U20-WM: DFB-Frauen vorzeitig im Viertelfinale

Von am 9. August 2018 – 19.55 Uhr 41 Kommentare

Die deutsche U20-Frauenfußball-Nationalelf hat auch ihr zweites Spiel bei der U20-WM in Frankreich gewonnen und vorzeitig das Viertelfinale erreicht.

Das Logo des DFB

Das Logo des DFB ©️ DFB

In Saint-Malo kam die Auswahl von DFB-Trainerin Maren Meinert nach dem Auftakterfolg gegen Nigeria zu einem 2:0 (2:0) gegen China. Durch den 1:0-Sieg Nigerias gegen Haiti im zweiten Spiel der Gruppe ist den DFB-Frauen die Teilnahme am Viertelfinale sicher.

Anzeige

Tore von Gwinn und Freigang

Giulia Gwinn mit einem schönen Schuss (31.) und Laura Freigang per Kopf (40.) erzielten die Treffer für die DFB-Frauen, die am Montag in ihrem letzten Gruppenspiel (16.30 Uhr, Eurosport 2 live) auf Haiti treffen werden.

Fischer hält DFB-Elf auf Kurs

Bis zur Führung bot die DFB-Elf eine mäßige Leistung und fand nur selten zu einem geordneten Spielaufbau. Erst mit der Führung im Rücken wurde das deutsche Spiel flüssiger. Nach der Pause verhinderte DFB-Torhüterin Vanessa Fischer mit einer Parade einen möglichen Anschlusstreffer der Chinesinnen durch Qiwen Xie (57.).

Schlagwörter:

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

41 Kommentare »

  • Gernot Stoltzenberg sagt:

    Ess isst ganz und gar traurig wie ,man hier echte deutsche Fans ablent die,unsere deutschen Mädels unterstüzen wollen.Zum Glück ist Herr Juchen nicht so einer der , freut sich glaube ich noch echt drüber wenn, Deutschland gewinnt wenigstens.

    (-5)
  • Pauline Leon sagt:

    wenn fussball auf „die null muss stehen“ reduziert wird, gerade auf dem feld, sollte es abgelehnt werden. fussballspieler/-innen sind zu großen taten fähig. z.b. das tor von giulia gwinn überzeugt durch tatendrang, abschlußwillen und auch abschluß, auch in der vorbereitung.
    solche teams dürfen auch verlieren, wenn sie es zumindest vorher versucht haben.
    da spielt nationalität keine rolle, finde ich.

    haiti hat immer knapp verloren und auch chancen generiert, zumindest in den fifa-clips zu den spielen. also sollte das kein selbstläufer werden. und ohne oberdorf und nüsken sähe das ganze vielleicht nicht so gut aus.
    die zwei, die der u-19 gefehlt haben…

    heute hat der vfl bochum bei den msv-frauen zumindest in hz1 gezeigt, was herz bewirken kann, nämlich eine 0:1 führung der regionalligisten zur halbzeit. das tor war geil, voll in den winkel aus ca 16 metern, zumindest aus meiner position gesehen. kämper ohne hauch einer chance. die zweite hz gehörte duisburg. makas mit, im positiven sinne, brachialer offensiv-wucht hat voll überzeugt!

    (4)
  • FFFan sagt:

    @ holly:
    „ohne nachgeguckt zu haben fällt mir kein positives abschneiden bei der U20 von z.b. der usa ein.“

    Du hättest vllt. lieber nachgucken sollen… 😀

    (8)
  • Bernd sagt:

    Beeindruckendes Haiti
    „Auch wenn dem WM-Neuling der Sprung in die letzte Runde verwehrt blieb, wusste Haiti bei seinen bisherigen Auftritten zu beeindrucken, was nicht nur an den grandiosen Fans lag. Das Team machte es seinen Gegner sichtlich schwer und war immer wieder nah dran, am ganz großen Erfolg. Dies is besonders beeindruckend, wenn man bedenkt, dass mit Nérilia Mondésir (HSV Montpellier) nur eine Spielerin aus dem Kader Haitis bei einem Verein unter Vertrag steht. Darüber hinaus hat die Karibiknation drei Spielerinnen in seinen Reihen, die gerade einmal 14 Jahre alt sind. Dougenie Joseph avancierte zur jüngsten Spielerin, die je in einem Spiel der FIFA U-20-Frauen-WM in der Startelf stand.“
    Quelle: https://de.fifa.com/u20womensworldcup/news/alles-oder-nichts-zum-abschluss-der-gruppenphase

    Da ist Lena Oberdorf ja fast schon ein Oldie ;).

    Übrigens, die bisher überzeugenden und als Tabellenführer der Gruppe A bereits für das Viertelfinale qualifizierten Niederländerinnen, wurden von der deutschen U20 zwei Wochen vor der WM mit 5:1 besiegt.

    @ Gernot
    Bin mir sicher, dass sich hier sehr viele darüber freuen, wenn die deutsche U20 gewinnt. Aber Deine vorherigen Aussagen, wie z.B. deshalb stolz Deutscher zu sein, teilt nicht jeder.

    (5)
  • FFFan sagt:

    @ Bernd:
    „Übrigens, die bisher überzeugenden und als Tabellenführer der Gruppe A bereits für das Viertelfinale qualifizierten Niederländerinnen, wurden von der deutschen U20 zwei Wochen vor der WM mit 5:1 besiegt.“

    Die bisher überzeugenden Niederländerinnen sind gestern von Frankreich ziemlich ‚entzaubert‘ worden (0-4). Das ‚Highlight‘ des Tages war aber der Auftritt der Engländerinnen: die ‚Young Lionesses‘ machten aus einem 0:1-Rückstand zur Pause in einer furiosen 2.Halbzeit noch einen 6:1-Kantersieg! Das letzte Tor von L.Hemp war eines der kuriosesten, die ich je gesehen habe:

    Trotzdem ist England im Viertelfinale gegen die Niederlande nicht zwangsläufig der haushohe Favorit. Sehr viel Spannung verspricht auch das zweite Viertelfinale zwischen Gastgeber Frankreich und Titelverteidiger Nordkorea.

    Heute (16:30 Uhr, Eurosport 2) tritt Deutschland zum letzten Gruppenspiel gegen Haiti an. Unsere U20 kann, da bereits fürs Viertelfinale qualifiziert, befreit aufspielen. Deshalb erhoffe ich mir, dass sie neben dem gewünschten Ergebnis auch eine überzeugende spielerische Leistung abliefert. In Anlehnung an das offizielle WM-Motto möchte man den Mädels zurufen: traut euch endlich mal, zu glänzen! 😉

    Vorher fällt in Gruppe C die Entscheidung, wer weiterkommt. Falls die USA gegen Spanien und Japan gegen Paraguay gewinnen, muss evtl. sogar der ‚Rechenschieber‘ rausgeholt werden…

    (2)
  • Gernot Stoltzenberg sagt:

    @Bernd
    Ach so isst das. Und Was bitte soll dass den jetzt bitte heißen?Über einen Sieg freuen ja bitte aber stolz sein bitte nicht oder was anscheihnend? Ein Sieg macht sehr wohl nuhr Spas weil, ich dann stolz sein kann Deutscher zu sein. Aber man darf es ja nicht zugeben.Sonst kan ich mich ja auch freuen wenn Frankeich oder England, gewinnt. Das must du mir bitte schön schon mal erklähren.

    (-9)
  • Bernd sagt:

    @ FFFan
    Die Fifa hatte von den bisher überzeugenden Niederländerinnen geshrieben. Ich selbst konnte deren Spiele leider nicht sehen.
    Hast Du deren Spiel gegen Frankreich gesehen? Ist NL mit der ersten 11 angetreten, oder haben sie, da sie bereits für das Viertelfinale qualifiziert waren, einigen Stammspielerinnen eine Pause gegönnt?
    Auffallend ist, dass alle europäischen Mannschaften das Viertelfinale erreichen und wohl auch den jeweiligen Gruppensieger stellen.
    Kann man in Baden-W. Eurosport 2 im Internet irgendwo kostenlos empfangen? Ansonsten, allen die es sehen können viel Spaß bei den Spielen.
    @ Gernot
    Es mag ja sein, dass ein Sieg Dir nur Spaß macht, wenn Du dann stolz sein kannst Deutscher zu sein. Da geht es wahrscheinlich nicht nur mir aber anders. Kann mich ähnlich wie Pauline auch an einem schönen Spiel erfreuen, wenn Deutschland mal nicht gewinnt oder auch an Spielen ohne deutsche Mannschaft.

    (5)
  • Bernd sagt:

    @ FFFan
    Danke für das reinkopieren des Videohighlights! Hab mir gerade auch die zwei Minuten-Zusammenfassung von FRA:NL angeschaut.
    Ohne die Leistung der Französinnen schmälern zu wollen,-kenne ja nur den Ausschnitt-, sind die ersten beiden Treffer für mich fragwürdig.
    Vor dem !:0 sehe ich ein klares Foul der Französin an der Auslinie und beim 2:0 springt die Französin mit beiden Beinen ab um den Elfer zu bekommen. Verdient ist der Sieg bestimmt, aber evtl. etwas zu hoch.

    @ Gernot
    Die von Dir gewünschte Erklärung: Stolz bin ich, wenn ich selbst mal etwas Besonderes geleistet habe, z.B. wenn ich mir das selbst nicht zugetraut habe. Bei einem Sieg der Mädels freue ich mich, bin aber nicht stolz, da ich dazu nichts beigetragen habe.

    (8)
  • Zaunreiter sagt:

    @ Gernot:
    Würde ich nicht vermuten, du seist ein Troll, der extra schlecht schreibt, würde ich dir den Duden und noch ein Grammatikheft schenken. Und dir dann eine Nachsitzstunde verordnen, wo du 100x an die Tafel schreibst: „Romani ite domum“ – Halt! Nein, das war ja ein gewisser Film!
    Du schreibst 100x an die Tafel: „Ich ehre die Ähren, welche mich ernähren!“

    Aber vielleicht bist du auch nur das Alter Ego von Karls Gerd, der ist auch immer sehr patriotisch und hat trotzdem schriftliche Schwächen.

    (2)
  • Witzfigur sagt:

    In Erwartung eines schweren letzten Gruppenspiels vs. Haiti hat Bernd schonmal vorsorglich den Gegner, und das völlig zu Recht, hoch gelobt und folgte damit bedingungslos dem Statement seiner Lieblingstrainerin!
    Für mich wird dieses Spiel auch so eine Art Offenbahrungseid für unsere Mädels, den zumeist decken derartige Teams schonungslos die gegnerischen Schwächen auf.

    (-7)
  • Bernd sagt:

    off topic
    @ Zaunreiter
    FYI
    Bitte mal den Begriff Legasthenie googeln.

    (-2)
  • Bernd sagt:

    @ Witzfigur
    Du solltest etwas genauer lesen, dann hättest Du sicherlich die Quellenangabe bemerkt. Das Statement kommt von der FIFA und nicht von mir. Da ich keine Spiele von Haiti gesehen habe würde ich mir auch nicht anmaßen, dieses Team beurteilen zu können.
    Zudem stelle ich fest, dass Du nicht weißt wer meine Lieblingstrainerin ist!
    Nunja, falsche Unterstellungen bin ich von Dir leider schon gewohnt. Vielleicht mache ich ja irgendwann mal ein „Best of Witzfigurs Unterstellungen“.
    Warum Du das Wort Offenbarungseid ausgerechnet für ein Spiel verwendest, bei dem es nicht mehr um das Weiterkommen geht, erschließt sich mir nicht. Bin der Meinung, dass Spiele bei denen es um nichts mehr geht eher eine geringere Aussagekraft haben. Trotzdem, viel Spaß bei dem Spiel, falls Du es schauen kannst.

    P.S.: Den Offenbarungseid im eigentlichen Sinne gibt es nicht mehr. Stattdessen muss man seit einigen Jahren eine eidesstattliche Versicherung abgeben.

    (1)
  • Gernot Stoltzenberg sagt:

    @Zaunreiter
    Ich lehne das moderne Zeugs, eben ab. lehne mit h hab ich ausnamsweise bei google geschaut für dich.Aber sonst schreibe ich eben liber echt und unverfälscht. liber so, und ein paar fehler, als künstlich richtig gestellt und hilfslos ohne Technik. kein halbes ach so kules Englisch. eben e statt ä oder h- ok was,solls,es wird hier trotzdem deutsch geredet. Lustig machen und stolz sein auf google ist nicht meins dass, überlas ich anderen.
    @Bernd
    Ist ja ganz tol,die Erklährung. Und Wenn Frankreich gewinnt hast du ja auch nichts beizutragen,oder?Warum willst du dich,denn bei einem deutschen Sieg freuen und bei einem französischen nicht bitteschöhn. Du willst es bloss nicht sagen weil es nicht korekt findest aber,dass geht nur wenn man auch ein bischen stolz ist deutsch zu sien. Erklär doch warum freust du dich mer wenn Deutschland gewinnt als Frankreich?

    (-6)
  • Witzfigur sagt:

    @Bernd
    …und das Statement, was ich ich anspreche, stammt von der DFB-Seite und gibt die Worte der Trainerin wieder! 😀
    Deine Argumentation war auch schonmal überzeugender! Ergo, Du läßt nach bzw. zeigst erste Verschleißerscheinungen!
    Wer Deine Lieblingstrainerin isr, kann man beim Lesen Deiner Huldigungen durchaus entnehmen, ansonsten warte mit Klarnamen auf!
    Mit dem Unterstellungsvorwurf bist Du ganz gut im Geschäft, denn da bin ich ich, ebenso wie bei Fake-News einer Deiner zahllosen Favoriten. Es kristallisiert sich immer wieder heraus, Du bist der einzig Wahre, weil nur Du hast’s drauf!

    (-9)
  • KarlMai sagt:

    In der 3. Gruppe haben sich also Spanien als Gruppenerster und dahinter Japan als Zweiter qualifiziert. Spanien reichte ein 2-2 gegen die USA (hach langer 2-0-Führung), um ungeschlagen mit 7 Punkten durch die Gruppe zu gehen. Japan besiegte Paraguay 6-0 und sammelte dadurch insgesamt 6 Punkte ein.

    Bleibt nur noch der Abschluss der deutschen Gruppe. Wer qualifiziert sich im direkten Duell, China oder Nigeria?

    Deutschland hat sich für eine starke Rotation entschieden, sieh an… ich glaube, 3 sind aus der Startelf verblieben (Pawollek, Feldkamp, Freigang) ?

    (2)
  • Bernd sagt:

    @ Witzfigur
    Eine ernst gemeinte Frage! Was bezweckst Du eigentlich mit Deinen permanenten falschen Unterstellungen? Egal ob ich vom DFB gesteuert oder von diesem Portal eingesetzt sein soll, ich nicht bei den Halbfinals in Biel gewesen sein soll, mich erst ganz plötzlich für Frauenfussball interessieren soll, nicht meine eigene Meinung wiedergeben soll und vieles mehr. WAS SOLL DAS?
    In Deinem letzten post zitierst Du mich mal wieder mit einem Satz den Du erfunden hast. Du schreibst ich hätte Haiti hochgelobt. Gelogen! Ich habe eine Fifa-Meldung gepostet und auch die Quelle angegeben. Ehrlich, mir wird es zu blöd auf Deine falschen Behauptungen und Unterstellungen, sowie Deine Polemik: „Du bist der einzig Wahre, weil nur Du hast’s drauf!“ weiterhin einzugehen.
    Das wird nicht nur für mich mittlerweilen ermüdend. Es ist schade, wenn Du immer wieder unsachlich wirst und mit anderen Ansichten nicht umgehen kannst! Du darfst mir weiterhin gerne unterstellen was Du möchtest und kannst erfinden was Du willst. Zu solchen Äüßerungen von Dir schreibe ich in Zukunft maximal noch: Witz!figur.

    (3)
  • Witzfigur sagt:

    @Bernd
    Deine Unterstellung, ich würde Dir was unterstellen, ist absurd! Erst Recht, wenn man die Aufzählung liest, denn das waren ausnahmslos Fragesätze, die dementsprechend mit einem Fragezeichen endeten, was eine Behauptung völlig ausschliesst.
    Interpretiere also weiterhin unliebsame Kommentare als das, was es Dir beliebt, mir geht das jedenfalls am Allerwertesten vorbei!

    (-5)
  • Ludwig sagt:

    Bernd schrieb: „Das wird nicht nur für mich mittlerweilen ermüdend.“ Das ist aber sowas von wahr.

    (1)
  • shane sagt:

    @Bernd: „Bitte mal den Begriff Legasthenie googeln.“ es ist aber schon auffallend, finde ich, dass nationalstolz und – sagen wir – „schrift-sprachliche unorthodoxie“ recht haeufig gemeinsam auftreten. gibt’s da kausale zusammenhaenge?

    (0)
  • Bernd sagt:

    @ shane
    Da hast Du wohl recht. Aber das muss reichen, sonst kommen wir vom FFussball weg.

    (0)

Kommentar schreiben