Hoffenheim verlängert mit Hartig und Lattwein

Von am 10. September 2018 – 13.09 Uhr

Frauenfußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim hat die Verträge mit seinen beiden Mittelfeldspielerinnen Isabella Hartig und Lena Lattwein vorzeitig verlängert.

Logo der TSG 1899 Hoffenheim

Logo der TSG 1899 Hoffenheim © TSG 1899 Hoffenheim

Lattwein verlängerte ihren Vertrag bis zum 30. Juni 2020, Hartig sogar ein Jahr länger bis zum 30. Juni 2021.

Anzeige

Tolle Entwicklung

„Wir freuen uns sehr, dass wir weiterhin auf die beiden setzen können“, so Ralf Zwanziger, Leiter des Frauen- und Mädchenfußballförderzentrums. „Isabella und Lena haben eine tolle Entwicklung hingelegt und wir sind uns sicher, dass sie daran anknüpfen werden und die Mannschaft auch in Zukunft mit ihren Fähigkeiten entscheidend weiterbringen werden.“

Hartig fühlt sich wohl

Isabella Hartig kam bereits zur Saison 2015/16 auf Leihbasis von FC Bayern München in den Kraichgau, nach zwei Jahren unterschrieb die 21-Jährige fest bei der TSG. „Ich fühle mich bei der TSG nach wie vor sehr wohl“, erklärt Hartig. „Ich freue mich, weiterhin mit der Mannschaft am Erreichen unserer Ziele arbeiten zu können und mein Studium in Mannheim fortzusetzen.“

Team mit großem Potenzial

Lena Lattwein wechselte im Sommer 2017 vom Zweitligist 1. FC Saarbrücken zur TSG. „Ich sehe in der Mannschaft großes Potenzial und demnach auch für mich persönlich die Möglichkeit, die nächsten Schritte zu machen, um mich in der Allianz Frauen-Bundesliga zu etablieren.“

Jetzt lesen
Stina Johannes bricht sich Sprunggelenk

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kommentar schreiben