SGS Essen verlängert mit Lena Ostermeier

Von am 5. Dezember 2018 – 12.04 Uhr

Frauenfußball-Bundesligist SGS Essen hat den im kommenden Sommer auslaufenden Vertrag mit seiner Defensivspielerin Lena Ostermeier vorzeitig verlängert.

Lena Ostermeier am Ball

Lena Ostermeier bleibt bis 2021 bei der SGS Essen © imago / foto2press

Anzeige

Die 22-Jährige unterschrieb einen neuen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

Einzigartiges Teamgefühl

Lena Ostermeier erklärt: „Ich freue mich sehr über die vorzeitige Vertragsverlängerung. Die SGS hat mich schon immer auf meinen privaten Wegen, aber auch auf dem Platz unterstützt. Besonders das Teamgefühl ist bei der SGS einzigartig. Wir können mit dieser jungen Mannschaft noch viel erreichen.“

Klares Statement

SGS-Geschäftsführer Philipp Symanzik meint: „Lena spielt nicht nur seit vielen Jahren für uns, sondern zeigt, wie man Leistungsfußball und eine universitäre Ausbildung auf hohem Niveau miteinander verbinden kann. Ihr Bekenntnis zur Vereinsphilosophie ist ein klares Statement für die SGS Essen und freut uns sehr.“

Schlagwörter: ,

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kommentar schreiben