Verena Hagedorn verlässt Bayer 04 Leverkusen

Von am 12. April 2019 – 16.33 Uhr 28 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen und seine Trainerin Verena Hagedorn werden nach der Saison getrennter Wege gehen.

Verlässt Bayer 04 Leverkusen zum Saisonende: Verena Hagedorn © imago / pmk

Anzeige

Die 36-Jährige wird auf eigenen Wunsch in ihre Position als Verbandssport-Lehrerin beim Fußball-Verband Mittelrhein zurückkehren, die sie bereits von 2007 bis 2016 bekleidete.

Klassenerhalt als Ziel

Verena Hagedorn erklärt: „Für die Zukunft wünsche ich dem Verein und der Mannschaft alles Gute. Aber Vorrang hat die Gegenwart. In den kommenden Wochen werden wir gemeinsam weiterhin alles dafür geben, die Klasse zu halten.“

Entscheidung schweren Herzens akzeptiert

Leverkusens Sportdirektor Simon Rolfes meint: „Verena Hagedorn hat in den vergangenen zwei Jahren tolle Arbeit geleistet und wir sind sicher, dass sie die laufende Saison mit unserem Frauen-Team zu einem erfolgreichen Abschluss bringen wird. Dass sich Verena danach wieder der Nachwuchsarbeit widmen möchte, haben wir schweren Herzens akzeptiert. Diesem leidenschaftlichen Wunsch wollten wir uns letztlich nicht verschließen.“

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kommentar schreiben