Home » Kurznews

Kurznews

Frauenfußball News in Kürze

Hinweise an die Womensoccer-Redaktion jederzeit willkommen!

+++ U19-EM: DFB-Frauen ziehen ins Finale ein +++ U19-EM: DFB-Elf im Halbfinale +++ Erfolgreiche WM-Generalprobe für U20 +++ Marozsán als Weltfußballerin nominiert +++ FIFA-Wahl: Voss-Tecklenburg und Lerch nominiert +++ Hoffenheim gewinnt zweistellig +++ SC Sand gewinnt ersten Test +++ SC Freiburg gewinnt Test gegen Basel +++ U19-EM: Niederlage für DFB-Elf +++ Faißt heißt jetzt Schweers +++ Bibiana Steinhaus ist „Schiedsrichter des Jahres“ +++ Wie Frauenfußball das nächste große Ding werden könnte +++ Frauenfußball in Österreich: „Der Kampf um Anerkennung“ +++ U19-EM: DFB-Elf gelingt Auftaktsieg +++ Lidija Kulis wechselt zu Glasgow City FC +++ Desirée Schumann wird Torwarttrainerin bei Eintracht Frankfurt +++ Dóra Zeller: „Einfach wieder Fußball spielen“ +++ Liverpool Ladies verpflichten Anke Preuss +++ Lise Munk wechselt zu Eintracht Frankfurt +++ Nordic Cup: DFB-Elf belegt Platz 5 +++ Lise Klaveness: Die Chefin der Männer +++ Nordic Cup: U16 feiert ersten Sieg +++ U19-EM: 20 Spielerinnen nominiert +++ Nordic Cup: U16 verliert gegen Island +++ DFB-Pokal: Lingor lost 1. Hauptrunde aus +++ Nordic Cup: U16 startet mit Remis +++ Jovana Damnjanovic: „Ich will als Biest auf den Platz zurückkommen“ +++ DFB-Frauen wieder Weltranglistenzweiter +++ Neuer Assistenztrainer bei Bayer 04 Leverkusen +++ Tessa Wullaert wechselt zu Manchester City +++ U17-EM: DFB-Quartett in UEFA-All-Star-Team +++ Katja Greulich wird Trainerin bei RB Leipzig +++ Olivier Echouafni neuer Trainer bei Paris Saint-Germain +++ Anna-Lena Heidenreich neue Bundesliga-Schiedsrichterin +++ DFB lanciert Kampagne für Mädchenfußball +++ U17-WM: Starterfeld komplett +++ Riem Hussein: Schiedsrichterin und Apothekerin +++

Aufgeschnappt am 27. Juli 2018

+++ Die deutsche U19-Frauenfußball-Nationalelf hat das Finale der U19-EM in der Schweiz erreicht. In Biel setzte sich die Auswahl von DFB-Trainerin Maren Meinert mit 2:0 (1:0) gegen Norwegen durch. Melissa Kössler brachte die DFB-Elf kurz vor der Pause in Führung (45.), gleich nach der Pause war Anna-Lena Stolze erfolgreich (47.). Im Finale geht es nun am Montag, 30. Juli, 18 Uhr (SPORT1 live) gegen Spanien, das sich im zweiten Halbfinale mit 1:0 gegen Dänemark durchsetzte.

Aufgeschnappt am 24. Juli 2018

+++ Die deutsche U19-Frauenfußball-Nationalelf hat durch ein 2:0 (1:0) gegen Italien und dem zeitgleichen 3:1 (2:1) Dänemarks gegen die Niederlande als Gruppenzweiter das EM-Halbfinale erreicht. Dort geht es am Freitag in Biel ab 14 Uhr gegen Norwegen. Die Tore erzielten Nicole Anyomi (36.) und Paulina Krumbiegel (85.). Das zweite Halbfinale bestreiten im Anschluss (18.15 Uhr) an gleicher Stelle Dänemark und Spanien.

+++ Die U20-Juniorinnen des DFB haben ihre Generalprobe für die U20-WM in Frankreich (2. bis 25. August) mit 5:1 (2:1) gegen die Niederlande gewonnen. 1.525 Zuschauern im Hubert-Houben-Stadion von Goch sahen einen Doppelpack von Laura Freigang (12., 68.), dazwischen waren Jana Feldkamp (40.), Lena Oberdorf (52.) und Janina Minge (55.) erfolgreich. Joelle Smits traf für die Niederländerinnen zum zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffer.

+++ DFB-Frauen-Kapitänin Dzsenifer Marozsán darf ist eine von zehn nominierten Spielerinnen zur FIFA-Wahl der Weltfußballerin des Jahres. Dominiert wird die Auswahl von sechs Spielerinnen des Champions-League-Siegers Olympique Lyon. Die weiteren Nominierten: Lucy Bronze (Olympique Lyon), Pernille Harder (VfL Wolfsburg), Ada Hegerberg (Olympique Lyon), Amandine Henry (Olympique Lyon), Samantha Kerr (Sky Blue FC/Perth Glory/Chicago Red Stars), Saki Kumagai (Olympique Lyon), Marta (Orlando Pride), Megan Rapinoe (Seattle Reign) und Wendie Renard (Olympique Lyon).

+++ Martina Voss-Tecklenburg, aktuell Schweizer Nationaltrainerin und zukünftig Trainerin der DFB-Frauen, und Stephan Lerch, Trainer des VfL Wolfsburg, sind vom Fußball-Weltverband FIFA in die Auswahl zum Trainer des Jahres aufgenommen worden. Neben Voss-Tecklenburg und Lerch stehen zudem noch Emma Hayes (Chelsea Women), Mark Parsons (Portland Thorns), Reynald Pedros (Olympique Lyon), Alen Stajcic (Australien), Asaka Takakura (Japan), Vadao (Brasilien), Jorge Vilda (Spanien) und Sarina Wiegman (Niederlande) auf der Shortlist. Der Sieger wird am 24. September auf einer Gala in London gekürt.

Aufgeschnappt am 23. Juli 2018

+++ Die TSG 1899 Hoffenheim hat am Samstag ein Testspiel gegen eine Odenwald-Auswahl mit 14:0 gewonnen. Erfolgreichste Schützin war Jana Beuschlein (4), für die weiteren Treffer sorgten Tabea Waßmuth (3), Nicole Billa (2), Anne Fühner (2), Isabella Hartig, Lena Lattwein und Maxi Rall. „Die Chancenverwertung hätte noch besser sein können“, haderte Trainer Jürgen Ehrmann trotz des zweistelligen Siegs. Am Sonntag reiste die TSG dann zum Oberligisten FV Löchgau, die Partie wurde aufgrund eines Gewitters jedoch abgesagt.

+++ Frauenfußball-Bundesligist SC Sand hat das erste Testspiel der Vorbereitung auf die Saison 2018/19 mit 3:0 gegen die B-Junioren des SG Muggensturm gewonnen. Milena Nikolić (36.), Anne van Bonn (41.) und Jasmin Sehan (86.) erzielten die Treffer.

Aufgeschnappt am 22. Juli 2018

+++ Der SC Freiburg hat sein erstes Testspiel in Vorbereitung auf die neue Saison gegen den FC Basel nach Rückstand mit 5:1 (2:1) gewonnen. Kristina Sundov brachte die Schweizerinnen früh in Führung (8.), doch noch vor der Pause drehten die Freiburgerinnen durch Tore von Rachel Rinast (19.) und Rebecca Knaak (44.) die Partie. In der zweiten Halbzeit schraubten dann Sharon Beck (51.), erneut Knaak (59.) und Probespielerin Paige Satchell (73.) das Ergebnis in die Höhe.

Aufstellung SC Freiburg:
Nuding (46. Frohms) – Minge (46. Karl), Knaak, Lahr – Beck, Gwinn (46. Stegemann), Starke,
Hegenauer (62. Fuso), Rinast, van Lunteren (46. Satchell) – Kayikci

Aufgeschnappt am 21. Juli 2018

+++ Die deutsche U19-Frauenfußball-Nationalelf hat bei der EM in der Schweiz ihr zweites Gruppenspiel gegen die Niederlande mit 0:1 (0:0) verloren. Rebecca Doejaaren erzielte in der 72. Minute den Siegtreffer für die Niederländerinnen. Zum Auftakt hatte die Auswahl von DFB-Trainerin Maren Meinert mit 1:0 gegen Dänemark gewonnen. Meinert erklärt: „Das war so ein typisches Spiel, wie es auf diesem Niveau auch mal vorkommt, das ist natürlich ärgerlich, weil wir viel investiert haben. Wir haben viel richtig gemacht und gut verteidigt. Auch bei dem Gegentor machen wir bis kurz vor Schluss alles richtig, können dann aber den Schuss nicht verhindern.“ Im abschließenden Gruppenspiel geht es am Dienstag, 24. Juli, 18.15 Uhr, gegen Italien. Dann kann die DFB-Elf mit einem Sieg aus eigener Kraft den Einzug ins Halbfinale schaffen.

+++ Wenn in der Abwehr des FC Bayern München in der kommenden Saison mit Trikotnummer 22 Verena Schweers zum Einsatz kommen wird, handelt es sich nicht etwa um eine Last-Minute-Neuverpflichtung. Denn Verena Faißt hat nach ihrer kürzlichen Hochzeit den Namen ihres Mannes angenommen. Herzlichen Glückwunsch!

+++ Bibiana Steinhaus ist vom DFB bereits zum siebten Mal als „Schiedsrichterin des Jahres“ gekürt worden. Die 39-Jährige hatte die Auszeichnung bereits in den Jahren 2007, 2008, 2009, 2010, 2011 und 2017 erhalten. Steinhaus hatte in der vergangenen Saison ihr Debüt in der Männer-Bundesliga gegeben und viel Lob für ihre Einsätze erhalten.

Aufgeschnappt am 20. Juli 2018

+++ Bis 1970 war Frauenfußball vom DFB verboten. Was hat sich seit dem verändert? Dr. Friederike Faust, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt Universität zu Berlin, forscht unter anderem zu Fußball, Feminismus und Politik und engagiert sich für die Frauenrechtsgruppe Discover Football. Sie hält die Emanzipation des Sports nur mit eigenen Verbänden für möglich.

Aufgeschnappt am 19. Juli 2018

+++ Die Wiener Zeitung beschäftigt sich im Artikel „Der Kampf um Anerkennung“ um den Zustand des Frauenfußballs in Österreich.

Aufgeschnappt am 18. Juli 2018

+++ Die deutsche U19-Frauenfußball-Nationalelf ist mit einem 1:0 (0:0)-Sieg gegen Dänemark erfolgreich in die Endrunde der U19-EM in der Schweiz gestartet. Paulina Krumbiegel erzielte in Biel in der 54. Minute den einzigen Treffer der Partie. In den weiteren Gruppenspiel trifft die DFB-Auswahl auf die Niederlande und Italien.

Aufgeschnappt am 17. Juli 2018

+++ 1. FFC Turbine Potsdams Allrounderin Lidija Kulis, die in der vergangenen Saison an den 1. FC Köln ausgeliehen war, wechselt zur Saison 2018/19 zu Glasgow City FC in die schottische Liga. Glasgow-Trainer Scott Booth freut sich: „Lidija ist eine Spielerin, die ich schon seit ein paar Jahren bewundere. Ich hätte nie davon zu träumen gewagt, dass wir je in die Situation kommen könnten, sie zu verpflichten. Umso mehr freut mich, dass es geklappt hat.“

+++ Die Frauen von Eintracht Frankfurt haben nach Stürmerin Lise Munk eine weitere prominente Neuverpflichtung vom 1. FFC Frankfurt getätigt. Torhüterin Desirée Schumann, die nach der vergangenen Saison ihre Karriere beendete, wird zukünftig als Torwarttrainerin bei Eintracht Frankfurt tätig sein. Die 28-Jährige war zuvor bereits in der Fußballschule von Eintracht Frankfurt in dieser Position aktiv tätig. „Ich freue mich auf diese neue Herausforderung und möchte mit meiner Erfahrung, den jungen Torhüterinnen bei Eintracht Frankfurt helfen, besser zu werden“, so Schumann.

Aufgeschnappt am 12. Juli 2018

+++ Im Interview mit der Website der TSG 1899 Hoffenheim spricht die in der Vorsaison von einem Kreuzbandriss gestoppte Stürmerin über ihre Ziele für die neue Saison.

Aufgeschnappt am 10. Juli 2018

+++ Torhüterin Anke Preuss wechselt von den AFC Sunderland Ladies zu den Liverpool Ladies. Die 25-Jährige spielte früher in in der Bundesliga für den FCR 2001 Duisburg, die TSG 1899 Hoffenheim und den 1. FFC Frankfurt. „Ich bin begeistert, zu den Liverpool Ladies zu wechseln und freue mich auf meine neuen Teamkolleginnen“, so Preuss.

Aufgeschnappt am 9. Juli 2018

+++ Gleiche Stadt, neuer Verein: Stürmerin Lise Munk wechselt zur kommenden Saison von Bundesligist 1. FFC Frankfurt zu Regionalligist Eintracht Frankfurt. Dort will die 29-Jährige zukünftig Sport und Ausbildung besser kombinieren. Die Dänin absolviert derzeit ein UEFA-Masterstudium. „Mit ihrer Erfahrung aus der 1. und 2. Bundesliga wird sie unserer jungen Mannschaft weiterhelfen, daher sind wir sehr stolz mit Lise Munk eine sympathische und engagierte Sportlerin für die Eintracht gewinnen zu können“, so Ottmar Ulrich, Abteilungsleiter Fußball.

Aufgeschnappt am 8. Juli 2018

+++ Die deutsche U16-Frauenfußball-Nationalelf hat beim Nordic Cup Platz 5 belegt. Im Platzierungsspiel gewannen die DFB-Frauen gegen Gastgeber Norwegen mit 1:0 (1:0). Nicole Woldmann erzielte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit den Treffer des Tages (40.+1). DFB-Trainerin Ulrike Ballweg bilanzierte: „Der Abschluss ist unsere große Schwäche, deswegen hat es hier nur zu Platz fünf gereicht. Wir machen viele Sachen richtig, aber die Kaltschnäuzigkeit und Entschlossenheit fehlt der Mannschaft noch. Darum verlief das Turnier insgesamt eher ernüchternd.“

Aufgeschnappt am 6. Juli 2018

+++ Nicht nur ZDF-Kommentatorin Claudia Neumann, sondern auch zwei internationale Kolleginnen sehen sich Anfeindungen ausgesetzt. Lise Klaveness hängt den Job gar bald an den Nagel.

+++ Nach einem Remis und einer Niederlage haben die U16-Juniorinnen des DFB beim Nordic Cup ihren ersten Sieg gefeiert. Gegen Schweden gewann die Elf von DFB-Trainerin Ulrike Ballweg klar mit 5:2 (2:1). Sophie Weidauer sorgte für einen Blitzstart (1.), Tilde Johannsson (29.) gelang für die Schwedinnen der Ausgleich. Doch nur kurz darauf ging die DFB-Elf durch einen Treffer von Leonie Weber wieder in Führung (34.). Weidauer traf nach der Pause dann doppelt (47., 66.), Bente Fischer baute den Vorsprung aus (72.), ehe Johanna Lindblom den Schlusspunkt setzte (78.).

Aufgeschnappt am 5. Juli 2018

+++ Der Kader für die U19-EURO in der Schweiz (18. bis 30. Juli) steht: DFB-Trainerin Maren Meinert hat 2 Torhüterinnen und 18 Feldspielerinnen nominiert. „Wir freuen uns riesig über die Qualifikation für die Endrunde. Aufgrund der direkt im Anschluss folgenden U 20-Weltmeisterschaft haben wir die Chance, sehr viele junge Spielerinnen in einer Europameisterschaft einsetzen zu können.“

Tor: Stina Johannes, Lisa Katharina Klostermann
Abwehr: Fatma Sakar, Meret Wittje, Lara Schmidt, Marie Maren Tellenbröker, Verena Wieder, Lisann Kaut, Noemi Gentile, Lara Schenk
Mittelfeld: Sydney Lohmann, Lisa Ebert, Gina Chmielinski, Käte Paulina Krumbiegel, Lena Uebach, Marie Müller
Angriff: Melissa Kössler, Anna-Lena Stolze, Nicole Etonam Anyomi, Martina Christin Meyer
Auf Abruf: Anneke Borbe, Rafaela Borggräfe, Cennet Meryem Cal, Luisa Daikeler, Sofie Mara Grutkamp, Anna-Lena Riedel, Laura Sieger

Aufgeschnappt am 4. Juli 2018

+++ Die deutsche U16-Frauenfußball-Nationalelf hat hat dem 0:0 zum Auftakt gegen England ihr zweites Spiel beim Nordic Cup gegen Island mit 1:2 (1:1) verloren und belegt damit aktuell den letzten Tabellenplatz in der Gruppe B. Die isländische Führung durch Olöf Sigridur Kristinsdottir (29.) glich Milena Fischer kurz vor der Pause aus (40.+1), doch in der zweiten Halbzeit sorgte Kristinsdottir mit ihrem zweiten Treffer für die Entscheidung (58.). Am Freitag steht ab 15 Uhr das abschließende Gruppenspiel gegen Schweden an.

+++ Ex-Nationalspielerin Renate Lingor wird am Donnerstag, 12. Juli, ab 13.10 Uhr, in der DFB-Zentrale in Frankfurt die 1. Hauptrunde im DFB-Pokal auslosen. Insgesamt 50 Teams werden in der Saison 2018/19 am Wettbewerb teilnehmen. Alle 12 Erstligisten der Vorsaison genießen in der 1. Hauptrunde ein Freilos, genauso wie die beiden Erstliga-Aufsteiger Bayer 04 Leverkusen und Borussia Mönchengladbach.

Aufgeschnappt am 2. Juli 2018

+++ Die deutsche U16-Frauenfußball-Nationalelf ist mit einem 0:0 gegen England in den Nordic Cup gestartet. Die Engländerinnen setzten sich im anschließenden Elfmeterschießen mit 8:7 durch. Dies entscheidet aber nur im Falle von Punkt- und Torgleichheit nach drei Spieltagen über die Platzierung. Im zweiten Spiel der Gruppe B gewann Schweden gegen Island mit 2:0 (0:0). Die DFB-Juniorinnen treffen in den weiteren Spielen am Mittwoch (15 Uhr) auf Island, am Freitag (15 Uhr) auf Schweden. Das Platzierungsspiel wird dann am Sonntag ausgetragen.

Aufgeschnappt am 29. Juni 2018

+++ Nach ihrem Syndesmosebandriss im Februar will Bayern Münchens Stürmerin Jovana Damnjanovic am 23. Juli zum Trainingsauftakt wieder ins Geschehen eingreifen. Im Interview mit der Website des Vereins sagt sie, wie.

Aufgeschnappt am 22. Juni 2018

+++ Die deutsche Frauenfußball-Nationalelf hat sich in der neuen Weltrangliste von Platz 3 zurück auf Platz 2 verbessert. Mit 2.049 Punkten liegt das Team hinter Spitzenreiter USA (2.114 Punkte). Neuer Dritter ist Frankreich (2.032), England fiel von Platz zwei auf Platz vier zurück (.2026). Dank dem Titel beim Asien-Pokal ist Japan (6, plus 5) wieder im Kreis der Top 10, den sie vor drei Monaten nach über zehn Jahren erstmals verlassen mussten. Nach dem Gewinn der Copa América ist auch Brasilien (7, plus 1) auf dem Vormarsch.

Spitzenreiter: USA (unverändert)
Aufsteiger in die Top 10: Japan (6, plus 5)
Absteiger aus den Top 10: Schweden (11, minus 2)
Spiele insgesamt: 202
Team mit den meisten Spielen: Thailand (10)
Größter Aufsteiger nach Punkten: Japan (6, plus 38)
Größter Aufsteiger nach Rängen: Slowenien (54, plus 8)
Größter Verlierer nach Punkten: Jordanien (57, minus 47)
Größter Verlierer nach Rängen: Bosnien und Herzegowina (66, minus 9)

Aufgeschnappt am 21. Juni 2018

+++ Frauenfußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen hat Eskandar Zamani als Assistenztrainer neben Trainerin Verena Hagedorn verpflichtet. Zamani tritt die Nachfolge von Conny Reese und Detlef Kowaltschuk an, die aus zeitlichen Gründen ihre Posten nicht mehr weiterführen. Der 42-jährige Zamani war zuletzt als Trainer der A-Junioren des JFV Siebengebirge aus Bad Honnef in der Mittelrheinliga tätig. In der Saison 2010/11 war er als Torwarttrainer beim damaligen Bundesligisten SC 07 Bad Neuenahr im Einsatz und sammelte damals erste Erfahrungen im Frauenfußball.

+++ Die Spatzen pfiffen es bereits länger von den Dächern, jetzt ist es offiziell: Die belgische Stürmerin Tessa Wullaert wechselt vom VfL Wolfsburg zu Manchester City. Die 25-Jährige unterzeichnete einen Zweijahresvertrag und ist nach Lauren Hemp, Caroline Weir und Gemma Bonner der vierte Neuzugang der Engländerinnen. „Das wird großartig, hier zu arbeiten und zu trainieren, ich bin ganz aufgeregt und freue mich schon darauf“, so Wullaert. Manchester Citys Trainer Nick Cushing freut sich: “Tessa wird ein wichtiger neuer Bestandteil des Teams sein. Sie bringt eine Menge Erfahrung und Führungsqualitäten mit, von denen das ganze Team profitieren wird.“

Aufgeschnappt am 18. Juni 2018

+++ Gleich vier Spielerinnen von Vize-Europameister Deutschland haben den Sprung ins All-Star-Team der U17-EURO in Litauen geschafft. Vanessa Fudalla, Ivana Fuso, Shekiera Martinez und Greta Stegemann stehen allesamt in der UEFA-Auswahl. U17-Europameister Spanien stellt hingegen nur drei Spielerinnen. Das All-Star-Team komplettieren zwei Finninnen, eine Engländerin und eine Niederländerin.

Aufgeschnappt am 16. Juni 2018

+++ Katja Greulich, bis zuletzt Trainerin des abgestiegenen Bundesligisten FF USV Jena, wird zukünftig die Frauen von RB Leipzig trainieren. Greulich unterschrieb bei dem Regionalliga-Team einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021. Gruelich sagt: „Ich freue mich auf die spannende Aufgabe bei RB Leipzig und möchte mit meiner Erfahrung dafür sorgen, den bereits sehr erfolgreichen Weg des Frauenteams fortzuführen. Es war immer mein Ziel, irgendwann wieder nach Leipzig zurückzukehren, da ich sportlich, aber auch privat, viele schöne Momente hier hatte.“

+++ Olivier Echouafni, 2017 bei der EURO in den Niederlanden Trainer der französischen Frauenfußball-Nationalelf, wird Trainer bei Paris Saint-Germain. Der 45-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020.

Aufgeschnappt am 15. Juni 2018

+++ Anna-Lena Heidenreich wird in der kommenden Saison Spiele der Frauenfußball-Bundesliga leiten. Die 27-Jährige kam bisher in der Bundesliga als Assistentin zum Einsatz und leitete 32 Spiele der 2. Frauenfußball-Bundesliga. Christine Baitinger, verantwortlich für die DFB-Schiedsrichterinnen, erklärt: „Anna-Lena Heidenreich hat sich toll entwickelt und sich ihren Aufstieg durch ihre Leistungen in der 2. Frauen-Bundesliga verdient. Durch ihr starkes Spielverständnis kann sie Spiele gut lesen. Anna-Lena bringt die Qualität mit, die wir in der Bundesliga brauchen.“ Damit werden in der kommenden Saison 22 statt bisher 20 Schiedsrichterinnen Spiele der Frauenfußball-Bundesliga lieten. Denn neben Anna-Lena Heidenreich erweitert auch Rückkehrerin Nadine Westerhoff nach einjähriger Babypause den Kreis.

Aufgeschnappt am 14. Juni 2018

+++ Der DFB hat unter dem Motto #NichtOhneMeineMädels eine große Kampagne für den Frauen- und Mädchenfußball gestartet. Damit will der Verband nach eigener Aussage das Teamgefühl, die Freundschaft und den Zusammenhalt durch den Sport in den Mittelpunkt rücken. Die Ziele: das Interesse von Mädchen am Fußball wecken und die Leidenschaft der fußballbegeisterten Mädchen und Frauen am Kochen halten. Dafür verbindet der DFB ab dem Frühsommer 2018 zahlreiche Maßnahmen in einer Kampagne, die auf unterschiedlichen Kanälen, schwerpunktmäßig auf Instagram, durchgeführt wird.

+++ Die USA, Mexiko und Kanada haben aus der Konföderation CONCACAF für die U17-WM in Uruguay (13. November bis 1. Dezember) qualifiziert und komplettieren somit das 16 Teams umfassende Teilnehmerfeld. Die DFB-Juniorinnen bekommen es in ihrer Gruppe C somit mit Nordkorea, Kamerun und den USA zu tun. Auftakt ist am 14. November (21 Uhr) in Colonia gegen Nordkorea. Am 17. November (21 Uhr) geht es dann ebenfalls in Colonia gegen Kamerun, ehe zum Abschluss der Vorrunde am 21. November (21 Uhr) in Montevideo das Duell mit den USA ansteht.

+++ Den meisten ist Dr. Riem Hussein als Schiedsrichterin bekannt. Doch die 37-Jährige arbeitet Vollzeit als Apothekerin. Wie bewältigt sie diesen Spagat? Antworten darauf gibt es in einem Artikel von apotheke adhoc.

56 Kommentare »

Kommentar schreiben