Florian Zeutschler neuer Geschäftsführer der SGS Essen

Von am 15. Juni 2019 – 19.24 Uhr 11 Kommentare

Frauenfußball-Bundeligist SGS Essen hat Florian Zeutschler als neuen Geschäftsführer vorgestellt, der die Nachfolge von Philipp Symanzik antritt.

Florian Zeutschler wird neuer Geschäftsführer der SGS Essen © Verein

Anzeige

Zeutschler war zuvor im Abteilungsvorstand der Fußballer tätig und wechselt nun vom Ehrenamt ins Hauptamt. Dabei wird er in der Anfangsphase durch den ehemaligen Geschäftsführer Willi Wißing unterstützt, der sein Rentendasein zunächst zurückstellt.

Herzensangelegenheit

Zeutschler erklärt: „Die SG Essen-Schönebeck ist eine Herzensangelegenheit für mich und ich habe mich über das Vertrauen, das die Schönebecker Führungscrew in mich setzt, sehr gefreut.“

Reizvolle Aufgabe

Und er erklärt weiter: „s wird viel Neues auf mich zukommen, daher freue ich mich auf die Arbeit im SGS-Team und empfinde es als eine sehr reizvolle Aufgabe.“

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kommentar schreiben