Sandrine Mauron wechselt zum 1. FFC Frankfurt

Von am 23. Mai 2019 – 12.39 Uhr

Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Frankfurt hat die Schweizer Nationalspielerin Sandrine Mauron vom FC Zürich Frauen verpflichtet.

Frankfurts Manager Siegfried Dietrich freut sich über die Verpflichtung von Sandrine Mauron

Frankfurts Manager Siegfried Dietrich freut sich über die Verpflichtung von Sandrine Mauron © 1. FFC Frankfurt

Die 22-jährige Mittelfeldspielerin unterschrieb einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2021.

Anzeige

Sehr glücklich

Sandrine Mauron erklärt: „Ich bin sehr glücklich, nach Frankfurt zu wechseln, um mich hier in der Frauen-Bundesliga – einer der stärksten Ligen der Welt – weiterentwickeln zu können! Géraldine Reuteler hat mir viel Positives vom FFC erzählt, was mich beeindruckt und zugleich gestärkt hat, meinen nächsten Karriereschritt beim deutschen Rekordmeister zu gehen.“

Flexibel einsetzbar

FFC-Trainer Niko Arnautis meint: „Sandrine ist eine Spielerin, die bereits viel internationale Erfahrung durch ihre Einsätze in der UEFA Women’s Champions League und in Länderspielen für die Schweiz hat sammeln können. Siggi und ich haben sie in einigen Gesprächen vorab persönlich als tollen Charakter kennengelernt, der große Motivation mitbringt, hier bei uns den nächsten Schritt zu gehen. Sandrine ist sehr ehrgeizig und als Mittelfeldspielerin zielstrebig sowie flexibel einsetzbar.“

Jetzt lesen
Wechselbörse Frauen-Bundesliga Saison 2019/20

Sportlich und charakterlich wertvoll

FFC-Manager Siegfried Dietrich ergänzt: „Mit der Vertragsunterschrift von Sandrine Mauron als drittem Neuzugang kommen wir nun langsam in die finale Phase unserer bereits fortgeschrittenen Kaderplanungen für die neue Spielzeit. Sandrine verstärkt unser Team nicht nur sportlich, sondern passt mit ihrer aufgeschlossenen, sympathischen Art auch charakterlich hervorragend in unser Teamgefüge!“

Steckbrief Sandrine Mauron

geboren am 19. Dezember 1996
Beruf Fußballerin, Bürokauffrau
Größe 1,63 m
beim FFC ab Juli 2019
bisherige Vereine FC Zürich Frauen, FC Yverdon Féminin, FC Grandson-Tuileries
Länderspiele A (11), U19 (16), U17 (10), U16 (1) für die Schweiz
Erfolge 4 x Schweizer Meisterin (2015, 2016, 2018, 2019), 4 x Schweizer Cup-
Siegerin (2015, 2016, 2018, 2019), Swiss All Star Team (2015, 2016, 2017)

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kommentar schreiben

Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen