Turbine Potsdam verlängert mit Dina Orschmann

Von am 22. Mai 2019 – 19.15 Uhr 1 Kommentar

Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Turbine Potsdam hat den Vertrag mit Dina Orschmann verlängert, die im Winter aus den USA zu Turbine gestoßen war.

Porträtaufnahme von Dina Orschmann

Dina Orschmann will in der kommenden Saison durchstarten © Turbine Potsdam

Anzeige

Turbine-Trainer Matthias Rudolph meint: „Wir wollten einfach gucken, wie sich Dina in diesem halben Jahr entwickelt. Sie hat tolle Leistungen bei der Zweiten erbracht und auch im Training überzeugt. Wir denken, dass jetzt der richtige Schritt ist, den Vertrag zu verlängern nicht nur weil sie aus Berlin stammt.“

Richtige Mentalität

Und er erklärt weiter: „Sie hat dazu die richtige Einstellung und bringt die richtige Mentalität mit, um sich hier mit unserer Mannschaft weiter zu entwickeln und auch in Zukunft eine wichtige Rolle bei Turbine Potsdam zu spielen. Wir freuen uns, dass sie sich dazu entschieden hat, diesen gemeinsamen Weg mit uns zu gehen.“

Hoch motiviert

Dina Orschmann meint: „Ich bin hochmotiviert, mir in der nächsten Saison einen festen Platz im Team zu erarbeiten und meinen Ehrgeiz sowie meine Leidenschaft mit auf den Platz zu bringen.“

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »

  • Witzfigur sagt:

    Die Entscheidung ist auch ausnahmslos in meinem Sinne, da ich bei Dina großes Potenzial sehe, denn sie steigert sich mit den an sie gestellten Anforderungen, die ihren Ansprüchen vollkommen entsprechen! Eine N11-Karriere schließe ich bei ihr auch nicht aus.
    Und wenn jemand bei Rieke Dieckmann den richtigen Knopf drücken würde, dann sind diese Beiden demnächst nicht aus der Start11 wegzudenken.

    (2) 26 Gesamt – 14 hoch – 12 runter

Kommentar schreiben