Home » Kurznews

Kurznews

Frauenfußball News in Kürze

Hinweise an die Womensoccer-Redaktion willkommen!

+++ Sara Däbritz vor Wechsel nach Paris? +++ U19-EM: DFB-Frauen gegen England, Belgien und Spanien +++ Dzsenifer Marozsán ist Frankreichs Spielerin der Saison +++ Julia Arnolds neue Leidenschaft +++ Pauline Bremer verlängert bei Manchester City +++ Alle Zweitligaspiele ab 2019/20 im Livestreaming +++ Zinsberger zu Bayern-Abgang: „Kann jeder sehen, wie er will“ +++ Susann Kunkel leitet DFB-Pokalfinale +++ U19 für EM-Endrunde qualifiziert +++ U19 feiert Kantersieg +++ U15-Kader für Tschechien-Länderspiele benannt +++ DFB-Gegner Japan verliert in Frankreich +++ U17 für EM-Endrunde qualifiziert +++ Therese Sjögran: „Die Deutschen sind zu zufrieden“ +++ EM-Quali: U17 schlägt auch Irland +++ Frauenfußball vor leeren Tribünen +++ EM-Quali: U17 gewinnt gegen Schottland +++ US-Spielerinnen verklagen eigenen Verband +++ Ticketverkauf für Champions-League-Finale gestartet +++

Aufgeschnappt am 18. April 2019

+++ Nach einem Bericht des Münchner Merkur wechselt DFB-Nationalspielerin Sara Däbritz zur kommenden Saison vom FC Bayern München zu Paris Saint-Germain.

Aufgeschnappt am 16. April 2019

+++ Die deutsche U19-Frauenfußball-Nationalelf bekommt es bei der Endrunde der U19-EM in Schottland (16. bis 28. Juli) in Gruppe B mit England, Belgien und Titelverteidiger Spanien zu tun. Wie die heutige Auslosung in Glasgow weiter ergab, treffen in Gruppe A Gastgeber Schottland, Niederlande, Norwegen und Frankreich aufeinander. Die besten fünf Teams der EM-Endrunde sichern sich zudem einen Startplatz für die U20-WM 2020.

+++ DFB-Nationalspielerin Dzsenifer Marozsán ist zum dritten Mal in Folge als beste Spielerin der französischen Liga ausgezeichnet worden. Die 26-jährige Mittelfeldspielerin von Olympique Lyon hatte die Auszeichnung bereits in den Jahren 2017 und 2018 erhalten.

Aufgeschnappt am 13. April 2019

+++ Rückkehrerin Julia Arnold überrascht beim FF USV Jena mit einer neuen Leidenschaft (Bezahlartikel).

Aufgeschnappt am 12. April 2019

+++ DFB-Stürmerin Pauline Bremer hat ihren Vertrag bei Manchester City verlängert. Über die Vertragslaufzeit machte der Verein keine Angaben. Bremer war im August 2017 von Olympique Lyon und Manchester City gewechselt, ein Bruch im rechten Bein zwang sie jedoch schnell zu einer mehr als einjährigen Zwangspause. „Es fühlt sich gut an, einen neuen Vertrag unterschrieben zu haben“, so Bremer. „Ich freue mich sehr, die Reise mit City fortzusetzen.“

+++ Alle Spiele der 2. Frauenfußball-Bundesliga werden ab der Saison 2019/20 im Livestreaming angeboten. Der DFB und das Essener Unternehmen soccerwatch.tv vereinbarten eine entsprechende Kooperation über zunächst zwei Spielzeiten. Ziel der Vereinbarung ist es, die öffentliche Wahrnehmung der 2. Frauenfußball-Bundesliga zu erhöhen. Alle Spiele werden in hoher Streamingqualität auf FUSSBALL.DE und soccerwatch.tv zu sehen sein.

Aufgeschnappt am 11. April 2019

Nach einem Bericht des österreichischen „Der Standard“ scheint der Weggang von Torhüterin Manuela Zinsberger beim FC Bayern München nicht ganz freiwillig gewesen zu sein. „Es kann jeder sehen, wie er will. Dazu werde ich jetzt nichts sagen. Früher oder später werde ich mein Statement dazu abgeben“, so Zinsberger.

Aufgeschnappt am 9. April 2019

+++ Susann Kunkel wird das DFB-Pokalfinale am 1. Mai in Köln zwischen dem VfL Wolfsburg und dem SC Freiburg leiten. Die 35-Jährige meint: „Ich bin einfach überwältig. Es ist eine ganz großartige Ansetzung, die man eigentlich nur einmal im Schiedsrichterinnen-Leben bekommt. Für das Pokalfinale der Frauen angesetzt zu sein, ist für mich der absolute Karriere-Höhepunkt.“ Komplettiert wird das Gespann von ihren Assistentinnen Marina Wozniak (Herne) und Sylvia Peters (Lübeck) sowie der Vierten Offiziellen Mirka Derlin (Bad Schwartau).

+++ Die deutsche U19 hat sich für die Endrunde der U19-EM in Schottland (16. bis 28. Juli) qualifiziert. Im abschließenden Gruppenspiel der 2. Qualifikationsrunde reichte nach zwei Siegen zuvor ein 2:2 (1:1) gegen Österreich. Paulina Käte Krumbiegel erzielte die Führung (13.), Melanie Brunnthaler gelang der Ausgleich (28.). Maria Plattner brachte die Österreicherinnen in Führung (61.), Kapitänin Gina-Maria Chmielinski sorgte nur kurz darauf für den Ausgleich (65.).

Aufgeschnappt am 6. April 2019

+++ Die deutsche U19 hat auch ihr zweites Spiel bei der 2. EM-Qualifikationsrunde gewonnen. Nach dem 4:0-Auftaktsieg gegen Griechenland gewann die Elf von Trainerin Maren Meinert mit 5:0 (1:0) gegen Tschechien. Die Tore erzielten Sjoeke Nuesken (8.), Shekiera Martinez (49., 86.), Paulina Käte Krumbiegel (77. Elfmeter) und Marie Müller (80. Elfmeter). Im letzten Spiel gegen Österreich am Dienstag (12 Uhr) in Ludwigsfelde genügt ein Remis zur Teilnahme an der EM-Endrunde in Schottland (16. bis 28. Juli).

Aufgeschnappt am 5. April 2019

+++ DFB-Trainerin Bettina Wiegmann hat ihren U15-Kader für die beiden Länderspiele gegen Tschechien in Prestice (25. April, 17 Uhr) und Domazlice (27. April, 11 Uhr) bekanntgegeben. „Ich erwarte, dass wir uns gegen Tschechien spielerisch gut und robust präsentieren müssen, wenn wir die Spiele erfolgreich gestalten wollen“, so Wiegmann.

Tor: Jil Frehse (Borussia Mönchengladbach), Josefine Osigus (SGS Essen)
Abwehr: Linette Hofmann (Amicitia Viernheim), Felicitas Fee Kockmann (Sportfreunde Lowick), Sonja Lux (FC Memmingen), Lily Reimöller (TSG Gießen-Wieseck), Tomke Schneider (Viktoria Aschaffenburg)
Mittelfeld: Dilara Acikgöz (Sportfreunde Schwäbisch Hall), Ilayda Acikgöz (Sportfreunde Schwäbisch Hall), Jule Betz (1. FC Schweinfurt 05), Vanessa Diehm (1.CfR Pforzheim), Clara Fröhlich (SSV Bergisch Born), Lia Henkelmann (VfL Wolfsburg), Miriam Hils (SuS Kaiserau), Sara Schaller (RB Leipzig), Amelie Schuster (SG Quelle Fürth), Sophie Zdebel (Bayer 04 Leverkusen)
Sturm: Ahlem Ammar (VfL Wolfsburg), Franziska Kett (SpVgg GW Deggendorf), Hadil Larbaoui (SpVgg Altenerding), Dafina Redzepi (TSG Hoffenheim), Cora Zicai (SC Freiburg)

+++ Fünf Tage vor dem Duell gegen Deutschland in Paderborn (9. April, 16 Uhr, ZDF live) hat Japan ein Testspiel in Frankreich mit 1:3 (1:2) verloren. Die Französinnen gingen vor 15.379 Zuschauern in Auxerre früh durch Valérie Gauvin in Führung (3.), allerdings war nicht hundertprozentig zu klären, ob der Ball im vollen Umfang die Torlinie überquert hatte. Rikako Kobayashi gelang für die Japanerinnen nach einem Fehler der gerade erst eingewechselten Torhüterin Sarah Bouhaddi der Ausgleich (24.). Die ihr erstes Länderspiel bestreitende Pauline Peyraud-Magnin hatte sich kurz zuvor bei einem Abschlag ohne Fremdeinwirkung das linke Knie verletzt und musste ausgewechselt werden. Eugénie Le Sommer sorgte für die neuerliche Führung der Gastgeberinnen (33.), die auch in der zweiten Halbzeit Ton angebend blieben. In der Schlussphase traf Kaditiatou Diani (82.).

Aufgeschnappt am 26. März 2019

Die deutsche U17-Frauenfußball-Nationalelf hat sich durch einen 4:0 (1:0)-Sieg gegen Norwegen für die EM-Endrunde in Bulgarien qualifiziert. Zum Abschluss der 2. Qualifikationsrunde trafen Natasha Kowalski (39.), Sophie Weidauer (73.), die eingewechselte Gentiana Fetaj (90.) sowie Jule Brand (90.+4). Zuvor hatte die DFB-Auswahl 5:0 gegen Schottland und 2:0 gegen Irland gewonnen.

Aufgeschnappt am 24. März 2019

+++ Therese Sjögran, Sportdirektorin des schwedischen Vereins FC Rosengård, spricht mit der taz über die Professionalisierung des Frauenfußballs in Europa, Scouting und fehlende Gleichberechtigung.

Aufgeschnappt am 23. März 2019

+++ Die deutsche U17-Frauenfußball-Nationalelf hat ihr zweites Spiel bei der 2. EM-Qualifikationsrunde in Schotland gegen Irland mit 2:0 (1:0) gewonnen. Nicole Woltmann (34.) und die eingewechselte Natasha Kowalski (62.) erzielten die Tore. Zum Auftakt hatte die DFB-Elf mit 5:0 gegen Gastgeber Schottland gewonnen. Am Dienstag (15.30 Uhr) geht es im letzten Gruppenspiel gegen Norwegen. Nur der Gruppensieger qualifiziert sich für die EM-Endrunde.

+++ International ist Frauenfußball auf dem Vormarsch. Doch national sieht es ganz anders aus: In den meisten europäischen Ligen sinken die ohnehin schon bescheidenen Zuschauerzahlen. Lediglich England macht eine Ausnahme. Die Deutsche Welle geht der Frage nach, warum das so ist.

Aufgeschnappt am 20. März 2019

+++ Die deutsche U17 hat zum Auftakt der 2. EM-Qualifikationsrunde gegen Gastgeber Schottland in Edinburgh mit 5:0 (4:0) gewonnen. Die Treffer erzielten Sophie Weidauer (11., 50.), Nicole Woldmann (31.), Carlotta Wamser (32.) und Julia Pollak (40.). Am Samstag (13 Uhr) geht es gegen Irland. Am Dienstag (15.30 Uhr) zum Abschluss der Gruppe 4 gegen Norwegen. Nur der Gruppensieger qualifiziert sich für die EM-Endrunde in Bulgarien (30. April bis 17. Mai).

Aufgeschnappt am 10. März 2019

+++ 28 Spielerinnen der US-Frauenfußball-Nationalelf haben am Freitag ihren eigenen Verband wegen Diskriminierung verklägt. Mehr dazu gibt es in einem Beitrag des Deutschlandfunks.

Aufgeschnappt am 8. März 2019

+++ Heute hat der Ticketverkauf für das Finale der UEFA Women´s Champions League im Ferencváros-Stadion von Budapest am Samstag, 18. Mai, 18 Uhr, begonnen.

223 Kommentare »

  • Markus Juchem sagt:

    Ab sofort kann auch hier kommentiert werden. Viel Spaß!

  • SCF Klausi sagt:

    Wen das Interview mit Rebecca Knaak interessiert kann es hier nachlesen :

    https://www.scfreiburg.com/news/ich-spiele-da-wo-ich-gebraucht-werde

  • Markus Juchem sagt:

    @SCF Klausi: Danke, aber das Interview ist doch im Text bereits verlinkt. 😉

  • SCF Klausi sagt:

    Oh sorry,bitte vielmals um Entschuldigung.Da ich noch ganz neu hier bin kenne ich mich noch nicht so aus.Aber jetzt habe ich es gesehn.Danke für die Info.

  • Markus Juchem sagt:

    @SCF Klausi: Kein Problem, viel Spaß!

  • Edi sagt:

    Interessanter Artikel des SC Freiburg in der Badischen Zeitung

    https://www.badische-zeitung.de/frauenfussball/bruecke-in-die-erste-bundesliga–141280321.html

    Kommentar Frau Bauer…. es wäre fahlässig, Spielerinnen, die kontinuierlich gute leistung in der zweiten Mannschaft zeigen , nicht in die erste Bundesligamannschaft hochzuziehen – das wird auch „weiterhin“ der Weg bleiben…

    da fragt man sich dann warum eine Daria Streng dann noch in der zweiten Mannschaft spielt Frau Bauer oder Herr Scheuer???

    Ohne Sie wär der doppelte Aufstieg m.M. nach niemals gelungen.

  • wfm sagt:

    Zum Interview von Meuren mit Groenen „Dem deutschen Team fehlt Streitkultur“
    Da brauchte der Herr Meuren für ein durchaus lesenswertes Interview wohl eine knackige Überschrift (vielleicht auch um Steffi Jones und der deutschen N11 ans Bein zu pinkeln?) Einen Halbsatz von Groenen derart in das Zentrum zu rücken ist ebenso merkwürdig wie kurzschlüssig. Zumal Groenen die den Niederländern eigene Streitkultur vielen Ländern abspricht. Wie hilfreich wäre denn da eine der deutschen N11 aufgesetzte Streitkultur? Wäre die Mannschaft damit dann Gewinner der EM geworden? Abgesehen davon – wer weiß denn, ob mannschaftsintern bei der deutschen N11 immer nur Friede, Freude, Eierkuchen geherrscht haben?
    Zu guter Letzt: Was ist denn mit den holländischen Männern und ihrer Streitkultur? So arg erfolgreich sind die damit ja zurzeit nicht…

  • Detlef sagt:

    Ganz stark, daß die Oranje-Frauen weiterhin für super positive Schlagzeilen sorgen!!! 🙂
    22.000 Karten in nur drei Tagen verkauft, daß ist mal eine starke Leistung!!! 🙂

    Ich wünsche dem neuen EM, daß diese Euphorie sie auch weiter trägt!!!

  • Zaunreiter sagt:

    Ich möchte mal über den Tellerrand hinausschauen über den großen Teich in die NWSL, da hat nämlich die neue Saison begonnen.
    Mit dem Rückzug der Boston Breakers wegen Erfolglosigkeit wurden die Karten für die anderen Mannschaften neu gemischt. Zudem ist Kansas City ja in den Mormonenstaat Utah gezogen und firmiert jetzt als „Utah Royals FC“ und sie spielen auch im selben Stadion wie der MLS-Club Real Salt Lake. Mit neuer Trainerin, Laura Harvey, während Vlatko Andonovski den umgekehrten Weg nach Seattle nahm. Ein Trainertausch sozusagen.
    Die Washington Spirit geben die „Fohlen-Elf“ der NWSL. Sie hatten ja eh schon die jüngste Spielerin mit Mallory Pugh, jetzt kamen noch der letzjährige Rookie, Ashley Hatch; die oberschenkelverletzte Rose Lavelle von den Breakers; Taylor Smith von den Courage und die Torhüterin Aubrey Bledsoe aus Orlando dazu. (Nachtrag: Ich vergaß, dass ja Andi Sullivan gedraftet wurde. 😉 ). Die „Oma“ in Washington ist Joanna Lohman. Und gestern standen in der zweiten Hälfte des Spieles gegen Orlando Pride mit Pugh und Lohman die jüngste und die älteste Spielerin der NWSL auf dem Platz. Sie gewannen mit 2:0 gegen ein B-Team aus Orlando, weil Morgan nicht dabei war und die 4 Brasilianerinnen bei der Copa Feminina in Chile weilen, die kommende Woche beginnt und gleichzeitig die WM-Quali für Südamerika ist.
    Neu auf der Trainerbank in Washington ist übrigens die ehemalige Torhüterin Briana Scurry, aber als „normale“ Co-Trainerin. Die bisherige Co-Trainerin Denise Reddy wechselte nach New Jersey zu den Sky Blue als Head-Coach, wo auch das „Jersey-Girl“ Carli Lloyd zurück in der Heimat ist. Neu dort sind auch Rebekah Stott (NZ) und von Team Kanada Janine Beckie und Adriana Leon, Shea Groom aus Kansas und Jen Hoy aus Chicago. Die Frauen aus New Jersey verloren gestern abend in North Carolina mit 0:1, während die Red Stars aus Chicago ihr Heimspiel gegen die Thorns mit 2:3 verloren.
    Das Tor des Monats erzielte für mich letzte Woche Megan Rapinoe mit ihrem Freistoß gegen die Spirit, wo Seattle Reign ihr Eröffnungsspiel gegen die Frauen aus DC mit 2:1 gewannen.
    Nadine Angerer macht in Portland einen guten Job, so wie sie da mit Adrianna Franch arbeitet.

  • SCF Klausi sagt:

    Nicht nur die Bundesliga Frauen des SC Freiburg waren an diesem Wochenende erfolgreich.

    Auch das zweite Frauenteam konnte gegen Köln einen wichtigen 2:0 Sieg einfahren und hält so mit einem Punkt Rückstand auf Platz 7 den Kontakt zum Relegationsplatz.

    https://www.scfreiburg.com/scoresheet/20-gegen-koln-frauen-2-feiern-heimsieg

    Bereits am Samstag gewann das U17 Team in der U17 Bundesliga Süd ihr Heimspiel gegen die U17 der VfL Sindelfingen Ladies mit 2:1.

    Die Freiburger U17 führt die Südstaffel mit 9 Punkten vor dem Tabellen Zweiten 1.FFC Frankfurt an und hat zum noch amtierenden Meister FC Bayern München einen Vorsprung von 12 Punkten.

  • enthusio sagt:

    Montpellier hat sich gestern in der französischen Liga den Frust über das Ausscheiden in der WCL von der Seele geschossen und Paris Saint-Germain mit 3:0 geschlagen.

  • SCF Klausi sagt:

    Am 18. Spieltag gewannen die Frauen des SC Freiburg 2 ihr Auswärtsspiel in Andernach durch Tore von Marie Müller,Lisa Schüler und Ivana Fuso mit 3:1 und halten mit einem Punkt Rückstand Anschluß auf den siebten Tabellenplatz.

    https://www.scfreiburg.com/scoresheet/31-andernach-frauen-2-bleiben-der-erfolgsspur

  • SCF Klausi sagt:

    Vorbericht zum Nachholspiel Turbine Potsdam vs SC Freiburg.Erfreulich aus Freiburger Sicht,Clara Schöne,Kim Fellhauer und Hasret Kayikci haben ihre Verletzungen auskuriert und stehen wieder im Kader :

    https://www.scfreiburg.com/news/mit-neuem-schwung-zum-nachholspiel-nach-potsdam

    Ein Interview mit Jens Scheuer auf DFB.de in dem er über den bevorstehenden Umbruch spricht und welche Rolle dabei Guilia Gwinn und Klara Bühl spielen sollen :

    https://www.dfb.de/allianz-frauen-bundesliga/news-detail/scf-trainer-scheuer-wir-stehen-vorm-umbruch-185193/

  • enthusio sagt:

    Laut Facebook-Seite der TSG Hoffenheim wechselt Tamar Dongus in der kommenden Saison nach Italien zum C.F.Florentia.

  • Zaunreiter sagt:

    Ich weiß nicht mehr, zu welchem Artikel ich ein Posting verfasst habe, in dem ich mir Interkontinentalvergleiche gewünscht habe. Muss irgendwann letzte Woche gewesen sein.

    Meine Gebete wurden zum Teil erhört! 😉

    Ende Juli 2018 gibt es in Miami einen „International Champions Cup 2018“ mit den Teams von NC Courage, ManCity, PSG und Chelsea.

  • Hotte sagt:

    WM2019 : ( @Chile erstmals für WM qualifiziert) Thailand ist auch in Frankreich dabei 🙂

  • holly sagt:

    Jhabe keinen geeignten geeigneten platz für den post gefunden. Laut ndr videotext gibt Holstein Kiel seine Frauen Mädchen Abteilung ab um sich ganz auf das mf Profi Team zu konzentrieren.
    Zur neuen Saison schließen sich die 3 teams dem vfb kiel an

  • holly sagt:

    @enthusio, nun ist holstein schnell zurück gerudert. nun will man die frauen doch im verein behalten sie sollen sich aber selbst finanzieren. Also sprich sterben in kleinen schritten.

    da am 6 mai kommunalwahlen sind, haben sich natürlich auch fast alle parteien eingemischt. zumal land und stadt sich am stadionausbau der männer beteiligen.
    aber wenn die nur ein ganz klein wenig ahnung hätten wie die frauen bei holstein behandelt werden dann wurden sie nur den kopf schütteln.
    Sie dürfen ja noch nicht mal das Trainingszentrum in projensdorf nutzen.
    der bramfelder sv wird sich wohl auch am ende der saison aus dem ff zurück ziehen. das ist zwar noch nicht offiziel war aber schon zu hören. Auf jeden Fall wechselt der Trainer zum HSV

Kommentar schreiben