U17-EM: DFB-Elf stürmt ins Finale

Von am 18. Mai 2018 – 19.40 Uhr 5 Kommentare

Die deutsche U17-Frauenfußball-Nationalelf hat mit einem Kantersieg gegen England das Finale der U17-EM in Litauen erreicht und damit zugleich das Ticket für die U17-WM in Uruguay gelöst.

Das Logo des DFB

Das Logo des DFB ©️ DFB

In Alytaus gewann die DFB-Auswahl nach einer starken Leistung mit 8:0 (3:0).

Anzeige

Martinez trifft dreifach

Beste Torschützin war einmal mehr Shekiera Martinez (27., 44., 61.), die weiteren Tore erzielten Kayla Rendell (23. Eigentor), Leonie Köster (30., 72.), Ivana Fuso (50.) und Vanessa Fudalla (64.).

Im Finale gegen Spanien

Im Finale geht es nun am Pfingstmontag (18 Uhr, Live-Stream auf SPORT1.de) gegen Spanien, das im zweiten Halbfinale mit 1:0 (0:0) gegen Finnland gewann. Durch den Erfolg machte die Elf DFB-Trainerin Anouschka Bernhard auch Teilnahme an der U17-WM in Uruguay perfekt, die vom 7. November bis 2. Dezember 2018 ausgetragen wird.

Schlagwörter:

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

5 Kommentare »

  • Pauline Leon sagt:

    mit bravour gegen wehrlose engländerinnen das programm durchgezogen. dafür gibts extra sternchen! insgesamt sah es ein bisschen aus wie der vfl wolfsburg in aktion.
    herzlichen glückwunsch zur qualifikation fürs finale und die wm. viel erfolg bei beidem.

    ach ja, sport1 hat es nicht geschafft, den richtigen uefa-trailer für das spiel zu zeigen. gewohnheiten lassen sich halt schwer ändern. schade, sport1.

    (7)
  • Witzfigur sagt:

    Leider sieht es derzeit so aus, das sport1 das Finale nicht live im TV zeigen wird, sondern lediglich eine 30minütige Zusammenfassung, da ist mir die Art des Trailers sowas von egal.
    Solche Kleinigkeiten sind mir dann deutlich Banane, wenn das Große und Ganze schon nicht stimmt!

    Wenn ich ehrlich bin, habe ich mir die Engländerinnen auch eher mehr auf Augenhöhe spielend vorgestellt gehabt, aber da lief bei unseren Mädels auch einiges deutlich anders als in den Gruppenspielen zuvor. Auch hatten die Young Lionesses einiges an Pech zu verkraften, was so jungen Spielerinnen selten gelingt wegzustecken.
    Auch das knappe Ergebnis im anderen HF sollte uns nicht zuviel Vorfreue auf einen sicheren Finalsieg einimpfen, denn es wird ein völlig anderes, nicht nur neues Spiel. Wer mit dem Druck am Besten umgehen wird können, hat die Chance auf den Sieg. Ein Deutschlandtrauma bei Spanien werden wir wohl kaum ausmachen dürfen, die wollen endlich mal den Bock umstoßen und uns das Nachsehen geben, wollen unsere U17 nach dem Spiel heulend auf Boden sehen. Das müssen wir mit breiter Brust und hoher Dominanz über viel Ballbesitz und Effizienz im Torabschluß im Kein ersticken, was schwer genug werden wird!

    (3)
  • shane sagt:

    „wollen unsere U17 nach dem Spiel heulend auf Boden sehen“ – bist du eine weitere inkarnation von sheldon? O.o

    (0)
  • Fan sagt:

    @Shane,

    ich glaube da tust du @Witzfigur Unrecht. Lese nochmal den gesamten Absatz oder Artikel richtig dann wirst du deine Meinung ändern.

    (2)
  • FFFan sagt:

    Falls es zum Elfmeterschießen kommt: gilt dann wieder das ‚ABBA‘-Prinzip?

    (0)

Kommentar schreiben