2. Liga: Bayern München II neuer Tabellenführer

Von am 21. Oktober 2018 – 18.06 Uhr 9 Kommentare

Der FC Bayern München II hat in der 2. Frauenfußball-Bundesliga die Tabellenspitze übernommen. Die Münchenerinnen profitierten von einem Patzer des 1. FC Saarbrücken und haben zudem bereits eine Partie mehr ausgetragen.

Logo der 2. Frauenfußball-Bundesliga

Logo der 2. Frauenfußball-Bundesliga © DFB

Bayern feiert Auswärtssieg in Cloppenburg

Der FC Bayern München II gewann beim BV Cloppenburg mit 4:1 (1:0). Barbara Brecht sorgte für die Halbzeitführung der Gäste (29.), Anja Pfluger erhöhte vom Elfmeterpunkt (51.). Jannelle Kalyn Flaws sorgte ebenfalls per Elfmeter noch einmal für Hoffnung bei den Gastgeberinnen (75.), doch Kristin Kögel (86.) und Michelle Weiß (89.) sorgten in der Schlussphase für die Entscheidung.

Anzeige

Saarbrücken nur remis

Der bisherige Tabellenführer 1. FC Saarbrücken kam im Heimspiel gegen den 1. FFC Frankfurt II nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus. Anja Ditscheid sorgte zwar für die Führung (27.), doch Valentina Limani (44., 52. Elfmeter) ließ mit zwei Treffern das Pendel zugunsten der Gäste ausschlagen. Jacqueline De Backer rettete den Saarbrückerinnen zumindest einen Punkt (77.).

Stolze trifft doppelt

Erstliga-Absteiger 1. FC Köln verlor auf eigenem Platz gegen den VfL Wolfsburg II mit 1:2 (0:1). Anna-Lena Stolze traf für die Gäste doppelt (43., 59.), für Köln war Carolin Schraa (50.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich erfolgreich.

Schaber sorgt für Hoffenheim-Sieg

Ein Auswärtssieg gelang auch der TSG 1899 Hoffenheim II mit einem 3:2 (1:0)-Erfolg bei der SGS Essen II. Paulina Krumbiegel(14.) brachte Hoffenheim in Führung, Mandy Reinhardt gelang der Ausgleich (48.). Ricarda Schaber sorgte dann mit zwei Treffern für die Entscheidung (61., 86.), auch wenn Hanna Hamdi noch einmal Ergebniskosmetik betreiben konnte (89.).

Jetzt lesen
1. FFC Frankfurt feiert 20. Geburtstag

Zwei Tore von Anstatt bei Wetzlar-Sieg

Der FSV Hessen Wetzlar kam zu einem 3:2 (2:1)-Heimsieg gegen den 1. FFC Turbine Potsdam II. Selina Heinzeroth gelang die Führung (14.), ehe Marlene Müller für die Gäste ausglich (19.). Nadine Anstatt brachte Wetzlar zum zweiten Mal in Führung, doch erneut war Müller zur Stelle und glich ein zweites Mal aus (47.). Doch auch Anstatt gelang ein zweiter Treffer (68.), der die Entscheidung brachte.

Lisa Seiler erzielt das 2:0 beim ersten Saisonsieg des FF USV Jena

Lisa Seiler erzielt das 2:0 beim ersten Saisonsieg des FF USV Jena © Holger Peterlein

Befreiungsschlag des FF USV Jena

Erstliga-Absteiger FF USV Jena gelang mit einem furiosen 6:0 (2:0)-Erfolg gegen den SV 67 Weinberg der erste Saisonsieg. Anna Weiß (7.) und Lisa Seiler (29.) sorgten für die Pausenführung. In der zweiten Halbzeit schraubten dann Merza Julević (49. Elfmeter), erneut Seiler (51.), Sandra Müller (66.9 und Maren Marie Tellenbröker (89.) das Ergebnis in die Höhe.

Remis zwischen Gütersloh und Meppen

Der FSV Gütersloh 2009 und der SV Meppen trennten sich 2:2 (0:1). Elisa Senß gelang kurz vor die Pause die Gästeführung (45.), doch Shpresa Aradini (54.) und Lia Colene Wille (72.) drehten die Partie. Maike Berentzen gelang für Meppen aber noch der Ausgleich (80.).

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kommentar schreiben