Potsdam stoppt Wolfsburgs Siegesserie

Von am 5. Dezember 2018 – 21.18 Uhr 24 Kommentare

Tabellenführer VfL Wolfsburg hat zum Abschluss der Hinrunde in der Frauenfußball-Bundesliga beim 1. FFC Turbine Potsdam erstmals in dieser Saison Punkte liegen lassen. Der MSV Duisburg punktete überraschend beim 1. FFC Frankfurt.

SpielszeneTurbine Potsdam gegen VfL Wolfsburg

Kampf auf Biegen und Brechen: Potsdams Bianca Schmidt (li.) im Zweikampf mit Wolfsburgs Torschützin Ewa Pajor © imago / Camera 4

Anzeige

Packendes Remis im Topspiel

Der 1. FFC Turbine Potsdam und der VfL Wolfsburg trennten sich vor 1.487 Zuschauern im Karl-Liebknecht-Stadion 1:1 (0:0), wodurch der Spitzenreiter im letzten Spiel der Hinrunde erstmals in dieser Saison nicht als Sieger vom Platz ging. Ewa Pajor brachte die spielerisch überlegenen Gäste nach feiner Einzelleistung zwar in Führung (65.), doch die eingewechselte Viktoria Schwalm erzielte mit einem Sonntagsschuss den am Ende nicht unverdienten Ausgleich (83.).

Bayern erteilt Lehrstunde

Der FC Bayern München gewann gegen Borussia Mönchengladbach mit 9:0 (7:0). Jovana Damnjanović (9., 29.), Sydney Lohmann (12.), Sara Däbritz (19., 26., 40.), Jill Roord (24.), Lina Magull (83.) und Mandy Islacker (85.) sorgten vor 265 Zuschauern im Grünwalder Stadion für ein Torfestival.

Freiburg siegt souverän

Bereits am Vormittag gewann der SC Freiburg beim SV Werder Bremen mit 3:0 (1:0). Vor 279 Zuschauern auf Platz 11 des Weserstadions sorgte Sandra Starke für die Gästeführung (12.). Clara Schöne (66.) und Jobina Lahr (90.+1) machten den souveränen Sieg perfekt.

Duisburg holt Punkt in Frankfurt

Der 1. FFC Frankfurt und der MSV Duisburg trennten sich vor 730 Zuschauern im Stadion am Brentanobad torlos 0:0. Dabei zeigten sich die Gäste gut erholt von der 1:8-Niederlage gegen Potsdam drei Tage zuvor, auch wenn die Frankfurterinnen vor allem in der zweiten Halbzeit ein Chancenplus hatten.

Jetzt lesen
Champions League: Wolfsburg gegen Atlético, Bayern gegen Zürich

Beuschlein trifft doppelt bei Derby-Sieg

Die TSG 1899 Hoffenheim gewann vor 220 Zuschauern im Dietmar-Hopp-Stadion mit 4:0 (1:0) gegen den SC Sand. Die Tore erzielten Jana Beuschlein (12.), Anne Fühner (60.), Maximiliane Rall (63.) und erneut Beuschlein (75.).

Essen gewinnt in Überzahl

Die SGS Essen gewann gegen Bayer 04 Leverkusen vor 417 Zuschauern im Stadion Essen mit 5:0 (1:0). Lena Oberdorf (33., 46.), Lea Schüller (58.), Marina Hegering (73.) und Sarah Freutel (74.) trafen für die Gastgeberinnen. Die Gäste mussten nahezu die komplette Partie in Unterzahl spielen, da Ann-Kathrin Vinken bereits in der ersten Spielminute nach einer Notbremse gegen Lea Schüller die Rote Karte sah.

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kommentar schreiben