Home » Kurznews

Kurznews

Frauenfußball News in Kürze

Hinweise an die Womensoccer-Redaktion willkommen!

+++ „Lottes Erbinnen“: Podcast zur neuen Bundesligasaison +++ Frauenfußball in der Schweiz: Immer noch ein Sorgenfall +++ Willi Breuer: „Klassenerhalt für Frauenfußball beim 1. FC Köln enorm wichtig“ +++ Europas Fußballerin des Jahres: Bronze, Hegerberg und Henry in den Top 3 +++ U19: Kader für zwei Testspiele nominiert +++ Sand-Manager Gerald Jungmann: Klassenerhalt ist Ziel +++ Österreichischer Verband will Frauenfußball stärken +++ Champions League: Noch 20 Teams hoffen aufs Sechzehntelfinale +++ Turbine Potsdam plant Müllvermeidungsprojekt +++ Stephan Lerch: „Wir können sehr zufrieden sein“ +++ Südafrika gewinnt COSAFA Women´s Championship +++ CL-Quali: Alle Ergebnisse vom 2. Spieltag +++ 2. Liga: Werder Bremen siegt zum Saisonauftakt +++ Silke Rottenberg: „Kopf und Auge müssen schnell werden“ +++ Thomas Gerstner: „Finanzielle Gleichberechtigung im Fußball unvorstellbar“ +++ Hasret Kayikci: „Ich konnte mich nicht bewegen“ +++ „Zimmerduell“: Pia-Sophie Wolter gegen Felicitas Rauch +++ Münchener Stadtrat will Frauenfußball fördern +++ COSAFA Women´s Championship: Sambia gegen Südafrika im Finale +++ Jürgen Ehrmann im Interview: „Noch Luft nach oben“ +++ AC Florenz verpflichtet Lisa De Vanna +++ CL-Quali: Alle Ergebnisse vom 1. Spieltag +++ COSAFA Women´s Championship 2019: Halbfinale komplett +++ Marina Hegering beklagt finanzielles Gefälle in der Bundesliga +++ Jena-Trainer Chris Heck: „Wir wollen uns nicht verstecken“ +++ „Zimmerduell“: Almuth Schult gegen Babett Peter +++ COSAFA Women´s Championship 2019: Südafrika gegen Simbabwe im Halbfinale +++ Jens Scheuer: „Andere Klubs nicht kleiner machen, als sie sind“ +++ DFB-Pokal: Auslosung zur 2. Hauptrunde am 10. August +++ Hedvig Lindahl: „Das Team kann von mir profitieren“ +++ Vietnam träumt von der WM 2023 +++ FIFA-Präsident Infantino verspricht erneut mehr Preisgeld +++ COSAFA Women’s Championship 2019: Ergebnisse vom 3. Spieltag +++ COSAFA Women´s Cup: 3 Spiele am Samstag im Livestream +++ COSAFA Women’s Championship 2019: Ergebnisse vom 2. Spieltag +++ US-Profiliga NWSL und Nike verlängern Partnerschaft +++ FC Forstern: Vorbild für die Männer +++ Wenn Frauenfußball zur Normalität wird +++ 15 Torhüterinnen zum Stützpunkttraining eingeladen +++ COSAFA Women´s Cup: Heute drei Spiele im Live-Streaming +++ Pia Sundhage soll den schlafenden Giganten wecken +++ Gaëlle Thalmann wechselt zurück in die Schweiz +++ COSAFA Women’s Championship 2019 gestartet +++ Anne van Bonn: „Teamspirit war immer unsere große Stärke“ +++ Radiosendung zu 10 Jahre Discover Football +++ Giulia Gwinn: „Den Jungs habe ich die Antwort immer auf dem Platz gegeben“ +++ Siobhan Chamberlain wird Mutter +++ Birgit Bauer: „Die ganze Theatralik aus dem Herrenfußball gibt es bei uns nicht“ +++ Bonansea und Girelli verlängert bei Juventus Turin +++ Hochkarätige DFB-Delegation besucht U19-EM-Finale +++ Kateřina Svitková für Tor der Saison nominiert +++ Lieke Martens verlängert beim FC Barcelona +++ Ex-Nationalspielerin Ingrid Boyeldieu verstorben +++ VfL Wolfsburg startet Dauerkartenverkauf +++ Weltrangliste: Deutschland weiter Zweiter, USA ziehen davon +++ EM-Quali: Ticketverkauf für Montengro-Spiel gestartet +++ Marina Wozniak Schiedsrichterin des Jahres +++ U16 gewinnt Nordic Cup +++ Nordic Cup: DFB-Elf feiert klaren Sieg gegen Norwegen +++ Nordic Cup: U16 feiert Kantersieg gegen Dänemark +++ Nordic Cup: U16 nur remis gegen Island +++ „Der DFB und seine aufmüpfigen Frauen“ +++ Rasenfunk-Podcast zum WM-Aus der DFB-Elf

Aufgeschnappt am 16. August 2019

+++ Rechtzeitig zum Start in die Jubiläumssaison der Frauenfußball-Bundesliga ist „Lottes Erbinnen“ zurück. In 200 vollgepackten Minuten erfahrt Ihr alles, was Ihr zum Saisonstart wissen müsst. Dazu gibt es unter anderem ein Interview mit Rolf Dittrich, Head of Media beim neuen Ligasponsor Flyerarlarm.

+++ Die Fussball-WM ist weit weg, wenn die Schweizer Frauenfußball-Liga startet. Die NLA ist seit Jahren ein Sorgenfall, schreibt Andreas Babst in der Neuen Zürcher Zeitung.

Aufgeschnappt am 15. August 2019

+++ Vor dem Start der Frauenfußball-Bundesliga spricht Willi Breuer, Trainer des 1. FC Köln, über die Chancen des Klassenerhalts nach dem Wiederaufstieg und über die teilweise schwierigen Rahmenbedingungen im Frauenfußball.

+++ Europas Fußballerin des Jahres wird in diesem Jahr auf jeden Fall eine Spielerin von Olympique Lyon. Denn wie die UEFA bekanntgab, stehen das Trio Lucy Bronze, Ada Hegerberg und Amandine Henry unter den Top 3. Wer die begehrte Auszeichnung erhält, wird am 29. August in Monaco gelüftet.

+++ Die neue U19-Trainerin Kathrin Peter hat einen 27 Spielerinnen umfassenden Kader der Jahrgänge 2001 und 2002 für die Länderspiele gegen Belgien und die Niederlande nominiert. „In dieser Maßnahme mit zwei Länderspielen gegen Belgien und die Niederlande wird es zunächst darum gehen, die Spielerinnen auf und neben dem Platz besser kennenzulernen und Vertrauen zu schaffen“, so Peter. Ende September geht es dann in der 1. EM-Qualifikationsrunde gegen Gastgeber Portugal, Aserbaidschan und Albanien.

Aufgeschnappt am 14. August 2019

+++ Trotz großer Fluktuation (13 Spielerinnen haben den Verein verlassen, 9 wurden verpflichtet) und einem relativ kleinen Kader blickt SC Sands Manager Gerald Jungmann der Saison 2019/20 positiv entgegen.

Aufgeschnappt am 13. August 2019

+++ Der ÖFB will Frauen-Fußball mehr in den Mittelpunkt stellen. Rechtzeitig vor dem Start der Bundesliga wurde am Dienstag die laut eigenen Angaben bisher größte Frauen-Fußball-Kampagne des Verbandes präsentiert.

+++ Mit 20 Spielen wird heute die Qualifikation zur UEFA Women´s Champions League abgeschlossen. Bisher hat sich für das Sechzehntelfinale der SC Braga qualifiziert. Heute kämpfen in den anderen neun Gruppen noch 20 Teams um die erfolgreiche Qualifikation.

Aufgeschnappt am 12. August 2019

+++ Turbine Potsdam möchte bei seinen Heimspielen die Wegwerfbecher aus dem Karl-Liebknecht-Stadion verbannen – mit wiederverwendbaren Bechern und einer Reinigungsmaschine. Wer das Müllvermeidungsprojekt des Bundesligisten unterstützen will, kann seine Stimme abgeben.

Aufgeschnappt am 11. August 2019

+++ VfL Wolfsburgs Trainer Stephan Lerch blickt im Interview mit der vereinseigenen Webseite auf eine erfolgreiche Saisonvorbereitung zurück.

+++ Südafrika hat am Sonntag durch einem 1:0 (1:0)-Sieg gegen Sambia im Wolfson Stadion von Nelson Mandela Bay die COSAFA Women´s Championship gewonnen. Tiisetso Makhubela erzielte den einzigen Treffer der Partie (18.). Platz 3 sicherte sich Simbabwe durch einen 3:0 (0:0)-Sieg gegen Botswana.

Aufgeschnappt am 10. August 2019

+++ Am 2. Spieltag der Qualifikation für die UEFA Women´s Champions League hat sich der SC Braga aus Portugal vorzeitig die Teilnahme am Sechzehntefinale gesichert. Vorjahresviertelfinalist LSK Kvinner unterlag überraschend mit 2:3 gegen den RSC Anderlecht hat aber weiterhin Chancen auf die nächste Runde.

+++ Im ersten Spiel der neuen Saison der 2. Frauen-Bundesliga hat Absteiger SV Werder Bremen beim 1. FC Saarbrücken vor 458 Zuschauern am Kieselhumes einen souveränen 4:0 (2:0)-Sieg gefeiert. Die Tore erzielten Giovanna Hoffmann (20.), Selina Cerci (30., 90.+3) und Cindy König (90.).

+++ Seit ihrem Karriereende arbeitet die frühere Torhüterin Silke Rottenberg im DFB-Trainerstab als Torwarttrainerin. Im Interview erklärt sie, was beim Torhüterinnen-Stützpunkttraining genau gemacht wird, wie Nachwuchstalente an die Spitze herangeführt werden und welche Anforderungen gestellt werden.

+++ MSV Duisburgs Trainer Thomas Gerstner überrascht im Interview mit der „Allgemeinen Zeitung“ mit einigen diskutablen Statements, unter anderem zur finanziellen Gleichberechtigung und dem internationalen Stellenwert des deutschen Frauenfußballs.

Aufgeschnappt am 9. August 2019

+++ Im Interview mit der Badischen Zeitung spricht SC Freiburgs Stürmerin Hasret Kayikci über ihre Knieverletzung und die lange Leidenszeit.

+++ Und ab geht es in die nächste Runde des „Zimmerduells“ beim VfL Wolfsburg. Heute Pia-Sophie Wolter und Felicitas Rauch, die sich auch eine WG in Wolfsburg teilen.

+++ Mit einem umfassenden Maßnahmenpaket, etwa einem jährlichen Tag des Frauen- und Mädchenfußballs, soll zukünftig der Frauenfußball in München gefördert.

Aufgeschnappt am 8. August 2019

+++ Sambia und Südafrika werden am Sonntag, 11. August, 14 Uhr, das Finale der COSAFA Women´s Championship bestreiten. Sambia gewann das erste Halbfinale mit 4:0 gegen Botswana, Südafrika bezwang danach Simbabwe mit 3:1.

+++ Jürgen Ehrmann, Trainer der TSG 1899 Hoffenheim, spricht im Interview mit DFB.de über das Leistungsvermögen seiner Elf, die Veränderungen seit seiner Amtsübernahme 2008 und eine kritische Phase vor zwei Jahren.

+++ Der italienische Erstligist AC Florenz hat für die kommende Saison die australische Stürmerin Lisa De Vanna verpflichtet. Die 34-Jährige Globetrotterin spielte in der Vergangenheit bereits für Perth Glory, Washington Freedom, Linköpings FC, Sky Blue, Melbourne Victory und Orlando Pride. Zuletzt nahm sie mit den „Matildas“ an der Frauenfußball-WM in Frankreich teil. In ihren bereits über 150 Länderspielen erzielte sie 47 Treffer.

+++ Am 1. Spieltag der Qualifikation für die UEFA Women´s Champions League gab es gleich drei zweistellige Siege. Eine furiose Aufholjagd gelang Breznica gegen NSA und Daryna Apaschanenko drehte die Partie Kharkiv gegen Split auf den letzten Drücker.

Aufgeschnappt am 7. August 2019

+++ Vom 31. Juli bis 11. August wird in Südafrika die COSAFA Women´s Championship ausgetragen. Am letzten Vorrundenspieltag kam es am Dienstag in Gruppe B zu folgenden Ergebnissen:

Sambia – Botswana 0:0
Namibia – Mauritius 8:0

Damit kommt es am Donnerstag, 8. August, zu folgenden Halbfinalpartien:

12.30 Uhr: Sambia – Botswana
15.30 Uhr: Südafrika – Simbabwe

+++ DFB-Nationalspielerin Marina Hegering hat in einem Interview mit t-online das finanzielle Gefälle in der Frauenfußball-Bundesliga beklagt. „Das Gefälle zwischen denen, die arbeiten müssen und denen, die es nicht müssen, ist auch zu groß. Auf der anderen Seite erdet einen der Job aber. Man verliert nicht die Verbindung zur normalen Welt“, so Hegering.

Aufgeschnappt am 6. August 2019

+++ Im Interview mit DFB.de spricht FF USV Jenas neuer Trainer Chris Heck über sein Team, die wirtschaftliche Situation beim Aufsteiger und das Privileg, Bundesligatrainer zu sein.

Die Frauen-Bundesliga geht in ihr 30. Jahr. In einer Serie auf DFB.de schauen wir genauso auf besondere Momente in der Historie zurück wie auf aktuelle Entwicklungen zum Start der FLYERALARM Frauen-Bundesliga am 16. August. Heute im Fokus: Aufsteiger FF USV Jena mit seinem neuen Trainer Christopher Heck.

+++ In der neuesten Ausgabe vom „Zimmerduell“ des VfL Wolfsburg treten Almuth Schult und Babett Peter gegeneinander an. Und nach einigen Startschwierigkeiten heimsten die beiden am Ende dann doch noch ordentlich Punkte ein. Uneinigkeit bestand etwa darüber, wer eher in der Wildnis überleben würde. Almuth: „Du bist doch Bundeswehrsoldat!“ Babs: „Ich hab doch aber keene Ahnung, Du wohnst auf dem Bauernhof!“

Aufgeschnappt am 5. August 2019

+++ Vom 31. Juli bis 11. August wird in Südafrika mit zwölf Teams in drei Gruppe zu je vier Teams die COSAFA Women’s Championship 2019 ausgetragen. Teilnehmer sind Angola, Botswana, Komoren, Madagaskar, Malawi, Mosambik, Namibia, Seychellen, Südafrika (Titelverteidiger), Sambia, Simbabwe und Swasiland.

Am 4. Spieltag gab es folgende Ergebnisse:

Südafrika – Madagaskar 3:0
Malawi – Komoren 13:0
Simbabwe – Swasiland 7:0
Mosambik – Angola 1:3

Somit kommt es am Donnerstag, 8. August, 15.30 Uhr zum Halbfinale zwischen Südafrika und Simbabwe. Im ersten Halbfinale trifft am selben Tag ab 12.30 Uhr der am Dienstag noch zu ermittelnde Sieger der Gruppe B auf den ebenfalls noch nicht feststehenden besten Gruppenzweiten.

+++ Im Interview mit DFB.de spricht FC Bayern Münchens Trainer Jens Scheuer über seine ersten Erfahrungen im neuen Verein, das Duell mit seinem Ex-Club gleich am ersten Spieltag am 17. August und die Bundesligakonkurrenz.

+++ Die Auslosung zur 2. Hauptrunde im DFB-Pokal wird am Samstag, 10. August, in der Halbzeitzeitpause des Zweitliga-Auftaktspiels 1. FC Saarbrücken gegen SV Werder Bremen von Losfee und U17-Nationaltrainerin Friederike Kromp durchgeführt. Wie schon der 1. Hauptrunde wird getrennt in regional ausgelosten Gruppen gespielt. Innerhalb der Gruppen Nord und Süd wird aus zwei getrennten Töpfen gelost, die die qualifizierten Vereine aus der 2. Frauen-Bundesliga und aus den tieferen Spielklassen (Topf 1) bzw. der Frauen-Bundesliga (Topf 2) enthalten.

Aufgeschnappt am 4. August 2019

+++ Im Interview mit der vereinseigenen Website des VfL Wolfsburg spricht Neuzugang Hedvig Lindahl über ihre Rolle im Team, Nachholbedarf im deutschen Frauenfußball und ihren WM-Sieg mit Schweden gegen Deutschland.

+++ Die Aufstockung des Teilnehmerfeldes von 24 auf 32 Teams ab der Frauenfußball-WM 2023 hat die Begehrlichkeiten zahlreicher Teams geweckt, die sich bisher nicht für eine WM qualifizieren konnten. „Mit unserer gegenwärtigen Position in der Weltrangliste und zusätzlichen Startplätzen für Asien, haben wir natürlich eine Chance“ freut sich Lê Hoài Anh, Generalsekretär des vietnamesischen Fußballverbands (VFF). „Der VFF hat den Frauenfußball zuletzt stark unterstützt, vor allem die Juniorinnenteams, so dass wir für zukünftige Ziele (einschließlich einer WM-Teilnahme) bestmöglich vorbereitet sind.“

+++ Am Rande des 3:0-Siegs der USA gegen Irland in Pasadena hat FIFA-Präsident Gianni Infantino erneut eine Aufstockung des Preisgelds bei der Frauenfußball-WM 2023 ins Gespräch gebracht. Gegenüber der Nachrichtenagentur AP sagte er: „Wir haben bis 2023 Zeit, um über das Preisgeld zu diskutieren. Ich denke, wir müssen es auch in einer bestimmten Weise vermarkten, und ich bin sehr zuversichtlich. Ich bin sicher, dass wir das Preisgeld mehr als verdoppeln können. Wir müssen optimistisch sein.“

Aufgeschnappt am 3. August 2019

+++ Vom 31. Juli bis 11. August wird in Südafrika mit zwölf Teams in drei Gruppe zu je vier Teams die COSAFA Women’s Championship 2019 ausgetragen. Teilnehmer sind Angola, Botswana, Komoren, Madagaskar, Malawi, Mosambik, Namibia, Seychellen, Südafrika (Titelverteidiger), Sambia, Simbabwe und Swasiland.

Am 3. Spieltag gab es folgende Ergebnisse:

Sambia – Namibia 3:2
Mauritius – Botswana 0:3
Angola – Swasiland 0:4

+++ Auch heute stehen beim COSAFA Women´s Cup ab 10 Uhr wieder drei Spiele auf dem Programm, die allesamt im Livestream zu sehen sind. Den Auftakt macht um 10 Uhr die Partie Sambia gegen Namibia. Ab 12.45 Uhr spielt Mauritius gegen Botswana und ab 15.30 Uhr Angola gegen Swasiland. Nähere Informationen incl. Links gibt es in unserer TV-Rubrik.

Aufgeschnappt am 2. August 2019

+++ Vom 31. Juli bis 11. August wird in Südafrika mit zwölf Teams in drei Gruppe zu je vier Teams die COSAFA Women’s Championship 2019 ausgetragen. Teilnehmer sind Angola, Botswana, Komoren, Madagaskar, Malawi, Mosambik, Namibia, Seychellen, Südafrika (Titelverteidiger), Sambia, Simbabwe und Swasiland.

Am 2. Spieltag gab es folgende Ergebnisse:

Komoren – Madagaskar 1:5
Simbabwe – Mosambik 4:0
Südafrika – Malawi 3:1

+++ Die National Women’s Soccer League (NWSL) und Nike gaben heute eine dreijährige Vereinbarung zur Fortsetzung ihrer Partnerschaft bis Ende 2022 bekannt. Als exklusiver weltweiter Partner für Bekleidung und Ausrüstung seit der Gründung der Liga im Jahr 2013 erweitert dieses Sponsoring das Engagement von Nike für den globalen Marktführer im Profifußball der Frauen und seine Spitzensportler.

+++ Die Fußballerinnen des FC Forstern leisten mit kleinen finanziellen Mitteln Großes – am Sonntag trifft der Regionalliga-Aufsteiger im DFB-Pokal auf Niederkirchen.

+++ In der Rubrik „Fünf Köpfe, fünf Ideen“ der Aargauer Zeitung schreibt Tatjana Haenni, Ressortleiterin Frauenfußball beim Schweizer Fußballverband und zuvor 18 Jahre lang FIFA-Abteilungsleiterin Frauenfußball, über die aktuellen Entwicklungen.

+++ Insgesamt 15 Torhüterinnen der Jahrgänge 2005 und 2006 wurden vom DFB von Sonntag bis Mittwoch zu einem Stützpunkttraining in Hennef eingeladen. Die Torhüterinnen wurden im Mai beim U14-Länderpokal aus den 21 Landesverbänden ausgewählt. Geleitet wird das Training von DFB-Torwarttrainerin Silke Rottenberg. Unterstützt wird sie von Michael Fuchs, dem Torwarttrainer der Frauenfußball-Nationalelf, sowie drei weiteren Torwarttrainern der Juniorinnen-Auswahlen. In mehreren Trainingseinheiten arbeiten die Talente an ihren Fertigkeiten. Ergänzt wird das Programm durch athletische und koordinative Schwerpunkte sowie Videoanalysen.

+++ Beim COSAFA Women´s Cup 2019 in Südafrika steht heute im Isaac-Wolfson-Stadion von Nelson Mandela Bay der 2. Spieltag auf dem Programm. In Gruppe A stehen sich ab 10.00 Uhr die Komoren und Madagaskar gegenüber, ab 15.30 Uhr spielt Südafrika gegen Malawi. Zwischen den beiden Spielen wird eine Partie der Gruppe C ausgetragen, Simbabwe trifft ab 12.45 Uhr auf Mosambik. Alle drei Spiele können online im Live-Streaming auf COSAFA TV verfolgt werden.

Aufgeschnappt am 1. August 2019

+++ Am Tag, als die Weltmeistertrainerin Jill Ellis ihren Rücktritt ankündigt, kehrt eine schillernde Figur des Fußballs der Frauen zurück: Pia Sundhage, einst auch Trainerin des amerikanischen Nationalteams, will die Brasilianerinnen endlich an die Weltspitze führen.


+++ Die Schweizer Nationaltorhüterin Gaëlle Thalmann, die in der Frauenfußball-Bundesliga für den 1. FFC Turbine Potsdam (2008-2009), den Hamburger SV (2009-2010) und den MSV Duisburg (2014-15) aktiv war, wechselt von Sassuolo CF zurück in die Schweiz zu Servette-Chênois nach Genf. Dort feiert sie ein Wiedersehen mit der früheren Schweizer Kapitänin und Bayern-München-Spielerin Caroline Abbé.

+++ Vom 31. Juli bis 11. August wird in Südafrika mit zwölf Teams in drei Gruppe zu je vier Teams die COSAFA Women’s Championship 2019 ausgetragen. Teilnehmer sind Angola, Botswana, Komoren, Madagaskar, Malawi, Mosambik, Namibia, Seychellen, Südafrika (Titelverteidiger), Sambia, Simbabwe und Swasiland.

Am 1. Spieltag gab es folgende Ergebnisse:

Zimbabwe – Angola 4:1
Malawi – Madagaskar 2:0
Südafrika – Komoren 17:0

Aufgeschnappt am 31. Juli 2019

+++ Anne van Bonn, Kapitänin von Frauenfußball-Bundesligist SC Sand, spricht im Interview mit der Badischen Zeitung über die Herausforderungen des Frauenfußballs und die Beliebtheit des Dorfvereins in der ganzen Ortenau.

Aufgeschnappt am 30. Juli 2019

+++ Fußball bewegt die Welt – mehr als jede andere Sportart. DISCOVER FOOTBALL nutzt seit mittlerweile 10 Jahren Fußball um besondere Begegnungen zwischen Frauen zu ermöglichen, die sich sonst nie getroffen hätten. Ab heute startet wieder ein Turnier in Berlin zu dem internationale Teams anreisen. Auf Radio 1 äußern sich dazu Dana Rösinger von Discover Football und Fußballtrainerin Monika Staab.

+++ Giulia Gwinn ist der laut Handelsblatt der neue Star des deutschen Frauenfußballs. Ein Interview über den Weg nach oben, Gehaltsunterschiede und Bikini-Bilder auf Instagram.

Aufgeschnappt am 29. Juli 2019

+++ Manchester Uniteds Torhüterin Siobhan Chamberlain wird eine längere Pause vom Fußball nehmen. Der Grund ist ein freudiger, denn die 35-Jährige erwartet im neuen Jahr ihr erstes Kind. In Absprache mit ihrem Verein wird sie zunächst noch ein reduziertes Trainingsprogramm absolvieren und an Aktivitäten des Vereins außerhalb des Fußballplatzes teilnehmen. „Ich werde in den kommenden Monaten noch an gewissen Aspekten meines Spiels auf und neben dem Rasen arbeiten. Es gibt noch eine Menge, was ich als Torhüterin erreichen will“, so Chamberlain.

+++ Im Interview mit der Badischen Zeitung spricht die 55-Jährige über die Chancen des SC und die Entwicklung des Frauenfußballs.

Aufgeschnappt am 27. Juli 2019

+++ Barbara Bonansea und Cristiana Girelli haben ihren Vertrag beim italienischen Meister Juventus Turin bis zum 30. Juni 2021 verlängert.

+++ Eine hochkarätige DFB-Delegation wird am Sonntag, 28. Juli, 17 Uhr (SPORT1 live) in Glasgow das Finale der U19-EM zwischen Deutschland und Frankreich verfolgen. Die beiden 1. DFB-Vizepräsidenten Dr. Rainer Koch und Dr. Reinhard Rauball, die DFB-Vizepräsidentin Frauen- und Mädchenfußball Hannelore Ratzeburg, der Sportliche Leiter Nationalmannschaften Joti Chatzialexiou, die Koordinatorin der weiblichen U-Nationalmannschaften und Assistenztrainerin der Frauen-Nationalmannschaft Britta Carlson, die Abteilungsleiterin Teammanagement Frauen-Nationalmannschaften Patrizia Hell sowie U17-Trainerin Ulrike Ballweg werden beim Endspiel vor Ort sein.

Aufgeschnappt am 26. Juli 2019

+++ Der sehenswerte Ausgleichstreffer von Slavia Prags Kateřina Svitková zum 1:1 gegen den FC Bayern München im Viertelfinal-Hinspiel der UEFA Women´s Champions League am 20. März 2019 steht in der zehn Tore umfassenden Auswahl zum „UEFA.com Tor der Saison 2018/19“. Svitková ist die einzige Fußballerin, die es unter die Top 10 geschafft hat.

+++ Die Niederländerin Lieke Martens wird ihren Vertrag beim FC Barcelona in den kommenden Tagen bis zum 30. Juni 2022 verlängern. Das gab der Verein auf seiner offiziellen Website bekannt. Die 26-Jährige spielt seit 2017 für die Katalaninnen. 2017 wurde sie mit den Niederlanden Europameister und später zur Weltfußballerin des Jahres gewählt. 2019 stand sie mit ihrem Verein im Champions-League-Finale gegen Olympique Lyon und später im WM-Finale gegen die USA.

Aufgeschnappt am 25. Juli 2019

+++ Die ehemalige französische Nationalspielerin Ingrid Boyeldieu ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch nach langer Krankheit im Alter von 42 Jahren verstorben. Boyeldieu bestritt unter Trainerin Elisabeth Loisel im Jahr 2003 vier Länderspiele. In der französischen Liga war sie vor allem für Paris Saint-Germain aktiv, wo sie sechs Spielzeiten absolvierte. Weitere Vereine waren Évreux AC, FCF Hénin-Beaumont, US Compiègne CO und AS Saint-Herblain. In 112 Ligaspielen erzielte sie 78 Tore. 2010 gewann sie mit Paris den französischen Pokal. Beim 5:0-Sieg gegen Montpellier Hérault SC erzielte sie den Treffer zum 1:0.

Aufgeschnappt am 23. Juli 2019

+++ In 26 Tagen findet das erste Spiel des VfL Wolfsburg in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga statt: Am Sonntag, 18. August (14 Uhr), gastiert zum Auftakt der neuen Saison der SC Sand im AOK Stadion. Ab sofort können für alle VfL-Heimspiele der FLYERALARM Frauen-Bundesliga Dauerkarten erworben werden. Diese sind für die Blöcke W1, W4, W5, N2 sowie O1 erhältlich. Für Partien in der UEFA Women’s Champions League sowie dem DFB-Pokal ist mit dem Erwerb einer Dauerkarte eine Platzgarantie verbunden, der Kauf einer Tageskarte ist weiterhin erforderlich. Der Dauerkartenverkauf findet über das Service Center im Fanhaus an der Volkswagen Arena und über die VfL-FanWelt in der City-Galerie statt. Online können Karten über den Wölfeshop (www.shop.vfl-wolfsburg.de) erworben werden sowie telefonisch unter 05361-8903-903. Am Samstag, 3. August, sind im Rahmen des VfL-Familienfestes bereits Tageskarten für das erste Heimspiel der VfL-Frauen gegen den SC Sand an den Tageskassen der Volkswagen Arena erhältlich und können ab diesem Zeitpunkt ebenfalls über die oben genannten Vorverkaufsstellen bezogen werden. Die Tageskarten für alle weiteren Bundesliga-Heimspiele der Wölfinnen werden über die Vorverkaufsstellen zeitnah zum Verkauf angeboten.

Aufgeschnappt am 12. Juli 2019

+++ Die deutsche Frauenfußball-Nationalelf hat in der heute erschienen Weltrangliste ihren 2. Platz verteidigen können. An der Spitze liegen die USA mit 2.180 Punkten (+79) gefolgt von den DFB-Frauen (2.059 Punkte, -13) und WM-Finalist Niederlande, das sich vom 8. auf den 3. Platz verbesserte (2.037, +70) und damit so gut wie nie zuvor klassiert ist. Zweitgrößter Aufsteiger in den Top Ten ist WM-Dritter Schweden auf Platz 6 (2.021, +59), das drei Plätze nach oben kletterte. Etwas an Boden eingebüßt haben dafür Kanada (7, minus 2) und Australien (8, minus 2), die beide früh ausgeschieden sind, sowie die viertplatzierten Engländerinnen (5, minus 2).

Die nächste Weltrangliste erscheint am 27. September 2019.

+++ Der DFB hat den Ticketverkauf für das EURO-Qualifikationsspiel am Samstag, 31. August (12.30 Uhr, ARD live) gegen Montenegro gestartet. Im Auestadion in Kassel wird die Elf von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg erstmals in seiner Geschichte auf Montenegro treffen. Tickets sind ab sofort erhältlich. In der Kategorie 1 kosten Sitzplatzkarten 25 Euro (ermäßigt 20 Euro) und in der zweiten 20 Euro (ermäßigt 15 Euro). Kinderkarten bis einschließlich sechs Jahre sind für 5 Euro erhältlich. Karten können online über den DFB-Ticketshop oder über die DFB-Tickethotline (Telefon: 069 – 65 00 85 00) bestellt werden. Auch Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer inklusive einer Begleitperson sind für 7 Euro zu haben – und werden ebenfalls je nach Verfügbarkeit angeboten. Bestellung inklusive Kopie des Ausweises bitte per E-Mail an ticket-order@dfb.de senden.

Gruppenkarten gibt es diesmal ab elf Personen für 8 Euro (Sitzplatz) pro Person und sind über den Hessischen Fußball-Verband in Frankfurt per Fax: 069-677 282-238 oder E-Mail: tickets@HFV-Online.de erhältlich.
Zusätzliche Vorverkaufsstellen

KSV Hessen Kassel

Damaschkestr. 35
34121 Kassel

Fanpoint Kassel

Friedrichsplatz 8
34117 Kassel

Aufgeschnappt am 10. Juli 2019

+++ Marina Wozniak ist als Schiedsrichterin des Jahres 2019 ausgezeichnet worden. Die Wahl der Schiedsrichterin des Jahres wird jährlich vom DFB-Schiedsrichterausschuss durchgeführt. Seit 2005 leitete Wozniak 118 Bundesligaspiele, 2014 das DFB-Pokalfinale. Darüber hinaus war sie als FIFA-Schiedsrichterin bei EUROs, WMs und Olympischen Spielen im Einsatz. Wozniak, deren aktive Laufbahn zur kommenden Spielzeit zu Ende geht, erklärt: „Für mich ist es eine große Ehre, zur Schiedsrichterin des Jahres gewählt worden zu sein. Ich freue mich wahnsinnig über diese tolle Auszeichnung und bin sehr dankbar für die wunderschöne sowie unvergessliche Zeit, die ich als Schiedsrichterin erleben durfte. Es ist ein ganz besonderes Dankeschön für die Arbeit, die man über Jahre investiert hat.“

Aufgeschnappt am 8. Juli 2019

Die U16-Juniorinnen des DFB haben vor 512 Zuschauern im Rimmersvallen-Stadion im schwedischen Udevalla durch einen 4:1 (1:0)-Sieg gegen England den Nordic Cup gewonnen. Für das Team von DFB-Trainerin Anouschka Bernhard trafen Tuana Keles (44.), Mia Büchele (57.), Julia Landenberger (63.) und Lena Strothmann (75.), für England erzielte Lucy Watson in der Nachspielzeit den Ehretreffer (90.+2). Nach 2008, 2013 und 2014 war es der vierte Titelgewinn. „Das war der krönende Abschluss eines wirklich tollen Turniers“, so Bernhard.

Aufgeschnappt am 7. Juli 2019

+++ Nach dem Remis gegen Island und dem Kantersieg gegen Dänemark haben die U16-Juniorinnen auch im dritten Spiel beim Nordic Cup in Schweden einen hohen Sieg gelandet. Zum Abschluss der Gruppenphase gab es einen 7:1 (3:0)-Sieg gegen Norwegen. Die Tore erzielten Mia Büchele (13., 61.), Romy Baraniak (25.), Sarah Mattner-Trambleau (39.) und Annika Wohner (82. Foulelfmeter, 90.) und nie Norwegerin Hannah Hadeland per Eigentor (78.). Der Ehrentreffer gelang Elisa Lundblad in der Nachspielzeit (90.+2). Am Montag geht es im schwedischen Uddevalla für die DFB-Auswahl nun ab 18 Uhr gegen England um den Turniersieg.

Aufgeschnappt am 5. Juli 2019

Die deutsche U16 hat beim Nordic Cup nach dem Remis zum Auftakt gegen Island ihr zweites Spiel gegen Dänemarknach Rückstand mit 7:1 (2:1) gewonnen. In Svanesund geriet die DFB-Elf durch Malou Rylov in Rückstand (7.), doch noch vor der Pause drehten Romy Baraniak (35.) und Julia Landenberger (43.) die Partie. In der zweiten Halbzeit schraubten Leonie Stöhr (58.), Leonie Gebert (69.), Emily Reißmann (76.) sowie Mia Büchele (89., 90.+2) das Ergebnis in die Höhe.

Aufgeschnappt am 3. Juli 2019

+++ Die U16-Juniorinnen des DFB haben zum Auftakt des Nordic Cup in Schweden trotz einer 3:0-Führung am Ende nur 3:3 gespielt. Sarah Mattner-Trembleau (7.), Annika Wohner (20.) und Emily Reißmann (53.) hatten die DFB-Elf in Stenungsund bereits mit 3:0 in Führung, gebracht, doch Hildur Lilja Agustsdottir (71.), Amanda Jacobsen Andradottir (85.) und Bryndis Arna Nielsdottir (90.) glichen noch aus.

Aufgeschnappt am 1. Juli 2019

+++ „Der DFB und seine aufmüpfigen Frauen“ ist der Titel eines kritischen Artikels von Thilo Komma-Pöllath im Medienmagazin Journalist. Die Frauen der Nationalmannschaft treten selbstbewusst für Gleichberechtigung im Fußball ein. Das scheint im DFB nicht jedem zu gefallen, wie der Umgang mit Spielerinnen-Interviews zeigt.

Artikel lesen

+++ Wieso, weshalb, warum? Zum WM-Aus der DFB-Frauen gegen Schweden und den Frauenfußball in Deutschland hat Womensoccer mit Anna Dreher (Süddeutsche Zeitung) und Max-Jacob Ost (Rasenfunk) in der Rasenfunk-Schlusskonferenz diskutiert. Einfach mal reinhören!

Wer uns auf Twitter folgen will: Womensoccer (@womensoccer_de), Anna Dreher (@dreheranna), Max-Jacob Ost (@GNetzer), Rasenfunk (@Rasenfunk)

283 Kommentare »

  • Detlef sagt:

    @David & Witzfigur,
    Das werden wir wahrscheinlich am Freitag auf der Mitgliederversammlung erfahren!!!

    Manchester United ist ja aufgestiegen, also kommt eine Möglichkeit für LISA SCHMITZ wieder dazu!!!

  • Pauline Leon sagt:

    wenn ich den artikel „nachwuchssorgen im frauenfussball“ lese muß ich gleich an alle spezies denken, die hier sagen „fussball-wm im fernsehen ist doch nicht nötig. es gibt tablets, livestreams, apps, etc“

    eine fussball wm, die abends ab 18:00 uhr im tv NICHT stattfindet ist keine wm. wer soll sich denn von jungen nachwuchsspielerinnen noch aufraffen, sich auf dem platz zu quälen um dann bei großen turnieren nicht gezeigt zu werden, also ohne perspektive?
    fussball weltmeisterschaften gehören in die glotze, auch abends, auch und gerade die der frauen.
    aber bei reaktionären senderredaktionen gehören die frauen immer noch in die küche!!

    da solltet ihr mal alle nochmal den commerzbank-clip sehen. da geht es eben darum, das frauen auch fussball spielen, nicht frauenfussball sondern FUSSBALL!!! mit dreck in der fresse.
    übrigens kümmern sich die männer sicher mehr um ihre frisuren als die frauen des sports.

    und dieser gehört in die glotze! nicht auf ein handy oder tablet.
    MANN stelle sich vor, die euro 2020 läuft abends nicht im fernsehen.
    und jetzt kommen sie wieder alle: „männer spielen besser“ „der markt regelt alles“ „frauen will halt keiner sehen“ etc.
    es sind die tv-redaktionen, lizenzgeber und die teilnahmslosen deutschen, die dafür sorgen.

    mir wird schlecht.

    immerhin proben jetzt die spielerinnen des bvc laut soccerdonna den aufstand (danke FFFan).
    irgendwann sollten sie sich gegen das ganze machogehabe mal wehren. gerade die deutschen spielerinnen.

  • balea sagt:

    @Pauline Leon

    seh ich anders.
    1. ist das Abspiel-Gerät inzwischen schlicht sekundär und wird es immer mehr.
    2. Wenn sich eine Nachwuchsspielerin heutzutage nicht mehr „aufrafft“, um auf dem Rasen zu stehen, weil sie nicht um 18 uhr in der ard am samstagabend in grossaufnahme zu sehen ist hat die spielerin ein problem.
    was sollen basketballerinnen, schwimmerinnen uswusf sagen? Es ist doch absurd, sämtlichen sport an der männerfussballmillionärskapitalismushypeschwachsinnsgeschichte zu messen. wenn DASS das rolemodel für die mädchen sein soll, dann nein danke.
    3. hast du natürlich recht, wenn mehr für ff getan werden muss – aber einfach nur den männern nachzustolpern, halte ich für falsch.
    4. keine kritik von dir an den geradezu zynisch- weinerlichen kommentaren von kellermann zur situation der liga, die er selbst massgeblich demontiert?

  • FFFan sagt:

    @ Pauline Leon:
    „eine fussball wm, die abends ab 18:00 uhr im tv NICHT stattfindet ist keine wm. wer soll sich denn von jungen nachwuchsspielerinnen noch aufraffen, sich auf dem platz zu quälen um dann bei großen turnieren nicht gezeigt zu werden, also ohne perspektive?“

    LOL – als Birgit Prinz & Co. noch junge Nachwuchsspielerinnen waren und sich auf dem Platz „gequält“ haben, gab es keine Frauen-WM im Fernsehen – weder vor noch nach 18 Uhr! Trotzdem konnten sie sich „aufraffen“, zum Fußballtraining zu gehen. Es muss also noch andere Möglichkeiten der Motivation geben.

    Bitte nicht falsch verstehen – ich bin selbstverständlich dafür, dass auch die Abendspiele im Fernsehen gezeigt werden!

  • Fan2 sagt:

    Passt nicht ganz hierhin, aber Lyon hat mal wieder nen Toptransfer getätigt, Nikita Parris kommt von der Insel.
    Desweiteren, interessant, wie Arsenal derzeit aufrüstet. Da ist einiges im kommenden Jahr zu erwarten.

  • Fränkie.1970 sagt:

    Ich weiß nicht, ob das hier schon allgemein bekannt ist, aber Anja Mittag hat jetzt ihre Spielerinnen-Karriere beendet:

    https://fifafrauenwm.sportschau.de/frankreich2019/nachrichten/Ex-Nationalspielerin-Mittag-beendet-Profi-Karriere-,fifafrauenwm1066.html

  • SCF Klausi sagt:

    Die U17 des SC Freiburg hat nach einem 8:1 Sieg gegen den TSV Crailsheim zum zweiten mal hintereinander die Süddeutsche Meisterschaft gewonnen und trifft nun im Halbfinale zur deutschen Meiserschaft auf Turbine Potsdam .

    https://www.scfreiburg.com/node/24315

  • Fränkie.1970 sagt:

    DFB-Artikel zum 66. Fußball-Lehrer-Lehrgang: Unter den 25 Teilnehmern befinden sich auch Thomas Wörle (bislang FCB) und Imke Wübbenhorst (zuletzt BV Cloppenburg Männer).

    https://www.dfb.de/news/detail/25-teilnehmer-neugestalteter-fussball-lehrer-lehrgang-startet-203096/

  • bale sagt:

    hallo frauenfussball fans, habe gerade gelesen, das Ally Krieger und Alyssa Naeher im USA kader sind, finde ich klasse ein bisschen wehmut bei mir als beide noch in unsere liga waren.

  • Pauline Leon sagt:

    das 1:1 von union gegen andernach in der relegation für die 2.liga hört sich gut an. da wird am sonntag im rückspiel in andernach sicher einiges geboten.
    leider kann ich nicht hin.
    als fan des fussballs an sich wünsche ich beiden teams viel erfolg und freiheit von verletzungen.

  • bale sagt:

    mädels von Berlin nimmte den flow von den jungs mit

  • Carly B sagt:

    Neben dem als Aufsteiger feststehenden Bielefelder sind Andernach und Ingolstadt die weiteren Aufsteiger in die Zweite Bundesliga. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in der kommenden Saison.

  • SCF Klausi sagt:

    Die U17 Juniorinnen des SC Freiburg gewannen das erste HF zur deutschen Meisterschaft vor heimischem Publikum gegen Turbine Potsdam nach Rückstand noch mit 3:1 .

    https://www.dfb.de/news/detail/wolfsburg-hat-finale-schon-vor-augen-203643/

    Ein Vorbericht aus der BZ :

    http://www.badische-zeitung.de/sport/scfreiburg/ungebrochener-zusammenhalt

    Das zweite HF entschied die U17 des VfL Wolfsburg gegen die SGS Essen im eigenen Stadion mit 6:0 für sich.

  • SCF Klausi sagt:

    @ FFFan

    Danke für die beiden Videos.Nur frage ich mich nach Ansicht des Freiburger Videos auf welchem Bolzplatz der Potsdamer Trainer war ?

    Meiner Ansicht nach war Potsdam spielerisch keines Wegs die bessere Mannschaft.Sie hatten zwar mit zwei Lattentreffern Pech,aber spielerisch kam von Potsdam relativ wenig.Immer dann,wenn die Freiburgerinnen ihre Geschwindigkeit und Technik ausspielen konnten und zu Kombinationen kamen war Potsdam immer der zweite Sieger.

    Potsdam war zwar in den Zweikämpfen stärker,als sich Freiburg im Verlauf des Spiels besser auf Potsdam eingestellt hat war auch dieser Vorteil ausgeglichen.

  • FFFan sagt:

    Eine gute Nachricht für alle Fans: DFB-TV zeigt die Halbfinal-Rückspiele der Deutschen B-Juniorinnen-Meisterschaft live:

    https://tv.dfb.de/static/livestreams/

  • SCF Klausi sagt:

    Freiburgs U17 erreichte nach einem 1:1 im Rückspiel gegen die U17 von Turbine Potsdam zum ersten mal das Finale zur U17 DM .

    https://www.dfb.de/news/detail/11-in-potsdam-freiburg-erster-finalist-204047/

  • Altwolf sagt:

    Da die Wölfinnen auch das Rückspiel mit 7:1 gegen die SGS Essen gewinnen konnten, kommt es am kommenden Wochenende zum Finale im AOK Stadion gegen den SC Freiburg, wie schon im Pokal-Finale bei den 1.Teams.

Kommentar schreiben

Bundesliga 2019/20