0 gewonnen. Am 5. Dezember bestreitet das Team einen weiteren Test gegen die U15 Belgiens.

Aufgeschnappt am 31. Oktober 2018

+++ Die deutsche U16-Auswahl hat in dieser Woche zwei Testspiele gegen Dänemark gewonnen. Das erste Duell gewann die DFB-Elf am Dienstag in Berlin mit 4:2 (1:2) durch Tore von Emily Tichelkamp (35.), Julia Landenberger (54.), Natasha Kowalski per Strafstoß (56.) und Carlotta Wamser (62.). Am Donnerstag gab es dann erneut in Berlin einen 2:1 (1:1)-Erfolg. Julia Landenberger (12.) traf zur Führung, nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich sorgte Natasha Kowalski für den Siegtreffer (49.). „Im Vergleich zum ersten Spiel haben sich die Spielerinnen noch einmal verbessert“, so DFB-Trainerin Maren Meinert.

Aufgeschnappt am 31. Oktober 2018

+++ Die deutsche U15-Nationalelf hat in Sonthofen ein Testspiel gegen die U16 der Schweiz mit 6:0 (1:0) gewonnen. Die Treffer erzielten Cora Zicai (11.), Dafina Redzepi (43., 47., 54.), Dilara Acikgöz (53.) und Franziska Kett (63.). Am Freitag (11 Uhr) kommt es in Kempten zu einem zweiten Duell beider Teams.

Aufgeschnappt am 19. Oktober 2018

+++ Mit 3 Torhüterin und 18 Feldspielerinnen werden die DFB-Juniorinnen zur U17-WM nach Uruguay reisen. Dort wird das Team von Ulrike Ballweg betreut werden, da Anouschka Bernhard wegen eines Erschöpfungssyndroms mindestens bis zum Jahresende ausfällt. Trotz der derzeitigen Verletzungssorgen kann Ulrike Ballweg in Uruguay auf einige erfahrene Spielerinnen zählen: Spielerinnen mit den meisten Einsätzen sind Abwehrspielerin Greta Stegemann vom SC Freiburg (22 Einsätze) sowie Torhüterin Wiebke Willebrandt (TSV Lipperode) und die beiden Stürmerinnen Ivana Fuso (SC Freiburg) und Shekiera Martinez (1. FFC Frankfurt) mit jeweils 17 Einsätzen. In der Gruppenphase geht es gegen Nordkorea (14. November), Kamerun (17. November) und die USA (21. November).

Aufgeschnappt am 10. Oktober 2018

+++ Lina Hausicke von Frauenfußball-Bundesligist SV Werder Bremen ist vom DFB-Sportgericht wegen eines unsportlichen Verhaltens für ein Spiel gesperrt worden. Hausicke war in der 35. Minute des Bundesligaspiels beim MSV Duisburg am 30. September von Schiedsrichterin Sandra Stolz vom Platz gestellt worden.

+++ Die Schweiz und die Niederlande kämpfen um das letzte europäische Ticket für die Frauenfußball-WM 2019 in Frankreich. Der Schweiz reichte am Dienstag nach dem 2:2 im Hinspiel gegen Belgien ein 1:1 (1:0), um sich dank der Auswärtstorregel für die nächste Runde zu qualifizieren. Geraldine Reuteler traf für die Schweiz (23.), Tine De Caigny gelang der Ausgleich (77.). Am 5. und 13. November trifft die Elf von Trainerin Martina Voss-Tecklenburg nun auf Europameister Niederlande, die nach dem 2:0 im Hinspiel auch das Rückspiel gegen Dänemark mit 2:1 (1:1) gewann. Nadia Nadim (5. Elfmeter) ließ Dänemark noch einmal hoffen, doch Lineth Beerensteyn (7., 90.+2) drehte die Partie zugunsten der Niederländerinnen.

Aufgeschnappt am 8. Oktober 2018

+++ Die U19-Frauenfußball-Nationalelf hat zum Abschluss der ersten Qualifikationsrunde der U19-EM gegen Gastgeber Nordirland in Portadown mit 7:0 (4:0) gewonnen. Paulina Krumbiegel (9.), Sjoeke Nüsken (15.), Marie Müller (18.) und erneut Nüsken (31.) trafen vor der Pause, in der zweiten Halbzeit waren erneut Krumbiegel (50.), Müller (90.) und Nüsken (90.+3) erfolgreich. Die zweite Qualifikationsrunde wird im November ausgelost und im kommenden Jahr ausgetragen.

Aufgeschnappt am 7. Oktober 2018

+++ Die deutsche U17 hat die WM-Generalprobe gegen Finnland mit 2:3 (1:2) verloren. Jenni Kantanen brachte die Gäste in Führung (11.) und Annnika Huhta erhöhte auf 2:0 (24.). Laura Donhauser (42.) konnte zwar verkürzen, doch Dana Leskinen stellte den Zwei-Tore-Abstand wieder her (75.). Die eingewechselte Laura Haas (78.) konnte zwar noch verkürzen, die Niederlage aber nicht mehr verhindert werden. Bei der WM in Uruguay (13. November bis 1. Dezember) trifft die DFB-Elf in der Gruppenphasse auf Nordkorea, Kamerun und die USA.

Aufgeschnappt am 6. Oktober 2018

+++ Die deutsche U19 hat im zweiten Spiel der ersten EM-Qualifikationsrunde mit 21:0 (10:0) gegen Estland gewonnen. Der bisher höchste Sieg einer U19-Auswahl war ein 18:0 gegen Georgien im September 2006. Die Torfolge im Stangmore Park in Dungannon: Chielinski (8., 22., 55.), Schmidt (10.), Nüsken (13., 20., 24., 39., 59., 64.), Anyomi (15.), Krumbiegel (35., 44.), Müller (60.), Kössler (62.), Meyer (75.), Ebert (78., 80., 84., 90.+1) und Uebach (84.).

+++ In den Hinspielen der beiden europäischen WM-Playoffs gab es folgende Ergebnisse:
Niederlande – Dänemark 2:0 (2:0)
Belgien – Schweiz 2:2 (1:0)

Die Rückspiele werden am Dienstag, 9. Oktober ausgetragen.

Aufgeschnappt am 5. Oktober 2018

+++ Alex Popp wird die deutsche Frauenfußball-Nationalelf im Länderspiel gegen Österreich am Samstag (14 Uhr, ZDF live) in Essen als Kapitänin aufs Feld führen. Die angestammte Kapitänin Dzsenifer Marozsán erholt sich derzeit noch von einer Lungenembolie.

Aufgeschnappt am 3. Oktober 2018

+++ Neuseelands Fußballverband (NZF) hat sich bei den Spielerinnen der Frauenfußball-Nationalelf für die „Schikanierung“ durch ihren früheren österreichischen Trainer Andreas Heraf entschuldigt. Das berichtet die österreichische Tageszeitung Der Standard.

Aufgeschnappt am 2. Oktober 2018

+++ Die deutsche U19 hat zum Auftakt der 1. EM-Qualifikationsrunde im nordirischen Dungannon mit 6:0 (1:0) gegen Kosovo gewonnen. Paulina Krumbiegel sorgte für die Führung (35.), nach der Pause erhöhten Melissa Kössler (47./61.), Sjoeke Nüsken (48.), Verena Wieder (55.) und Meryem Cal (71.).

+++ Lena Lattwein von der TSG 1899 Hoffenheim steht erstmals im Aufgebot der deutschen Frauenfußball-Nationalelf. Die 18-j#hrige Mittelfeldspielerin wurde für das Länderspiel der DFB-Frauen gegen Österreich in Essen am kommenden Samstag, 6. Oktober, (14 Uhr, ZDF live) nachnominiert, da Lena Petermann vom 1. FFC Turbine Potsdam verletzungsbedingt absagen musste.

Aufgeschnappt am 26. September 2018

Ein lesenswerter Artikel im „Guardian“ über VfL Wolfsburgs Kapitänin Nilla Fischer.

Aufgeschnappt am 24. September 2018

+++ Taktik, Technik und Tricks – das alles können fußballbegeisterte Mädchen am Freitag, 12. Oktober, beim Mädchenfußballtag des 1. FFC Turbine Potsdam lernen. An verschiedenen Stationen werden Ballgefühl, Ausdauer und Sprintfähigkeit trainiert. Die Trainer und Spielerinnen des Frauenfußball-Bundesligisten geben wertvolle Tipps. Nebenbei bleibt auch genügend Zeit für Autogrammwünsche und Erinnerungsfotos. Anmelden können sich Mädchen im Alter von 6 bis 14 Jahren. Der Anmeldeschluss ist der 28. September. Alle teilnehmenden Mädchen erhalten ein Starterpaket bestehend aus einem T-Shirt sowie Getränke- und Essensmarken. Für die Anmeldung reicht eine E-Mail mit Namen, Geburtsdatum und Konfektionsgröße sowie dem Stichwort „Mädchenfußballtag“ an gewinnspiel@nordost.aok.de. Trainingssachen und Fußballschuhe bringen die Teilnehmerinnen selbst mit.

Wann: Freitag, 12. Oktober 2018, 16 – 19 Uhr
Wo: Heinrich-Zille-Straße 32, 14532 Stahnsdorf
Anmelden: E-Mail an gewinnspiel@nordost.de
Anmeldeschluss: 28. September

+++ Ab sofort ist das Sonderheft zur Saison 2018/19 in der Frauenfußball-Bundesliga zum Preis von 4,80 Euro im Handel. Das Sonderheft stellt alle Spielerinnen im Einzelporträt vor und bietet den Fans Infos, Statistiken und Hintergründe rund um die wichtigsten Wettbewerbe. Neben der Frauenfußball-Bundesliga ist auch die 2. Liga, die Regionalliga, der DFB-Pokal der Frauen und die UEFA Women’s Champions League fester Bestandteil. Zu Wort kommen unter anderem die frühere Nationaltrainerin Silvia Neid, Ex-Nationaltorhüterin Nadine Angerer oder Ex-FIFA-Frauenfußballchefin Tatjana Haenni.

Aufgeschnappt am 22. September 2018

+++ Die deutsche Frauenfußball-Nationalelf wird vor dem Länderspiel gegen Österreich in Essen (Samstag, 6. Oktober) ein öffentliches Training bestreiten. Am Mittwoch, 3. Oktober, ab 14.30 Uhr können Fans im Stadion Uhlenkrug live dabei sein.

Aufgeschnappt am 20. September 2018

+++ Am Mittwoch fiel in Paris der Startschuss zum Ticketverkauf für die Frauenfußball-WM 2019 in Frankreich, der allgemeine Vorverkauf wird am 19. Oktober beginnen. „Wir haben die Chance, diese WM auszurichten, und nun gilt es, die Stadien zu füllen“, erklärte Noël Le Graet, Präsident des FFF, anlässlich der Auftaktveranstaltung hoch oben im Tour Montparnasse. FIFA-Präsident Gianni Infantino meinte: „Wir möchten, dass dies die schönste FIFA Frauen-Weltmeisterschaft aller Zeiten wird. Wir rechnen mit einer Milliarde Fernsehzuschauern auf der ganzen Welt, und ich bin sicher, dass wir diese Zahl erreichen werden, weil der Frauenfussball mit Riesenschritten wächst.“

+++ 10 x 2 Freikarten verlosen die Stadtwerke Potsdam für das kommenden Heimspiel des 1. FFC Turbine Potsdam gegen den SC Sand am Sonntag, 23. September, 14 Uhr.

+++ Der DFB verzeichnet im siebten Jahr in Folge einen Rekord bei seinen Mitgliederzahlen. Nachdem der DFB im vergangenen Jahr erstmals die Marke von sieben Millionen Mitgliedern überschreiten konnte, sind aktuell 7.090.107 Menschen und damit 46.143 mehr als im Vorjahr in den 21 Landesverbänden des DFB gemeldet. Der Anstieg ist weiterhin auf Zuwächse im Seniorenbereich sowie einer Steigerung bei den Frauen zurückzuführen. Ein Teil des absoluten Anstiegs geht ebenfalls wie in den Vorjahren auf Klubmitgliedschaften von Fans zurück. Mit 5966 Frauen-Mannschaften nehmen derzeit 147 mehr am Spielbetrieb teil als noch 2017. Um diese positive Entwicklung zu stärken, hat der DFB gerade eine Offensive zur Förderung des Frauen- und Mädchenfußballs gestartet. Die Kampagne unter dem Titel #NichtOhneMeineMädels soll das Interesse von Mädchen am Fußball wecken und die Leidenschaft der vielen fußballbegeisterten Mädchen und Frauen in Deutschland auf einem hohen Niveau halten.

Aufgeschnappt am 17. September 2018

+++ Entweder…oder? mit DFB-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus

Aufgeschnappt am 16. September 2018

+++ Ellen Harnisch widmet sich in einem Artikel den Problemen der Frauenfußball-Bundesliga. Regelmäßige Einschätzungen zum Frauenfußball gibt sie auf Twitter via @Mrs_Tilney

+++ Oliver Eberhardt schreibt im „Neuen Deutschland“ über den Frauenfußball im Iran, wo die Spielerinnen nach wie vor gegen Gewalt und Anfeindungen ankämpfen müssen.

Aufgeschnappt am 3. September 2018

+++ DFB-Kapitänin Dzsenifer Marozsán darf neben ihrer Teamkollegin bei Olympique Lyon, Ada Hegerberg, und der Brasilianerin Marta vom Titel der FIFA-Weltfußballerin träumen. Die Gewinnerin wird am 24. September in London gekürt.

+++ In einem vorgezogenen Spiel vom 9. Spieltag der 2. Frauenfußball-Bundesliga hat der FSV Gütersloh 2009 beim FC Bayern München II mit 1:2 (0:1) verloren. Vor 97 Zuschauern im Sportpark Aschheim trafen Gia Corley (18.) und Vanessa Fudalla (57.) für die Gastgeberinnen, für die Gäste war Isabelle Wolf zum zwischenzeitlichen Ausgleich (46.) erfolgreich. Die Münchenerinnen verbesserten sich in der Tabelle auf Platz 3, Gütersloh ist weiter Achter.

Aufgeschnappt am 1. September 2018

+++ England hat die Teilnahme an der Frauenfußball-WM 2019 in Frankreich perfekt gemacht. Am Freitagabend gewannen die Engländerinnen in Wales mit 3:0 (0:0) und sicherten sich damit bereits vor dem abschließenden Spiel in Kasachstan den Sieg in Gruppe 1. Die Treffer erzielten Toni Duggan (57.), Jill Scott (60.) und Nikita Parris (69.).

+++ Riem Hussein ist als eine von 15 Schiedsrichterinnen für die U17-WM in Uruguay (13. November bis 1. Dezember 2018) nominiert worden. Damit ist Hussein auch eine der Kandidatinnen für die Frauenfußball-WM 2019 in Frankreich

Aufgeschnappt am 30. August 2018

+++ Die dänische Nationalspielerin und aktuelle Bundesliga-Torschützenkönigin Pernille Harder ist heute in Monaco zu Europas „Fußballerin des Jahres“ gekürt worden. Die Stürmerin des VfL Wolfsburg setzte sich gegen Ada Hegerberg und Amandine Henry (beide Olympique Lyon) durch. Harder konnte allerdings nicht persönlich anwesend sein, da sie zur gleichen Zeit im WM-Qualifikationsspiel Dänemark gegen Kroatien im Einsatz war. „Ich fühle mich sehr geehrt und bin stolz“, so Harder in einer vorab aufgezeichneten Videobotschaft.

156 Kommentare »

  • Pauline Leon sagt:

    ohne das ich den artikel von frau dr. faust gelesen habe, stimme ich ihr schon einmal in den punkten „emanzipation nur mit eigenem verband“ und „sexismen bei der männer-wm“ voll zu!!

    der ober-ignorant olli kahn hat bisher noch nicht erfahren (wollen), das z.b. die in reihe stehenden spieler, die auf einen eckball des mitspielers am 11er warten, keine erfindung der männer ist, sonder der NADESHIKOS, zur wm 2015.

  • Detlef sagt:

    Ich pack es mal hier rein!!!
    TURBINE gewann heute sein erstes Testspiel der neuen Saison gegen den polnischen Meister Gornik Leczna sehr deutlich mit 7:1 (2:1)!!!

    http://www.sportbuzzer.de/artikel/petermann-doppelpack-im-ersten-test-von-turbine-potsdam/

  • Pauline Leon sagt:

    ich habe gerade erstmalig den kommentar von wfm vom 4.9.17 gelesen. zum interwiev mit jackie groenens streitkultur und welchen erfolg sowas bringen mag. und eingefallen sind mir die franzosen. ein team mit reichlich streit in der vergangenheit scheint vielleicht dadurch einheit gefunden zu haben und wurde kürzlich, wie ich finde, verdient weltmeister.

  • ruhri sagt:

    Die SGS besiegte den Ligakonkurrenten BMG am heutigen Samstagnachmittag mit 7 : 0, wobei Gladbach noch Glück hatte, dass Essen mit seinen Chancen fahrlässig umging. Nicht im Essener Aufgebot neben den U19-Nationalspielerinnen Marina Hegering und Lea Schüller, die aber bereits wieder während der Spielvorbereitung ein ambitioniertes Individualtraining absolvierten.

    Was sonst noch auffiel: Nicht im BMG-Kader: Pauline Dallmann (Frage an die BMG-Fans: Warum eigentlich?) und neu im BMG-Aufgebot und bereits im namentlich beflocktem Trikot: Alina Busshuven (bis Juni noch in Essen unter Vertrag und in der WS-Wechselbörse bisher unerwähnt.

  • holly sagt:

    ich will hier mal ganz ausdrücklich die social media abteilung der sg essen loben. sie senden einem von jedem spiel die torschützinnen und alle weiteren wichtigen infos.
    da kann sich so ein manch anderer verein ein beispiel dran nehmen

  • Markus Juchem sagt:

    @ruhri: Pauline Dallmann laboriert an einem Wadenbeinbruch. Alina Busshuven bleibt deswegen unerwähnt, weil sie schon seit der Rückrunde der vergangenen Saison in Mönchengladbach spielt. Sie ist deswegen kein echter Neuzugang für 2018/19. Siehe auch: https://www.borussia.de/de/aktuelles-termine/news/borussia-news/news-detailansicht.html?print=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=31459&cHash=ff697c442d5ea3228c6dcc9ccbe50bbd

  • SCF Klausi sagt:

    Im zweiten Testspiel der Vorbereitung unterlagen am Freitag die SCF Frauen 3:0 gegen Hoffen.Dabei verletzte sich Hasret Kayikci,eine genaue Diagnose wird am Montag erwartet.

  • Altwolf sagt:

    Wichtiger Hintergrund des 1. Testspieles d. Wölfinnen bei Holstein Kiel war nicht das Ergebnis 0:7 (0:4), sondern die praktizierte Solidarität und Unterstützung der dortigen Frauenabteilung, die ja schon kurz vor dem Aus stand. Auch die in Kiel geborene, neue Co-Assistentin der N-11, B.Carlson,zeigte sich im Publikum, natürlich auch die Spielerinnen u. ehemaligen Kollegen begrüßend.

    Die Rahmenbedingungen waren trotz der 28° gut, denn auch der Rasenplatz A war in einem ordentlichen Zustand.
    Für das leibliche Wohl sorgte die örtliche freiwillige Feuerwehr m. Bratwurst f. 2.50 € u. Getränken ab 2.00 €.

    Sportlich waren die Rollen von Beginn an klar verteilt, so daß es das gewohnte Spiel auf ein Tor wurde mit e. beherzten u. leidenschaftlichen Spielweise der Kielerinnen, die auch das ein o. andere Mal nach Balleroberung gut umschalteten, jedoch nur einen Abschluß erzielen konnten. Beste Akteurin des Regionalligisten war Kiels Torfrau L.Pirotton, die viele gute Torchancen d. Wölfinnen vereiteln konnte. Kompliment auch den Kielerinnen, die konditionel gut durchhielten, wobei auch hier in bd. HZen nach ca. 20 min. Trinkpausen erfolgten.
    WOB spielte in HZ1 m. Schult- Baunach,Fischer,Wedemeyer,Wolter-Neto,Gößling-Hansen,Popp,Dickenmann-Jakabfi;
    in HZ2 mit: Burmeister-Blässe,Doorsoun,Peter,Maritz- Baunach,Neto-Jakabfi,Harder,Popp-Masar.
    Tore durch L.Gößling, L.Dickenmann, A.Popp, Z.Jakabfi, E.Masar,K,Baunach u. B.Peter.

    Nach e. intensiven 1. Trainingswoche bei WOB fehlen noch Spritzigkeit u. Handlungsschnelligkeit, wie auch einige technische Fehler auffielen u. insbes. auch Schwächen bei Zuspielen durch N.Fischer u. S.Doorsoun. Auch die Ballannahmen machten bei einigen Spielerinnen Probleme. Bei beiden Neuzugängen ist noch e. gewisse Nervosität zu spüren u. insbes. bei P.Wolter verständlicherweise noch Abstimmungsprobleme.
    Nicht dabei S.B.Gunnarsdotir, E.Pajor, K.Minde,die Neuverpflichtung aus England für d.Tor (sind nach Verletzungen noch nicht so weit) u. A-L.Stolze u. M. Wittje z.Zt. bei der EM der U19.

  • Detlef sagt:

    TURBINE gewann auch sein zweites Testspiel am Samstag gegen die Männer vom SV Dallgow 47 mit 4:3 (2:2)!!! 👍 Der Vertreter der Kreisoberliga verlangte dem Favoriten schon wesentlich mehr ab als die Mannschaft aus Leczna vor einer Woche!!! Genau der richtige Test vor Beginn des Trainingslagers, wo man die Defizite angehen kann!!!

  • holly sagt:

    @Altwolf, Vicki Bendt war die Torhüterin bei Holstein. In der Regionalliga spielt sie manchmal auch im Feld. Was sie gerne macht und auch Tore schiesst.
    Bist du der Wob Fan mit dem Lena G. Trikot?

    Komischerweise durften die Wolfsburgerinnen am Sonnabend in Projensdorf trainieren, dort wo die Holstein Women nie trainieren dürfen.

  • Altwolf sagt:

    @holly
    Schön, daß Du dir das Spiel auch ansehen konntest, wie auch einige WOB-Fans, die in SH zu Hause sind u. auch einige P.Harder-Fans aus Dänemark.
    Nein , dieser Fan ist deutlich jünger als ich,deshalb auch @Altwolf, er ist auch einer der „totalen“ Fans , die fast immer und überall bei den Spielen sind; ich saß weiter oben im Schatten, wo die Videokamera stand, wo auch B.Carlson saß, hatte aber auch ein aktuelles Trikot, jedoch unbeflockt, an.

    Den Namen der Torfrau mit d. Rückennummer 19 hatte ich von Kommentaren aus meiner Umgebung entnommen, auch wenn namentlich falsch, sie könnte sich auch für höhere Aufgaben eignen.

    WOBs Verantwortliche hatten, nach Hörensagen,für das Testspiel zu Platz u. Trainingsbedingungen Wünsche geäußert.

    P.S. Die Neuverpflichtung für das Tor ist Mary Earps; da fiel mir beim Posten der Name nicht rechtzeitig ein.

  • holly sagt:

    @altwolf, ja Vicki ist eine gute Torhüterin. Sie hatte auch schon ein Angebot aus der ersten dänischen Liga.
    Die neuen Trikots sehen mal richtig gut aus.
    Ja auf die Kommentare einiger Leute sollte man sich nicht verlassen. In meiner nähe meinte eine das Z.Jakabfi deutsche ist.
    Ja das passiert oft wenn dänische Sportler/Künstler in Norddeutschland spielen/auftreten das dann eine große Schar aus Dänemark kommt.

    Ja das hatte Wob, aber das betraf die Waldwiese, so gute verhältnisse sprich guten Platz hab ich da in 15 Jahren nicht gesehen.

  • Detlef sagt:

    TURBINE hat gestern auch sein drittes Testspiel erfolgreich beendet!!!
    Gegen den amtierenden österreichischen Meister SKN St. Pölten stand es am Ende 2:0 (1:0) für die Potsdamerinnen!!!
    Die Tore in der Ennsbodenarena in Haus erzielten TORI SCHWALM und MELISSA KÖSSLER!!!

    Obwohl drei Leistungsträgerinnen nicht dabei waren (SVENJA HUTH und LENA PETERMANN sind leicht angeschlagen, und SARA ZADRAZIL war privat verhindert) war es ein munteres Spielchen, bei dem Potsdam klar den Ton angegeben hatte!!!

    Pölten stand hinten sehr kompakt, und zwang die Gäste aus Brandenburg immer wieder dazu neue Lösungen zu finden!!!
    Im MF wußten GINA CHMIELINSKY, FELI RAUCH und Neuzugang RIEKE DIECKMANN durchaus zu gefallen, und ließen den Verlust von Ex-Käptn LIA WÄLTI beinahe vergessen!!!

    Vorn wirbelten TORI SCHWALM, LARA PRASNIKAR, NINA EHEGÖTZ, ANNA GASPER und MELISSA KÖSSLER die Pöltener Abwehr immer wieder durcheinander!!!
    Es fehlte zwar oft noch so der letzte Zentimeter beim Abschluß, aber es war durchaus der Wille und die Entschlossenheit spürbar!!!

    Die Abwehr stand meist sehr hoch, aber trotzdem sicher, da Pölten in der Offensive nicht viel eingefallen ist!!!
    Die Österreicherinnen waren nur bei Standards gefährlich, konnten LISA SCHMITZ aber nicht bezwingen!!!

  • SCF Klausi sagt:

    Das Testspiel gegen Olympic Lyon verloren die die Frauen des SC Freiburg mit 2:0 .

    https://www.scfreiburg.com/node/22697

    In Anbetracht der angespannten personellen Situation in Freiburg finde ich das für ein achtbares Ergebnis.

  • Witzfigur sagt:

    @SCF Klausi
    Wie kann man bloss in einem Spielbericht keine Teamaufstellungen bringen? Ist ja wie Backen ohne Mehl!

  • SCF Klausi sagt:

    @ Witzfigur

    Diese Beschwerde musst Du an den SC Freiburg richten nicht an mich. Würde mich nämlich auch interessieren wer alles zum Einsatz kam.

  • Detlef sagt:

    TURBINE POTSDAM gewann heute auch sein 4. offizielles Testspiel gegen das Collegeteam der Johns Hopkins University aus Baltimore!!!
    Am Ende stand es im KARLI vor gut 500 Zuschauern 16:0!!!
    Beste Torschützin war dabei mit 4 Treffern NINA EHEGÖTZ, gefolgt von LARA PRASNIKAR und SVENJA HUTH mit jeweils 3 Toren!!!

    Bis auf die U20 WM Teilnehmer VANESSA FISCHER und LUCA GRAF, sowie die noch verletzten bzw angeschlagenen CARO SIEMS, KAROLINE SMIDT NIELSEN und LENA PETERMANN kamen alle Spielerinnen zum Einsatz!!!

    Beste Gästespielerin war (mit großem Abstand) Torhüterin Robyn Lipschultz, die etliche sehr gute TURBINE-Chancen vereiteln konnte!!!

  • Bernd sagt:

    Herzlichen Glückwunsch an die „young Nadeshiko“ zum ersten Gewinn einer U20 WM.
    Die spanische Elf war bis zum Tor in der 38. Minute feldüberlegen. Besonders Navarro setzte sich auf rechtsaußen mit hohem Tempo immer wieder durch. Nach dem 1:0 für Japan durch einen schönen Distanzschuß unter die Latte, übernahmen die Asiatinnen die Spielkontrolle. Ähnlich wie gegen Deutschland war das erste Tor bereits eine Vorentscheidung. Japan zeigte in der zweiten Halbzeit schöne Kombinationen und kam früh zum 2 und zum 3 zu 0. Spanien hatte nach dem Anschlusstreffer zum 1:3 in der 71. Minute nochmal eine kurze Drangphase mit einem Lattentreffer. Danach brachten die Japanerinnen das faire Spiel aber souverän nachhause und hatten gute Chancen ein viertes Tor zu schießen. Japan ist verdienter U-20 Weltmeister und für die deutsche U-20 ein kleiner Trost gegen das beste Team ausgeschieden zu sein.
    England kann auf einmal Elfmeterschießen und wurde für mich überraschend WM-Dritter gegen die Heimmannschaft aus Frankreich.

    Ich bin stolz ;), das U-20-Finale incl. Siegerehrung angeschaut und dann erst zum Videospiel nach München umgeschaltet zu haben!!!
    Ein bisschen Spaß muss sein, Triple exclamation mark.
    Allen ein schönes erfrischendes Wochenende.

  • FFFan sagt:

    Inzwischen ist das Turnier beendet. Japan ist neuer U20-Weltmeister, und das hochverdient! England war im Halbfinale ähnlich chancenlos wie die DFB-Auswahl, und selbst die hoch gewetteten Spanierinnen mussten sich im Finale der ‚Young Nadeshiko‘ mit 1-3 geschlagen geben, da nutzten dem Europameister auch 61% Ballbesitz am Ende nichts!

    Vor diesem Hintergrund dürfte das Urteil über die deutsche Mannschaft etwas weniger harsch ausfallen als noch unmittelbar nach dem Ausscheiden. Die Elf von Maren Meinert mag bei dieser WM nicht alle Erwartungen erfüllt haben – sie hatte aber einfach auch das Pech, schon im Viertelfinale auf die mit Abstand beste Mannschaft des Turniers zu treffen!

  • HFVFAN sagt:

    Japan ist Weltmeister! Eine warlich weltmeisterliche Leistung, Spanien hatte keine Chance zu gewinnen.

Kommentar schreiben