Bundesliga: Erste drei Spieltage terminiert

Von am 22. Juli 2019 – 17.51 Uhr 37 Kommentare

Der DFB hat die Spielansetzungen der ersten drei Spieltage in der Frauenfußball-Bundesliga bekannt gegeben. Dabei wurde das Saisoneröffnungsspiel noch einmal um eine halbe Stunde nach hinten verlegt.

Logo der FLYERALARM Frauen-Bundesliga

Logo der FLYERALARM Frauen-Bundesliga © DFB

An allen drei ersten Spieltagen wird jeweils eine Partie bereits am Freitagabend ausgetragen. Bis auf den dritten Spieltagen stehen auch jeweils Samstagsspiele auf dem Programm.

Anzeige

Frauenfußball-Bundesliga 2019/20

1. Spieltag

Freitag, 16. August
18.30 Uhr: 1. FFC Frankfurt – 1. FFC Turbine Potsdam

Samstag, 17. August
13.00 Uhr: FF USV Jena – TSG 1899 Hoffenheim
13.00 Uhr: SC Freiburg – FC Bayern München

Sonntag, 18. August
14.00 Uhr: SGS Essen – Bayer 04 Leverkusen
14.00 Uhr: VfL Wolfsburg – SC Sand
14.00 Uhr: 1. FC Köln – MSV Duisburg

2. Spieltag

Freitag, 23. August
19.15 Uhr: FC Bayern München – 1. FFC Frankfurt

Samstag, 24. August
13.00 Uhr: TSG 1899 Hoffenheim – 1. FC Köln

Sonntag, 25. August
14.00 Uhr: MSV Duisburg – VfL Wolfsburg
14.00 Uhr: SC Sand – SGS Essen
14.00 Uhr: Bayer 04 Leverkusen – SC Freiburg
14.00 Uhr: 1. FFC Turbine Potsdam – FF USV Jena

3. Spieltag

Freitag, 13. September
19.15 Uhr: 1. FC Köln – 1. FFC Turbine Potsdam

Sonntag, 15. September
14.00 Uhr: 1. FFC Frankfurt – FF USV Jena
14.00 Uhr: SGS Essen – MSV Duisburg
14.00 Uhr: VfL Wolfsburg – TSG 1899 Hoffenheim
14.00 Uhr: FC Bayern München – Bayer 04 Leverkusen
14.00 Uhr: SC Freiburg – SC Sand

Schlagwörter:

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

37 Kommentare »

  • Bernd sagt:

    @ Rudi
    Sehe ich genauso,
    es sei denn die Vereine können sich untereinander und/oder mit übertragenden Sendern in Einzelfällen nicht einigen. Dann versucht der DFB zuerst aber zu vermitteln.
    Warum sollte der DFB einem Vorschlag von den Vereinen widersprechen, wenn keine TV-Übertragung geplant ist? Glaubt jemand tatsächlich ernsthaft, dem DFB geht es nur darum Vereine und Fans zu ärgern?
    Wenn ja, dann bitte mal Argumente, warum das so sein soll.
    Wenn nein, warum schimpfen so viele auf den DFB und keiner auf die Vereine, welche die Termine vereinbaren, bzw. diesen zustimmen?
    Meine Antwort:
    Weil es so manchem viel leichter fällt über den DFB zu meckern, als über den eigenen Verein. Fragt doch zunächst mal beim eigenen Verein nach, ob der Terminierung widersprochen wurde. Bin mir sicher, dass sich der ein oder andere sehr wundern würde!

    (5) 7 Gesamt – 6 hoch – 1 runter
  • Detlef sagt:

    Bernd schrieb:
    „Bist Du ein Verschwörungstheoretiker“

    Nenne es wie Du willst!!!
    Ich sehe was dort entschieden wird!!!
    Dort schaffen ja nicht lauter Idioten und Schwachköpfe, die nicht wissen können was sie da anrichten!!!
    Das ist also alles ganz genauso gewollt, wie es bisher ja auch schon war, und was uns ligaweit viele Zuschauer gekostet hat!!!

    Wer hat denn wirklich das Sagen beim DFB???
    Alles alte Männer, die alle eine Karriere im MF hinter sich haben, bzw die mit dem FF nix zu tun hatten!!!
    Die Frauen dort müssen alle kuschen, damit sie ihren gut bezahlten Posten nicht verlieren!!!
    Also welche Gründe sollte es geben, daß sich die Strategie der letzten Jahre ändern sollte???

    (-9) 15 Gesamt – 3 hoch – 12 runter
  • adipreissler sagt:

    Ich glaube nicht, dass Vereine und DFB absichtlich die Zuschauerbasis zerstören, sie tun es einfach als Kollateralschaden der Vermarktungsbemühungen. Vermutliches Kalkül: 100.000 Zuschauer vorm Fernseher bringen mehr (Werbe-)Geld als 500 Zuschauer im Stadion.
    Mit den Terminen könnte ich mir vorstellen, dass sie es erst mit den Willkürterminen versucht haben, das hat 1/3 der Zuschauer aus den Stadien vertrieben und die Zahlen vorm Fernseher waren auch nicht so toll. Dann versucht man es jetzt mal mit einem neuen Termin am Freitag. Ergebnis offen. Freitagsspiele erfordern auch noch Flutlicht, keine Ahnung, ob alle Plätze damit fernsehtauglich ausgerüstet sind.

    (6) 8 Gesamt – 7 hoch – 1 runter
  • Detlef sagt:

    @Bernd,
    Du kannst sicher sein, daß ich dies schon mehrfach bei unseren Verantwortlichen angesprochen habe!!!
    Und die Antwort war immer die selbe, „das interessiert in Frankfurt niemanden“!!!

    Diesmal sind es ja zunächst einmal nur die TURBINE-Fans, die unter dieser Willkür zu leiden haben!!!
    Da es sich ja um Auswärtsspiele handelt, sind die Einnahmen des Vereins nicht bedroht, und die Ausgaben wären an einem Sonntag wohl kaum geringer!!!

    Wären es aber Heimspiele, dann ginge meinem Verein viel Geld durch die Lappen, von dem er ja schließlich leben muß!!!
    Vielleicht hat TURBINE ja deshalb auch zähneknirschend zugestimmt, obwohl sie ja genau wissen, daß dann die Unterstützung der Mannschaft nicht optimal sein kann!!!

    Letztendlich ist es doch eine große Milchmädchenrechnung, mit einer großen Unbekannten, nämlich der TV – Quote, wo heute noch keiner weiß, wie viele Einnahmen es bringen wird!!!
    Dafür kann man heute schon ganz sicher sagen, daß es weitere Zuschauer in den Stadien kosten wird!!!
    Für mich ist das Poker mit einem ganz miesen Blatt, wo Dir nur ein grandioser Bluff helfen kann!!!
    Und dafür halte ich die Verantwortlichen beim DFB dann doch nicht gut genug!!!

    (-3) 11 Gesamt – 4 hoch – 7 runter
  • Bernd sagt:

    Kann durchaus nachvollziehen, dass Termine, wann auch immer, Fans aus unterschiedlichen Gründen nicht passen.
    Wenn man aber den Zuschauerschwund vor allem mit den Terminen erklären will, frage ich mich warum es den Zuschauerschwund bei den Männern trotz Terminzersplitterung nicht gab. Zum anderen gibt es Tagungen beim DFB, zu denen alle Vereine eingeladen werden. Auf diesen Tagungen werden auch Termine beschlossen. Herr Kellermann hatte sich Ende der vergangenen Saison noch über einen sogenannten Notfalltermin beschwert, welcher auf einer Tagung beschlossen wurde an der er nicht teilgenommen hatte. Bin immer wieder erstaunt mit welcher Wucht man gegen den DFB schießt, während man die Vereine fast komplett verschont. Mich würden die Stellungnahmen der Vereine zu den Terminierungen interessieren. Wenn denen was nicht passt melden die sich nämlich, wie man am Kellermann-Beispiel sieht. Bei der 1.Männerbundesliga hatten z.B. alle Vereine einstimmig für den Montagstermin gestimmt und waren von den anschl. Reaktionen selbst überrascht. Warum fragt hier keiner, der sich so vehement beklagt, mal nach einer Stellungnahme von seinem Verein?
    Mich würden deren Antworten sehr interessieren! Glaubt Ihr wirklich die ganzen Termine werden über die Köpfe der Vereine hinweg entschieden?
    @ Detlef
    Habe jetzt erst Deinen letzten Beitrag gesehen.
    Wenn Du öfters mal mit den Verantwortlichen bei Deinem Verein sprichst, würde es mich sehr freuen, wenn Du mal ganz konkret nachfragen könntest, nach welchem Verfahren die Terminierungen ablaufen, konkret wer wann wie eingebunden ist. Gehe nach wie vor davon aus, dass ausser bei TV-Übertragungen der Heimverein den Zeitpunkt der Spielaustragung bestimmt und bei Wünschen des Gastvereins man schaut, ob man diese berücksichtigen kann. Deshalb vergeht auch relativ viel Zeit bis nach dem Spielplan auch die Terminierungen der ersten Spieltage feststehen. Wenn der DFB dies einfach festlegen würde, wäre dies schnell erledigt.
    Klärt mich bitte auf, wenn ich mit meinen Vorstellungen voll daneben liege. Die Antwort: „Das interessiert in Frankfurt niemanden!!!“ klingt für mich eher nach: „Lass mich mit solch unangenehmen Fragen in Ruh“. Sich hinter „Frankfurt“ zu verstecken ist mir etwas zu billig.“
    Ihr werdet mir sicher zustimmen, dass ein Frauenbundesligaspiel Mittwochs um 11 Uhr nicht nur für Auswärtsfans blöde ist. Auch als Normalfan oder Dauerkarteninhaber kann einen das nicht gefallen! Bevor jetzt wieder sofort auf den DFB eingeschlagen wird, darf ich Euch verraten, dass auch dieser Spielbeginn nicht!!! vom DFB festgelegt wurde. Spiel Werder Bremen : SC Freiburg 5.12.2019 mittwochs um 11 Uhr! Wohlbemerkt, kein Feiertag!
    Lasse mich sehr gerne aufklären wie es bei den anderen beanstandeten Spielen konkret abgelaufen ist! Merci im Voraus!

    (6) 8 Gesamt – 7 hoch – 1 runter
  • Bernd sagt:

    Hier noch ein Foto der ganzen „alten Männer“, welche z.B. bei dieser Tagung in Frankfurt Beschlüsse für die Frauenbundesliga treffen!
    click:
    http://www.dfb.de/fileadmin/_processed_/201801/csm_159707-Managertagung_a6573a37af.jpg

    (4) 6 Gesamt – 5 hoch – 1 runter
  • Rudi sagt:

    @Bernd,

    ich glaub du hast im Beitrag vom 23. Juli 2019 um 22.54 Uhr Uhr im vorletzten Satz unten einen Fehler des Datum drin. Du schreibst nämlich:“….darf ich Euch verraten, dass auch dieser Spielbeginn nicht!!! vom DFB festgelegt wurde. Spiel Werder Bremen : SC Freiburg 5.12.2019 mittwochs um 11 Uhr! Wohlbemerkt, kein Feiertag!“.
    Das sollte wohl 05.12.2018 heissen, denn der von dir genannte Termin ist nämlich dieses Jahr ein Donnerstag.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Ritchie sagt:

    Rudi sagt:
    24. Juli 2019 um 14.21 Uhr Uhr
    @Bernd,
    ich glaub du hast im Beitrag vom 23. Juli 2019 um 22.54 Uhr Uhr im vorletzten Satz unten einen Fehler des Datum drin. Du schreibst nämlich:“….darf ich Euch verraten, dass auch dieser Spielbeginn nicht!!! vom DFB festgelegt wurde. Spiel Werder Bremen : SC Freiburg 5.12.2019 mittwochs um 11 Uhr! Wohlbemerkt, kein Feiertag!“.
    Das sollte wohl 05.12.2018 heissen, denn der von dir genannte Termin ist nämlich dieses Jahr ein Donnerstag.

    Das Spiel war am 05.12.18 ab 11:00 Uhr und endete mit 0:3.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Bernd sagt:

    @ Rudi
    Danke für den Hinweis!
    Vollkommen korrekt, da habe ich zurück in die Zukunft geschaut und mich um ein Jahr verschrieben.

    (2) 2 Gesamt – 2 hoch – 0 runter
  • adipreissler sagt:

    Für die 3. Liga gibt es beim DFB Infos, wie der Spielplan entsteht, für die Frauen-Bundesliga habe ich sowas noch nicht gefunden. Manche Aspekte dürften für die Frauen nicht oder in geringerem Ausmaß zutreffen. Dafür gibt es dort andere Aspekte zu beachten (Amateure).

    https://www.dfb.de/news/detail/so-entsteht-der-spielplan-fuer-die-3-liga-126078/

    https://tv.dfb.de/video/3-liga-so-entsteht-der-spielplan/25600/

    (3) 3 Gesamt – 3 hoch – 0 runter
  • be sagt:

    Die Diskussion hier driftet mal wieder ganz schön ab.

    Mir gefallen auch nicht alle Termine, allen voran das Eröffnungsspiel, weil ich in Rödelheim bereits gegen 19:45 für den letztmöglichen Zug (Ankunft 0:55 Uhr) in die S-Bahn steigen müsste. Nur um eine Halbzeit zu sehen, lohnt der Aufwand nicht. Ich könnte noch mit dem Auto fahren, das hieße aber über 100 Euro Mehrkosten gegenüber Zug und 900 km selbst am Steuer sitzen an einem Tag. Oder ich müsste mir eine Übernachtung buchen, die aber ebenfalls nicht zum Nulltarif zu haben ist.

    Wer ein Spiel unbedingt live sehen will, nimmt schon so Manches in Kauf. Für eine sinnvolle Planung ist es aber notwendig, lange genug im Voraus (gerne zwei Monate oder länger) die Anstoßzeiten zu wissen UND die Gewissheit zu haben, dass sie nicht verschoben werden wegen irgendeiner kurzfristig anberaumten TV-Übertragung. (Für wetterbedingte Spielabsagen kann ja keiner was) Wenn man das endlich schaffen sollte, wäre ich schon zufrieden.

    (5) 5 Gesamt – 5 hoch – 0 runter
  • Bernd sagt:

    @ be
    Sehr guter Hinweis!
    Das wäre schon sehr zu wünschen, dass nach der zeitgenauen Festlegung der Termine, keine Verschiebungen mehr stattfinden! Habe auch schon nach Festlegung der Spielzeit ein Suersparpreisticket gebucht und dann wurde die Anstosszeit nochmal verändert. Das ist sehr ärgerlich, das es für diese Spartickets auch keine Erstattung gibt, man aber frühzeitig buchen muss um die Ersparnis zu erhalten. Es wäre schon sehr hilfreich zumindest einen Vermerk bei Partien zu machen, welche evtl. noch verschoben werden können.

    (1) 1 Gesamt – 1 hoch – 0 runter
  • Bernd sagt:

    Detlef schrieb in Bezug auf die Terminierung und den DFB:
    Ich kann gar nicht soviel fressen wie ich k….. muß!!!

    Bernd schrieb:
    Glaubt jemand tatsächlich ernsthaft, dem DFB geht es nur darum Vereine und Fans zu ärgern?
    Wenn ja, dann bitte mal Argumente, warum das so sein soll.
    Wenn nein, warum schimpfen so viele auf den DFB und keiner auf die Vereine, welche die Termine vereinbaren, bzw. diesen zustimmen?
    Meine Antwort:
    Weil es so manchem viel leichter fällt über den DFB zu meckern, als über den eigenen Verein. Fragt doch zunächst mal beim eigenen Verein nach, ob der Terminierung widersprochen wurde. Bin mir sicher, dass sich der ein oder andere sehr wundern würde!

    Detlef schrieb:
    @Bernd,
    Du kannst sicher sein, daß ich dies schon mehrfach bei unseren Verantwortlichen angesprochen habe!!!
    Und die Antwort war immer die selbe, „das interessiert in Frankfurt niemanden“!!!

    Das sagen die Trainer:
    Rudolph und Arnautis: „Keine bessere Wahl für das Auftaktspiel“
    http://www.dfb.de/flyeralarm-frauen-bundesliga/news-detail/rudolph-und-arnautis-keine-bessere-wahl-fuer-das-auftaktspiel-205828/

    @ Detlef
    Trotz wiederholter dreifacher Ausrufezeichen, bin ich mir nun nicht mehr so sicher, ob Deine Aussage „daß ich (Detlef) dies schon mehrfach bei unseren Verantwortlichen angesprochen habe!!!“ korrekt ist.

    Wem soll ich denn jetzt glauben, Detlef, dem Trainer, den anderen „Verantwortlichen“ oder keinem?
    Ein Trainer sagt: „Aus meiner Sicht hätten die Gestalter des Spielplans keine bessere Wahl für die Auftaktbegegnung wählen können.“ Dazu gibt es nicht einen Hauch von Widerspruch!
    Sorry Detlef, aber da gibt es für mich nur zwei Möglichkeiten:
    Entweder Du sagst die Unwahrheit und hast nicht mehrfach mit den Verantwortlichen darüber gesprochen,
    oder die Turbine-„Verantwortlichen“ sind unehrlich!
    Es kann doch nicht sein, dass der Turbine-Trainer im DFB-Interview zum Eröffnungsspiel befragt wird und sich nicht mal mit einem Wort kritisch zu der Spielansetzung äussert, wenn der Verein die Ansetzung tatsächlich verurteilt. Sorry Detlef, aber da bist Du für mich derjenige, der mit seinen extremen Äusserungen (siehe oben) vollkommen unglaubwürdig ist. Das Eröffnungsspiel bestreiten zu dürfen, dazu noch live im Free-TV, kann man durchaus auch als Ehre sehen. Einen Grund soviel k….. zu wollen, sehe ich nicht als gegeben. Auch von Seiten der Turbine-Verantwortlichen erkenne ich keinen Hinweis darauf. Es fällt mir schwer Dir noch etwas zu glauben, wenn Deine Beiträge nur von Deiner negativen Einstellung gegenüber dem DFB geprägt sind und Du Dich gegenüber dem Verein als vollkommen unkritisch erweist. Schade, so fällt es mir sehr schwer Dir zukünftig noch zu vertrauen.

    Es ist auch sonst sehr interessant sich die diversen postings und die darin enthaltenen Behauptungen und Vermutungen nochmal durchzulesen. Da war der ein oder andere Beitrag wohl nicht ganz zutreffend. Freue mich auf die Live-Spiele im TV in den nächsten drei Jahren und sehe auch die Möglichkeit, somit mal Live-Spiele von anderen als meinem Lieblingsverein zu sehen, wenn diese in erreichbarer Entfernung, oder auf dem Weg zum Auswärtsspiel des SCF liegen. Sehr schön, dass nun Jeder und Jede Spiele der Frauenbundesliga live im TV sehen kann. Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung!

    (3) 11 Gesamt – 7 hoch – 4 runter
  • Haika sagt:

    „Ich kann gar nicht soviel fressen wie ich k….. muß!!!“
    Langfristig wird man aber auf jeden Fall erkennen, das alle Vereins-Entscheidungsträger auch bei allem Vorrecht ihrer einzelnen Arbeitgeber, der Vereine, die gegen das gemeinsame Allgemeininteresse des FF handeln, zwar ihrem Verein momentan einen vermeintlichen Vorteil verschaffen, langfristig aber der gemeinsamen Sache Schaden, nicht zu halten sind.
    P.S
    Turbine hat meines Wissen, aus wenig überzeugenden Gründen ein vorliegendes Angebot für ein Spiel ausgeschlagen (CL Potsdam-Wolfsburg). Dieses Eigentor, verdammt ich hätte das Spiel sehr gerne gesehen, hängt bei mir immer noch nach.
    Und es wäre ziemlich arrogant, wenn sich schon ein Sender durchringt, das in sein Programm noch einzubauen,und damit Menschen, die nicht ins Stadion gehen können(wie ich), dies zu ermöglichen, zu meinen, man benötige diese positive Werbung nicht und man könne es sich leisten, ein solches Angebot nicht wahrzunehmen

    (0) 6 Gesamt – 3 hoch – 3 runter
  • Detlef sagt:

    @Bernd,
    Es ist alles zu diesem Thema schon gesagt und geschrieben!!!
    TURBINE hängt heute genauso am Tropf des DFB wie alle anderen Klubs der FF-Buli, mit Ausnahme von Bayern und WOB!!!
    Da hält man sich mit öffentlicher Kritik lieber zurück!!!
    Das hatte Bernd Schröder früher immer diesen Vereinen vorgeworfen, und nun machen wir es ihnen nach!!!

    Im TURBINE Fanlager stoßen die Freitagsspiele weitestgehend auf eine breite Ablehnung, vor allem natürlich bei den sehr vielen Auswärtsfahrern!!!
    Aber auch viele Leute, die nur zu den Heimspielen kommen, sind ziemlich sauer, da sie Freitag Abend entweder arbeiten müssen, oder nicht rechtzeitig von außerhalb ins KARLI kommen können!!!
    Nur ein eher kleiner Teil ist unentschlossen und eher fatalistisch eingestellt!!!

    Mit den Verantwortlichen habe ich darüber speziell jetzt noch nicht gesprochen!!!
    Von Dritten habe ich erfahren, daß man sich wohl so mehr Werbung für TURBINE verspricht, was vielleicht bei zukünftigen Verhandlungen mit Sponsoren helfen könnte!!!
    Ich bin da sehr skeptisch!!! 🤨

    Ich sehe das Ganze immer noch eher aus der Sicht der Stadiongänger, die ja für eine gewisse Atmosphäre und Stimmung sorgen sollen!!!
    Aber es geht hier leider nur um die TV Medien, die eigentlich kein Interesse am FF haben, sondern nur ihre Lücken im Programm möglichst preiswert füllen wollen!!!
    Das ist nicht nachhaltig, und kann ganz schnell wieder vorbei sein, wenn sich dafür profitabelere Lückenbüßer finden lassen!!!

    Siggi Dietrich weiß sicher selber am besten, wie viele Zuschauer der FFC Frankfurt in den letzten Jahren der Bedeutungslosigkeit verloren hat!!!
    Bei uns in Potsdam sind das ca 1100 im Schnitt!!!
    Diese wieder zurück zu gewinnen ist fast aussichtslos!!!
    Und mit den Topspielen, die ja eigentlich immer viele Zuschauer angelockt haben, wird man am Freitag auch mehr Publikum verlieren!!!

    (-1) 7 Gesamt – 3 hoch – 4 runter
  • Detlef sagt:

    @Haika,
    Warum interessiert Dich ein Spiel Wob gegen TURBINE???
    Erwartest Du da etwa ein spannendes Spiel???
    Oder glaubst Du etwa, so ein Spiel würde hochklassig werden???

    Bist Du etwa der letzte, der es immer noch nicht mitbekommen hat, daß Potsdam kein Spitzenklub mehr ist???
    Also was erwartest Du von einem Spiel, wo der Sieger schon am Anfang feststeht???

    Ich habe nix gehört, daß so ein Testspiel im Raum gestanden hätte!!!
    Aber für uns war es ganz sicher gut, daß wir uns mit Gegnern auf Augenhöhe gemessen haben, wie Rosengard, St. Pölten oder Sparta Prag!!! 😉

    (-2) 4 Gesamt – 1 hoch – 3 runter
  • FFFan sagt:

    @ Detlef:

    Nix Testspiel. Es geht um folgendes:

    https://www.womensoccer.de/2014/04/17/champions-league-deutsches-duell-im-livestream/

    Ist aber eigentlich ‚Schnee von gestern‘.

    (1) 3 Gesamt – 2 hoch – 1 runter

Kommentar schreiben

Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen