DFB-Frauen auf WM-Kurs

44

Die deutsche Frauenfußball-Nationalelf hat nach einem Sieg auf Island beste Aussichten auf die direkt WM-Qualifikation. Svenja Huth avancierte mit zwei Treffern zur Matchwinnerin.

Die zweifache Torschützin Svenja Huth jubelt mit ihren Teamkolleginnen
Die zweifache Torschützin Svenja Huth jubelt mit ihren Teamkolleginnen © foto2press.de

Huth trifft doppelt

Svenja Huth sorgte mit ihren Toren (42.. 74.) in Reykjavik für einen 2:0 (1:0)-Sieg. Damit übernahm die DFB-Elf mit 18 Punkten die Tabellenführung in Gruppe 5 vor Island, das weiter 16 Punkte auf der Habenseite hat. Somit kann die Auswahl von Interimstrainer Horst Hrubesch am Dienstag (16.55 Uhr, ARD live) auf den Färöer-Inseln nun aus eigener Kraft die direkte WM-Qualifikation schaffen.

Lattentreffer von Däbritz

Sara Däbritz hatte in der 12. Minute mit einem Lattenschuss ein erstes Ausrufezeichen gesetzt. Nach einem Aufsetzer von Melanie Leupolz staubte Huth kurz vor der Pause zur verdienten Führung ab. Auch in der zweiten Halbzeit hatte die DFB-Elf das Spiel fest in der Hand, die harmlosen Isländerinnen waren nur einmal durch Fanndis Fridriksdóttir Distanzschuss gefährlich. Huth beseitigte dann die letzten Zweifel, als sie mit einem Drehschuss für den Endstand sorgte.

Hrubesch: „Haben es jetzt selbst in der Hand“

„Die Bedingungen waren nicht optimal aber wir haben es gut angenommen und uns gut in die Partie gekämpft. Jetzt haben wir es selbst in der Hand, das wollen wir uns nicht mehr nehmen lassen“, so das Fazit von Hrubesch.

Letzte Aktualisierung am 18.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

44
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
43 Kommentar-Themen
1 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
14 Kommentatoren
Fan2SCF KlausiBerndFanFFFan Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Bernd
Bernd

Erst HUH, dann PUH! Tolle Unterstützung des isländischen Publikums, unter anderem durch das für Island typische HUH, bei Aprilwetter im September. Die isländische Torfrau erleichterte die 1:0 Führung indem sie durch ihren Abpraller das Führungstor ermöglichte, welches zu diesem Zeitpunkt in der ersten Halbzeit aber zweifelsohne verdient war. Hatte mit der knappen Führung aber noch kein sicheres Gefühl, zumal in der zweiten Halbzeit die Pässe in die Spitze mit dem Wind oftmals zu schnell gerieten. Der schön herausgespielte Treffer zum 2:0 und die nachlassende Gegenwehr der Isländerinnen sorgten dann bei mir für Entspannung. Eine Minute vor Ende des Spiels sah… Weiterlesen »

jochen-or
jochen-or

Kaum glaubhaft, dass wir gegen eine solche Mannschaft zu Hause noch glücklich sein mussten, nicht höher verloren zu haben.
Bei denen ging ja nichts!

Sicher sind mit Demann und Doorsun jetzt bessere Innenverteidiger gefunden. Aber das war derart schwach. Kein einziger vernünftiger Angriff bzw. Konter in 90 Minuten – selbst bei Standards hatte man keine Angst.

Waren wir so gut oder die so schlecht???

Wahrscheinlich irgendetwas dazwischen.

Immerhin sah man mit dem Stellungs- und Passpiel (Spielverlagerungen – beide Seiten weit außen und mit Vorwärtsdrang besetzt) eines echten Trainers Hand.

Volker
Volker

Die Anwesenheit der DFB Prominenz zeigte schon die Wichtigkeit dieser Begegnung.. Was Frau Neumann auch ansprach. Aber das hätte Sie besser ihrem Kollegen Sven Voss sagen sollen dessen Thema in der HZ, dem Mainstream folgend, die Männer WM war, Respektlos! Bei den „Herren der Schöpfung“ ist mangelner Luxsus bei der Wahl der Unterkunft ja schon ein ernstes Thema. Und ein Spiel am südlichen Polarkreis unter solchen Verhältnissen würde sicher die Schlagzeilen füllen. Scheiß drauf! Man kann über Frau Neumann ja denken was man will, Sie ist sicher keine Stimmungsmacherin aber auch keine Schönrednerin. Was Sie über die Zukunft von Lena… Weiterlesen »

cosinus
cosinus

Super Mädels !!!
Bei dieser Stimmung u. Wetterbedingungen so ruhig und abgebrüht zu
spielen ( Demann u. Doorsun)in der Abwehr – einfach gut.Einige Male hätte ich mir gewünscht, daß der Ball zum schnellsten Mitspieler betrachtet würde. Das Auftreten der Frauen war einfach super.Die Gespräche zur Halbzeit zeigen eideutig welchen Wert der Frauenfußball hat!

Uwe
Uwe

Bitte auch die Mannschaftsaufstellungen veröffentlichen

Fan
Fan

Kann mich dem Beitrag von @Bernd voll anschließen. Ich will jetzt nicht unbedingt „ein Haar in der Suppe“ suchen aber auch in diesem Spiel es war nicht alles gut. Mit ist zum Beispiel das oftmals fehlerhafte Passspiel aus der Abwehr aufgefallen. Da landete mancher Ball in den Beinen der Isländerinnen. Aber vielleicht ist das auch dem Wind und Wetter geschuldet, lasse das mal offen?! Auch die anhaltende mangelhafte Chancenverwertung ist immer noch nicht behoben, was Horst Hrubesch zu Recht nach dem Spiel angesprochen hat. Ansonsten war das Spiel unserer Mädels weitestgehend in Oednung. Die kämpferische Einstellung stimmte vollends. Man darf… Weiterlesen »

Fan
Fan

Hallo Markus und andere Forumfreunde,
kann jemand sagen wo man am Dienstag die beiden Spiele Norwegen gegen die Niederlande und Dänemak gegen Schweden im Netz oder TV anschauen kann?

Detlef
Detlef

Es war ein Arbeitssieg, der durch mehr Ballbesitz und die größere Quantität und Qualität an Torchancen auch verdient war!!! Aber so souverän war der Erfolg dann auch nicht!!! Beide Tore fielen (aus meiner Sicht) aus leicht abseitsverdächtiger Position, auch wenn vor allem das Zweite sehr schön herauskombiniert wurde!!! Island hatte wenig Möglichkeiten, aber völlig chancenlos waren sie nicht!!! Die Abwehr wirkte zwar meistens sehr sicher, leistete sich aber auch einige Fehlpässe, und hier und da auch Stellungsfehler!!! Taktisch stärkere Gegner werden solche Fehler eher bestrafen als die diebezüglich eher limitierten Isländerinnen!!! Daher wissen wir jetz natürlich immer noch nicht genau… Weiterlesen »

Fan2
Fan2

Da ist Deutschland ja gerade nochmal so von der Schippe gesprungen… Ich schließe mich meinen Vorrednern an, kämpferisch gut, spielerisch naja… Eben das Leistungsniveau, was die N11 aktuell abrufen kann. Für mich stellt sich das Problem ähnlich dar wie bei den Männern, viel zu flache Hierarchie, keine Spielerin, die in der Lage ist, auf dem Platz den Ton anzugeben und das Spiel zu ordnen. Wenn das nicht anders wird, dann werden das im kommenden Jahr wieder drei oder mehr Qualspiele werden. Auch wenn die Weltrangliste etwas anderes sagt, Deutschland gehört aktuell nicht mehr zu den Top 5 der Welt. USA,… Weiterlesen »

CK7
CK7

@Volker Was hat CN denn über Lena G. gesagt?

Volker
Volker

Da sind sie wieder die Reiter der Apokalypse,die Verbreiter düsterer Visionen. Das Ziel ist erreicht […] . Es geht weiter. Auch ohne dem herunterbeten von alten Erkenntnissen die noch nicht einmal eure sind die ihr aber ständig wiederholen müsst . Der Trend geht in Richtung von Trainern aus dem MF diesen sexistischen Unsinn habe ich schon einmal gelesen vermutlich aus der gleichen Hand mit anderem Namen. Horst hat die Frauen wieder in die Spur gebracht daraus irgendwelche Trends abzuleiten ist Quatsch! Oder ein jämmerlicher Versuch Martina Voss-Tecklenburg von vornherein zu disqualifizieren. Sorry, den Charakter eines Fan2 kenne ich schon seit… Weiterlesen »

Rudi
Rudi

@Fan 2,
bitte um Aufklärung, was sind HAs? Und wo ist das Interview mit Nadine Kessler zu lesen?

Fan
Fan

@Detlef,
auch ich hatte den Eindruck dass Huth beim 1. Tor beim Schuß von Leupolz im Abseits stand und dann aus dieser Position aktiv ins Geschehen eingegriffen hat.
Beim 2. Tor bin ich mir weniger sicher.

Volker
Volker

Detlef: Mein Kommentar hat nichts mit dir zu tun. Deine Spielanalyse ist schon korrekt. Wo geht es hin? Feuerprobe WM. Ehrlich ,man muss auch mal akzeptieren können wenn andere Nationen besser sind. Der Umbruch hat stattgefunden wir haben eine Neue National Frauschaft dessen Entwicklung durch Fehler aufgehalten b.z,w verhindert wurde. Die Ursachen wurden nicht nur hier im Forum so oft diskutiert das man sie schon fast singen kann. Es ist schwer sich damit abzufinden,Erfolg ist kein Dauerabo. Garantie gibt es nicht. Wenn unsere Frauen bei der WM das Halbfinal erreichen und damit alle ihre Möglichkeiten ausgeschöpft wären, würde ich es… Weiterlesen »

Fan
Fan

@Volker,
auch mich würde interessieren was Frau Neumann über Gößling gesagt haben soll.

Fan
Fan

Zu Claudia Neumann als Kommentatorin, sie ist nicht besser und schlechter als ihre männlichen Kollegen. Nur sie redet sehr,sehr viel, ist vielleicht eine „Krankheit“ die manchen Frauen allgemein nachgesagt wird ( war Spass).
Ich bräuchte überhaupt keinen Kommentator,denn wenn ich im Stadion oder Fußballplatz bin habe ich ja auch Keinen und komme damit wunderbar zu Recht. Man müßte einfach den/die Kommentator/In wegschalten können ohne dass man auf die Geräuischkulisse im Stadion verzichten muss.

Michael
Michael

@Fan: „kann jemand sagen wo man am Dienstag die beiden Spiele Norwegen gegen die Niederlande und Dänemark gegen Schweden im Netz oder TV anschauen kann?“

Die Spiele DEN-SWE und ISL-CZE sind hier live zu sehen:
https://www.laola1.tv/de-de/block/fussball-live-schedule

Detlef
Detlef

@Fan, Beim 2:0 schien mir Caro Simon beim Paß von Sara Däbritz eine Idee zu weit vorn gewesen zu sein!!! Frau Neumann meinte zwar, es wäre kein Abseits gewesen, aber ich bin mir da nicht ganz sicher!!! @Volker, Natürlich sollte man es nicht nur akzeptieren, sondern vielmehr anerkennen, wenn andere Nationen besser sind als Deutschland!!! Das gebietet einfach der Sportsgeist!!! Ich frage mich dann aber immer, was haben wir denn in dieser Zeit getan??? Für mich klingen solche Feststellungen dann immer nach „Ausreden“, obwohl es ja eigentlich klar belegbare Tatsachen sind!!! Gerade die Bundesgöttin und auch Maren Meinert haben dies… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

@Rudi,
Ich glaube Sheldon meint mit HAs wohl Hausaufgaben!!! 😉

Rudi
Rudi

Danke Detlef für den Hinweis, anscheinend weis dieser Sheldon selber nicht was er da schreibt?!und es ist schon komisch welche seltsamen Typen hier in diesem Forum unterwegs sind. Da bekommt man Daumen runter wenn man z.B. fragt was HAs bedeuten und wissen will wo ein Interview zu lesen ist.