SC Freiburg verpflichtet Meret Wittje

Von am 18. April 2019 – 14.28 Uhr 11 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist SC Freiburg hat zur kommenden Saison die deutsche U19-Nationalspielerin Meret Wittje vom VfL Wolfsburg verpflichtet.

SC Freiburgs Managerin Birgit Bauer mit Neuverpflichtung Meret Wittje

Birgit Bauer (re.) freut sich über die Verpflichtung von Meret Wittje © SCF

Anzeige

Für den VfL Wolfsburg kam Wittje seit 2016 in 60 Pflichtspielen in der 2. Bundesliga und im DFB-Pokal zum Einsatz. Zudem bestritt die 19-Jährige bisher 23 Einsätze für die U16-, U17- und U19-Juniorinnen des DFB.

Den nächsten Schritt gehen

Meret Wittje erklärt: „Ich freue mich sehr, dass ich die Möglichkeit bekomme, beim SC Freiburg den nächsten Schritt in meiner Karriere gehen zu können. Von Anfang an habe ich den Verein als sehr herzlich kennengelernt und in der Vergangenheit sehen können, dass sich dort viele junge Talente enorm weiterentwickelt haben. Der Sport-Club ist in meinen Augen ein Verein, der viel erreichen kann und eine sehr hohe Qualität aufweist.“

Talent bereits nachgewiesen

SC-Managerin Birgit Bauer meint: „Meret Wittje hat ihr großes Talent bereits in zahlreichen Länderspielen für die Juniorinnenteams des DFB und auch in ihren Einsätzen für den VfL Wolfsburg nachgewiesen. Gemeinsam wollen wir ihre nächsten Entwicklungsschritte gehen und sie immer weiter an die Bundesliga-Anforderungen heranführen. […] Wir sind uns sicher, dass wir mit Meret in den nächsten Jahren viel Freude haben werden.“

Schlagwörter: ,

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kommentar schreiben